Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Italien: Stempel echt oder falsch ?
DERMZ Am: 20.01.2016 22:08:28 Gelesen: 3909# 1 @  
Guten Abend ins Forum,

ich will nur kurz einen Beleg und Stempel aus Italien im Forum vorstellen, der mir vor Jahren als FALSCH geprüft worden ist. Geprüft hat den Beleg damals Sorani, jedoch nicht als solchen gekennzeichnet, nur informiert. Ich vermute, dass es noch viele ähnliche Belege gibt, die alle falsch sind.

Hier der Beleg:



und dazu der falsche Stempel:



Der Brief ist zum einen gnadenlos überfrankiert und zum anderen für einen Bedarfsbrief viel zu schön - adressiert an Herrn Architekt Willi Henning, Magdeburger-Str. 69a in Halle (Saale). Die Rückseite des Briefes ist blanko, also auch ohne Absender.

Vielleicht gibt es ja noch mehr Post an diesen Herrn.

eine unverfälschte Nacht wünscht

Olaf
 
fogerty Am: 21.01.2016 12:28:30 Gelesen: 3859# 2 @  
Bin jetzt zwar kein Experte, aber für mich (als italienischer Staatsbürger) ganz klar, eindeutig falscher Stempel!
 
DERMZ Am: 23.01.2016 17:38:09 Gelesen: 3792# 3 @  
@ fogerty [#2]

Danke Ivo, heute sehe ich es auch so - damals war ich noch voller Hoffnung auf ein "ECHTES" Schnäppchen.

Heute noch ein weiterer - für mich dubioser - Beleg, ich vermute auch hier eine Fälschung.



Und wieder etwas näher der Stempel:



Das ist mir alles viel zu schön, aber wer weiß ...

Weiterhin ein schönes winterliches Wochenende wünscht

Olaf
 
stephan.juergens Am: 23.01.2016 23:10:43 Gelesen: 3755# 4 @  
Hallo Olaf,

die Form des Stempels ist zeitgerecht. Dass hinter der 44 noch so viel Platz ist - hier sollte sich die "Era fascista" - die Jahreszahl nach Faschistischer Zeitrechnung befinden.

Turin ist im Januar 1944 definitiv noch nicht von den Alliierten befreit gewesen, sodass dort die Angabe der XXI "zeitgemäß" ist. Dort oben im Nordwesten gibt es R.S.I. Belege noch aus 1945 (Februar/März 1945 ist nicht ungewöhnlich).

Bei Bologna - erheblich weiter südlich gelegen - bin ich mir spontan nicht sicher - wenn ich mir allerdings die Karte des R.S.I auf der Wikipedia anschaue (https://de.wikipedia.org/wiki/Italienische_Sozialrepublik) würde ich allerdings erst von einer Befreiung Bolognas Ende 1944 ausgehen.

Allerdings hat es - ebenfalls der Karte auf der Wikipedia zu entnehmen - in der Emilia Partisanengebiete gegeben - zu diesen könnte S. Lazzaro di Savenna gehört haben. Auch eine "Wiederstandshandlung" / "Sabotage" eines einzelnen Postbeamten ist denkbar - wenn er erwischt worden wäre hätte er sich immer mit einem Fehler beim einstellen des Tagesdatums rausreden können - wenn man ein Typenrad verstellen will, macht man ja die Sperre für alle los.

Aber am wahrscheinlichsten ist, dass der Stempel nachträglich aus Gefälligkeit angebracht wurde - der Beleg ist weit sauberer, als alles was ich aus der Zeit an bedarfsgelaufenen Belegen kenne. Italien hat auch 1944 auch für "normale Briefe" noch die Ankunftsstempelung durchgeführt - für Bologna würde ich dort also einen Maschinenstempel auf der Rückseite erwarten. Zeitpunkt der Nachstempelung: vermutlich 1946/1947, als man noch das "Faschistische Stempelgerät" benutzte, aber die "Era Fascista" nicht mehr einstellte. Beim Rückdatieren hat man dann einen kleinen Fehler gemacht.

Ich habe gerade mal im Unificato nachgeschlagen: diese Zusammendrucke werten * 15 Euro und in ** 35 Euro, während sie gestempelt mit 500 und auf Brief mit 1600 Euro zu Buche schlagen.

Diese Marken ohne Überdruck R.S.I. bzw. G.N.R. waren bis zum 7.8.1945 frankaturgültig, also länger als die Marken mit Überdruck, die in der Emilia Romagna (um die Gegend geht es hier) am 28.4.1945 ungültig wurden.

Frage an fogerty [#2]: Woran machst Du das "eindeutig falscher Stempel" fest? Ich hätte er Zweifel bei den Aufdrucken, weil es, wenn die echt sind, sich m.E. um eine wilde Mischung der Typen und Druckorte handelt. Hier könnten - was dann der entscheidende Hinweis für Falschstempelung wäre - auch Typen dabei sein, die erst nach dem Stempeldatum gedruckt worden sind - die Auflage aus Verona ist z.B. erst am 30.1.1944 gedruckt worden. Übrigens ist Sorani für G.N.R. Überdrucke eine ungewöhnliche Prüferwahl - der Experte dafür ist Raybaudi.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

41538 70 23.05.22 09:14Briefuhu
19132 47 02.02.22 13:30Gerhard
51463 132 22.01.22 22:10Heinrich3
30402 52 26.03.21 06:43Briefuhu
9415 19 28.02.21 15:55DERMZ


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.