Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ebay: Fälschungen/Verfälschungen Deutsches Reich
Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
muemmel Am: 19.07.2014 22:54:56 Gelesen: 3982# 2 @  
Ein dubioses Angebot ist auch der Artikel eBay 111408775608 mit fehlender kleiner 1 bei der MiNr. 314 AP.



Die fehlende kleine 1 gibt es zwar bei dieser Marke tatsächlich als Plattenfehler (im Michel Spezial Band 1 seit 2014 auch aufgeführt), jedoch befindet dieser sich nicht auf Feld 11. Nach Durchsicht meiner knapp 100 Bogen der 314 konnte ich diesen Fehler auf Feld 11 nicht finden. Vielmehr sieht es sehr danach aus, als ob die kleine 1 abgeschabt wurde.

Grüßle
Harald
 
filunski Am: 19.07.2014 23:07:14 Gelesen: 3975# 3 @  
@ muemmel [#2]

Hallo Harald und alle anderen hoffentlich aufmerksam Mitlesenden,

der Anbieter [#1], intex1xxx, gibt als Herkunftsort Rumänien (!) an, hatte bisher nur philatelistische Top Stücke angeboten (Basler Taube u.v.m.) immer unter Echtheit mit der Angabe "nicht bestimmt". Hier springt einem der Verdacht förmlich ins Gesicht, dass seine gesamte Ware vermutlich aus Fälschungen besteht!

Man kann es leider nicht oft genug sagen und immer wieder nur drauf hinweisen besser die Finger von solchem Schrott zu lassen, da es auch hier wahrscheinlich unmöglich sein wird, diesem "vermutlichen Betrüger" das Handwerk zu legen.

Beste Grüße aus einer lauen Sommernacht,
Peter
 
Schwämmchen² Am: 20.07.2014 15:32:49 Gelesen: 3847# 4 @  
@ muemmel [#2]

Die Schabspuren sieht man noch überdeutlich im Markenbild. Wer bietet auf sowas?
 
muemmel Am: 20.07.2014 15:45:54 Gelesen: 3837# 5 @  
@ filunski [#3]

Hallo Peter,

in der Tat sollte man von Artikeln des Anbieters intex1xxx die Finger lassen.

@ Schwämmchen² [#4]

Schön, dass Du meine Ansicht bestätigst. Ändert aber nichts daran, dass das Teil für 42,50 Euro verkauft worden ist.

Schöne Grüße
Harald
 
Lars Boettger Am: 20.07.2014 15:51:01 Gelesen: 3832# 6 @  
@ muemmel [#5]

Hast Du die Angebote an ebay.watchdog ät gmail.com gemeldet?

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
muemmel Am: 20.07.2014 21:53:56 Gelesen: 3718# 7 @  
@ Lars Boettger [#6]

Servus Lars,

da beide Artikel verkauft worden sind, macht das doch keinen Sinn mehr.

Schöne Grüße
Harald
 
Lars Boettger Am: 20.07.2014 23:27:00 Gelesen: 3677# 8 @  
@ muemmel [#7]

Hallo Harald,

doch. Ebay löscht in der Regel diese Angebote, wenn sie über den BDPh gemeldet werden.

1. Der Verkäufer kriegt eine Verwarnung und achtet besser auf seine Angebote
2. Der Käufer sollte merken, dass etwas nicht stimmt und von seinem Rückgaberecht Gebrauch machen

Also unbedingt auch abgelaufene Angebote melden!

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
baerandre Am: 01.10.2014 21:16:47 Gelesen: 3373# 9 @  
Was meint ihr, könnte der Stempel falsch sein ? :-)

Heute bei ebay gefunden.


 
Bautenfünfer Am: 01.10.2014 21:38:33 Gelesen: 3356# 10 @  
Ich bin zwar kein Fachmann, aber am 12. Oktober 1945 (siehe Stempeldatum) gabs keine Marken des Reiches mehr, auch das Reich selber nicht mehr, da war schon alles dahin - oder kapitulierten die Nazis in Österreich erst im Oktober 45 ? :-)

Daher tippe ich eher auf "FALSCH".
 
eswareinmal Am: 01.10.2014 21:42:12 Gelesen: 3351# 11 @  
Aber Östereich hatte die Monate doch in römischer Schrift oder ?
 
muemmel Am: 01.10.2014 21:47:47 Gelesen: 3346# 12 @  
@ baerandre [#9]

Hallo André,

zunächst gab es für Ortsbriefe im Deutschen Reich (und die Ostmark gehörte ja ab 1938 dazu) keinen Tarif für Ortsbriefe mit 38 Pfennig. Mit anderen Worten, es handelt sich hierbei um das Machwerk eines Sammlers, der im Februar 1945 immerhin noch Muße genug hatte, solche Belege zu produzieren. Zeit war ja noch genug, denn die Schlacht um Wien fand ja erst im April 1945 statt.
Was sagt denn die Rückseite?

@ Bautenfünfer [#10]

Wie kommst Du auf Oktober 1945? Der Stempel zeigt das Datum 12. Februar (II) 1945.

Grüßle
Mümmel
 
Bautenfünfer Am: 01.10.2014 21:59:57 Gelesen: 3339# 13 @  
Ach so, ich sollte doch nicht so vorschnell schreiben - für mich war das 11 und nicht II. Sorry.
 
eswareinmal Am: 01.10.2014 22:02:46 Gelesen: 3337# 14 @  
Hätte ja auch Spätverwendung sein können. :-)
 
stampmix Am: 01.10.2014 22:13:41 Gelesen: 3325# 15 @  
@ baerandre [#9]

Ob Mache oder nicht, seit 1.8.1927 kostete ein Orts-Einschreibebrief 38 Pf. und damit ist er portogerecht frankiert. Gibts rückseitig einen Ankunftstempel?

Grüsse
stampmix
 
0nickyet Am: 02.10.2014 17:53:22 Gelesen: 3198# 16 @  
Interessanter Beleg, wenn er echt ist - aber ohne Prüfgarantie würde ich den nicht kaufen. ;-)
 
eswareinmal Am: 02.10.2014 20:45:48 Gelesen: 3142# 17 @  
Ohne die Rückseite des Beleges gesehen zu haben, könnte er in die Rubrik Briefe an Sammler passen. Habe ich das bei Ebay gefunden über den Empfänger.

http://www.ebay.de/itm/GEDENKBLATT-Briefmarkenausstellung-WIEN-16-24-11-1946-708-/400736873703?pt=Briefmarke&hash=item5d4dc76ce7&nma=true&si=CvlsKJhwQtzw%252F13l2i2G9456Eek%253D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557



Nette Grüße

Mike
 
muemmel Am: 09.10.2014 21:40:13 Gelesen: 2939# 18 @  
Bei ebay tauchen wieder Marken der Bayern-Abschied-Serie mit der Type II auf, die falsch sind:

eBay 281461590828 und eBay 221571510614

Die Type II "Kopf des "R" von Reich nicht eingekerbt, gibt es bei der MiNr. 138 nur auf Feld 15 in Teilauflage.

Verdächtig auch die kurze Laufzeit der Artikel. Ersterer nur 1 Tag, letzterer nur 3 Tage.

Von einem Kauf ist dringend abzuraten.

Beide Artikel werden an den ebay-Wachhund gemeldet.

Gruß
Mümmel
 
Lars Boettger Am: 09.10.2014 22:30:57 Gelesen: 2924# 19 @  
@ muemmel [#18]

Hallo Mümmel,

alle Angebote des Anbieters sind Aufdruckfälschungen bzw. Ganzfälschungen. Scheint jemand aus der "Rumänien-Mafia" zu sein, zumindest hat er die gleichen Fälschungen im Angebot.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
JoshSGD Am: 10.10.2014 06:30:09 Gelesen: 2885# 20 @  
Guten Morgen, ich warne vor diesen Angeboten. Bitte immer den Text beachten, der ist bei dieser Bande immer der gleiche. Rückgabe oder ähnliches unmöglich. Also vorsichtig sein!

Die letzten Angebote hatte ich gemeldet. Den Verkäufer habe ich gestern persönlich angeschrieben, das er gemeldet ist und seine Fälschungen offensichtlich sind.

Gruß
Josh
 
lolli Am: 11.10.2014 10:15:14 Gelesen: 2749# 21 @  
Guten Morgen,

im Moment werden diese Machwerke angeboten:

ebay.de/itm/SBZ-1948-Bezirkshandstempel-16-Gotha-1-No-I-g-Mi-600-00-/331341882888?pt=Briefmarke&hash=item4d2583e608

Trotz deutlichem Hinweis an den Verkäufer dass er Aufdruckfälschungen anbietet werden die Auktionen nicht gestoppt.
 
Lars Boettger Am: 11.10.2014 11:19:59 Gelesen: 2732# 22 @  
@ lolli [#21]

Trotz deutlichem Hinweis an den Verkäufer dass er Aufdruckfälschungen anbietet werden die Auktionen nicht gestoppt

Das ist doch kein Wunder, wenn man sein Angebot ansieht. Er hat so viele Aufdruckfälschungen im Angebot, dass hier nur eine Meldung über den BDPh an Ebay-Sicherheit wirken wird. Ebay-Sicherheit löscht dann in 99% der Fälle das Angebot und verwarnt den Anbieter.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Richard Am: 11.10.2014 11:41:54 Gelesen: 2719# 23 @  
@ lolli [#21]

im Moment werden diese Machwerke angeboten:

Hallo lolli und alle anderen mit Links auf Auktionen,

bitte immer das Los scannen und hier im Forum zeigen, der gezeigte Link ist bereits nach einer Stunde "tot", also nicht mehr aufrufbar und der Beitrag damit sinnfrei, nutzlos und überflüssig geworden.

Schöne Grüsse, Richard
 
lolli Am: 11.10.2014 13:27:40 Gelesen: 2695# 24 @  
@ lolli [#21]

Hier ist der Scan zu dem Machwerk:


 
muemmel Am: 02.11.2014 15:38:44 Gelesen: 2392# 25 @  
Hallöle,

der eben gefundene Artikel eBay 141457208384 mit der Marke Deutsches Reich MiNr. 138 II kann nach meiner Meinung nicht echt sein.



Das R von Reich ist zu fett, zu schwarz und steht zu weit rechts. Es sieht stark danach aus, als ob dieses R nachträglich aufgedruckt worden ist.



Der Artikel wurde an watchdog gemeldet.

Gruß
Harald
 
muemmel Am: 02.08.2016 18:26:52 Gelesen: 302# 26 @  
Hallo,

bei ebay wird derzeit eine seltene Marke angeboten, die jedoch einen mehr als schlecht gemachten Falschstempel trägt:



eBay 351795750029

Eigentlich waren die Stempel der Reichspost immer kreisrund, was hier aber der nicht der Fall ist, auch wenn lediglich ein Teil des Stempels vorhanden ist. Ferner sind die Ziffern 10 und 6 schief und krumm. Dummdreist ist aber das Stempeldaum selbst, denn die Marke kam am 23.11.1923 an die Postschalter un d war bis 31.12.1923 gültig. Ein Datum 10.6. ist daher vollkommener Blödsinn, auch unabhängig von der Jahreszahl.

Der Artikel wurde dem watchdog gemeldet.

Gruß
Mümmel
 

Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht