Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Perfins / Lochungen: Deutsches Reich
Das Thema hat 185 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
22028 Am: 10.05.2022 11:33:59 Gelesen: 26508# 161 @  
@ Richard [#160]

Unter Permalink gibt es in der Forumhilfe keinen Eintrag, und dass der Link unter dem Druckersymbol (habe ich nun nach langem Suchen gefunden) versteckt ist, da muss man erst mal drauf kommen.

Danke trotzdem.
 
Richard Am: 11.05.2022 15:57:47 Gelesen: 26378# 162 @  
@ 22028 [#161]

Gerne geschehen, und für alle die Links auf andere Forumbeiträge noch nicht kennen:

In der Forumhilfe auf "Links im Forum" [1] klicken, den Text:

"Wollen Sie in einem neuen Beitrag auf einen älteren Beitrag im Forum hinweisen, z.B. "Thema: Die neuen Philastempel Seiten - Dokumentation und Auswertung, Beitrag #145“, setzen Sie den zielführenden Link wie folgt:

Klicken Sie auf das kleine "Drucker-Symbol" in der Beitragsleiste des älteren Beitrages.

Kopieren Sie dann den Link ganz unten und fügen Sie ihn in Ihren neuen Beitrag ein, hier also "http://www.philaseiten.de/beitrag/42837";

Wird der Link im neuen Beitrag dann angeklickt, springt das System automatisch auf die richtige Seite und den richtigen Beitrag."

Dazu gibt es dann noch zwei rote Pfeile für die optische Erklärung des Textes.

Das muss reichen, damit aus der Hilfe nicht irgendwann ein dickes Handbuch wird, dass nicht gelesen wird. Und wer Fragen hat, kann im Forum nachfragen und mit einer schnellen Antwort rechnen .

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#Forum_6
 
Totalo-Flauti Am: 03.06.2022 23:51:58 Gelesen: 25035# 163 @  
Liebe Sammlerfreunde,

im Dezember 1922 versandte der Verlag "Die Gartenlaube" aus Leipzig seine Rechnungen für das fast abgelaufene Jahr. In der Portoperiode vom 15.11.1922 bis 14.12.1922 freigemacht als Postkarte mit 6 Mark wurde eine MiNr.228 W verwendet. Die Gartenlaube hatte hier "G.V." als Perfin.

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.


 
volkimal Am: 17.01.2023 21:11:27 Gelesen: 15558# 164 @  
Hallo zusammen,

zwei Karten von der Firma Mäurer & Wirtz aus Stolberg vom 10.3.1908 und vom 15.9.1908. Die Karten gehen an den Tabakhändler C.W. Hobräck in Kaiserau bei Courl:





Beide Briefmarken mit der Lochung M&W. Zur Geschichte der Firma kann man etwas bei Wikipedia lesen [1].

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4urer_%26_Wirtz
 
HWS-NRW Am: 18.01.2023 10:12:43 Gelesen: 15514# 165 @  
Hallo in die Runde,

von mir heute zwei Belege:



links: (MiNr 87I) RATHENOW 22.01.1912 (Lochung Fa. Nitzsche & Günther)
rechts: (MiNr 515) OFFENBACH 9.10.1937 mit Lochung "M" für 6 Pakete (äußerst selten)

Eventuell weiß einer aus der Runde, für was der Buchstabe "M" steht.

mit Sammlergruß
Werner
 
Jürgen Witkowski Am: 18.01.2023 10:31:16 Gelesen: 15506# 166 @  
@ HWS-NRW [#165]

Hallo Werner,

für den Buchstaben M mit diesem Lochungsmuster mit 13 Löchern ist im Katalog [1] für Offenbach nur die Firma F. Michaelis, Lederwaren und Gürtel aufgeführt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen

[1] Dr. Hans Hillmann, Katalog der Firmen- und Behördenlochungen Deutschland, ArGe Lochungen, 2022
 
HWS-NRW Am: 18.01.2023 10:54:11 Gelesen: 15496# 167 @  
@ Jürgen Witkowski [#166]

Hallo Jürgen,

besten Dank für die Info.

Beste Grüße
Werner
 
volkimal Am: 24.01.2023 20:58:36 Gelesen: 15324# 168 @  
Hallo zusammen,

eine Postkarte der Firma Wilh. Laar aus Iserlohn vom 27.7.1908. Empfänger ist der Tabakhändler C.W. Hobräck in Kaiserau.





Die Briefmarke ist mit dem Monogramm "W.L." gelocht. Wilhelm Laar hatte eine Kaffee- und Kolonialwaren-Großhandlung. Interessant finde ich den Zusatz "Erste elektrisch betriebene Iserlohner Kaffeerösterei und Waschpulverfabrik.

Heute gibt es in Iserlohn die Laarstraße. Den Namen Laarstraße erhielt sie, weil hier die Grundstücke des 1811 gegründeten Großhandelsunternehmens Wilhelm Laar angrenzten.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 25.04.2023 14:42:00 Gelesen: 11324# 169 @  
Hallo zusammen,

eine Lochung "K. & N." auf einer Germania-Marke. Kann einer von euch sagen, welche Firma das ist?



Bei dieser gelochten Marke haben mich die zusätzlichen Löcher am oberen Rand der Marke zunächst irritiert. Jürgen hat mich aber aufklären können.



Die Briefmarke wurde mit einer Handstanze gelocht. Die zusätzlichen Löcher stammen vom unteren Rand der nächsten Lochung.

Viele Grüße
Volkmar
 
brunoh Am: 25.04.2023 21:16:44 Gelesen: 11302# 170 @  
@ volkimal [#169]

Hallo,

das ist die Fa. Kühne & Nagel in Hamburg.

Gruß Bruno
 
volkimal Am: 28.06.2023 21:07:54 Gelesen: 9139# 171 @  
Hallo zusammen,

ein Briefausschnitt aus Offenbach am Main vom 31.03.1928



Die Lochung ist entweder MHO oder HMO - jenachdem, ob man die Lochung von der Vorder- oder Rückseite aus betrachtet. Was für eine Firma es ist, weiß ich leider nicht.

Viele Grüße
Volkmar
 
Jürgen Witkowski Am: 28.06.2023 22:06:16 Gelesen: 9125# 172 @  
@ volkimal [#171]

Es handelt sich um die Poko-Lochung MH0 der Maschinenfabrik Hartmann AG aus Offenbach am Main. Verwendungszeit laut Katalog der ArGe Lochungen 1922-1931.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
volkimal Am: 29.06.2023 10:29:25 Gelesen: 9046# 173 @  
@ Jürgen Witkowski [#172]

Hallo Jürgen,

danke schön! Dass es sich um eine Poko handelt, ist mir nicht aufgefallen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Perfin Fan Am: 29.06.2023 15:41:37 Gelesen: 9023# 174 @  
Verwender ist korrekt, aber laut meinem Katalog müsste es die Lochung HMO-2-01, nicht MH0 sein.

Oder hat die ArGe das mittlerweile anders zugeordnet?
 
Jürgen Witkowski Am: 29.06.2023 16:10:55 Gelesen: 9016# 175 @  
@ Perfin Fan [#174]

Oder hat die ArGe das mittlerweile anders zugeordnet?

Genau so ist es. in meinem Katalog (Ausgabe September 2022) ist bei HMO der Hinweis: siehe MHO. Das macht ja auch Sinn, wenn man den Firmennamen Maschinenfabrik Hartmann AG aus Offenbach am Main sieht.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Perfin Fan Am: 29.06.2023 16:27:46 Gelesen: 9011# 176 @  
Ist dann das UFA-Monogramm auch endlich richtig zugeordnet?

Die Lochung der Berliner Universum Film AG war nämlich immer unter AFU (!) zu finden, weil man bei Monogrammen strikt alphabetisch sortiert hat. Zum Suchen im Katalog ein Horror.
 
Jürgen Witkowski Am: 29.06.2023 16:45:45 Gelesen: 9003# 177 @  
@ Perfin Fan [#176]

Es gibt drei Lochungen der Universum Film AG. Das Monogramm ist, wie Du schon schreibst unter A zu finden. Die beiden anderen Lochungen stehen unter U.

Auf der Webseite der ArGe Lochungen [1] kannst Du ja mal über das Kontaktformular eine Anregung geben, entsprechende Querverweise in den Katalog einzuarbeiten.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen

[1] https://www.arge-lochungen.de/
 
Perfin Fan Am: 29.06.2023 16:54:17 Gelesen: 8998# 178 @  
Das habe ich vor Jahren schon mal versucht, die sind absolut beratungsresistent - und mittlerweile leider in Auflösung begriffen, was ich gehört habe.

Ich schreib dir gleich eine E-Mail, sonst wird das hier zu OT.
 
opti53 Am: 01.11.2023 18:19:31 Gelesen: 3636# 179 @  
Hallo,

da hätte ich mal eine Frage an die Perfin-Spezialisten: Ich habe eine DR 209 mit einem klar erkennbaren eingestanzten "R" gefunden.



Spontan erinnerte mich das an die Portofreiheitsmarken von Bayern, von denen ich zwar keine besitze, die mir aber im Katalog mal aufgefallen waren. Hat das jetzt damit etwas zu tun, oder ist das ein ganz normaler Perfin?

Viele Grüße

Thomas
 
Perfin Fan Am: 02.11.2023 11:58:51 Gelesen: 3460# 180 @  
Die Lochungen auf den Portofreiheitsmarken haben 16 Löcher, diese hier hat 18. Somit kommt eigentlich nur die R-1-17-01 bzw. -02 infrage, vielleicht ist es irgendwie am Stempel festzumachen - ich kann da leider nicht wirklich etwas erkennen.

Verwender R-1-17-01:
ALROWA, Deutsche Strickerei AG, Chemnitz

Verwender R-1-17-02:
C.A.Roscher Nachf. AG, Wirk- u. Strickwaren, Markersdorf
 
opti53 Am: 02.11.2023 12:16:28 Gelesen: 3453# 181 @  
@ Perfin Fan [#180]

Hallo Perfin Fan,

Super, vielen Dank. Auf das Abzählen der Löcher kam ich nicht. Der Stempel ist wirklich schlecht, aber mit ein wenig Phantasie meine ich, ...ITZ erkennen zu können. Dann wäre Chemnitz naheliegend.

Viele Grüße

Thomas
 
DERMZ Am: 10.02.2024 14:01:41 Gelesen: 714# 182 @  
Guten Tag,

ein Flohmarkt-Fund, wenn man es so bezeichnen kann. Ein nahezu leeres Steckalbum hat für 3 € den Besitzer gewechselt, darin der nachfolgende Perfin:



Ein einfaches "K" mit Stempel aus Stuttgart, hier noch die Ansicht von der Rückseite, das zweite Bild ist gespiegelt.



Wer mag mir Informationen zum "Locher" machen?

Beste Grüße und besten Dank sagt Olaf
 
Perfin Fan Am: 12.02.2024 12:28:49 Gelesen: 425# 183 @  
Es handelt sich hierbei um die K-1-30-01 oder -02.

Der Katalog nennt zwei Verwender, die aber beide etwas mit der Landwirtschaftlichen Genossenschaft in Stuttgart zu tun haben.

K-1-30-01: Kaufstelle Verband Landwirtschaftliche Genossenschaft, Stuttgart
K-1-30-02: Landwirtschaftliche Genossenschafts-Zentralkasse eGmbH, Stuttgart
 
DERMZ Am: 12.02.2024 12:31:28 Gelesen: 422# 184 @  
@ Perfin Fan [#183]

Danke recht herzlich, dann ordne ich es mal den beiden zu, zum Glück kann man ja beides zu der Lochung schreiben.

Besten Dank sagt Olaf
 
Perfin Fan Am: 13.02.2024 09:20:54 Gelesen: 360# 185 @  
@ DERMZ [#184]

Im Prinzip ist das ohnehin in den meisten Fällen unerheblich.

Es gab, wie heute, auch damals Bürokomplexe mit mehreren Unternehmen, wo man sich teilweise untereinander mit Briefmarken ausgeholfen hat.

Sprich: Dann hat man bei der Firma AB auf einmal eine XY-Lochung auf einem Beleg, und das wird dann im Katalog ebenso als Verwender erfasst, obwohl die gar keine solche Stanze hatten.

Ich konnte mal einen Fall zurückverfolgen, wo der Chef eines großen Unternehmens für die Post eines anderen, wo er Vorstandsvorsitzender war, ein paar Marken abgezweigt hat, um sie dort für seine Briefe zu verwenden.

Also ich würde hier einfach "Landwirtschaftliche Genossenschaft, Stuttgart" als Verwender notieren - das passt auch und stimmt so oder so. ;-)
 

Das Thema hat 185 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.