Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Sonntagsrätsel
Das Thema hat 530 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 21 22 oder alle Beiträge zeigen
 
filunski Am: 18.08.2013 09:30:09 Gelesen: 40709# 1 @  
Liebe Mitleser,

in einem heute nicht mehr existenten philatelistischen Forum hatten wir mal einen netten Brauch, welchen ich hier mal versuchsweise wieder aufleben lassen möchte, das sogenannte "Sonntagsrätsel". Natürlich mit philatelistischem Hintergrund (der Eine oder Andere Mitrater erinnert sich sicher noch an diese unterhaltsame und lehrreiche Gepflogenheit).

Dann mal los, zum Einstand das erste Rätsel. Worum handelt es sich bei dem auf der folgenden Abbildung zu sehenden Gegenstand? :-(



Fröhliches Raten wünscht,
Peter
 
Henry Am: 18.08.2013 13:14:47 Gelesen: 40658# 2 @  
@ filunski [#1]

Hallo Peter,

der Sonntag ist vorbei und niemand hat bisher geantwortet. Ich lass mal meine Phantasie ran:

Das ganze hat vermutlich mit dem danebenliegenden Pinsel zu tun. Im Deckel ist möglicherweise ein Loch (evtl. ein Schieber), durch den man den Pinsel ziemlich dicht in den mit einer Lösung befüllten Behälter einführen kann. Im Behälter wird per der sichtbaren Kurbel eine Art Mühlrad betätigt, dessen Klappen den Pinsel bewegt und so die Pinselhaare von den Resten des zuvor verstrichenen Materials reinigen.

Und weil das ganze einen philatelistischen Hintergrund hat, wurde der Pinsel zum Reinigen der Stempel verwendet.

Mit phantasiereichen Grüßen
Henry
 
filunski Am: 18.08.2013 14:46:44 Gelesen: 40627# 3 @  
@ Henry [#2]

Hallo Henry,

na so ganz ist der Sonntag ja noch nicht vorbei und vielleicht hat ja noch Jemand einen solch kreativen Einfall. Deine Beschreibung und Idee ist schon ganz gut und Du bist auf dem richtigen Weg. :-)

Vielleicht noch eine Idee dazu?

Hier aber erst noch mal ein Bild dazu:



Frohes phantasiereiches Weiterraten wünscht erst mal,
Peter
 
juni-1848 Am: 18.08.2013 15:01:54 Gelesen: 40620# 4 @  
@ filunski [#3]

Geniale Idee !

Dann versuchen wir´s mal:

Es muß Mitte der 60er gewesen sein. Oma und Opa lebten auf einem Bauernhof und beim Gastwirt (und Tischler ?) in der Nähe konnte Post abgegeben werden.

Ein-, zweimal im Jahr wurde dort ein Paket an die Verwandten in die DDR abgegeben - und einmal durfte ich mit einem Kleisterpinsel aus einer "Dose mit Kurbel" das Paket einstreichen, um etwas darauf zu kleben.

Erinnert mich irgendwie daran, beim Kurbeln hat die Dose "geschmatzt" ;-)
 
filunski Am: 18.08.2013 15:53:44 Gelesen: 40605# 5 @  
@ juni-1848 [#4]

Auch nicht schlecht!

Aber Henry war näher an der Lösung dran. :-(



Also noch ein Bild, und lasst Euch nicht durch den Pinsel irritieren!

Dann fröhliches Weiterraten :-)
Peter
 

Das Thema hat 530 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 21 22 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht