Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Namibia: Echt gelaufene Belege
Mondorff Am: 02.11.2016 18:15:31 Gelesen: 2735# 1 @  
Namibia ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Ehemals (1884 bis 1915) Deutsch-Südwestafrika. Das Land wurde am 21. März 1990 von Südafrika unabhängig.



Ansichtskarte (mit der runden goldenen Marke zur Fußballweltmeisterschaft 2010) vom 20.12.2010 ab Hosea Kutako, dem Internationalen Flughafen von Windhoek, der Hauptstadt von Namibia.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
hajo22 Am: 08.06.2017 16:55:20 Gelesen: 2348# 2 @  
Ganzsachenumschlag mit Zusatzfrankatur per Einschreiben aus 2010 nach Deutschland. Adressat und Absender habe ich abgedeckt.



hajo22
 
Baber Am: 19.12.2017 17:19:25 Gelesen: 1934# 3 @  
Eine Bekannte war kürzlich in Namibia und Botswana. Die Ansichtskarte von Namibia mit Marke von Namibia hat sie aber erst in Botswana aufgegeben. Das hat aber scheinbar niemanden gestört. Ein sauberer Poststempel der Botswana Post auf der Marke von Namibia. Die Karte war übrigens 38 Tage unterwegs.



Gruß
Baber
 
Michael Mallien Am: 26.01.2018 12:01:52 Gelesen: 1640# 4 @  
Ortsbrief aus Rundu, einer Stadt ganz im Nordosten des Landes vom 12.1.2004. Die Freimachung beträgt 1,60 Rand.



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 03.06.2018 21:00:50 Gelesen: 1182# 5 @  
Ansichtskarte aus Windhoek nach Langnau, Schweiz vom 17.11.1992, frei gemacht mit 45 Cent. DIe Marke mit der MiNr. 733 gehört zu der Ausgabe Gleichstellung der Behinderten, die am 10.9.1992 erschien.



Die Ansichtskarte selbst zeigt Natur aus Botswana.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 10.06.2018 16:44:22 Gelesen: 1134# 6 @  
Heute, vor genau 22 Jahren, nämlich am 10.5.1996 ging dieser Brief von Windhoek nach Canberra, Australien.



Die Freimachung setzt sich aus 3 Marken zu insgesamt 1,60 Rand zusammen und einer Marke "Standardised", die vermutlich für einen Standardbrief gedacht ist.



Viele Grüße
Michael
 
Baber Am: 10.06.2018 21:26:35 Gelesen: 1117# 7 @  
Ich fürchte, ich habe das schon einmal gezeigt, weiß aber nicht mehr wo.

Der einzige Tiefseehafen für NAMIBIA, Walsvishbay, war nie ein Teil von Deutsch-Sudwest-Afrika sondern gehörte zu Südafrika.

Als Südafrika die Mandatsverwaltung für SWA bekam, wurde praktischerweise Walvishbay von SWA mitverwaltet und verwendete auch die Briefmarken von SWA.



Brief vom 03.1.1980

Als unter dem Druck der UNO Südafrika die Verwaltung von SWA beenden mußte, wurde Walvishbay wieder direkt von Südafrika verwaltet und verwendete nun die Marken von Südafrika.



Brief vom 23.12.1981

Am 3.1.1994 übergab Südafrika in aller Stille den Hafen an das unabhängige Namibia.



Ab diesem Zeitpunkt konnten für kurze Zeit die Marken von Namibia und Südafrika gemischt verwendet werden.



Brief vom 5.3.1994

Gruß
Bernd
 
GSFreak Am: 21.09.2018 08:23:54 Gelesen: 783# 8 @  
Nach den vielen Tigern mal wieder ein Leopard, hier auf einer Karte aus Namibia (OKAHANDJA 08.10.2003).



Gruß Ulrich

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv: Großkatzen"]
 
Michael Mallien Am: 11.12.2018 20:55:48 Gelesen: 389# 9 @  
Für meine Sammlung Post aus Afrika habe ich drei Briefe aus Namibia mit unterschiedlichen Destinationen erhalten.

1. Brief vom 13.12.1993 aus Windhoek nach Cordoba, Argentinien, frei gemacht mit 2,10 Rand bzw. Namibia-Dollar.



Der Zeilenstempel "JAN. 3 1993" stammt vermutlich vom Empfangsort und hat offensichtlich eine falsche Datumseinstellung (1993 statt 1994).

Ich freue mich sehr über den Brief, denn es ist der erste in meiner Afrikasammlung mit dem Zielland Argentinien.

2. Brief vom 19.3.2001 aus Rundu nach Innsbruck, Österreich, frei gemacht mit 2,45 Dollar.



Der Brief trägt einen Aufkleber der österreichischen Post aus dem hervorgeht, dass der Adressat verzogen war. Es gibt keinen Hinweis, dass der Brief an den Absender zurück ging.

3. Brief vom 6.5.2005 aus Windhoek, Ausspannplatz nach Henley on Klip, einem kleinen Ort südlich von Johannesburg, Südafrika. Die Freimachung beträgt 2,90 Dollar.



Viele Grüße
Michael
 
Baber Am: 25.02.2019 16:22:47 Gelesen: 117# 10 @  
Ein Einschreibebrief mit Rückschein aus Klein Windhoek an den ehemaligen Bundesprüfer Horst Busch in Leipzig, zu spät geschickt am 22.4.1995, Gesamtfrankatur 7,70 Rand.



Gruß
Bernd
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

7227 29 17.03.19 08:56Manne
3061 17 29.01.19 20:32Michael Mallien
2444 11 24.12.18 13:19GSFreak
3723 04.06.17 18:34fogerty
1566 31.10.16 21:55Mondorff


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.