Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rotes Kreuz
Das Thema hat 293 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 oder alle Beiträge zeigen
 
Stefan Am: 19.05.2008 21:19:38 Gelesen: 190427# 19 @  
@ duphil [#18]

Hallo Peter,

vielen Dank für die aufschlussreichen Informationen. Ich hatte es dem Beleg nicht unbedingt angesehen, wie viel Arbeit im 1. Wk in ihm steckte.

Gruß
Pete
 
Carolina Pegleg Am: 21.05.2008 03:26:43 Gelesen: 190407# 20 @  
@ duphil [#18]

Vielen Dank auch von mir fuer die sehr aufschlussreiche Information, die mir hilft verschiedene meiner Briefe besser einzuordnen.

Ich kann zur Arbeit des Schweizer RK beispielsweise die unten gezeigte Karte beisteuern. Die Karte betrifft eine Bitte um Nachforschung wegen einer verloren gegangenen Geldanweisungen an einen Deutschen in franz. Kriegsgefangenschaft in einem algerischen KGF-Lager. Die Karte ist gut lesbar, aber wenn nicht, tippe ich den Inhalt gerne ab. Es zeigt, womit sich das RK alles so beschaeftigen musste und legt auch Zeugnis ab ueber die Bedingungen der Kriegsgefangenschaft. Die Karte ist von August 1915. Dies bedeutet, dass die Person um die es hier ging fuer wenigstens 4 weitere Jahre nicht nach Hause kam.




 
Carolina Pegleg Am: 21.05.2008 14:06:20 Gelesen: 190396# 21 @  
Diese Briefe gehören zu meinen Belegen mit ungelösten Geheimnissen, Absender American Red Cross, Geneva Chapter. Was könnte die Aufgabe dieser Institution gewesen sein? Offenbar bestand Portofreiheit, die Briefe sind nur mit "franc de port" gestempelt.

Für Sammler von Flaggenstempeln etc. sind natürlich die Schweizer Maschinenstempel im typischen "wavy box" Design immer schön anzusehen. Die sind von Maschinen der amerikanischen International Postal Supply Co., hier das handbetriebene Model L.


 
duphil Am: 21.05.2008 14:39:49 Gelesen: 190390# 22 @  
@ Carolina Pegleg [#22]

Besteht die Möglichkeit, diese Belege einzeln und ohne Hülle zu scannen? Als Sammler von Rote Kreuz Belegen habe ich auch ein Archiv von Belegen außerhalb meines eigenen Sammelgebietes. Selber sammele ich Belege zur Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes bis 1920. Darum gefällt mir die Karte in Beitrag [#20] auch sehr gut. Ich selber habe keinen Beleg dieser Art.

Zu den Belegen in [#21] kann ich nur spekulieren:

Das Amerikanische Rote Kreuz hatte eine Untergruppe in der Schweiz, um nach dem ersten Weltkrieg direkt vor Ort bei der in [#18] von mir erwähnten Agentur Informationen über amerikanische Kriegsgefangene und vermisste Soldaten zu bekommen.

Wie gesagt, nur Spekulation.

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Carolina Pegleg Am: 21.05.2008 16:50:59 Gelesen: 190376# 23 @  
@ duphil [#22]

Gerne. Hier sind noch einmal drei einzelne Bilder der in #21 gezeigten Briefe. Fuer die Karte aus #20 editiere ich die Bilder, wenn ich weiss wie es geht.

Ich habe die Briefe uebereinander eingescannt, da sie alle an denselben Empfaenger sind. Die Rueckseiten sind leer.

Ich sammele diverses zur Postgeschichte 1. WK, insbesondere die USA. Das American Red Cross (ARC) spielte im Kriege in vielfacher Hinsicht eine Rolle, in der Truppenbetreuung, in der Kranken- / Verletztenversorgung, und auch in der Sorge fuer Kriegsgefangene. Amerikanische KGF in deutscher Hand gab es nur ein paar hundert. Belege sind selten.

ARC ist keine gesonderte Kategorie in meiner Sammlung. Wenn ich da durchschaue, findet sich aber (bestimmt?) noch was, was ich zeigen kann. Das Rot-Kreuz Personal und andere Mitarbeiter von Service-Organisationen (YMCA, Salvation Army, Knights of Columbus, Jewish Welfare Board etc.) war postgeschichtlich insoweit interessant, als es zur Benutzung der Feldpost authorisiert war, aber keine Portofreiheit genoss. Es existierten diverse Spezialregelungen und daher stammen also interessante frankierte Feldpostbelege. (Ich spreche von US Feldpost).




 
Carolina Pegleg Am: 22.05.2008 14:44:47 Gelesen: 190358# 24 @  
Zu [#20]:

Die urspruenglich in #20 eingestellten Bilder waren ein bisschen zu gross, bzw. lag die Vorderseite nur auf der Seite. Zum leichteren Lesen, hier also noch einmal neue Bilder:






 
Jürgen Witkowski Am: 31.05.2008 22:27:31 Gelesen: 190312# 25 @  
In seiner Geschichte nicht so vielschichtig wie die zuletzt gezeigten und vorzüglich erläuterten Belege ist diese Postkarte vom 31. Dezember 1939.

Sie trägt einen Maschinenwerbestempel mit Bezug zum Roten Kreuz:

Das Deutsche Rote Kreuz immer bereit. Hilf mit!

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Carolina Pegleg Am: 04.06.2008 07:17:00 Gelesen: 190283# 26 @  
@ Concordia CA [#25]

Sloganwerbestempel fuer das Rote Kreuz? Gab es sicher zu allen Zeiten und von allen Laendern (siehe oben schon [#5] von Henry). Zur Kriegszeit wurde die Werbung dann verstaerkt. Hier noch ein Beispiel aus Suedafrika, was mir soeben in anderem Zusammenhang in die Hand fiel. Stempel vom 7. August 1942 "Support the Red Cross" in Englisch und Afrikaans. Die Johannesburger "C" Maschine. Ergaenzt prima meinen Beitrag #79 in diesem Thema:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=575&CP=0&F=1#newmsg

Tja. So ist das mit so breiten Kategorien wie "Rot Kreuz Belege". Da passt soviel rein. Ich weiss gar nicht, ob wir (ich) hier eigentlich noch im Sinne des Themenstarters schreiben.


 
Bodo35 Am: 04.06.2008 16:03:28 Gelesen: 190270# 27 @  
Hier stelle ich einen interessanten Beleg des Roten Kreuzes in Spanien mit Freistempler ab Madrid vom 17.09.63 und Wertrahmen 0000, mit 2PTA überklebt nach Hamburg zum DRK Hamburg.

Auf Sonderumschlag für Skopjehilfe und zweifarben Briefstempel "DRK-LV HH" Ein sehr schöner RK-Beleg wie ich finde.


 
Stefan Am: 04.06.2008 21:37:18 Gelesen: 190259# 28 @  
@ Carolina Pegleg [#26]

>>Tja. So ist das mit so breiten Kategorien wie "Rot Kreuz Belege". Da passt soviel rein. Ich weiss gar nicht, ob wir (ich) hier eigentlich noch im Sinne des Themenstarters schreiben.<<

Solange sich die breite Masse der Schreiber nicht beschwert, dann nur weiter so. ;-)

Philaseiten entwickelt sich immer weiter in Richtung eines großen Belegarchives für die ganze Welt und dies finde ich alles andere als unpraktisch. Es wird hier kontinuierlich gezeigt, dass auch unter Sammlern die Optik eines Stückes eine große Rolle in der Philatelie spielt.

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 30.06.2008 18:57:44 Gelesen: 190142# 29 @  
Nach einem Erdbeben in Guatemala im Jahr 1976 war natürlich auch das Rote Kreuz an den Hilfsmaßnahmen beteiligt. Dabei ist man immer auf Spenden angewiesen und verkauft aus diesem Zweck solche anlaßbezogenen Belege.

Neben dem Roten Kreuz für die von christlichen Religionen geprägten Länder gibt es noch den Roten Halbmond in islamischen Ländern und nur im Iran das Zeichen Roter Löwe mit roter Sonne. Nicht auf dem Umschlag ist das Zeichen Roter Davidstern für Israel.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
duphil Am: 01.07.2008 18:29:56 Gelesen: 190110# 30 @  
Damit Jürgen hier nicht alles alleine machen muss, etwas Neues von mir.

Die Karte habe ich übrigens gestern auf dem Flohmarkt erwerben können.

Vom 4.-12. Februar 1920 gab es in Berlin-Charlottenburg einen Rotkreuz-Sonderstempel mit dem Text "Dankesgruß Deutsches Rotes Kreuz". Vereinzelt tauchen Sonderkarten des Deutschen Roten Kreuzes - Amerikahilfe auf, die mit dem vorgenannten Sonderstempel abgestempelt wurden. Die Hilfe des amerikanischen Volkes nach dem 1. Weltkrieg für Hilfsbedürftige im Deutschen Reich war Anlaß für diesen Sonderstempel als Dankesgruß nach Amerika.

Die Rotkreuz-Karte zeigt uns auf der Anschriftenseite einen Hinweis auf die Amerikahilfe und den Sonderstempel.



Auf der Vorderseite wird die bildliche Darstellung einer Hilfssendung an die notleidende Bevölkerung gezeigt.



Das Deutsche Rote Kreuz bildete damals einen "Deutschen Zentralausschuß für die Amerikahilfe". Zu diesem Anlaß wurde mit Schreiben vom Oktober 1919 geworben.

Ich zeige das Schreiben hier, aber leider besitze ich nur eine schlechte Kopie, die sicher äußerst mühsam zu entziffern ist.



Mit freundlichen Gruß
Peter

PS. Nachdem ich die Bilder hoch geladen habe, sehe ich, dass das Schreiben doch zu lesen ist.
 
Pilatus Am: 05.07.2008 22:32:48 Gelesen: 190071# 31 @  
@ Henry [#5]

Hallo, ja das waren 30 Jahre Rotes Kreuz in der DDR. Zum 1. Jahrestag der Gründung der Rot-Kreuz-Gesellschaft gab die DDR diese Marke heraus (Mi. 385).

Mit besten Grüßen Pilatus
 


Jürgen Witkowski Am: 02.08.2008 22:25:04 Gelesen: 189914# 32 @  
Nach der ersten DDR-Ausgabe zum Thema Rotes Kreuz, möchte ich die letzte DDR-Ausgabe zu diesem Tema zeigen:

MiNr. 3088, zu 35 Pf, Kongress des Deutschen Roten Kreuzes der DDR, Dresden, mit passendem Sonderumschlag, aus dem Jahr 1987.

Aufgabestempel 9250 Mittweida 10.04.87 -13

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
duphil Am: 06.09.2008 21:13:40 Gelesen: 189751# 33 @  
Heute etwas Neues, gefunden unter meinen "nicht zum Sammelgebiet DRK bis 1920" passend, aber trotzdem Rotes Kreuz" Belegen.

Eine Karte für die Erste Ballon-Flugpost Saar am 3. Mai 1953. Gleichzeitig wurde mit der Karte für die Landes-Briefmarkenausstellung in Dudweiler geworben.



Insgesamt befinden sich auf der Vorderseite der Karte 5 Stempel, von denen nur 2 postalischer Natur sind.

Ich beschreibe alle 5 Stempel von rechts nach links.

1. Stempel: Sonderstempel zum Tag der Briefmarke in Dudweiler. Hübsch, aber leider nicht zur Marke (125. Geburtstag Henri Dunant) passend, die am selben Tag erschienen ist.



2.Stempel: Ersttag Saar hat seine Richtigkeit, wenn auch in (1) der falsche Ersttagsonderstempel verwendet wurde.



3. Stempel: Verwendet von der Ballonbesatzung, zweisprachig in Deutsch und Französisch "Befördert mit Lu..ballon? Henri Dunant des HAAGSCHE BALLONCLUB HOLLAND"



4. Stempel: Wohl ebenfalls von der Besatzung abgeschlagen "AUFSTIEG Ballon "Henri Dunant", Dudweiler-Saar, 3. Mai 1953"



Und als 5. Stempel der Ankunftstempel von Esseey-et-Maizerais in Frankreich, ca. 120 Kilometer von Dudweiler entfernt. Von dort wurde die Karte am 4. Mai 1953 an den Empfänger weiterbefördert.



Zum Schluss zeige ich noch die Rückseite der Karte, auf der genau erklärt wird, wie die Karte verwendet werden soll.



Vielleicht ist es noch interessant zu wissen, das eine Karte nur 12 France Porto gekostet hätte. Luftpostzuschläge wurden in Frankreich im Inlandsverkehr nicht erhoben. :))

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
privatpostsammler Am: 21.11.2008 11:09:41 Gelesen: 189519# 34 @  
Die Stempel auf diesen zwei Umschlägen aus der Eingangspost meines Hauarztes passen zumindest im weitesten Sinne in diesen Thread.


 
doktorstamp Am: 21.11.2008 16:15:47 Gelesen: 189506# 35 @  
@ Concordia CA [#8]

Lieber Jürgen

Es handelt sich um eine Spendenmarke zu Gunsten des Roten Kreuz.

Allzu häufig zu finden sind sie nicht.

mfG

Nigel
 
Jürgen Witkowski Am: 23.11.2008 23:19:53 Gelesen: 189453# 36 @  
@ doktorstamp [#35]

Von dieser Karte scheint es mehrere Versionen zu geben. Bei identischer Vorderseite, wie in Beitrag [#8] gezeigt, hat diese Karte von Weilburg nach Hilden (Rheinland) vom 27.03.1915 eine etwas andere Rückseite.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
germaniafreund Am: 25.11.2008 20:32:18 Gelesen: 189422# 37 @  
Passt vielleicht nicht ganz hierher war mir aber schon als Kind zu schade um es weg zuwerfen.





liebe Grüße Klaus
 
Jürgen Witkowski Am: 25.11.2008 23:23:31 Gelesen: 189407# 38 @  
Das Rote Kreuz in Genf hatte im 1. Weltkrieg eine wichtige Aufgabe im Austausch der Kriegsgefangenenpost.

Der Beleg aus Benfeld (Unterelsass) vom -8.3.16 war adressiert an das Rote Kreuz in Genf. Er trägt einen Zensurstempel der Postkommission Strassburg (Elsass). Der Prüfstellenstempel hat im Riemer (Die Postüberwachung im Deutschen Reich durch Postüberwachungsstellen 1914-1918) die Nummer 29 (Abb. 705) und war vom Juni 1915 bis August 1916 in Verwendung. Der Brief ist portogerecht als Auslandbrief bis 20 g frankiert mit einem senkrechten Zweierstreifen der MiNr. 86 II.



Rückseitig befindet sich ein Ankunftstempel der Briefverteilung Genf vom 9. III 1916. Dabei handelt es sich um einen Maschinenstempel ohne Fahne des Fabrikates International. Der violette dreizeilige Rechteckstempel stammt von der Internationalen Agentur der Kriegsgefangenen.



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Stefan Am: 26.11.2008 18:30:56 Gelesen: 189393# 39 @  
@ Concordia CA [#38]

>>Der violette dreizeilige Rechteckstempel stammt von der Internationalen Agentur der Kriegsgefangenen.<<

Der Inhalt des Stempelabschlages lautet:

"Vendu par:
l'agence internationale
des prisionniers de guerre"

auf deutsch:

" verkauft [bzw. verraten] von:
der internationalen Agentur
der Kriegsgefangenenen"

Was wurde verkauft/ verraten ?

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 26.11.2008 18:37:45 Gelesen: 189387# 40 @  
@ Pete [#39]

An der Bezeichnung "Vendu par" habe ich auch schon rumgeknobelt. Nun bin ich der französischen Sprache nicht mächtig, kenne allenfalls einige Fachbegriffe und Vokabeln. Könnte es sinngemäß nicht auch mit "Abgewickelt durch" übersetzt werden?

Mit fragenden Sammlergrüßen
Jürgen
 
Stefan Am: 26.11.2008 18:53:30 Gelesen: 189380# 41 @  
@ Concordia CA [#40]

Ich habe auch einmal in meinem Wörterbuch (Larousse vom Bertelsmann-Verlag) nachgeschlagen, da die Übersetzung von "vendu" widersprüchlich klingt. Dort steht:

"vendu" (zusammengesetzte Vergangenheitsform des Verbs vendre) siehe "vendre" bzw. übersetzt mit "bestochen"

unter "vendre" steht:

1. verkaufen
2. "vendre qqch" = "mit etwas handeln"
3. familiärer Ausdruck für "verraten"

Wie man es dreht, das Wort macht nach heutiger (!) Bedeutung keinen passenden Sinn im Kontext.

Gruß
Pete
 
germaniafreund Am: 26.11.2008 19:21:52 Gelesen: 189375# 42 @  
@ Pete [#41]

Hallo Pete,

schaust Du hier, ich tippe auf "ausliefern", wäre dann eine Art Zensurvermerk.

http://www.woxikon.de/fra/vendre.php

liebe Grüße Klaus
 
doktorstamp Am: 26.11.2008 20:09:11 Gelesen: 189369# 43 @  
@ germaniafreund [#42]
@ Pete [#41]

Auch ich bin in keiner Weise der Französischen Sprache mächtig, aber aus Erfahrung mit anderen Sprachen weis ich, daß manchmal Wörterbücher versagen.

Das Verbum "vendre" ist mit dem Englischen Wort "vend" übereinstimmend, daher halte ich es für eine passende Übersetzung für "ausgehändigt durch oder von".

mfG

Nigel
 

Das Thema hat 293 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.