Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Belege deutschsprachiger Versicherungsunternehmen
Das Thema hat 63 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
uli Am: 24.06.2021 16:13:25 Gelesen: 1921# 39 @  
@ mausbach1 [#38]

"Heute ist die D.A.S. die Marke für Rechtsschutz in der Ergo Versicherung AG."

Dieser einleitende Satz bei Wikipedia ist unglücklich. D.A.S. ist eine der Marken für Rechtsschutz im ERGO-Konzern, aber nicht die einzige. Wer sich den Artikel durchliest sieht auch, dass die Aussage "die Marke" im Widerspruch zum letzten Satz unter "Geschichte" steht.

Die Marke D.A.S. wurde in Deutschland vor ein paar Jahren von der ERGO aufgegeben. Rechtsschutzversicherungen werden hierzulande seitdem unter der Marke ERGO vertrieben und verwaltet. Eine Zeitlang existierte die Marke D.A.S. noch für die Rechtsschutz-Leistungsabwicklung. Im Ausland tritt die ERGO hingegen bei Rechtsschutzversicherungen auch heute noch vereinzelt unter dem Markennamen D.A.S. auf, z.B. in Österreich und Italien.

Gruß
Uli
 
mausbach1 Am: 26.06.2021 09:50:28 Gelesen: 1900# 40 @  
Der LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a. G. gehört zu den 20 führenden Erstversicherungsgruppen sowie zu den größten fünf Kfz-Versicherern in Deutschland. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in der Stadt Münster.



Die LVM-Unternehmensgruppe bietet ein vollständiges Produktportfolio aus den Bereichen Versicherungen, Vorsorge und Finanzdienstleistungen an. Rund 3,7 Millionen Privatpersonen und Firmen sind in diesen Angelegenheiten Kunde bei der LVM Versicherung und haben rund 12,7 Millionen Verträge abgeschlossen.[1]

Die Ergo Group Aktiengesellschaft (eigene Schreibweise ERGO) ist ein international tätiger Versicherungskonzern mit Sitz in Düsseldorf, der rund 27.000 angestellte Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Hinzu kommen rund 11.400 hauptberufliche Vertreter. Ergo gehört zur Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München (Munich Re), einem der weltweit führenden Rückversicherer.



Die Ergo Group ist mit ihren Tochtergesellschaften auf allen Feldern der Erstversicherung tätig. Dazu zählen die Bereiche Lebensversicherung, Kompositversicherung (Sach-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung), Krankenversicherung und Reiseversicherung.[2]

Die Barmenia Versicherungen (kurz: Barmenia) sind eine unabhängige Versicherungsgruppe mit Sitz in Wuppertal, von deren Stadtteil Barmen sich der Name der Versicherung ableitet.



Die heutige Barmenia Krankenversicherung AG wurde 1904 ursprünglich als Gewerbekrankenkasse zu Leipzig gegründet. Das Geschäftsgebiet war zunächst auf die Kreishauptmannschaft Leipzig begrenzt. 1905 firmierte die Kasse auf Friedrich August Bürgerliche Versicherungsbank a. G. zu Leipzig um. 1909 erweiterte die Kasse ihr Geschäftsgebiet auf das gesamte Königreich Sachsen und nannte sich Friedrich August Sächsische Versicherungsbank a. G. zu Leipzig. Zur Vereinigung mit der Gewerbe- und Handwerkerkrankenkasse für das Königreich Sachsen – Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VaG) zu Leipzig kam es 1923. Der Versicherungsverein hieß von da an Versicherungs-Anstalt für Beamte und freie Berufe VaG. Schließlich fand 1930 eine Umbenennung in Leipziger Verein für Krankenversicherung der Beamten und freien Berufe a. G. statt. Die Lebensversicherung erhielt den Namen Leipziger Verein für Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit.

1922 ging als weiterer Zweig der in Barmen (heute zu Wuppertal) ansässigen größten deutschen Krankenkasse, der Barmer Ersatzkasse, die Barmenia Versicherungsbank für Mittelstand und Beamte VaG zu Barmen als späterer Namensgeber hervor.[3]

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (kurz: LV 1871) ist ein deutsches Lebensversicherungs-Unternehmen mit Firmensitz in München. Die LV 1871 ist spezialisiert auf Lebens-, Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen.



1871 wurde von Münchener Bürgern die Selbsthilfeeinrichtung „Christkatholischer Begräbniß-Verein“ gegründet, die ihren Mitgliedern ein würdiges Begräbnis sichern sollte. Die Mitgliederzahl stieg bis 1927 auf 140.000 an; in diesem Jahr wurde die Einrichtung in einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit umgewandelt. Zusätzlich zur traditionellen Begräbnisversicherung nahm der Verein 1929 das Lebensversicherungsgeschäft auf. Bis 1933 stieg die Mitgliederzahl auf 400.000. Auf Zwang der Machthaber des Dritten Reiches hin musste sich der Verein 1938 umbenennen und firmierte fortan als „Münchener Begräbnisverein“. Im Juli 1945, zwei Monate nach Ende des Zweiten Weltkriegs, nahm der Verein in der Sendlinger Straße 55 in München den Geschäftsbetrieb wieder auf.[4]

Die Signal Iduna Gruppe ist ein Konzern, der Versicherungen und Finanzdienstleistungen anbietet. Entstanden ist die Gruppe durch den Zusammenschluss der Dortmunder Signal Versicherungen und der Hamburger Iduna Nova Gruppe am 1. Juli 1999. Die Unternehmen dieser beiden Gruppen stehen seither unter einer Leitung.



Die rechtlich selbständigen Obergesellschaften des Konzerns, die Signal Iduna Krankenversicherung a.G., Dortmund, die Signal Iduna Lebensversicherung a.G., Hamburg, und die Signal Iduna Unfallversicherung a.G., Dortmund, sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Die Mitglieder, also die Versicherten, sind damit zugleich Träger der jeweiligen Unternehmen.[5]

Unter dem Namen Basler Versicherungen treten die Tochtergesellschaften der Bâloise Holding AG in der Schweiz und Deutschland auf.



Die Basler Versicherungen Schweiz ist die größte Geschäftseinheit der Baloise Group. Gemeinsam agieren die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank.[6]

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/LVM_Landwirtschaftlicher_Versicherungsverein_M%C3%BCnster
[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Ergo_Group
[3]https://de.wikipedia.org/wiki/Barmenia
[4]https://de.wikipedia.org/wiki/LV_1871
[5]https://de.wikipedia.org/wiki/Signal_Iduna
[6]https://de.wikipedia.org/wiki/Basler_Versicherungen
 
mausbach1 Am: 27.06.2021 09:20:58 Gelesen: 1883# 41 @  
Die Versicherungsgruppe die Bayerische, ehemals Bayerische Beamten Versicherungen (BBV), ist eine in der gesamten Bundesrepublik tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in München-Neuperlach. Ihre Wurzeln reichen bis in das Jahr 1858 zurück. Muttergesellschaft ist die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. Die Bayerische vertreibt Lebensversicherungen, Sachversicherungen (Kraftfahrt, Haftpflicht, Rechtsschutz, Unfall) sowie Krankenzusatzversicherungen. Seit der Saison 2016/2017 ist die Bayerische Haupt- und Trikot-Sponsor des Fußballvereines TSV 1860 München.



Die Versicherungsgruppe die Bayerische, ehemals Bayerische Beamten Versicherungen (BBV), ist eine in der gesamten Bundesrepublik tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in München-Neuperlach. Ihre Wurzeln reichen bis in das Jahr 1858 zurück. Muttergesellschaft ist die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. Die Bayerische vertreibt Lebensversicherungen, Sachversicherungen (Kraftfahrt, Haftpflicht, Rechtsschutz, Unfall) sowie Krankenzusatzversicherungen. Seit der Saison 2016/2017 ist die Bayerische Haupt- und Trikot-Sponsor des Fußballvereines TSV 1860 München.

Die WWK Versicherungsgruppe ist eine deutsche Versicherungsgruppe, die sich aus der WWK Lebensversicherung a.G., der WWK Allgemeine Versicherung AG, der WWK Pensionsfonds AG und der 2001 gegründeten WWK Investment S.A. zusammensetzt. Das Kerngeschäft der WWK liegt in der Vorsorge, Absicherung und Vermögensanlage.



Gegründet wurde die WWK im Jahr 1884 von Mitgliedern des „Bayerischen Verkehrsbeamten-Vereins“ (BVBV) als „Witwen- und Waisen-Unterstützungscassa des Bayerischen Verkehrsbeamten-Verein“ (WWUK). Die Idee: Starb eines der Mitglieder, so erhielten seine Witwe und seine Kinder finanzielle Unterstützung durch den Verein. Das Anfangskapital betrug 670,20 Mark und wurde durch Spenden von BVBV-Mitgliedern aufgebracht.[2]

Schönen Sonntag!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Bayerische
[2]https://de.wikipedia.org/wiki/WWK_(Versicherung)
 
mausbach1 Am: 28.06.2021 09:43:33 Gelesen: 1872# 42 @  
Die HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit ist ein deutscher Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Stuttgart und seit 1994 Gleichordnungskonzern mit der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung. Die Zulassung als privater Krankenversicherer wurde durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am 1. Januar 1988 erteilt.



Die Gründung erfolgte am 20. Oktober 1934 als Hallesche Krankenkasse V.V.a.G. in Berlin durch die Kaufmännische Krankenkasse – KKH für die notwendige Ausgliederung von 20.570 nicht versicherungspflichtigen Mitgliedern zum 1. Januar 1936 aus der Ersatzkasse. Betreut wurden die Mitglieder damals von 195 Mitarbeitern. Um an den wichtigsten Orten präsent zu sein, wurden in den kommenden zwei Jahren 14 Bezirksverwaltungen und 52 Geschäftsstellen neu eingerichtet. 1948 wurde die Verwaltung aufgrund politischer Spannungen und im Zuge der Tatsache, dass in Stuttgart eines der wenigen nicht zerstörten Gebäude stand von Berlin nach Stuttgart verlegt.[1]

Der 1935 in Berlin gegründete Automobilclub Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist der Mittelpunkt der heutigen KS/AUXILIA-Unternehmensgruppe und mit rund 600.000 Mitgliedern der drittgrößte deutsche Automobilclub. Er ist Mitglied des EAC European Automobile Clubs. Das Unternehmen entstand aus dem Automobilclub und hat sich zu einer Unternehmensgruppe rund um den Verkehr und den Rechtsschutz entwickelt. Der Sitz der Unternehmensgruppe ist in München.



Der Automobilclub wurde 1935 unter dem Namen „Fakulta e. V.“ als „Sozialer Unterstützungsverein“ für Berufskraftfahrer gegründet. Der unabhängige Automobilclub entstand mit den ersten deutschen Autobahnen und setzte sich für mehr Sicherheit auf den Straßen ein. 1952 wurde der Club in „Deutscher Berufsfahrer-Schutz Fakulta e.V.“ umbenannt. Zwei Jahre später entschied sich der Automobilclub dazu, aufgrund der deutlich steigenden Popularität von Automobilen, sich für alle Autofahrer zu öffnen.[2]

Mit Versicherung (veraltet Assekuranz) wird das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme (Versicherungsprinzip oder Äquivalenzprinzip) bezeichnet, bei dem viele einen Geldbetrag (= Versicherungsprämie) in die Kapitalsammelstelle Versicherer einzahlen, um beim Eintreten eines entsprechenden Schadens, dem Versicherungsfall, aus dieser Kapitalsammelstelle einen Schadenausgleich zu erhalten. Da der Versicherungsfall nur bei wenigen Versicherten eintreten wird, reicht das Vermögen der Kapitalsammelstelle bei bezahlbarem Beitrag aus. Voraussetzung ist, dass der Umfang der Schäden statistisch abschätzbar ist und demnach mit versicherungsmathematischen Methoden der von jedem Mitglied des Kollektivs benötigte Beitrag bestimmbar ist.



Eine gesetzliche Definition der Versicherung besteht nicht. Im Richterrecht haben sich folgende Kriterien für das Versicherungsgeschäft im Sinne von § 1 Abs. 1 VAG herausgebildet:

• Entgeltlichkeit der Übernahme der Verpflichtung,
• Planmäßiges Betreiben des Geschäftes durch absichtlichen Aufbau des Risikoausgleichskollektivs,
• Selbständiges Geschäft, also keine unselbständige Nebenabrede eines anderen Geschäfts,
• Rechtsanspruch auf die Leistung bei Eintreten des Versicherungsfalls,
• Ungewissheit der Leistung (Risikoübernahme) und
• Systematische Übernahme einer Vielzahl gleichartiger Gefahren (möglichst homogenes Risikoausgleichskollektiv)[3]

Glückauf!
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Hallesche_Krankenversicherung
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftfahrer-Schutz
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Versicherung_(Kollektiv)
 
10Parale Am: 28.06.2021 20:58:41 Gelesen: 1860# 43 @  
@ juni-1848 [#27]

"Ja, ja, die Allianz, nach Umsatz und Marktkapitalisierung derweil weltgrößter Versicherungskonzern, wird in diesem Jahr das 125-Jahr-Jubiläum begehen."

...und jetzt ist die Allianz schon über 130 Jahre jung. Neben allerlei Versicherungsleistungen bietet die Allianz auch Betriebsrenten an, was ich sehr gut finde, weil das Rentensystem a la Bismarck sich wohl irgendwann überlebt hat.

Moderner Fensterumschlag mit Maschinenstempel a la maison.

Liebe Grüße

10Parale


 
mausbach1 Am: 30.06.2021 10:13:31 Gelesen: 1843# 44 @  
Eine Knappschaft (auch Bergknappschaft) ist ein organisatorischer Zusammenschluss der in einem Bergwerk oder in einem Revier beschäftigten Bergleute mit dem Ziel der Arbeitnehmerinteressenvertretung (ähnlich einer Gewerkschaft) und der gegenseitigen sozialen Absicherung (ähnlich einer Genossenschaft). Der Begriff leitet sich von einem Zusammenschluss von Knappen her. Diese standen im Mittelalter zur Waffenausbildung im Dienst eines Ritters, später wurden Bergleute mit einer abgeschlossenen Lehre so bezeichnet. Heute steht der Begriff für die gleichnamige Krankenkasse (KBS) des Verbundträgers Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

Knappschaften bildeten anfangs privilegierte Korporationen unter gewählten Ältesten (Knappschaftsältesten) und Vorstehern, waren befreit vom Soldatendienst, von persönlichen Steuern, genossen einen gefreiten Gerichtsstand etc. Diese Vorrechte sind ebenso wie die ihnen entsprechenden Beschränkungen der Knappschaft heute beseitigt; dagegen haben sich die überlieferten Gebräuche der Knappschaft, die Abzeichen (Schlägel und Eisen), der Bergmannsgruß (Glückauf!), die traditionelle Tracht bei festlichen Aufzügen etc. noch erhalten.



Im Jahr 2010 beging die Knappschaft ihr 750-jähriges Jubiläum. Eine Urkunde vom Rammelsberg bei Goslar – datiert auf den 28. Dezember 1260 – belegt die erste Bergbruderschaft und gibt damit den ersten Hinweis auf die Sozialfürsorge für Bergleute.[1]

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Knappschaft
 
mausbach1 Am: 01.07.2021 08:21:21 Gelesen: 1818# 45 @  
Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) mit Hauptsitz in Berlin war eine deutsche Körperschaft des öffentlichen Rechts.[1]

Als Nachfolger der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte war sie der größte Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland und einer der größten Sozialleistungsträger Europas. Ab 1. Oktober 2005 wurde sie per Gesetz in die Deutsche Rentenversicherung als Bundesträger unter dem neuen Namen Deutsche Rentenversicherung Bund überführt.[2]





Im Jahr 2019 wurden von der Deutschen Rentenversicherung Bund rund 714.000 Versicherungskonten geklärt. Hinzu kamen rund 12,3 Millionen erstmalige oder erneute Renteninformationen sowie rund 1,5 Millionen Rentenauskünfte, die versendet wurden. Außerdem wurden 2019 über 748.000 Rentenanträge gestellt, davon waren über 697.000 Neuanträge.

Glückauf!
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesversicherungsanstalt_f%C3%BCr_Angestellte
[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Rentenversicherung_Bund
 
bedaposablu Am: 02.07.2021 20:35:23 Gelesen: 1767# 46 @  
Delfin Direkt Versicherungen:





Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
mausbach1 Am: 05.07.2021 10:32:44 Gelesen: 1662# 47 @  
@ mausbach1 [#38]


 
mausbach1 Am: 08.07.2021 09:07:16 Gelesen: 1534# 48 @  
mausbach1 [#40]


 
bedaposablu Am: 08.07.2021 20:04:48 Gelesen: 1511# 49 @  
Hier ein Umschlag der HDI Direkt, Postfach 24 29, 30029 Hannover:





Mann beachte auch die Rückseite mit seinem Druckvermerk: gedruckt im Mai 1995 in einer Auflage von 1 Million

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
mausbach1 Am: 09.07.2021 08:59:49 Gelesen: 1479# 50 @  
AachenMünchener war der Sammelbegriff für Sach- und Leben-Versicherungsgesellschaften der Generali Deutschland Holding AG.
Die AachenMünchener war nach laufenden Beiträgen der zweitgrößte Lebensversicherer in Deutschland und betreut heute als Generali Deutschland Lebensversicherung mehr als 4,3 Millionen Kunden.



Als Vorläufer der AachenMünchener Versicherung AG wurde im Jahr 1825 die Aachener Feuer-Versicherungs-Gesellschaft von David Hansemann gegründet, die im Jahr 1834 in Aachener und Münchener Feuerversicherungs-Gesellschaft umfirmierte. 1868 wurde die Deutsche Lebens-, Pensions- und Rentenversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit in Potsdam als Vorläufer der AachenMünchener Lebensversicherung AG gegründet. 1924 schloss sie sich an die AachenMünchener Versicherungsgruppe an.[1]

Die Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine Sozialeinrichtung der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, die auch die Aufsicht führt. Sie gewährt ihren Mitgliedern und mit diesen mitversicherten Personen Leistungen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen sowie im Pflegefall und bei Maßnahmen zur Früherkennung und Vorsorge von Krankheiten. Insofern deckt sie die Bereiche Krankenversicherung und Pflegeversicherung ab. Außerdem bietet sie Zusatzversicherungen und eine Auslandskrankenversicherung für ihre Mitglieder an. Die Postbeamtenkrankenkasse ist in ihrem Bestand geschlossen; d. h. sie nimmt keine weiteren Mitglieder auf!



Die Postbeamtenkrankenkasse hat ihren Hauptsitz seit 1951 in Stuttgart. Sie führt neben der Hauptverwaltung in Stuttgart auch eine Geschäftsstelle in Stuttgart und weitere Geschäftsstellen in Karlsruhe, Freiburg im Breisgau, Frankfurt am Main, Saarbrücken, München, Nürnberg, Regensburg, Koblenz, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Münster, Hannover, Bremen, Hamburg, Kiel und Berlin.[2]

Der Alte Leipziger – Hallesche Konzern (Eigenschreibweise: ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern) ist eine deutsche Versicherungsgruppe. Die Alte Leipziger Lebensversicherung und die Hallesche Krankenversicherung sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit und die Mutterunternehmen des Konzerns.



Die Alte Leipziger ging aus zwei verschiedenen Versicherungsunternehmen hervor: der 1819 gegründeten Leipziger Feuer-Versicherungs-Anstalt und der 1830 gegründeten Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig.[3]

Glückauf!
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/AachenM%C3%BCnchener
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Postbeamtenkrankenkasse
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Leipziger_%E2%80%93_Hallesche
 
Briefuhu Am: 09.07.2021 10:04:46 Gelesen: 1472# 51 @  
Hier ein nicht mehr ganz frischer Brief vom 20.09.1899 von der Königlichen Versicherungskammer in München, Abteilung Brandversicherung an den Bürgermeister in Heufurt, Nordheim/Rhön.

Dort in Nordheim am 21.09.1899 angekommen. Das Unternehmen gibt es heute noch als Versicherungskammer Bayern



Schönen Gruß
Sepp
 
mausbach1 Am: 12.07.2021 10:11:33 Gelesen: 1344# 52 @  
SOKA-BAU (Sozialkassen der Bauwirtschaft) ist die gemeinsame Dachmarke für die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK). Die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes sind gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft. Insbesondere die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse ist wesentlicher Bestandteil des Bauarbeitsrechts.



Die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes VVaG wurde 1957 gegründet, um Nachteile in der gesetzlichen Rentenversicherung für Bauarbeiter durch Nichtbeschäftigungszeiten während der Schlechtwetterperiode auszugleichen. Seit 2007 ist die ZVK eine Aktiengesellschaft. [1]

Die Barmer Ersatzkasse (Kurzbezeichnung: Barmer; Eigenschreibweise: BARMER) ist eine deutsche Krankenkasse aus der Gruppe der Ersatzkassen. Mit rund 9 Millionen Versicherten ist sie eine der beiden größten Krankenkassen Deutschlands. Als Teil der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Barmer Ersatzkasse eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. Sie ist Mitglied im Verband der Ersatzkassen (vdek).



1912 entstand aus dem 1867 gegründeten Kaufmännischen Verein für Handlungsgehilfen in Barmen, der späteren Krankenkasse für Handelsangestellte in Barmen e.H. (eingetragene Hilfskasse; 1904) und der am 27. Oktober 1884 gegründeten Krankenkasse des Vereins junger Kaufleute in Görlitz (sogenannte Mutterkasse, Basis für Jubiläumsdaten), deren amtliche Zulassung als Ersatzkasse 1914 folgte, die ursprüngliche Barmer Ersatzkasse. Der Name Barmer Ersatzkasse leitet sich vom Wuppertaler Stadtteil Barmen ab, in dem die Kasse gegründet wurde. Zur Zeit der Gründung war Barmen eine selbständige Großstadt.[2]

Die CosmosDirekt-Versicherungsgruppe ist eine aus mehreren rechtlich selbständigen Unternehmen bestehende, in Saarbrücken ansässige Versicherungsgruppe, die den Vertrieb und die Kundenbetreuung ausschließlich direkt, also ohne Außendienstmitarbeiter, bewerkstelligt. Die CosmosDirekt gehört zum Finanzkonzern Generali Deutschland und ist Deutschlands größte Direktversicherung sowie größter Risiko-Lebensversicherer Deutschlands.



Das Unternehmen wurde 1950 als „Vereinigte Saarländische Volkshilfe und Terra Volks- und Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft“ gegründet. 1960 erfolgte eine Namensänderung in „Cosmos Lebensversicherungs AG“. 1981 stieg das Unternehmen in den reinen Direktvertrieb ein.[3]

Glückauf!
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/SOKA-BAU#Zusatzversorgungskasse_des_Baugewerbes_AG
[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Barmer_Ersatzkasse
[3]https://de.wikipedia.org/wiki/CosmosDirekt
 
mausbach1 Am: 15.07.2021 09:27:24 Gelesen: 1216# 53 @  
@ mausbach1 [#52]


 
Briefuhu Am: 03.09.2021 20:27:18 Gelesen: 369# 54 @  
Hier ein Brief der Bayer. Versicherungskammer, Abteilung Brandversicherung, von München nach Neuhaus am Inn, vom 16.07.1957, frankiert mit AFS 40 Pfennige.



Schönen Gruß
Sepp
 
bedaposablu Am: 03.09.2021 20:36:20 Gelesen: 367# 55 @  
Hallo,



AFS der Debeka Bausparkasse mit Kennung 1D150005E2

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Ichschonwieder Am: 04.09.2021 11:15:35 Gelesen: 335# 56 @  
Post von der InterRisk VIENNA INSURANCE GROUP, Carl-Bosch-Str. 5 65203 Wiebaden - Versicherungsunternehmen



Klaus Peter
 
bedaposablu Am: 07.09.2021 19:58:52 Gelesen: 226# 57 @  
Hallo miteinander!





Infopost von den VICTORIA Versicherungen aus Dessau und Brandenburg an der Havel.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 08.09.2021 18:54:24 Gelesen: 197# 58 @  
Hallo miteinander:



Brief der Wüstenrot Bausparkasse aus Ludwigsburg vom 27.08.2008.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 09.09.2021 19:32:58 Gelesen: 171# 59 @  
Hallo miteinander:



Brief aus München von der Bausparkasse Heimstatt vom 27.01.1998.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
wajdz Am: 09.09.2021 21:52:44 Gelesen: 160# 60 @  
Fast 100 Jahre alt und eine Schnapszahl im Stempel

Deutsches Reich MiNr 104 (75); MiNr 151 (1¼ M)



Tagesstempel KARLSRUHE · 22.2.22 · *(BADEN)1*

Seit 1835 existierte die Vorläufergesellschaft der Karlsruher, die “Allgemeine Versorgungsanstalt im Großherzogthum Baden”, die zum 1.1.2019 in die „Württembergische Lebensversicherung AG auf Gegenseitigkeit“ umgewandelt wurde.

MfG Jürgen -wajdz-
 
bedaposablu Am: 11.09.2021 18:48:16 Gelesen: 143# 61 @  
@ bedaposablu [#59]

Hallo miteinander!

Heute ein Brief von der Vereinsbank Viktoria Bauspar AG mit gleichem Stempelkopf und Maschinenkennung wie im Beitrag [#59].



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Araneus Am: 11.09.2021 21:56:47 Gelesen: 131# 62 @  
@ bedaposablu [#61]

Hallo Klaus-Peter,

die Bausparkasse Heimstatt fusionierte 1999 mit der Vereinsbank Victoria Bauspar AG (VVB). Die Geschäfte wurden unter dem Namen der VVB weitergeführt. Dementsprechend erhielt die Frankiermaschine auch ein entsprechendes Absenderklischee.

2009 wurde die VVB von der Wüstenrot Bausparkasse übernommen.

Ich wundere mich allerdings, warum du die Freistempel der Bausparkassen auf dieser Forumsseite, die sich mit Versicherungsunternehmen beschäftigt, unterbringst. Meiner Meinung nach handelt es sich bei Bausparkassen doch eher um Kreditinstitute.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
epem7081 Am: 13.09.2021 21:54:03 Gelesen: 112# 63 @  
Hallo zusammen,

aus meinem Fundus hier ein Frankit-Triset der Allianz 85769 Unterföhring. Alle Belege tragen die Konsolidiererkennung K4031 (Postcon Deutschland GmbH - Postcon Konsolidierung GmbH), variieren aber teils im Werbeklischee, teils in der Maschinenkennung.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 

Das Thema hat 63 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

133141 308 23.09.21 08:47becker04
504947 602 18.09.21 12:08bedaposablu
419156 616 17.09.21 01:03Cantus
125668 163 08.09.21 20:31Briefuhu
99004 102 05.03.21 05:30hubtheissen


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.