Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Privatpost: Youpo - eigene Briefmarken für den kleinen Geldbeutel
Richard Am: 26.06.2007 21:41:55 Gelesen: 20761# 1 @  
Eigene Briefmarken für den kleinen Geldbeutel

Was die großen Postdienstleister bislang fast ausschließlich für Geschäftskunden anbieten, offeriert Youpo nun auch Privatkunden: personalisierte Briefmarken.

Youpo weitet sein Angebot nicht nur für Privatkunden aus, die eigenen Briefmarken können jetzt auch grenzenlos verschickt werden. Ein Bogen mit 20 Briefmarken ist für gut 28 Euro (inklusive Porto) zu haben. Die Briefmarken mit einem persönlichen Foto können online geordert werden. Die Briefe werden über die Deutsche Post versendet.

Personalisierte Briefmarken sind das Kerngeschäft des Postdienstleisters Youpo. Die beiden Chefs Dr. Sven Abels und Niels Bellmann wollen dieses Jahr zusätzlich ein Portal für den Handel mit personalisierten Briefmarken und eine Community für Philatelisten gründen sowie personalisierte Postkarten und Anwendungen für Vielversender entwickeln.

(Quelle: http://onetoone.de/index.php?we_objectID=13597)

Hier können Sie sich Ihre eigenen Briefmarken selbst gestalten:

http://www.youpo.de
 
EinStein Am: 24.02.2008 16:55:19 Gelesen: 20542# 2 @  
Leider wird man, wenn man auf http://www.youpo.de klickt, nicht auf personalisierte Briefmarken weitergeleitet, sondern auf eine Seite der Abelssoft GmbH und die haben was mit Softwaretools für Windows zu tun. :(

EinStein
 
Holger Am: 24.02.2008 17:00:45 Gelesen: 20538# 3 @  
@ EinStein [#2]

Probier´s mal hier: http://www.wunschmarken.de - wenn ich mich recht erinnere wurde damals darauf gelinkt. :-)

Grüsse
Holger
 
chrisskywalker Am: 24.02.2008 17:24:24 Gelesen: 20536# 4 @  
@ EinStein [#2]

Hallo EinStein,

ich habe recherchiert und erfahren, dass youpo mit der Firma Mail-Express GmbH zusammen arbeitet. Auf deren Homepage ist een Link zu youpo aber auch dann landet man wieder bei Abelsoft. Habe eine Anfrage an beide Firmen geschickt und halte Dich über dieses Forum auf dem laufenden.

Gruss

Holger
(der aus Belgien)
 
EinStein Am: 24.02.2008 21:57:05 Gelesen: 20524# 5 @  
@ chrisskywalker [#4]und @ Holger [#3]

Danke für eure Auskunft. Ihr helft mir echt weiter und ich hoffe die personalisierten Marken sind auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Ihr werdet dann noch von den personalisierten Marken hören, die ich dann bestelle.

EinStein
 
Stefan Am: 25.02.2008 19:09:45 Gelesen: 20515# 6 @  
@ Holger [#3]

hast du bereits einmal personalisierte Briefmarken von PIN Mail (ab 2007!) gesehen, so wie sie auf wunschmarken.de angeboten werden?

Mir sind bisher noch keine bekannt, auch nicht als Scan oder sonstige Abbildung. Ich bekomme "nur" die Standardmarken (meist 0,52; 0,90 und 1,42 Euro) zu sehen, wenn mal ein Brief von einem anderen Privatkunden (z.T. auch Sammler) bei mir eintrudelt.

Geschäftskunden lassen normalerweise stempeln bzw. die Entwertung auf die Umschläge aufspritzen, je nach angewandter Technik.

Gruß
Pete
 
EinStein Am: 25.02.2008 21:10:53 Gelesen: 20510# 7 @  
Hallo,

ich hab heute durch Zufall mal was interessantes im Internet entdeckt, dass man sogar bei der deutschen Post Plusbriefe individuell gestalten kann. Das sind ja aber leider bloß aufgedruckte Marken und keine richtigen.

Hier mal der Link dazu :

https://www.plusbrief-individuell.de/plusbrief/showstart.do

EinStein
 
chrisskywalker Am: 26.02.2008 16:35:11 Gelesen: 20503# 8 @  
@ EinStein [#5]

Habe heute eine Antwortmail bekommen.

Wegen rechtlicher Problemen wurde die Produktion von "youpo" Marken eingestellt aber bis April sollte alles wieder in Ordnung sein. Man wird mich dann kontaktieren.

Halte Dich/euch weiter auf dem laufenden.

Gruss aus Flandern
chrisskywalker (Holger)
 
Richard Am: 27.02.2008 22:31:46 Gelesen: 20484# 9 @  
EinStein Am: 28.02.2008 21:16:02 Gelesen: 20467# 10 @  
@ chrisskywalker [#8]

Dann bin ich ja mal gespannt wie das mit youpo weitergeht. Hab da schon Interesse an so Briefmarken, weil die ja auch noch recht billig sind und die könnte man ja auch gleich auf die selbstgestalteten Plusbriefe kleben, auch wenn das dann doppelt frankiert wäre, aber solche Belege sind dann garantiert Unikate. :)

EinStein
 
privatpostsammler Am: 28.02.2008 21:56:24 Gelesen: 20463# 11 @  
@ Pete [#6]

>>>@ Holger [#3] hast du bereits einmal personalisierte Briefmarken von PIN Mail (ab 2007!) gesehen, so wie sie auf wunschmarken.de angeboten werden?
Mir sind bisher noch keine bekannt, auch nicht als Scan oder sonstige Abbildung.<<<

Sicher bin ich mir nicht, doch ich denke die PIN-Sparkassen-Rollenmarke ist solch eine "wunschmarke"

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/fb.pl?m=316

Die 100'er Rollen wurden nicht wie üblich auch von der interphil verkauft, sondern nur in zwei Berliner PIN Shops und den neuen SparkassenShops.
 
Stefan Am: 29.02.2008 21:58:10 Gelesen: 20451# 12 @  
@ privatpostsammler [#11]

die Sparkassenmarke dürfte keine Wunschmarke sein, da sie bei den Sparkassen und PIN-Shops (wenn auch nur 2 in Berlin) erhältlich ist und da die nassklebende Variante der Sparkassenmarke eine Auflage von weniger als den geforderten 100.000 Stück hat (meiner Erinnerung nach 45.000). Die nassklebende Variante war m.W. nach nur bei der Sparkasse in Siegen zur Shop-Eröffnung und bei Interphil erhältlich. Bei der Sparkasse in Wesel und 2 weiteren Shops in der Umgebung konnte ich diese nicht erwerben. Dafür lagen auch dort die Ganzsachen mit Sparkassenmarkeneindruck aus.

Mich würde es nicht überraschen, wenn Wunschmarken eigentlich nur beim Auftraggeber der Marken verbleiben dürften, schließlich bezahlt dieser dafür, und nicht über Interphil vertrieben werden.

Die Sparkassenmarken werden nicht von den Shops der Sparkasse Leipzig vertrieben (Stand Ende Dezember 2007), somit düften nur die Sparkassenshops in Betracht kommen, die ab September 2007 an den Start gegangen sind.

Gruß
Pete
 
privatpostsammler Am: 01.03.2008 21:08:29 Gelesen: 20438# 13 @  
@ Pete [#12]

Ich beziehe meine Vermutung ausdrücklich nur auf die PIN-Sparkassen- Rollenmarke.[#11]

Die nassklebende Variante gab es bei der interphil und diese wurde sicher auch dort hergestellt. Die letzten Bögen davon wurden einen Monat nach der Ausgabe Anfang Oktober 2007 auf der Berliner Briefmarkenmesse durch die interphil verkauft.

Meine Vermutung resultiert daraus:

- dass die Rollenmarken meines Wissens nicht von der interphil angeboten wurden
- dass auch in den beiden Berliner (Sammler) Shops nur jeweils 3 Rollen davon verfügbar waren
- dass Rollenmarken meines Erachtens eine völlig andere Produktionstechnologie erfordern als "normale" Bogenmarken
- dass diese Marke die erste PIN Marke mit Codierung ist (wie bei den "Wunschmarken-Abbildungen" zu sehen)
- und dass von der interphil bis dato noch nie Rollenmarken angeboten wurden

In den Berliner (Sammler) Shops in Wedding und Mitte waren die Rollenmarken bereits im Oktober ausverkauft. In Siegen hieß es Anfang Dezember ebenfalls, dass die Bestände zu Ende gehen und es wurde eine Neuausgabe vermutet. Auch in den zwei bayerischen Sparkassen Shops waren im Dezember nur noch Restbestände im Einsatz.

Aus Leipzig war am Jahresanfang auf Nachfrage zu erfahren, dass diese Marke dort nicht zum Einsatz kommen wird.
 
Stefan Am: 02.03.2008 16:08:43 Gelesen: 20427# 14 @  
@ privatpostsammler [#13]

Wenn die selbstklebende Sparkassenmarke eine Wunschmarke wäre, müsste diese aus der Katalogisierung der Merkur-Briefe (ArGe Privatpost) wieder herausgenommen werden. Personalisierte Ausgaben der BiberPost werden dort beispielsweise auch nicht erfasst.

>>- dass die Rollenmarken meines Wissens nicht von der interphil angeboten wurden<<

>>- und dass von der interphil bis dato noch nie Rollenmarken angeboten wurden<<

Rollenmarken werden von Interphil angeboten (PIN AG Nr. 142/143 - Ausgabe 1.9.06): http://interphil.de/

>>- dass Rollenmarken meines Erachtens eine völlig andere Produktionstechnologie erfordern als "normale" Bogenmarken<<

Das mag sein und leuchtet auch ein. Zumindest wird das Trägerpapier der Marken anders zugeschnitten als die sonst üblichen 10er-Bogen.

>>- dass diese Marke die erste PIN Marke mit Codierung ist (wie bei den "Wunschmarken-Abbildungen" zu sehen)<<

Die letzte Dauermarkenausgabe vom November 2007 weist auch die Codierung auf und fällt sicherlich nicht unter den Bereich "Wunschmarken" (ansonsten wären diese als Wunschmarken von PIN Mail einzustufen. *g*)

Abbildung auf: http://www.moderne-privatpost.de/cont_12/index.php?id=1,274,0,0,1,0

Die Codierung soll die Grundlage für eine bundesweite Sendungsverfolgung der mit solchen Marken frankierte Post sein. Statt eines aufgespritzten Strichcodes auf dem Briefumschlag soll es auch die in der Marke integrierte Nummer sein.

>>In den Berliner (Sammler) Shops in Wedding und Mitte waren die Rollenmarken bereits im Oktober ausverkauft. In Siegen hieß es Anfang Dezember ebenfalls, dass die Bestände zu Ende gehen und es wurde eine Neuausgabe vermutet. Auch in den zwei bayerischen Sparkassen Shops waren im Dezember nur noch Restbestände im Einsatz. Aus Leipzig war am Jahresanfang auf Nachfrage zu erfahren, dass diese Marke dort nicht zum Einsatz kommen wird.<<

Bei der Sparkasse Wesel gibt es die Marken noch, meinerseits vor kurzem noch gesehen. Du kannst dein Glück auch in Voerde probieren.

Weist du etwas über die von der Sparkasse Siegen vermutete Neuausgabe?

Gruß
Pete
 
Richard Am: 04.03.2008 10:39:43 Gelesen: 20407# 15 @  
Die Beiträge 6 und 11 bis 14 habe ich im Thema Pin Group / Springer: Bald Postdienste am Sparkasse Schalter ? angehängt. Zu Pin / Sparkasse bitte NUR dort weiter schreiben:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=78&CP=0&F=1#newmsg

---

HIER bitte nur weiter schreiben zu Privatpost Youpo.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.