Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: USA: Feldpost im 2.Weltkrieg
Cantus Am: 21.09.2015 21:27:04 Gelesen: 2412# 1 @  
Ich vermute, dass der Poststempel, der hier zur Markenentwertung verwendet wurde, in den Bereich Feldpost gehört. Weiß jemand mehr darüber?



Viele Grüße
Ingo
 
lueckel2010 Am: 07.11.2020 16:29:39 Gelesen: 228# 2 @  
Von mir heute eine Ganzsache (Luftpostumschlag, Scott Nr. UC5 "without border") als Feldpostsendung:



Der Brief wurde beim APO (= Army Post Office) 4 aufgegeben (siehe Poststempel), das vom 24. 2. bis zum 9. 3.1945 in Bleialf/ Schneifel (heute Eifelkreis Bitburg-Prüm) stationiert war.

Das APO 4 war der 4. US-Infanterie Division unterstellt, die aus Richtung Luxemburg kommend, Anfang Februar 1945 die Grenze zum Deutschen Reich überschritten hatte und nach kurzer Ruhepause im "Eiltempo" (ohne offenbar auf noch allzu großen Widerstand des Feindes zu treffen) nach Osten (Richtung Nordbayern) vordrang.

US-Feldpostsendungen waren grundsätzlich portobefreit. Da der Brief aber, nachdem er in New York angekommen war, per Luftpost nach Xenia/ OH befördert werden sollte, waren zusätzlich 6 cents zu frankieren.

Schönes Wochenende. Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert

[Redaktionell kppiert aus dem Thema "USA Belege"]
 
Fips002 Am: 13.11.2020 18:25:16 Gelesen: 148# 3 @  
Ich zeige zwei Briefe mit Kriegs-Gummistempel. Der stumme Stempel (ohne Schiffsnamen) Typ-3z (drei Killerbalken) wurde während des gesamten Weltkrieges auf den Schiffen der Navy zur Postabfertigung eingesetzt.

Die Namen der Schiffe sind nur an der Absenderangabe erkennbar, wie auf den Brief vom Schlachtschiff "Texas".

Im Verlauf des zweiten Weltkrieges wurden Typ-3-Stempel auf größeren Schiffen durch Typ-2-Stempel (Vier Killerbalken) ersetzt.

Im Jahr 1946 endete der Einsatz der Typ-3-Stempel als Standartstempel bei der amerikanischen Marine.



Dieter
 
hajo22 Am: 13.11.2020 18:29:00 Gelesen: 146# 4 @  
@ Cantus [#1]

Ist ein US-Marine-Feldpost-Stempel. Die USA befanden sich noch nicht im Krieg (August 1941).

hajo22
 
Fips002 Am: 16.11.2020 19:49:10 Gelesen: 96# 5 @  
Brief vom U-Boot PIKE am 09. Dezember 1941 nach Rochester.

Als Reaktion auf den japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 07. Dezember 1941, stach "Pike" am 08. Dezember 1941 in See um die Seewege zwischen Manila und Hongkong zu bewachen. Am 24. Januar 1942 lief sie von Manila nach Darwin/Australien. Danach war sie nördlich der Palau Islands und vor Wake im Einsatz. Vor Wake Island entkam sie einem Wasserbomben Angriff der Japaner.

Auf der Fahrt von Pearl Harbor am 22. Juli 1942 versenkte die PIKE das japanisches Frachtschiff SHOJU MARU in der Nähe von Marcus Island am 05.August.

Im weiteren Verlauf des Zweiten Weltkrieges bildete sie U-Boot-Besatzungen aus. In Boston wurde PIKE am 15. November 1945 außer Dienst gestellt und am 14. Januar 1957 verschrottet.

PIKE erhielt vier Kampfsterne für den Einsatz im zweiten Weltkrieg.



Dieter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.