Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Portostufen für Briefe in den Irak / Overland Mail Baghdad-Haifa
22028 Am: 26.04.2014 09:51:27 Gelesen: 3094# 1 @  
Im BDPh Forum habe ich eine Diskussion bezüglich Portostufen für Briefe welche in den Irak mit der Overland Mail Baghdad-Haifa gesandt wurden gestartet.

http://www.bdph.de/forum/showthread.php?14403

Die Diskussion hat das Ziel dass evtl. andere (Länder) Sammler mitarbeiten um die Portostufen / Portozuschläge anderer Länder für Post welche in den Irak (und evtl. Iran, Bahrain, Kuwait) gesandt und mit der Overland Mail Baghdad-Haifa transportiert wurden.

Während das Gebiet der Portozuschläge des Irak und einiger anderer Länder mittlerweile recht gut erforscht ist so bin ich durch Dokumente welche ich im Archiv des Britischen Postmuseums fand auf Länder gestoßen von denen auch Briefe versandt wurden so dass die Wahrscheinlichkeit besteht dass diese Länder auch spezielle Portozuschläge eingeführt und publiziert hatten.

Für mich, den auf diese Länder nicht spezialisierten Sammler ist es extrem schwierig diese Portozuschläge zu erforschen, wenngleich ich die vergangenen Jahr über mit der Hilfe weiterer Sammler Welt-weit schon viel neues entdecken konnte. Oftmals ist selbst fortgeschrittenen Ländersammlern nicht bekannt dass solche Portzuschläge existierten.

Ich habe daher die in der Diskussion im BDPh Forum hochgeladenen Liste erstellt welche aufzeigt was derzeit bekannt ist und wie der Status der Forschung dazu ist. Diese Liste wird sobald neue Informationen verfügbar sind, erweitert und neu hier eingestellt.

Auf meiner Internetseite sind in der Postal History Section Portozuschläge soweit bekannt publiziert.

http://fuchs-online.com/overlandmail/01_postal_rates.htm

Hinweis: Ich plane auch eine englische Übersetzung der Tabelle welche in Englisch-Sprachigen Foren platziert wird. Würde mich auch freuen wenn ein Hinweis auf die Diskussion an andere Sammler verteilt wird so dass diese sich auch an der Forschung beteiligen können.
 
22028 Am: 30.04.2015 14:36:14 Gelesen: 2879# 2 @  
Iran: Portostufen insbesondere für Overland Mail Baghddad-Haifa Briefe

Eines der wie nach wie vor größten Mysterien des Sammelgebietes Iran sind die Portostufen. Leider sind so gut wie keine offiziellen Unterlagen mehr existent.

Federführend, zusammen mit mehreren erfahren Sammlern, habe ich mich die letzten Jahre recht intensiv mit den Jahren 1923 - ca. 1940, dem Zeitraum als die Overland Mail Baghdad-Haifa in Betrieb war, damit befasst und konnte 10 Gebührenperioden feststellen.

Hier ein Einschreibebrief vom 10.04.1925 von Sultanabad nach London, frankiert mit insgesamt 9 Kran (180 Chahis). Das Datum vom 10.04.1925 ist von der ersten Gebührenperiode und entspricht de Porto für einen Brief der 5. Gewichtsklasse (Bis 100 Gramm) mit der Overland Mail versandt.

Es ist kein weiterer Brief mit solch einer hohen Frankatur bekannt, es ist auch die einzige bekannte 5 Kr. Marke auf Brief die normalerweise nur für Paketfrankaturen verwendet wurde.

Für die welche es interessiert, hier die Portozusammenstellung:

20 Ch. Porto für den Brief bis 20 Gramm
4 x 10 Ch. für das Normalporto. (10 Ch. je zusätzliche 20 Gramm)
5 x 20 Ch. Overland Mail Zuschlag (20 Ch. je 20 Gramm)
20 Ch. Einschreiben

Als Hinweis, 1 Kr. (Kran) entsprachen 20 Ch. (Chahis)


 
22028 Am: 24.05.2019 08:53:19 Gelesen: 1053# 3 @  
Die Portostufen der Tschechoslowakei für Post in den Irak mit der Overland Mail habe ich vor einiger Zeit schon erforscht, ein Brief war mir aber noch nicht bekannt [1].

Ein befreundeter Sammler sandte mir nun das Bild eines Briefes aus der Tschechoslowakei mit der Overland versandt, dazu darauf ein völlig neuer, bisher unbekannter Aufkleber, portogerecht ist der Brief.



Evtl. kennt jemand hier ja weitere solcher Belege aus der Tschechoslowakei?

[1] http://fuchs-online.com/overlandmail/content/01/01_eastwards_Czechoslovakia.htm
 
22028 Am: 28.06.2019 16:19:52 Gelesen: 914# 4 @  
Heute kam dieser Brief bei mir an den ich von einem Sammler aus Italien erwerben konnte.

Der bisher erste und einzig bekanntee Overland Mail Brief aus Italien, portogerecht frankiert mit 4 Lira (1,25 Lira Porto, 1,25 Lira Einschreiben), 1,5 Lira Overland Mail Zuschlag, Transitzeit vom Absender bis zum Empfänger 13 Tage, ab Austauschpostamt In Italien bis Baghdad/Irak gerechnet sogar nur 9 Tage.


 
Ron Alexander Am: 28.06.2019 16:43:36 Gelesen: 911# 5 @  
@ 22028 [#3]

Hast Du bei der Arge [1] mal nachgefragt? Hatte in Sindelfingen einen tollen Kontakt und waren sehr Hilfsbereit. Auf E-Mail Antwort musst Du aber etwas warten. ;-)

Grüße,
Ron

[1] http://www.arge-tschechoslowakei.de/index.php
 
22028 Am: 28.06.2019 16:46:18 Gelesen: 906# 6 @  
Ron,

ja, mit denen bin ich in Kontakt und bereite sogar einen Artikel für deren Heft vor.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.