Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Private Mitglieder Notizen
Das Thema hat 821 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32   33  oder alle Beiträge zeigen
 
volkimal Am: 03.07.2018 17:42:30 Gelesen: 14565# 797 @  
@ DFP14-18 [#796]

Hallo Uli,

falls Du noch ein anderes Email-System benutzt, kannst du von dort aus mailen. Meine GMX-Adresse funktioniert einwandfrei.

Viele Grüße
Volkmar
 
Richard Am: 03.07.2018 21:45:35 Gelesen: 14453# 798 @  
@ DFP14-18 [#796]

Muß also im System liegen

Hallo Uli,

es liegt nicht im System. Deine Philaseiten Mails sind auf "nein" gestellt, also nicht aktiviert.

Einfach umstellen, dann wird der Versand und Empfang auch funktionieren.

Schöne Grüsse, Richard
 
Mondorff Am: 08.07.2018 10:45:27 Gelesen: 13608# 799 @  
Leider muss ich den Forum-Mitgliedern mitteilen, dass Herr Helmut Kuhle (heku49) verstorben ist. Helmut war im Forum besonders beim Thema Mineralogie und beim Sammelgebiet Luxemburg aktiv.

Er war Philatelist und er wird uns fehlen.

DiDi
 
quinte Am: 09.07.2018 21:27:23 Gelesen: 13108# 800 @  
@ Ron Alexander [#1]

Ich wollte in Sachen Württemberg eMail-Kontakt aufnehmen, fand aber nicht einmal auf Ihrer Webseite ein Impressum, aber den Hinweis "so senden Sie mir doch einfach eine E-Mail." Wohin?

Mit quintischen Gruß
 
Ron Alexander Am: 10.07.2018 08:48:37 Gelesen: 13069# 801 @  
@ quinte

Neben Impressum steht E-Mail. Habe die Mailadresse hier im Forum mal öffentlich gemacht, müsste nun unter meinem Profil einsehbar sein.

Danke und Gruß,
Ron
 
ginonadgolm Am: 10.07.2018 12:58:07 Gelesen: 13042# 802 @  
@ Ron Alexander [#801]

Hallo Ron!

Leider sind Impressum und E-Mail auf deiner Hompage so gut wie nicht zu erkennen. Schwarz auf dunklem Hintergrund ist sehr unglücklich.

Beste Grüße von einem, der lange gesucht hat
Ingo
 
quinte Am: 10.07.2018 16:22:39 Gelesen: 13014# 803 @  
@ ginonadgolm [#802]
@ Ron Alexander [#801]

Ja, super, mit dem Hinweis auf den dunklen Hintergrund bin ich mit dem Curser auch noch einmal diesen abgefahren, nun mit Erfolg! Danke!
 
Wim Ehlers Am: 05.08.2018 16:35:32 Gelesen: 9735# 804 @  
Tja, die Gesundheit - und ich hatte mich wirklich auf den Tauschtreff gefreut.

Am Donnerstag wurde ich als Notfallpatient ins Krankenhaus eingeliefert. Ein über 5 cm großer Blasen-Tumor wurde entdeckt und weggeschnitten. Gottseidank gutartig, so dass ich heute, am Sonntag-Nachmittag wieder nach Hause durfte.

Nun will ich es aber wissen und am 1. September wirklich dabei sein.

Beste Grüße
Wim
 
jahlert Am: 05.08.2018 18:12:16 Gelesen: 9705# 805 @  
@ Wim Ehlers [#804]

Weiterhin gute Genesung, Wim!

Beste Grüße aus dem sonnigen Sauerland
Jürgen
 
Cantus Am: 08.08.2018 13:45:04 Gelesen: 8967# 806 @  
@ jahlert [#805]

Hallo Wim,

auch von mir alles Gute zur möglichst baldigen Genesung. Bei uns "Alten" will der Körper leider nicht mehr so, wie er eigentlich funktionieren sollte. Das ist auch der Grund, warum ich mich hier in diesem Thema zu Wort melden wollte.

Mein Zeitmanagement funktioniert nicht mehr.

Ich nehme gegenwärtig jeden Tag acht verschiedene Medikamente ein, damit ich nicht den ganzen Tag als hilfloses Bündel Schmerzen irgendwo in einem Pflegebett verbringen muss. Diese vielen Medikamente haben aber auch Nebenwirkungen und die für mich wesentlichste davon ist ein nicht steuerbares Schlafbedürfnis. So bin ich irgendwann gestern abend nach dem Einloggen im Forum eingeschlafen und heute morgen das erste Mal gegen 6.00 Uhr mit stark schmerzender verdrehter Halswirbelsäule wach geworden. Diesen Schmerz, den die Medikamente nicht unterdrücken, habe ich jetzt so gegen 12.00 Uhr einigermaßen unter Kontrolle, auf dass ich mich auch um andere Dinge und nicht nur um meinen Körper kümmern kann. Nun bleiben mir etwa 10 Stunden für Anderes.

Davon opfere ich jeden Tag mindestens eine Stunde für die Philaseiten, für's Einscannen, Formatieren, Beiträge schreiben und insbesondere für die Rundsendungen, meistens aber mehr.

Dann rufen mich jeden Tag verschiedene Leute an, die ich überwiegend im Forum kennengelernt habe. Diese Anrufe kosten mich täglich im Schnitt 2 Stunden meiner knappen Wachzeit.

Unser Grundstück ist knapp 1.600 qm groß und mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Bäumen, Sträuchern, Wildpflanzen, Obst, Gemüse und auch Blumen bewachsen - und hat von oben seit über vier Monaten nur an zwei Tagen Regen erlebt. Die Pflege und insbesondere Bewässerung des Grundstücks kostet mich jeden Tag mindestens zwei Stunden, oft aber mehr.

Die Versorgung durch den Pflegedienst, die Körperpflege und die Mahlzeiten dauern weitere zwei Stunden.

Es bleiben regelmäßig also drei Stunden für Anderes. Dazu gehören Schreiben an Ämter, Pflege der eigenen Sammlungen, etwas Fernsehen, ab und zu Surfen im Internet, Arztbesuche, ab und zu aushäusiges Essengehen, gelegentlich Besuche empfangen, Zeit mit der Ehefrau verbringen, Katzen und Igel versorgen, Artikel für Fachzeitschriften fertigen, Musik hören und Musikveranstaltungen vorbereiten, lesen, diverse Hausarbeit (meine Frau ist auch nicht mehr gesund) und Anderes mehr.

Wie man es auch dreht und wendet, die täglich verfügbare Zeit reicht einfach nicht mehr. Ich bin deshalb in der letzten Zeit seltener als Beitragsschreiber im Forum (lesen kann ich auch, ohne mich einzuloggen). Außerdem bitte ich die diversen Anrufer zu berücksichtigen, dass mir nur selten nach langdauernden Gesprächen zumute ist, denn meistens drücken im Hintergrund schon diverse Pflichten, die erledigt werden müssen. Und wer mit mir tauschen will oder mir Mails zuschickt oder sonstwie Kontakte sucht, muss ganz einfach eine Menge Geduld haben, denn auch sein Anliegen muss irgendwie zusätzlich in diesen drei Reststunden mit eingebunden werden.

Jetzt, nach der knappen Stunde des Schreibens, bin ich schon wieder so müde, dass mein Körper nach Schlaf zumute ist, aber auch wenn ich dem jetzt nicht nachgebe, so bin ich in dem halbwachen Zustand doch auch nicht zu Wichtigem fähig.

Seid also bitte so nett und nehmt darauf Rücksicht - oder kommt auf ein paar Tage her und helft bei manchen Tätigkeiten, die viel, viel Zeit kosten. Das Oderbruch ist zwar eine weitgehend sehr flache Landschaft, ähnlich den Gebieten in Ostfriesland mit immer wieder kleinen Kanälen und Wasserläufen, für Radfahrer aber gut geeignet, zumal es ausgebaute Radwanderwege und auch ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Das Gebiet liegt nordöstlich zwischen Berlin und der deutschen Ostgrenze, die von der Oder gebildet wird.

Lediglich der öffentliche Nahverkehr ab Berlin zu uns, egal ob Bahn oder Bus, ist nicht so, wie Städter es gewohnt sind. Ab Berlin mit der Bahn dauert es bis zu uns mindestens zwei Stunden (Luftlinie vielleicht 60 km), vom Bahnhof bis zu unserem Haus sind es dann nur noch 6 km zu Fuß. Mit dem Bus dauert es ab Berlin mit Sicherheit länger, zumal nur morgens und abends je ein Mal ein Bus unser Dorf anfährt. Und ein Taxi, wie man es aus der Stadt gewohnt ist, gibt es bei uns nicht. In der Kreisstadt Seelow existieren drei Taxen, die fahren aber nur tagsüber und Seelow ist etwa 15 km entfernt, das wird dann eine teure Anfahrt. Es gibt zwar auch zwei private Transportunternehmen mit PKW, da muss man die Fahrten aber mindestens sieben Tage vorher anmelden, da sonst keine Kapazitäten verfügbar sind.

Ich denke mal, die beschriebenen Transportmöglichkeiten treffen auch auf viele andere ländlichen Regionen in Deutschland zu, die Besonderheit bei uns liegt aber darin, dass das Gebiet am östlichen Rand der Republik liegt und nicht irgendwo mitten in Deutschland, also eher schlecht erreichbar ist.

Für dich, Wim, hoffe ich, dass deine Krankheit nach einer gewissen Zeit der Rekonvaleszenz restlos ausheilt, was bei mir leider nicht der Fall sein wird, aber gemeinsam mit den vielen Anderen, die unser Hobby teilen, werden wir sicherlich noch viele nette Stunden im Rahmen der Philatelie verbringen.

Viele Grüße
Ingo
 
Wim Ehlers Am: 08.08.2018 16:03:35 Gelesen: 8890# 807 @  
Lieber Ingo,

gerne denke ich an unsere Begegnung bei "Martinus" in Herne vor einigen Jahren zurück und die vielen Kontakte danach per Telefon und hier im Forum. Niemand hier im Forum hat mein Wissen zu bestimmten Themen (Ganzsachen, Flugpost, UdSSR etc.) mehr bereichert, als Du mit Deinen enormen Kenntnissen. Und viele dieser Kenntnisse sind in diesem Forum gut aufgehoben, weil sie so auch der Nachwelt zur Verfügung stehen werden.

Glücklicherweise ist es mir in den letzten Jahren gelungen, zweien meiner drei Enkel die Philatelie nahe zu bringen (21 und 25 Jahre alt), so dass die Frage, was passiert mit meiner Sammlung "nach mir" gut gelöst ist.

Was meine Krankheit betrifft, habe ich mich mit ihr arrangiert und versuche, bestmöglich damit umzugehen, ohne jegliche Angst. Spätestens seit unserem damaligen Treffen habe ich mir Dein Umgehen mit Krankheiten irgendwie zum Vorbild genommen.

Lächeln muss ich gerade, weil ich daran denke, wie Du mit der drohenden Überflutung Deines Anwesens umgegangen bist. Ganz toll.

Liebe Mitleser, manchmal wird es selbst in unserem Forum ganz einfach emotional.

Beste Wünsche und Grüße
Wim
 
Rore Am: 08.08.2018 20:58:28 Gelesen: 8738# 808 @  
Hallo Wim,

schön, dass es Dir wieder einigermaßen gut geht und freue mich wieder am 1. September auf Essen.
 
EdgarR Am: 10.08.2018 16:50:53 Gelesen: 8309# 809 @  
Hurra, mein DV-Zentrum ist wieder heile!

Man fühlt sich heutzutage ja fast schon gerade als wie amputiert, wenn das damische PC-G'raffl plötzlich nimmer mag. Na egal, etzat geht's wieder. Alles heile.

(bis zum nächsten Mal...Grrrr!)
 
Cantus Am: 17.08.2018 21:59:40 Gelesen: 7578# 810 @  
@ EdgarR [#809]

Hallo Edgar,

du sprichst mir aus dem Herzen. Nach gut drei Wochen habe ich endlich wieder Freeway-Paketkarten im Haus und kann nun nächste Woche darangehen, zwei Kartons mit Kiloware, zwei Kartons mit Literatur, zwei Kartons mit deutschen Belegen und einen Karton mit nur ausländischen Belegen zusammenzupacken und auf die Reise zu schicken, alles nur für Mitglieder dieses Forums.

Seit etwa zehn Tagen wird an der Vorderfront unseres Hauses gebaut und dabei stellte der Handwerker fest, dass das Fenster im Obergeschoss morsch ist, also musste ganz schnell ein neues Fenster her. Gleichzeitig erzählte mir mein Laptop, dass eine Verbindung mit dem WLAN nicht mehr möglich sei. Also habe ich eine Menge herumtelefoniert und nach einigen Tagen waren beide Probleme aus der Welt geschafft Dabei habe ich gelernt, dass das WLAN-Problem ein Hardwareproblem war.

Immerhin habe ich in den Tagen ohne Internetzugriff reichlich Belege eingescannt. Beim Transport des neuen Fensters wurde dann mein Treppenlift so beschädigt, dass ich nicht mehr die Toilette aufsuchen konnte. Nun ist aber auch dieses Problem gelöst und morgen findet bei mir in der Bibliothek mit schöner Musik und allerlei Gebäck ein gemütlicher Nachmittag mit Freunden statt. Die vielen Probleme haben meine ohnehin schon strapazierten Nerven nicht gerade geschont, aber ich hoffe, dass ich ab morgen Abend wieder mehr Zeit für die Philatelie investieren kann.

So war der plötzlich fehlende Internetzugriff zwar ein mich massiv belastendes Problem, denn hier auf dem Land merkt man dann sehr schnell, wie sehr isoliert man letztlich wohnt, aber trotzdem wollen meine Frau und ich hier nicht weg und wie man sieht, lassen sich letztlich alle Probleme auch hier draußen irgendwie lösen.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 26.08.2018 11:56:29 Gelesen: 6749# 811 @  
@ Cantus [#810]

Hallo,

ich habe in den letzten Tagen sieben Pakete zusammengestellt und gepackt, mehr schaffe ich zur Zeit einfach nicht, zumal mir die Druckerfarbe für die Begleitpapiere ausgegangen ist. Wegen akuter Erkrankung muss ich einige Zeit aussetzen und melde mich hier zurück, wenn ich wieder voll einsatzfähig bin.

Viele Grüße
Ingo
 
Parachana Am: 26.08.2018 12:03:39 Gelesen: 6738# 812 @  
Hallo Ingo,

ich wünsche Dir gute Besserung. Hoffe das es Dir bald wieder gut geht.

In diesem Sinne alles Gute
Uwe
 
wajdz Am: 26.08.2018 22:14:59 Gelesen: 6591# 813 @  
Der Medizinmann hat befürwortet, die Kasse hat genehmigt und ich bin ab dem 27.8. für 3 Wochen Kurpatient. Wenn das Internet in Mecklenburg-Vorpommern zu empfangen ist, lese ich in den Philaseiten weiter mit. Beiträge sind aber erst wieder in der zweiten Hälfte September zu erwarten.

Bis dahin bleibt oder werdet gesund, wie ein populärer Showmaster zu sagen pflegt,
wünscht Euch Jürgen -wajdz-
 
merkuria Am: 26.08.2018 22:27:47 Gelesen: 6578# 814 @  
@ wajdz [#813]

Wünsche Dir einen guten Verlauf der Kur damit Du Mitte September noch frischer beim Verfassen Deiner tollen Beiträge bist!

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Shinokuma Am: 30.08.2018 20:06:03 Gelesen: 5078# 815 @  
Hallo Winfried,

da Du keine E-Mail-Adresse hinterlassen hast, versuche ich es mal auf diesem Wege.

Gibt es noch irgendetwas zu diesem, Deinem Sammelgebiet, was ich Dir anbieten könnte, oder bist Du schon vollständig und wunschlos glücklich?

Beste Grüße
Gunther

Beispiel:



[Redaktionell verschoben aus dem Thema "Motiv: Brandenburger Tor, Ansichtskarten, Belege, Stempel", bitte keine Angebote im Hauptforum]
 
Siegmarer Am: 02.09.2018 12:40:51 Gelesen: 5823# 816 @  
@ Richard [#770]

Seit ein paar Tagen ist der Delcampe-Account geschlossen.

https://www.delcampe.net/de/sammlerobjekte/user/profile/753061-baerandre
 
skribent Am: 10.09.2018 16:19:09 Gelesen: 6199# 817 @  
@ mausbach1

Soeben habe ich erfahren, dass Claus einen sehr folgenreichen Schlaganfall erlitten hat und sich in einer Klinik befindet.

Ich habe ihm schon die besten Genesungswünsche übermitteln lassen und hoffe, sie sind wirkungsvoll.

Denn ohne seine Kommentare ist das Thema "Brücken" doch ein bisschen dünn!

Franz
 
Seku Am: 10.09.2018 19:34:32 Gelesen: 6155# 818 @  
@ skribent [#817]

Danke für die unschöne Nachricht. Hoffen wir, dass Claus bald wieder genesen wird, vielleicht kommen dann außer Kommentaren auch mal Bilder ?

Die Genesungswünsche gingen per e-mail schon auf den Weg.

Günther
 
Cantus Am: 15.09.2018 23:23:17 Gelesen: 3904# 819 @  
@ Cantus [#811]

Hallo zusammen,

ich habe gestern meinen operationsbedingten Notaufenthalt in einem Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt abgebrochen und mich nach Hause bringen lassen, um dort meine Genesung fortzusetzen. Gegenwärtig habe ich als Rechtshänder immer noch eine rund 5 cm lange und recht tiefe Wunde an der rechten Innenhand, weshalb mir u.a. die Mausbedienung noch erhebliche Probleme bereitet. Ich bin deshalb zwar wieder ab und zu im Forum, werde mich aber eine ganze Zeit noch mit regelmäßigen Beiträgen zurückhalten und bitte alle, die irgend etwas von mir wollen, mich noch die nächsten rund zwei Wochen möglichst wenig zu kontaktieren.

Mit besten Grüßen
Ingo
 
Michael Mallien Am: 16.09.2018 07:31:01 Gelesen: 3831# 820 @  
@ Cantus [#819]

Gute Besserung, Ingo.

Viele Grüße
Michael
 
Cantus Am: 28.09.2018 00:04:18 Gelesen: 2346# 821 @  
@ Cantus [#819]

Meine völlige Genesung schreitet nur langsam voran, es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis ich im Rahmen der Philatelie wieder voll einsatzfähig bin. Daher heute mal etwas ganz Anderes.

Falls jemand, der/die bereits heute hier im Forum registriert ist, klassische Musik mag und am 6.10. zufällig im Großraum Berlin ist, so ist er/sie herzlich eingeladen, an meinem nächsten Musiknachmittag teilzunehmen. In unserer Bibliothek wird ab etwa 15.00 Uhr Klaviermusik (von CD) voraussichtlich von Theodor Leschetzky, Johann Peter Pixis, Franz Liszt, Muzio Clementi, Emile Waldteufel, Theodor Kirchner, Ignaz Brüll, Johann Sebastian Bach und Marc André Hamelin zu hören sein. Dazu gibt es Tee, Gebäck und anregende Gespräche mit netten Leuten bis in den Abend hinein.

Wer mich an dem Tag per Telefon erreichen möchte, sollte das dann ab etwa 14.30 nicht mehr versuchen, da ich dann anderweitig gebunden bin und deshalb Telefongespräche nicht annehmen werde.

Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 821 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32   33  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.