Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (556) Bahnpostmarken und Bahnpoststempel
Das Thema hat 558 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13   14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 oder alle Beiträge zeigen
 
Sachsendreier53 Am: 10.05.2013 09:02:12 Gelesen: 129255# 284 @  
Bahnpoststempel der Strecke DRESDEN-KAMENZ vom 25.5.1912, Zugnummer 888



Fröhliche Pfingsten wünscht,
Claus
 
sachsen-teufel Am: 22.05.2013 17:33:47 Gelesen: 128427# 285 @  
Hallo,

hier ein Bahnpoststempel der Bahnstrecke MEINERSDORF - SCHÖNFELD, Zug 1458, vom 04.11.1925



Unterhalb der Bahnstreckenangabe hätte ich jetzt eigentlich die Angabe BAHNPOST erwartet, jedoch findet sich hier die Buchstabenkombination SCHFFBP. Kann jemand diese Abkürzung deuten ? Vielen Dank schon mal.

Gruß Michael
 
calliostoma Am: 22.05.2013 19:23:41 Gelesen: 128405# 286 @  
= Schaffnerbahnpost

Gruß

Dirk
 
sachsen-teufel Am: 22.05.2013 21:13:31 Gelesen: 128381# 287 @  
@ calliostoma [#286]

Hallo Dirk,

vielen Dank für die rasche Aufklärung! Da kann ich jetzt was mit anfangen. Mal schnell im Philalexikon "nachgeschaut":

Schaffnerbahnpost: Bezeichnung für die bei der Deutschen Reichspost vorkommende Bahnpost auf Nebenstrecken, die nur mit Beamten der unteren Laufbahn besetzt war

(http://www.phila-lexikon.de/phila_s.html)

Gruß Michael
 
calliostoma Am: 22.05.2013 21:22:37 Gelesen: 128377# 288 @  
@ sachsen-teufel [#287]

Von den Stempeln mit Inschrift SCHFFBP. gibt es nur 2 - hier der andere:



Gruß

Dirk
 
sachsen-teufel Am: 23.05.2013 22:00:27 Gelesen: 128300# 289 @  
@ calliostoma [#288]

Hallo Dirk,

danke auch für diese Information und für's Zeigen dieses "zweiten" SCHFFBP.-Stempels. Interessant, diese Schaffnerbahnpoststempel gab es also nur in Sachsen im Erzgebirge.

Beide Schmalspur-Bahnstrecken (Meinersdorf-Schönfeld und Thum-Wilischthal) befanden sich bei mir "um die Ecke".

Gruß Michael
 
filunski Am: 24.05.2013 18:11:16 Gelesen: 128220# 290 @  
Für alle Interessierte,

beide "Schaffnerbahnpoststempel" sind jetzt hier in der Datenbank zu finden:

http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/49111
http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/49023

Schöne Grüße,
Peter
 
Mondorff Am: 25.05.2013 10:14:44 Gelesen: 128154# 291 @  
Guten Morgen,

keine Abkürzung, sondern ausgeschrieben:





Sind in der Stempelbank eingefügt.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
Cantus Am: 25.05.2013 11:48:17 Gelesen: 128140# 292 @  
Gernrode - Nordhausen, 10.9.1930



Viele Grüße
Ingo
 
schniederhus Am: 25.05.2013 12:24:24 Gelesen: 128135# 293 @  
Hallo zusammen,

habe auch mal 2 Bahnpoststempel herausgesucht

1) Lüdensscheid-Werdohl 25.08.48
2) Giessen-Koblenz 15.04.52

Grüße Schniederhus-Gerhard


 
wajdz Am: 26.05.2013 13:48:58 Gelesen: 128063# 294 @  
Brief (100)

Einzelfrankatur MiNr 1390 (100) entwertet mit dem

ovalen Stempel BAHNPOST KONSTANZ-OFFENBURG hb ZUG 03676 -6.10.93
sowie postalischen Zustellvermerken wegen unrichtiger Hausnummer und Verspätet zugestellt.

Rückseitig blauer Kastenstempel Auflistung Gründe, Unbekannt angekreuzt. Kein Absender auf Vorder- oder Rückseite handschriftlich 7 Zustellversuche notiert.



Eine Menge Aufwand wegen eines Zahlendrehers.

MfG wajdz
 
Sachsendreier53 Am: 27.05.2013 10:26:17 Gelesen: 127976# 295 @  
Bahnstempel der Strecke Wittenberg-Kohlfurt vom 22.10.1924, Zug Nr. 679, auf Ansichtskarte "Wenden beim Flachsspinnen" (Spreewald). Kartenverlag Fritz Fiedler, Hoyerswerda.



mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 28.05.2013 17:57:13 Gelesen: 127912# 296 @  
Bahnpost Stempelbeleg als Postkarte (10)

Einzelfrankatur DDR MiNr 2904 (10+5) Ausgabe am 21.10.75 zum „Tag der Philatelie“

entwertet mit BAHNPOST BERLIN-LEIPZIG c ZUG 235 12.4.77

Da hat ein Freak die Vorliebe für Bahnpoststempel so weit getrieben, daß er seinem Absenderstempel auch in ovaler Form gestaltet hat.


 
calliostoma Am: 28.05.2013 19:57:35 Gelesen: 127856# 297 @  
Der "Freak", der diese Karte gestempelt hat, ist ein geschätzter Kenner der Bahnpost der DDR. Weiterhin war er sein ganzes Berufsleben lang bei der Bahnpost tätig und hat seine Erkenntnisse der Nachwelt erhalten.

Der Begriff "Freak" in diesem Zusammenhang ist also nicht nur falsch, sondern auch peinlich.

Mit angemessenen Grüßen

Dirk
 
wajdz Am: 28.05.2013 21:20:39 Gelesen: 127835# 298 @  
@ calliostoma [#297]

Nichts lag mir ferner, als einen geschätzten Kenner der Bahnpost der DDR, von dem ich, wie ich zugeben muß, noch nie gehört habe, zu verunglimpfen. Zur Verwendung des Begriffs "Freak" hier die Erläuterung aus Wikipedia:

Ein Freak [fɹi:k] (aus dem Englischen freak: „Krüppel, Verrückter, Unnormaler“ aber auch „Begeisterter“) ist in der heutigen Umgangssprache meist eine Person, die eine bestimmte Sache, zum Beispiel ihr Hobby, exzessiv bzw. über ein „normales“ Maß hinaus betreibt, diese Sache zum Lebensinhalt macht oder sich zumindest mehr als andere darin auskennt (beispielsweise ein Computerfreak). Lebensweise bzw. Lebensstil und Lebensführung eines Freaks können sich von der eines Durchschnittsbürgers unterscheiden und bewusst individuell, unangepasst, anders oder „flippig“ sein. Das dazugehörige Adjektiv ist freakig, weit verbreitet ist auch freaky.

Ich erkläre hier, diesen Begriff im Sinne "Begeisterter" gebraucht zu haben. Wir leben nun mal in einer Zeit, die sich auch sprachlich verändert.

Ich hoffe, Du kannst dies akzeptieren und verbleibe mit freundlichen Grüßen Jürgen.

PS Was sind eigentlich -angemessene Grüße-?
 
Mondorff Am: 28.05.2013 23:07:15 Gelesen: 127815# 299 @  
@ wajdz [#298]
@ calliostoma [#297]

Ich bin begeistert! So räumt man Missverständnis-Felsen zur Seite und kann, zusammen, weiter leben. Nichtwissen sollte straffrei bleiben. Der gute Wille ist wichtiger.

Mit freundlichen Grüßen an euch beide
DiDi
 
Pommes Am: 29.05.2013 00:44:35 Gelesen: 127792# 300 @  
Die bayerischen Bahnpoststempel in dieser (Stempel-)Form hatten wir auch schon seit [#201] nicht mehr. Hier mal zwei verschiedene neue aus Lichtenfels nach Saalfeld (bzw. nach Groitzsch); beide aus dem November 1928:



Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
filunski Am: 30.05.2013 14:19:28 Gelesen: 127629# 301 @  
@ Pommes [#300]

Hallo Thomas,

da kann ich gleich noch einen etwas älteren der Strecke Eger - Wiesau beisteuern.



Abgeschlagen auf einer interessanten Feldpostkarte.



Beste Grüße,
Peter
 
wajdz Am: 30.05.2013 22:00:22 Gelesen: 127594# 302 @  
Brief im Fernverkehr (20)

Einzelfrankatur DDR 2883 (20) Ausgabetag 3.Juli 1984

Ovaler Bahnpoststempel HALLE(SAALE)-NAUMBURG (SAALE) BAHNPOST ZUG 3507 14.7.84
Ausstellungvignette zur Bahnpostbeförderung
und Schmuckzudruck, anläßlich der Nationalen Briefmarkenausstellung der DDR Halle 1984.



MfG wajdz
 
Sachsendreier53 Am: 06.06.2013 10:16:10 Gelesen: 127097# 303 @  
Eine Ansichtskarte aus Leipzig nach Steinpleis (Werdau-Zwickau).

Bahnpoststempel der Strecke LEIPZIG-HOF , Zugnummer 26 vom 12.6.1910.



mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 06.06.2013 22:29:46 Gelesen: 127035# 304 @  
Ausschnitt Postkarte im Fernverkehr (15)

EF MiNr 351 y (15)

Ovaler Bahnpoststempel HAMM -NORDDEICH BAHNPOST ZUG 2223 27.7.63


 
volkimal Am: 07.06.2013 18:49:30 Gelesen: 126894# 305 @  
Hallo zusammen,

diese Karte habe ich irgendwo mitgenommen, da ich diese Stempelform eines Bahnpoststempels vorher noch nie gesehen hatte. Beim Überfliegen der Beiträge zu diesem Thema bin ich auch nicht fündig geworden.



Es handelt sich um einen Stempel der Lokalbahn von Neustadt am Haardt nach Speyer. Die Bahnstrecke ist nur 29 km lang und hat 11 Bahnhöfe.

Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Lokalbahn_Neustadt%E2%80%93Speyer

Kann mir jemand etwas zu der Stempelform sagen? Wo kommt sie vor? In der Datenbank fand ich nur den ähnlichen Stempel Nr. 11234 aus Dettelbach.

Viele Grüße
Volkmar
 
calliostoma Am: 07.06.2013 21:51:47 Gelesen: 126853# 306 @  
@ volkimal [#305]

Von dieser Stempeltype gibt es ca. 120 verschiedene Stempel, alles bayerische Strecken. Der äußere Ring war drehbar, somit konnten Hin- und Rückfahrt passend eingestellt werden.

Ein paar Beispiele:





Gruß

Dirk
 
wajdz Am: 07.06.2013 23:39:42 Gelesen: 126826# 307 @  
Nach 306 Beiträgen ist es an der Zeit, auch mal Bahnpostwagen zu zeigen.

Dafür eignet sich gut der am 9. Febr. 1978 herausgegebene Zusammendruck „Posttransport früher und heute“, DDR MiNr 2299 bis 22302 als Viererkombination.

Für unser Thema besonders interessant die Marken 2301 (25) und 2302 (35)
mit der Darstellung von Bahnpostwagen 1896 und 1978.


 
wajdz Am: 07.06.2013 23:52:15 Gelesen: 126824# 308 @  
Zwei Bahnpoststempel mit unterschiedlicher Schreibung des Wortes Zug

BAHNPOST KARLSRUHE(BADEN)-FREUDENSTADT ZUG 3957 27.1.43

BAHNPOST BERLIN-SAALFELD(S) Zug 0039 11.1.44



MfG wajdz
 

Das Thema hat 558 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   13   14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht