Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Austellungen: Was kann in der Zukunft verbessert werden ?
doktorstamp Am: 18.02.2008 14:33:23 Gelesen: 4152# 1 @  
Das die Zahl derer, die ausstellen, zurückgeht ist mir bewusst. Das Problem wurde in England anders gehandhabt in dem die Regelung 'gelockert' wurde.

Natürlich gab es die Sturen, dass alles doch beim Alten bleiben sollte. Solche haben leider das öffentliche Bild der Philatelie versinnbildlicht, geprägt und gefordert. Dem muss ein Ende gemacht werden.

- Erstens die Ausstellungsregeln 'lockern', und/oder vereinfachen. Das 'Es muss so gemacht werden', fällt sofort weg.

- Zweitens neue jüngere Juroren ausbilden/einsetzen.

- Drittens den Ausstellerpaß wegschaffen. Man kann immer eine Pauschale entrichten.

- Viertens Ausstellungsgebühren auch wegschaffen oder erheblich senken besonders bei den ersten Ausstellungsstufen.

- Fünftens es gibt Mittel und Wege einem zu erklären was er/sie 'falsch' gemacht hat, anstatt auf laute Verstöße zu verweisen. Man sollte junge neue Sammler fordern und nicht gleich klein machen.

Ich bin wie einige es hier wissen Juror, allerdings nur auf nationale Ebene. Als ich zum Juror erhoben wurde, ist mir von einem Landessrichter ein guter Tipp erteilt worden, "be fair, be constant". Zu Deutsch etwa, "sei fair, und sei gleichhandelnd".

Die Meinungen anderer würde ich gerne hören.

mfG

Nigel
 
Henry Am: 18.02.2008 19:28:01 Gelesen: 4147# 2 @  
@ doktorstamp [#1]

Hallo Nigel,

ich selbst habe bisher nur wenige Mal innerhalb einer Vereinsausstellung etwas aus meinem Fundus gezeigt, aber immer nur dann, wenn ich in der Darstellung frei war.

Mir persönlich liegt es nicht, mich an Formalitäten orientieren zu müssen, auch wenn ich einsehe, dass solche vorhanden sein müssen, um eine bestimmte Qualität sichern zu können.

Ich bin allerdings auch schon des öfteren von Rang-ausstellenden Sammlern dahingehend belehrt worden, dass ich dies und jenes so nicht machen dürfe, weil es dann sowieso keine Punkte bringen würde. Das war für mich insofern abstoßend, dass ich irgendwo das Punktehaschen im Vordergrund sah, nicht die Freude an der Sammlung und den Präsentationsstolz. Das aber wäre für mich ein Maßstab für die Beteiligung an einer Ausstellung.

Ganz klar ist für mich, dass aus einer ausgestellten Sammlung erkennbar sein muss, dass sich der Sammler mit seiner Sammlung intensiv auseinandergesetzt hat. Wie er das dann an die Betrachter rüber bringt, das sollte ihm aber freier möglich sein.

Ich sehe dann allerdings auch das Problem der Bewertung von Sammlungen, die ja neutral sein sollen und wägbare Unterschiede gewichten sollen. Hierfür braucht man dann doch wieder Kriterien, an denen man das Ganze festmachen kann.
 
AfriKiwi Am: 19.02.2008 06:12:18 Gelesen: 4138# 3 @  
@ doktorstamp [#1]

Das ist ein Schritt in der richige Richtung aber ich befürchte schon zu spät.

Die alte Garde will jetzt 'Super Gold' in Hong Kong statt ihr schon erreichtes 'Gold' in London. Solle man es Ihnen nicht erlauben ?

Wie wir schon durch das Netz Surfen finden wir schon tolle eigene Schöpfungen des einen oder anderen Sammlers Exponat. Dieser Sammler kennt sein Gebiet und auch Rechner um sein Lieblingshobby allen zu zeigen.

Er gibt sich selbst Punkte nach seinem eigenen Vermögen, er verbessert und verbreitet sein Exponent. Vieles kann darüber zum Lob gesagt werden und alles geschieht bei seinem 'Arbeitsplatz' ohne die Marken die Weltgeschichte rum zu schleppen.

Ich kann schon sehen dass in der Zukunft kaum noch Austellungsmaterial durch die Welt wandern von eine internationalen Ausstellung zur anderen. Alles kann so zur Ausstellung gebracht werden über das Netz.

Regeln werden auch dafür nötig sein, wie immer aber auf einer ganz anderen erleichterten Basis.

Die Marken kann dann kein Juror untersuchen ob da 100% Original oder 50% nachgummiert wurde ! Alles Hokus-Pokus und die Betrüger werden auch so indentifiziert.

Wieder mal ist der Grundgedanke 'Austellung' via Internet ohne Stress was da alles drum und dran hängt.

Ich glaube so in der Zukunft wie schon heute, viel mehr Top Austellungssamlungen zu sehen sein werden im Netz und jeder kann in Ruhe kritisieren oder bewundern.

Wer braucht da ein Knoblauchatem eines Juror's um Dir zu erzählen das Du 5 Punkte verloren hast wegen der falschen Marke und so Dein 'Super Gold' nicht bekommst !

Erich
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.