Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund: Ungezähnt, geschnitten oder abgeschnitten ?
Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Lars Boettger Am: 21.11.2011 06:55:22 Gelesen: 15659# 7 @  
@ Zackenfieber [#14]

Auch wenn Verzähnungen mal vorkommen, in 99% der Fälle hat jemand eine Schere eingesetzt. Und mein 2006er-Spezial kennt keine Mi. 2116 Uu.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
drmoeller_neuss Am: 22.11.2011 14:49:43 Gelesen: 15580# 8 @  
@ Lars Boettger [#7]

Seit der Privatisierung der Bundesdruckerei ist die Qualitätskontrolle nicht mehr so streng wie zu Staatszeiten. Verschnittene Bögen können leichter durchrutschen und so an Postfilialen ausgeliefert werden.

Einer kleinen privaten Postfiliale ist es herzlich egal, was mit solchen Marken passiert, solange sie das Geld dafür bekommen. Der Verkauf an einen Sammler ist auf jeden Fall mit weniger Bürokratie verbunden. Ganz klevere Postfilialeninhaber behalten solche Stücke selbst, um sie als seltene Abarten über ebay zu verticken. :-)
 
Lars Boettger Am: 22.11.2011 16:59:07 Gelesen: 15567# 9 @  
@ drmoeller_neuss [#8]

Das ist mir bekannt, darum habe ich auch das Datum meines verwendeten Kataloges genannt, der mit Sicherheit nicht auf dem aktuellen Stand ist. Wichtig wäre aber ein Bild.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Sören Am: 05.03.2012 14:44:45 Gelesen: 15346# 10 @  
Berlin 183wR unten ungezahnt

Guten Tag,

ich habe eine Marke Berlin (West) 183wR unten ungezähnt. Im Michel-Spezial Katalog ist diese nicht aufgeführt.

Weiß jemand, ob es die 183wR unten ungezähnt gibt und wenn ja, wie oft?

Viele Grüße Sören




 
lueckel2010 Am: 05.03.2012 15:52:09 Gelesen: 15329# 11 @  
Die Marke stammt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus einem Automaten für Rollenmarken.

Diese waren früher im Außenbereich fast aller Postämter installiert. Nach Einwurf einer "passenden" Münze erhielt man eine Rollenmarke im entsprechenden Gegenwert. Wenn das Schneidewerk in dem Automaten nicht richtig justiert war (was ziemlich oft der Fall war), bekam man derartige Fehltrennungen.

Leider also nichts Besonderes, sondern etwas für den Papierkorb oder vielleicht für eine "Kuriositätensammlung".

Trotzdem noch einen schönen Tag,

Gerd Lückert
 
Lars Boettger Am: 05.03.2012 17:45:05 Gelesen: 15294# 12 @  
@ Sören [#10]

Hallo Sören,

wie Gerd es schon schreibt, ist das keine unten ungezähnte 183wR. Damit tatsächlich eine fehlende Zahnreihe attestiert werden kann, muss zumindest die Nachbarmarke oder der Unterrand erhalten sein. Ohne Attest oder Befund würde ich als Sammler so etwas auch nicht erwerben, da durch Wässerung Marken vergrössert werden, damit dann die Zähnung abgetrennt werden kann und so eine teilgezähnte Marke vorgetäuscht wird.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Rainer HH Am: 05.03.2012 20:21:30 Gelesen: 15262# 13 @  
Zu den Wertzeichengebern hat Gerd in [#11] ja schon umfassend geschrieben.

Anmerken möchte ich noch, das die gezeigte Marke einen breiten Ausgleichszahn trägt, das Messer des Automaten hat die Marke dann passgenau getrennt.

Gruß Rainer
 
Sören Am: 06.03.2012 12:20:09 Gelesen: 15215# 14 @  
Guten Tage alle Zusammen,

vielen Dank für die prima Informationen, dann werde ich die Marke als Kuriosität aufheben.

Viele Grüße
Sören
 
Cantus Am: 05.01.2015 02:43:20 Gelesen: 13776# 15 @  
Hallo,

ich habe hier zwei identische Bund-Marken. Beide stammen aus Kiloware. Bei der rechten Marke allerdings ist oben keine Zähnung zu sehen. Was meint ihr, fehlende oder abgeschnittene Zähnung?



Viele Grüße
Ingo
 
ginonadgolm Am: 05.01.2015 08:26:34 Gelesen: 13758# 16 @  
@ Cantus [#15]

Hallo Ingo,

das sieht stark nach abgeschnittener Zähnung aus. Wenn du die Marken übereinander legst, ist die rechte Marke vermutlich etwas kürzer.

Schönes Neues Jahr wünscht
Ingo aus dem Norden
 
omega_man Am: 06.01.2015 11:02:15 Gelesen: 13671# 17 @  
Hallo,

ich möchte mal meine Bund 2304 zur Diskussion stellen.



Die Größe der linken passt zur rechten bzw. zum Markenheftchen. Aber was ist mit der mittleren, die noch auf dem Umschlagstück klebt? Sie ist offensichtlich kürzer und schräg abgeschnitten. Hat da einer die vierseitige manipuliert oder gab's das Markenheft auch mit "schräger" Stanzung?

Danke und Gruß

omega_man
 
Cantus Am: 06.01.2015 13:24:06 Gelesen: 13635# 18 @  
@ omega_man [#17]

Hallo,

wenn du genau hinsiehst, dann ist zwischen der 5 und dem €-Zeichen an der Kante ein kleiner Winkel, der vermutlich durch einen Schnitt entstanden ist.

Viele Grüße
Ingo
 
omega_man Am: 06.01.2015 17:13:08 Gelesen: 13575# 19 @  
@ Cantus [#18]

Hallo,

vielen Dank. Habe zwar in der "eBUCHT" verstanzte Markenheftchen gefunden, aber dann müsste das Markenbild ja schräg zur Wellung stehen.

Grüße

omega_man
 
grauerwolf69 Am: 23.05.2015 18:13:12 Gelesen: 13506# 20 @  
Defekte Marken und trotzdem verschickt

Was findet Ihr denn so was bei der Post so "durchgeht". ;-)

Hier mal ein Beispiel einer gekürzten Nr.698


 
Saguarojo Am: 23.05.2015 18:42:17 Gelesen: 13491# 21 @  
Das ist keine Seltenheit. Bei Rollenmarken kommt das oft durch unsachgemäßes Abreissen vom Rollenhalter vor.

Gruß Joachim
 
22028 Am: 23.05.2015 18:58:22 Gelesen: 13484# 22 @  
Das sieht aus wie eine Marke aus dem Automaten gezogen. Das kam öfters vor, nichts außergewöhnliches.
 
regenmeter Am: 07.10.2015 14:49:42 Gelesen: 13150# 23 @  
Bund Marke Nr. 350 - unten geschnitten ?

Abgebildet ist die Dauerserienmarke Bund 350y. Offensichtlich unten geschnitten, bzw. nicht gezähnt. Das kommt laut Michel bei Markenheftchen vor. Auf der Rückseite ist eine Nummer aufgedruckt. Das kenne ich bisher nur von Rollenmarken. Wer kennt sich besser aus und kann mir die Marke einordnen?


 
sammler-ralph Am: 07.10.2015 15:15:45 Gelesen: 13133# 24 @  
Da war jemand mit einer Schere zugange. Schade drum, die Marke dürfte unten einen breiten Ausgleichszahn gehabt haben.

Gruß
Ralph
 
regenmeter Am: 07.10.2015 17:44:44 Gelesen: 13065# 25 @  
Hallo Ralph,

auf dem neuen Bild kann man erkennen, dass die zum Vergleich hinzugefügte "normale" Marke genauso lang ist. Auch ist der letzte Zahn zu breit, als dass er durchgeschnitten worden wäre. Ich kann mir die Marke noch nicht erklären.

Grüße von Joachim


 
DL8AAM Am: 07.10.2015 18:30:33 Gelesen: 13044# 26 @  
@ regenmeter [#25]

Hallo Joachim,

die normale Marke muss aber noch ca. um ein "Bild-mm" nach oben verschoben werden, damit beide auch exakt parallel zueinander ausgerichtet sind - und dann würde auch der Scherenschnitt recht gut zusammen passen, sorry.

Gruß
Thomas
 
Henry Am: 26.12.2019 11:53:04 Gelesen: 3722# 27 @  
@ DL8AAM [#26]

Hallo Thomas,

liegt da nicht ein Denkfehler vor? Die abgeschnittene Marke müsste nach deiner Denke nach unten verschoben werden. Dann würde die Zähnung aber auch verschoben.

Ich könnte mir folgendes vorstellen:

Die Marke wurde vom Automaten aufgrund einer falschen Einstellung abgeschnitten. Dann müsste aber auf der anderen Seite der vorhandenen Zähnung noch ein Rest der nächsten Marke vorhanden gewesen sein, der aber "abgefieselt" wurde.

Gegen die Theorie des "Automatenabschnittes" spricht für mich allerdings die etwas uneben erscheinende Schnittkante. Also wird's wohl doch die Schrere gewesen sein.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
bovi11 Am: 26.12.2019 18:17:38 Gelesen: 3671# 28 @  
@ regenmeter [#25]

Die Marke stammt aus einem Automaten und an der geschnittenen Seite ist ein breiter Ausgleichszahn.

http://www.briefmarken-universum.com/lexikon/a/ausgleich.html

wie auch bereits zu

@ Sören [#10]

beschrieben.
 
mausbach1 Am: 27.12.2019 08:34:57 Gelesen: 3607# 29 @  
Frage: Wer und wann meine MiNr. 1931 U "geklaut"? Seit Ende 1997 hatte ich einige Stücke im Besitz. Im Laufe der Zeit sind alle Stücke verauktioniert, bis auf ein Exemplar, welches in der Sammlung ist.

Glückauf!
Claus
 
Pete Am: 27.12.2019 13:51:04 Gelesen: 3575# 30 @  
@ mausbach1 [#29]

Frage: Wer und wann meine MiNr. 1931 U "geklaut"? Seit Ende 1997 hatte ich einige Stücke im Besitz. Im Laufe der Zeit sind alle Stücke verauktioniert, bis auf ein Exemplar, welches ich in der Sammlung ist.

Dein Exemplar der Bund Mi-Nr. 1931 U ist im Thema "Bund: Ungezähnte Marken" veröffentlicht (Beitrag vom 26.10.2019). Eventuell hat Richard als Moderator des Forums hier deinen Beitrag verschoben.

Gruß
Pete

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=10

[Redaktionelle Anmeldungen: Dieses Thema mit dem Fragezeichen dient dazu die drei in der Überschrift genannten Varianten unterscheiden zu lernen. Bei einer von Michel mit U katalogisierten Marken ist dies nicht notwendig, sie ist ungezähnt]
 
mausbach1 Am: 28.12.2019 08:28:54 Gelesen: 3499# 31 @  
Entschuldigung für meine Unaufmerksamkeit!

Viele Grüße
Claus
 

Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.