Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel Berlins
Das Thema hat 5077 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 104 114 124 134 144 154 164 174 184 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203   204  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 07.07.2019 08:51:10 Gelesen: 120880# 5053 @  
Hallo,

eine Ganzsache vom 16.08.1889, gelaufen von Berlin nach Dresden. Gefunden in den 35 Cent Kisten der Fa. Gärtner beim Tag der offen Tür.

Gruß
Manne


 
Tuffi Am: 08.07.2019 12:09:59 Gelesen: 120169# 5054 @  
@ iholymoses [#5050]

Hallo Reinhard,

nach der Stempelform und der Verwendungszeit könnte es sich um einen noch nicht bekannten Versuch mit der Columbiamaschine handeln. Dann sollte dieser in Berlin C 2 erfolgt sein. Möglicherweise sind rechts vom Abschlag Spuren eines Entwerters (gerade Linien) zu erkennen?

Gruß Walter
 
iholymoses Am: 08.07.2019 22:00:14 Gelesen: 119920# 5055 @  
@ Tuffi [#5054]

Hallo Walther,

Danke für die Antwort - leider ist das ganze nur ein Streifbandfragment, und ich sehe da keine weiteren Spuren:



Aber ich bin hier auch kein Experte.

Schöne Grüße,
Reinhard
 
axelotto Am: 09.07.2019 06:49:18 Gelesen: 119739# 5056 @  
@ iholymoses [#5050]

Das ist BERLIN, S.O. 26 b vom 31.12.00 KBHW Nr. 521 mit neuem Spätdatum. Das Spätdatum müsste aber Dieter "Kauli" noch bestätigen da ich mich seit Jahren nicht mehr mit diesen Stempeln befasst habe und nicht auf dem Laufenden bin.

Gruß Axel
 
kauli Am: 09.07.2019 15:37:59 Gelesen: 119550# 5057 @  
@ Manne [#5053]

Hallo Manne,

das ist der Typ mit liegenden Sternen, bekannt vom 4.6.1887-26.5.1900.

@ axelotto [#5056]

Kann ich bestätigen, ein neues Spätdatum.

Viele Grüße
Dieter
 
Tuffi Am: 10.07.2019 12:00:40 Gelesen: 119082# 5058 @  
@ iholymoses [#5055]

Hallo Reinhard,

so wie der Stempel steht, wird es sich nicht um einen Maschinenstempel handeln.

Gruß Walter
 
Altmerker Am: 11.07.2019 19:16:55 Gelesen: 118250# 5059 @  
Der Beleg spiegelt auf Vorder- und Rückansicht ein Stück DDR. Der Brief wurde aus Papiermangel nochmal intern als Rundlaufumschlag durch alle Abteilungen gejagt. Der Stempel war entsprechend alt, mit zweiziffriger PLZ und noch gut zurecht. Schließlich gab es damals in der DDR bereits vierstellige PLZ.


 
Parachana Am: 14.07.2019 19:56:47 Gelesen: 58397# 5060 @  
Hi,

hier mal wieder ein Stempel aus Obersteinbeck.



Wünsche einen schönen Restsonntag
Uwe
 
Parachana Am: 14.07.2019 20:27:50 Gelesen: 58377# 5061 @  
Hier noch einer:



Uwe
 
Gernesammler Am: 15.07.2019 19:52:10 Gelesen: 57847# 5062 @  
@ Parachana [#5061]

Hallo Uwe,

Einkreis Maschinenstempel von Berlin NW 7 * X ist ein neues Frühdatum, habe ich auch gleich mit aufgenommen. Danke fürs zeigen.

Gruß Rainer
 
joey Am: 02.08.2019 14:47:30 Gelesen: 43141# 5063 @  
@ Gernesammler [#5036]
@ Christoph 1 [#5037]

Wenn ich mich mal einmischen darf:

Der fragliche Wilmersdorf-Stempel zeigt den Unterscheidungsbuchstaben II (römisch 2). Dieser Stempel wurde 1926 in zwei Typen als Entwerter eingesetzt. Der Stempelkopf der hier gezeigten ersten Type wurde ursprünglich in roter Farbe als Postfreistempel verwendet, Ende 1920 sogar noch in schwarz. Die zweite Type taucht erst spät 1926 auf und ist am deutlich kleineren UB zu erkennen.

Die Verwendung der Bochmann Serie 52 in Wilmersdorf ist für mich ebenfalls neu.

Grüße aus Berlin,
Jörg
 
DERMZ Am: 03.08.2019 16:59:11 Gelesen: 42499# 5064 @  
Guten Samstag

vielleicht etwas Neues?



Bestellt / vom / Postamte 16 / 6.5.04 / 7¼ - 8¾V.

Beste Grüße aus dem südlichen Süden, wo schon seit Wochen gefühlt keine Post mehr zugestellt wird.

Olaf
 
Parachana Am: 06.08.2019 13:49:24 Gelesen: 40046# 5065 @  
Hi,

hier mal wieder 2 neue Stempel, habe Beide in die Datenbank eingetragen.



Auf zum weiteren suchen
Uwe
 
DERMZ Am: 10.08.2019 08:05:20 Gelesen: 37204# 5066 @  
Guten Morgen,

wohl kein neues Datum, aber doch ein schöner Stempel auf passender Ansichtskarte



BERLIN - ZENTRALFLUGHAFEN / 4.9.35 / a




Beste Grüße Olaf
 
webpirate Am: 15.08.2019 10:10:25 Gelesen: 34741# 5067 @  
Heute mal drei die ich noch auf losen Marken habe

BERLIN- / o / SCHÖNEBERG 1 / 3.1.26



BERLIN SW / * 68 c / 29.10.30



BERLIN SW / * 11 b / 29.9.30



Gruß
Denis
 
kauli Am: 15.08.2019 20:27:48 Gelesen: 34538# 5068 @  
@ DERMZ [#5066]

Hallo Olaf,

ja, das Datum liegt in der bekannten Verwendungszeit. Aber die AK ist toll

@ webpirate [#5067]

Hallo Denis,

der Schöneberger ist knapp daneben, Frühdatum der 15.6.26.

Die anderen sind mittendrin in der bekannten Verwendungszeit.

Viele Grüße
Dieter
 
epem7081 Am: 23.08.2019 19:41:54 Gelesen: 28777# 5069 @  
Hallo Berlinfans,

an dem kürzlich erworbenen Beleg finde ich interessant: Ein Brief, zwei Postämter, vier verschiedene Stempel - alles in Berlin!



Aufgegeben wurde der Brief am 31.8.1969 um 14 Uhr beim Postamt 1 BERLIN ZENTRALFLUGHAFEN. Vermutlich eine wichtige Botschaft an den Rechtsanwalt. Das hat natürlich Einschreiben und Eilzustellung notwendig gemacht, wie es die entsprechenden Aufkleber zeigen.



Auf der Briefrückseite wird die anschließende Weiterbearbeitung um 15 Uhr im gleichen Postamt mit einem Werbestempel mit geflügeltem Berliner Wappentier von Hand belegt. Dann wird es eine kurze Nacht, denn am 1. September um 2 Uhr liegt der Brief beim Postamt 1 BERLIN FA 1.- Berlin schläft nie - Der endgültige Übergabestempel fällt dann im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Rahmen. Was ich zunächst für den Eingangsstempel vom (F)inanz(A)mt gehalten habe, ist wohl doch dem Postamt FA 1 BERLIN zuzuordnen, auch wenn mich die dortige Datumsangabe: 1969 IX 1 07:44 recht irritiert hat



Berliner Postexperten wird dies aber vermutlich nicht sonderlich überraschen - oder?

Auf Eure Reaktionen bin ich gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
hannibal Am: 29.08.2019 17:32:56 Gelesen: 25299# 5070 @  
Auf einem Ortseinschreiben gibt mir der nachfolgende Stempel von BERLIN 106 c 28.10.48 ohne Uhrzeit Rätsel auf.



Uhrzeit abgeschliffen oder abgenutzt?

Viele Grüße
Peter
 
Parachana Am: 01.09.2019 18:10:25 Gelesen: 24438# 5071 @  
Hallo,

dann mache ich mal mit den Fragen weiter.

Wie stelle ich diesen Stempel in der Datenbank ein? Handrollstempel oder Maschinenrollstempel?



LG
Uwe
 
Parachana Am: 01.09.2019 18:38:02 Gelesen: 24434# 5072 @  
Noch eine kurze Frage zu diesem Stempel.



Wie lauten die Unterscheidungsbuchstaben? nn oder nh
 
Christoph 1 Am: 02.09.2019 00:35:10 Gelesen: 24406# 5073 @  
@ Parachana [#5071]

Hallo Uwe,

das ist weder ein Handrollstempel noch ein Maschinenrollstempel (den Begriff gibt es m.E. auch nicht), sondern ein Bandstempel (Maschinenstempel) des Postscheckamtes in der (Ost-)Berliner Clara-Zetkin-Straße. Vermutlich ist es - analog zu den Maschinenstempeln des West-Berliner Postscheckamtes - eine Maschine des Herstellers Velopost.

@ Parachana [#5072]

Meiner Meinung nach liegt hier der UB nn vor.

Viele Grüße
Christoph
 
Christoph 1 Am: 02.09.2019 00:47:47 Gelesen: 24402# 5074 @  
@ epem7081 [#5069]

Hallo Edwin,

ein schöner Beleg, der ja übrigens gerade ganz aktuell seinen 50. Geburtstag feiern durfte. Wie Du schon richtig vermutet hast, handelt es sich bei dem Zeilenstempel mit der "seltsamen" Datums-Anordnung um den Eingangsstempel des Fernamtes (zuständig für die Bearbeitung aller Sendungen im Schnellverkehr). Er weist auch rechts eine Uhrzeit auf (hier: 7:44 Uhr), deshalb wird diese Art von Stempeln auch als Minutenstempel bezeichnet. Sie kommen in Berlin auch bei der Rohrpost vor.

Viele Grüße
Christoph
 
kauli Am: 02.09.2019 17:01:14 Gelesen: 24355# 5075 @  
@ hannibal [#5070]

Hallo Peter,

der Stempel mit ausgebalkter Uhrzeit kommt häufig vor. Allerdings auf Einlieferungsscheinen, Postsparbücher u.ä. wo Tag, Monat und Jahr genügten. Als Aufgabestempel, wie auf Deinem Brief eher selten.

Zeig doch bitte mal den kompletten Brief, würde ich mir gerne in meine Datei speichern.

Viele Grüße
Dieter
 
hannibal Am: 02.09.2019 20:29:28 Gelesen: 24336# 5076 @  
Hallo Dieter,

nachfolgend der scan des Briefes, der aus einer Landkarte hergestellt wurde - sieht man beim Blick ins Innere schön. Dokumentiert die Materialknappheit der damaligen Zeit.

Und er enthielt auch den Original-Einlieferungsschein auch mit dem Stempel BERLIN N 106 c vom 28.10.48.



Rückseitig Stempel BERLIN-SPANDAU 1 l 31.10.48.-9 den ich auch gleich gescant habe.



Relativ lange Laufzeit innerhalb Berlins oder?

Viele Grüße
Peter
 
kauli Am: 02.09.2019 23:17:43 Gelesen: 24319# 5077 @  
@ hannibal [#5076]

Hallo Peter,

besten Dank. Ich denke mal, dass es ein Sammlerbrief war der zusammen mit dem E-Zettel abgestempelt wurde. Die Laufzeit ist in der Tat recht lange für Berliner Verhältnisse.

Viele Grüße
Dieter
 

Das Thema hat 5077 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 104 114 124 134 144 154 164 174 184 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203   204  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.