Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (244) (260) Tagesstempel mit Zusätzen
Das Thema hat 264 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
sachsen-teufel Am: 03.07.2015 16:32:10 Gelesen: 23285# 115 @  
@ filunski [#112]

Hallo Peter,

den einzigen Hinweis, den ich finden konnte, stammt aus: http://www.philatelie.fr/articles/militaire.html?l=DE

Es sollte sich also dabei um die Bundeswehrpoststelle 23 in Neuburg handeln. Das wars aber auch schon.

Gruß
Michael
 
Stempelfreund Am: 03.07.2015 17:03:29 Gelesen: 23274# 116 @  
@ Redfranko [#110]

Hallo,

ich kann den Bremer Stempel (23) BREMEN 5 BRIEFABGANG auch zeigen, er ist auf einem Eilbrief nach Köln abgeschlagen (Ankunftstempel KÖLN TA rückseitig). Das bemerkenswerte an diesem Brief ist, dass zwei zwei verschiedene Bremer Stempel bei der Entwertung zum Einsatz kamen und dabei der mit dem Zusatz Briefabgang eine Stunde später datiert ist.



Ein ebenfalls interessanter Stempel ist der Stempel (22c) AACHEN 1 Eingang - hier als Ankunftsstempel auf einem Eilbrief nach Aachen.



Später gab es den Stempel auch noch mit entfernter Postleitgebietszahl.



Grüße aus Schwerin
sendet der Stempelfreund
 
filunski Am: 03.07.2015 23:25:02 Gelesen: 23232# 117 @  
@ sachsen-teufel [#115]

Hallo Michael,

ja, sehr gut, du bist auf dem richtigen Weg.

Die Bundeswehrpoststelle 23 befand sich tatsächlich in Neuburg/Donau wurde aber erst für eine spätere Feldpostübung aktiviert. Der gezeigte Stempel war ein Entwurf für die ersten Feldpoststempel der Bundeswehr, der aber nicht realisiert wurde und so nicht zum Einsatz kam.

Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 03.07.2015 23:36:57 Gelesen: 23230# 118 @  
@ Fips002 [#114]

Hallo Dieter,

schönes Beispiel, Zeltplätze hatten wir noch nicht! ;-)

In der DDR gab es zumindest Saisonpostämter auf gut belegten Zeltplätzen öfters. Hier noch zwei Beispiele aus Lubmin:



Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 03.07.2015 23:38:59 Gelesen: 23228# 119 @  
@ Stempelfreund [#116]

Hallo,

sehr schöne Beispiele und die Belege dazu sind auch nicht schlecht! -)

Danke für's Zeigen.

Beste Grüße,
Peter
 
Stempelfreund Am: 07.07.2015 14:05:56 Gelesen: 23113# 120 @  
Hallo,

nach der Hitzewelle nun wieder was für dieses Thema.

Bisher noch gar nicht gezeigt wurden die Stempel der Postscheckämter mit entsprechenden Zusätzen. Hier Beispiele aus Hamburg und Saarbrücken.



Sommerliche Grüße
vom Stempelfreund
 
filunski Am: 11.07.2015 00:47:29 Gelesen: 23024# 121 @  
@ Stempelfreund [#120]

Hallo,

sehr schöne Beispiele dieser Tagesstempel der Postscheckämter. :-)

In der Datenbank finden sich dazu noch mehr:

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/757

Von mir dann zur Abwechslung mal einen Kurort:



Beste Grüße,
Peter
 
DERMZ Am: 12.07.2015 06:24:48 Gelesen: 22973# 122 @  
@ jk [#98]

Guten Morgen,

nachdem ja nun schon einige Flughäfen, Flugplätze und auch Militärplätze in Deutschland behandelt worden sind, werde ich mal ein klein wenig Internationaler und für Peter: LSZH



Es bleibt anzumerken, dass es am Flughafen Zürich einige Poststellen gibt, vielleicht gehe ich mal Stempel sammeln.

Viele Grüsse und ab in den Urlaub

Olaf
 
Redfranko Am: 12.07.2015 11:34:46 Gelesen: 22955# 123 @  
Moin zusammen,

gerade frisch in die Datenbank eingestellt:

TRITTAU (Bz. HAMBURG) LAND vom 02.07.40.



Für mich auch ein besonderer Beleg, da ich in Trittau aufgewachsen bin. Gut gefällt mir zudem der Stempel

Oetjendorf über Trittau (Bz. Hamburg)



Gruß von der Elbe
Frank
 
filunski Am: 12.07.2015 12:16:38 Gelesen: 22951# 124 @  
@ DERMZ [#122]

Es bleibt anzumerken, dass es am Flughafen Zürich einige Poststellen gibt, vielleicht gehe ich mal Stempel sammeln.

Hallo Olaf,

sehr gute Idee! ;-)

Dann von mir noch Einer aus Berlin-Schönefeld (für Olaf EDDB, bis 1995 aber noch ETBS):



Der Flughafen soll ja irgendwann in ferner Zukunft mal durch den neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg abgelöst werden. Ob wir das noch erleben, da bin ich mir nicht so sicher, bislang ist dies der einzige internationale Flughafen, der nicht aus der Luft erreicht werden kann! :-(

Sonnige Sonntagsgrüße,
Peter
 
jk Am: 12.07.2015 13:52:08 Gelesen: 22939# 125 @  
Verlassen wir mal die Luft und begeben uns auf die Strasse.

Hof/Saale Autobahn.


 
jk Am: 12.07.2015 14:54:45 Gelesen: 22926# 126 @  
@ DERMZ [#122]
@ filunski [#124]

Hallo zusammen!

Wenn sich mal ein paar Stempelsammler finden würden, wäre ich gern dabei. Das Sammeln von Stempeln ist genauso interessant wie Briefmarken (oder beides zusammen).

Gruss Jürgen
 
filunski Am: 12.07.2015 16:11:02 Gelesen: 22911# 127 @  
@ jk [#125]

Hallo Jürgen,

schönes Beispiel! ;-)

Und hier auch der UB "d":



Leider war zum Jahresende 1992 beim Postamt Hof-Autobahn auch Schluss:



Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 12.07.2015 16:16:52 Gelesen: 22908# 128 @  
@ jk [#126]

"Wenn sich mal ein paar Stempelsammler finden würden, wäre ich gern dabei."

Hallo Jürgen,

aber du bist hier in diesem Thema doch schon mitten unter ihnen! ;-)

Und die Stempelsammler haben sogar auch noch ihre eigene "Lobby", oder um es philatelistischer auszudrücken "ARGE":

http://www.poststempelgilde.de/

Dort bist du auch jederzeit herzlichst willkommen und wirst schon nach kürzester Zeit feststellen, dass der moderate Jahresbeitrag mehr als gut angelegt ist. :-)

Beste Grüße,
Peter
 
DERMZ Am: 12.07.2015 16:31:56 Gelesen: 22903# 129 @  
@ jk [#126]

Hallo Jürgen,

wie Peter schon erwähnt hat, Du bist schon mittendrin, statt nur dabei. Ich habe vor etwa einem Jahr einen Stempel versucht zu googlen, dabei bin ich auf Philastempel.de gestossen, und es hat nicht lange gedauert, da hat mich der Stempel Virus infiziert - und ich werde ihn nicht los, will ich ja auch gar nicht.

Aber - ich stehe immer noch am Anfang, versuche zu lernen und zu begreifen und einiges geht doch schon leichter von der Hand. Jürgen, steig auf den Zug auf, es lohnt sich.

Viele Grüsse aus der Nähe

Olaf
 
Lutwinus Am: 12.07.2015 17:26:10 Gelesen: 22891# 130 @  
Hallo liebe Stempelfreunde und die, die es werden wollen!

Ich kann hier noch einen Berliner Flughafenstempel zeigen.

Liebe Grüße Joerg


 
Journalist Am: 14.07.2015 19:32:44 Gelesen: 22814# 131 @  
Hallo an alle,

ich möchte hier den Stempel vom "Flugplatz" Kamp (Kr. Greifenberg POM) Flugplatz vorstellen:



Mich interessiert dazu, von wann bis wann ist dieser Stempel bekannt und war dies der einzige dort oder gab es weitere ?

Viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 14.07.2015 19:57:15 Gelesen: 22805# 132 @  
@ Journalist [#131]

Hallo Jürgen,

ein relativ seltenes Stück, Glückwunsch!

Laut Michel Flugpost-Spezial-Katalog gab es dort insgesamt drei verschiedene Tagesstempel. Den von dir gezeigten und dann noch (leider ohne Abb.) FLUGPLATZ KAMP / (KR GREIFENBERG, POM) mit den UB a und b.

Der Fliegerhorst bestand aus zwei Flugplätzen, einem Landfliegerhorst und einer Seeflugstation. Ob es aber auch zwei Poststellen gab, weiss ich nicht. Auch über die Einsatzzeit der Stempel liegen mir keine Daten vor. Der Fliegerhorst wurde 1935 gebaut und wurde im März 1945 von der Roten Armee eingenommen, also lässt sich die maximale Einsatzzeit der Stempel auch dahingehend begrenzen.

Beste Grüße,
Peter
 
Stempelfreund Am: 14.07.2015 20:50:41 Gelesen: 22789# 133 @  
Guten Abend,

zum Beitrag [#82]

Hier noch ein weiterer Stempel mit dem Zusatz Telegrafenamt aus Frankfurt Main aus dem Jahr 1956



und zum Zusatz Postscheckamt (Beitrag [#120]) ein Stempelabschlag von Berlin-West aus dem Jahr 1950 und einer aus Nürnberg von 1961, in den ungewöhnlicher Weise auch noch die Sendungsbezeichnung Postsache integriert wurde.



Beste Grüße vom Stempelfreund
 
Stempelfreund Am: 14.07.2015 21:05:38 Gelesen: 22785# 134 @  
@ Lutwinus [#130]

Hallo Lutwinus,

den Titel Zentralflughafen, mit dem schon in den zwanziger Jahren der Flughafen Berlin Tempelhofer Feld bezeichnet wurde, übernahm in den Mitte 1960 die DDR dann auch für den Flughafen Berlin-Schönefeld.



Eine politische Geschichte im Bild der Stempel.

Herzliche Grüße
 
filunski Am: 15.07.2015 09:11:40 Gelesen: 22745# 135 @  
Hallo zusammen,

heute mal ein Stempel bei dem der Zusatz wirklich einer genauen Zuordnung sehr hilft:



Nanu, was haben wir denn hier?

Liegt Thüringen nicht in Deutschland, zum Stempeldatum in der DDR, und ist ein Bundesland?

Dieses Thüringen nicht, und anscheinend waren sich die zuständigen Poststellen in unserem Nachbarland Österreich sehr wohl darüber bewusst, dass dieser Ortsname allein gestellt Verwechslungen nach sich ziehen könnte und wählten diese eindeutige Bezeichnung.

Dieses Thüringen ist eine Gemeinde im österreichischen Bundesland Vorarlberg. [1]

Beste Grüße,
Peter

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%BCringen_%28Vorarlberg%29
 
Journalist Am: 16.07.2015 20:09:55 Gelesen: 22671# 136 @  
@ Fips002 [#114]
@ filunski [#118]

Hallo an alle,

hier ein weiterer Zeltplatzstempel aus Waren aus der Wendezeit von 1990:



Viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 17.07.2015 00:59:10 Gelesen: 22657# 137 @  
@ Journalist [#136]

Hallo Jürgen,

toller Stempel, danke für's zeigen.

Leider sieht man bei dem Abschlag nicht gleich die ganzen phantasievollen Details, insbesondere den Namen des Zeltplatzes:

WAREN / 206 / m / ZELTPLATZ KAMERUN

Der Name spricht wohl Bände! Sag' noch Jemand die ehemalige DDR Führung hätte ihren Bürgern nicht Reisen an "exotische Orte" ermöglicht! ;-)

Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 19.07.2015 11:12:47 Gelesen: 22566# 138 @  
Gneisenaustadt Schildau

Liebe Stempelfreunde,

heute ein Zusatz den wir auch noch nicht hatten, die Gneisenaustadt Schildau.

Das heutige Schildau ist seit dem 1.1.2013 Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau in Sachsen. Schildau trug den Zusatz "Gneisenaustadt" nach dem dort geborenen preussischen General und Heeresreformer August Neidhardt von Gneisenau [1].

Dieser Zusatz wurde dann auch in den Stempel übernommen, hier eine Beispielreihe:



Es fällt auf, dass die beiden Abschläge von 1962 und 1964 im Gegensatz zu den anderen den UB a tragen. Anscheinend gab es zwei verschiedene Tagesstempel. Oder handelt es sich hier vielleicht um einen noch nicht bekannten, den Einwohnern der Stadt Schildau gerne unterstellten Schildbürgerstreich?

In der Datenbank findet man auch noch einen neueren Abschlag aus Schildau. [2]

Beste Grüße,
Peter

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/August_Neidhardt_von_Gneisenau
[2] http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/8701
 
Pete Am: 19.07.2015 12:51:52 Gelesen: 22556# 139 @  
@ filunski [#138]

Das heutige Schildau ist seit dem 1.1.2013 Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau in Sachsen. Schildau trug den Zusatz "Gneisenaustadt" nach dem dort geborenen preussischen General und Heeresreformer August Neidhardt von Gneisenau

Als kleine Ergänzung außerhalb des Themas: Die Stadt Schildau (bei Torgau) "rühmt" sich, Urheber eines bekannten Ausdrucks zu sein - die Schildbürger bzw. ihre Schildbürgerstreiche [1]

Gruß
Pete

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schildb%C3%BCrger
 

Das Thema hat 264 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht