Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kosovo als Sammelgebiet
lüpa Am: 21.03.2008 13:45:03 Gelesen: 12134# 1 @  
Besessen von der Idee, einmal wieder ein neues Sammelgebiet ab Ausgabe Nr. 1 zu sammeln, hatte ich, als die ersten Marken (noch in DM-Währung) herauskamen, ein ABO für postfrische Marken bei der Firma Sieger abgeschlossen. Nach den DM-Briefmarken kamen Ausgaben mit DM- und EURO-Währung und dann schließlich nur noch Marken in EURO-Währung.

Wer sich mit der neueren Geschichte bis zur Unabhängigkeit befasst, muss natürlich fragen, welcher postalische Bedarf ist für die Einwohner des Landes überhaupt notwendig. In jedem Fall nahmen die Ausgaben aus meiner Sicht Formen an (Blocks, Kleinbogen, Werte bis € 2,--), dass ich allein für die Ausgaben der letzten 12 Monate mehr als € 100,-- im Abonnement bezahlt habe.
Nachdem ich den Eindruck gewonnen habe, dass hier gezielt auf die Geldbörsen der Sammler gepeilt wird und zudem Motivausgaben herausgekommen sind, die nach meiner Meinung wenig mit dem Land Kosovo zu tun haben, habe ich mich entschlossen, mein Abonnement vor wenigen Wochen zu kündigen.

Mich würden natürlich auch Meinungen anderer PHILA-Mitglieder zu diesem Thema interessieren, wobei ich mir im klaren bin, dass meine Feststellungen sicherlich auch auf eine Vielzahl anderer Länder zutreffen. Aber, wenn man gerade junge Menschen für das Sammeln von Briefmarken gewinnen will, sind solche Länder nicht gerade einladend.

Herzliche Sammlergrüsse
lüpa
 
Remosch Am: 21.03.2008 14:05:35 Gelesen: 12131# 2 @  
Grüße,

so ähnlich erging es mir 92-93 damals bei der Firma Sieger im Bereich Slowenien. Auch ich hatte im Frühjahr 92 mit Slowenien angefangen. ein quasi neues Land, neue Briefmarken, die man ab Nr. 1 sammeln konnte usw.

Anfang der 90 kann ich über mich wohl sagen, dass ich da doch noch unter Jugendlich (junger Sammler) zählte und alleine die ersten paar Ausgaben von Slowenien; damals auch noch DM Zeiten; haben auch 50 DM gekostet und in ähnlichen Preislagen ging das so weiter, dass ich mich über einen Großhändler nicht weiter mit dem Gebiet befasste, sondern mich gleich an Sammlerkollegen und Händler vor Ort, die ggf in Tausch gegen deutsche Marken im Verhältnis des Nennwertes, der drauf steht und den man bezahlt an Schalter, tauschten.

Im Gegensatz zu den Kosovo Marken, kann ich wiederum sagen, das bei Slowenien auch zusammenhänge mit dem Land an sich usw bestehen, da kann man dann schon von ordentlichen Briefmarken sprechen die sich mit Land und Leuten befasst, aber man sieht in der Tat, dass sich die Problematik an sich auch auf andere Länder ausweiten läßt.

In diesem Sinne,

Beste Sammlergrüße

Melano

PS: Wenn du mal Zeit hast Lüpi, kannst Du mir mal zu kommen lassen, was es so an sich im Bereich Kosovo gibt, hab mich selber mit dem Sammelgebeit nicht so befasst, aber es liegt geographisch gesehen von meinem Sammelgebeit ja fast um die Ecke. :)
 
lüpa Am: 22.03.2008 12:12:26 Gelesen: 12109# 3 @  
Als Beweis, dass unnötige Ausgaben erscheinen, hier ein Beispiel:

Markenausgabe "Münzen" erscheint zusätzlich noch einmal als "BLOCK" und dann auch noch einmal in einem "JAHRESBLOCK" und das Ganze für hohe ABO-Kosten.


 
Remosch Am: 22.03.2008 23:52:37 Gelesen: 12094# 4 @  
Hallo,

mit Verlaub, aber die Ausgaben auf dem Bild sind echt kitschig. Erinnern mich irgendwie so an komische Block-/Bogenausgaben, die man in Kaufhäusern damals in Kilowaren aus dem afrikanischen Bereich her kennt/kannte.

Aber leider, Kosovo = Randsammelgebiet = teures Abo.

Sammlergrüße an Alle

Melano
 
chrisskywalker Am: 24.03.2008 09:02:59 Gelesen: 12076# 5 @  
@ lüpa [#1]

Hallo,

ich habe mit der Kosovo Post direkt Kontakt aufgenommen (per e-mail in englisch). Hatte 2 Tage später eine Antwort. Sammler können alle Marken dort direkt bestellen. Ich bekam ein PDF file mit den vorrätigen Marken, Preise sind in Euro und meines Erachtens nicht zu teuer. Die letzte Ausgabe erschien Anfang März "Unabhängigkeit" 2 Marken und eine Blockausgabe.

Kosovo hat bisher nicht viel Marken heraus gegeben und ich hoffe, dass es so bleibt.

Gruss

Holger
(der aus Belgien)
 
lüpa Am: 24.03.2008 16:07:32 Gelesen: 12063# 6 @  
Hallo Holger,

danke für die Hinweise. Trotzdem meine ich, Nominalkosten für 2006/2007 mit rund € 50,-- zuzüglicher etwaiger Versandkosten beim Kauf direkt bei der Post im Kosovo sind für ein solch kleines Land doch ganz beachtlich.

Aber natürlich sollte jeder wissen, was ihm das Sammeln eines Landes wert ist.

Herzliche Grüsse

lüpa
 
Sammler Am: 14.01.2010 09:51:27 Gelesen: 11219# 7 @  
Ich hatte auch mal Kosovo bei Sieger im Abo. Das Problem ist aber hier, dass Sieger ein Vielfaches vom Nennwert kassiert.

Ich glaube nicht das Kosovo mittlerweile innerhalb eines Jahres Briefmarken mit einem Gesamtnennwert von 100 EUR herausbringt.
 
Gerhard Am: 12.11.2016 13:13:45 Gelesen: 5442# 8 @  
@ lüpa [#1]

Kann zumindest nachweisen, dass es durchaus "Bedarf" gibt, wie zu sehen Brief aus Podujeve ins Ruhrgebiet; auffällig, auch bei abgelösten Marken, hellblau als häufige Stempelfarbe.

Gerhard


 
merkuria Am: 13.11.2016 23:24:18 Gelesen: 5344# 9 @  
Hier noch ein hübscher Brief aus meinem Fundus:



Luftpostbrief von Prishtina nach Indien, Aufgabe 29.11.2013.

Leider kann ich nicht beurteilen ob die Frankatur portogerecht ist!

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
omega_man Am: 26.11.2016 16:10:17 Gelesen: 5215# 10 @  
Hallo,

habe heute beim Durchwühlen auch etwas gefunden. Luftpostbrief als Einschreiben nach Deutschland.



Portogerecht? Keine Ahnung.

Ist das üblich, dass die Deutsche Post noch ein Label dazuklebt?

Außerdem ist auffällig, dass alle bisher gezeigten Belege per Luftpost gingen.

Grüße

omega_man
 
Baber Am: 26.11.2016 16:14:31 Gelesen: 5211# 11 @  
Ist das üblich, dass die Deutsche Post noch ein Label dazuklebt?

Bei Einschreiben aus dem Ausland klebt die Deutsche Post fast immer ein eigenes Einschreibelabel noch dazu.

Gruß
Babet
 
fogerty Am: 12.02.2017 09:46:06 Gelesen: 4752# 12 @  
@ Gerhard [#8]



Und noch ein Brief aus Podujeve aus dem Jahre 2006. Wobei ich mir jetzt die Frage stelle, gab es eine Änderung bei den Postleitzahlen ?

Grüße

Ivo
 
Gerhard Am: 19.02.2017 13:11:27 Gelesen: 4662# 13 @  
@ fogerty [#12]

Hallo Ivo und Interessierte,

habe noch einen Einschreibebrief vom 09.06.2003 gefunden, frankiert mit 2,04€ und abermals bläulichviolett entwertet.

Grüße
Gerhard


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.