Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (191) Deutsches Reich Infla: Stempel echt oder falsch ?
Das Thema hat 191 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
philapit Am: 21.10.2016 17:03:56 Gelesen: 10534# 167 @  
Infla Stempel echt oder falsch?

Hallo Spezialisten!

Habe 2 hochwertige Deutsches Reich Zusammendrucke sauber gestempelt, Michel 119. Wer kann etwas zur Echtheit der Stempel sagen. Ich werde zwar um eine Prüfung nicht herumkommen, aber eine Aussage zum Stempel würde mir schon helfen. Ich sage schon mal vielen Dank.

Philapit




 
inflamicha Am: 21.10.2016 17:37:07 Gelesen: 10521# 168 @  
@ philapit [#167]

Hallo,

ich fange mal links oben an:

-Stempel Darmstadt 1 a wird in der Falschstempelliste geführt
-Hohenstein-Ernstthal mit Unterscheidungsbuchstabe b taucht dort nicht auf, könnte also echt sein
-Stempel garantiert falsch, sieht aus wie handgemalt, alles irgendwie schief, die Zahlen entsprechen nicht dem Standard

Gruß Michael
 
Lars Boettger Am: 21.10.2016 17:37:40 Gelesen: 10520# 169 @  
@ philapit [#167]

Die Mi. Nr. 118 musst Du nicht zu einem Infla-Prüfer senden. Der Stempel ist eindeutig als Fälschung erkennbar: So sind z.B. die Ziffern in der Datumszeile viel zu klein.

Beste Grüsse!

Lars
 
erron Am: 21.10.2016 17:42:50 Gelesen: 10512# 170 @  
@ philapit [#167]

Stempelabschlag von Hohenstein-Ernsthal echt und zeitgerecht.

http://www.inflaseiten.de/belege/zeigen/3763

mfg

erron
 
Pete Am: 06.12.2016 18:23:18 Gelesen: 8709# 171 @  
Die nachfolgende Entwertung der Mi-Nr. 138 erscheint mir zu sauber und zu schön, um echt zu sein.



Deutsches Reich Mi-Nr. 138 I, Stempel Nürnberg *2a, Datum vom 26.05.1921

Die Marke ist rückseitig nicht gummiert und weist auch keinerlei Kennzeichnungen auf.

Gruß
Pete
 
muemmel Am: 06.12.2016 18:45:57 Gelesen: 8687# 172 @  
@ Pete [#171]

Hallo Pete,

bei dem sauberen Stempelabschlag gehe ich zu 99 % von falsch aus.

Aber warte mal ab, ob erron sich noch dazu äußert, der kennt sich besser damit aus.

Grüßle
Mümmel
 
erron Am: 06.12.2016 20:26:37 Gelesen: 8650# 173 @  
@ Pete [#171]

Dieser Stempel; Nürnberg * 2 a ist in Infla-Bücherei Band 13 auch als Falschstempel aufgeführt.

Ich tippe, wie mümmel auf einen Falschstempelabschlag. Siehe auch als Vergleich:



http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/41601

mfg

erron
 
Pete Am: 09.12.2016 00:43:15 Gelesen: 8519# 174 @  
@ muemmel [#172]
@ erron [#173]

Danke für die Infos. Ich hatte es bereits geahnt. Dann kommt die Briefmarke als Neuzugang in mein Infla-"Giftbüchlein", wo entsprechende Stempelfälschungen, aufgedröselt nach verschiedenen Fälschungsvarianten (Bsp. Stempeltypen, Datumsfehleinstellungen, Stempelfarben usw.), gesteckt sind - ergänzend als praktische Beispiele zur Theorie aus dem Infla-Band 48.

Gruß
Pete
 
regenmeter Am: 17.12.2016 15:52:19 Gelesen: 8241# 175 @  
Stempelprüfung

Heute wird in ebay diese Marke versteigert: Michel 137 II. Welche Punkte sprechen dafür, dass die Marke korrekt gestempelt wurde? Über Hinweise würde ich mich freuen.


 
Max78 Am: 17.12.2016 16:04:27 Gelesen: 8233# 176 @  
Hallo regenmeter (netter Name ;-), nicht so öd und langweilig wie meiner!

Die 1000 € Katalogwert sprechen dagegen, ganz einfach.

Ich glaube nicht, dass eine solche Marke echt und ungeprüft aus einer tiefen Ecke auftaucht, zudem gibt es Fälschungen von Aufdrucktype I in II. Solch eine Marke würde ich nur geprüft erwerben, vor allem wenn sie so symmetrisch abgestempelt ist, man könnte fast meinen, die Postbeamten hätten in der Inflazeit nichts anderes zu tun gehabt als Ihre werten Stempel millimetergenau aufs Papier zu bringen :-)

Du müsstest uns mal das ganze Angebot zeigen, oft weiss man dann mehr.

mit Grüßen Max
 
regenmeter Am: 17.12.2016 16:16:36 Gelesen: 8218# 177 @  
Max78 Am: 17.12.2016 16:22:28 Gelesen: 8216# 178 @  
Na ja, also ist schon ein wenig verwunderlich:

Angegeben ist, dass das Stück echt ist, zudem eine Echtheitsgarantie (Expertengeprüft) vorliegen soll, allerdings ist nichts davon im Angebot zu sehen (Befund oder Attest). Schreib Ihn doch mal an, wie diese Echtheitsgarantie denn aussehen soll und von wem Sie stammt (von Ihm?). Soviel Zeit wird er wohl hoffentlich haben, wenn er ein solches "Prachtstück" an den Mann bringen will. Ich würde die Finger weg lassen.

Eins sollte man, und das sagt einem schon der logische Verstand, nicht vergessen; man zeigt doch das, was man hat und versteckt das, was man nicht zeigen will.

mfg Max
 
Wolffi Am: 17.12.2016 17:35:52 Gelesen: 8180# 179 @  
Noch eine Stunde Laufzeit - 8 Euro nur geboten.

Die Bieter werden wissen, warum.

Widerrufsbelehrung: In dieser Form noch nie bei einem gewerblichen Anbieter gesehen. Wenn ich die hätte, könnte ich nachts nicht mehr schlafen wegen möglicher Abmahnungen.

Die Echtheitsgarantie will er wohl geben. Eheleute vertragen sich auch immer nur bis zum Streit.

Ich würde die Finger davon lassen.

---

[Redaktionell ergänzt, die komplette Widerrufsbelehrung:

"Sollte mal mit den Marken was nicht stimmen oder nicht in Ordnung sein, ich kann auch mal was Übersehen, haben sie natürlich immer Rückgaberecht. Eine kurze Mail bitte dann zur Info an meine Mailadresse = tpausti@aol.com. Vielen Dank Hans - Jürgen Paustian / Briefi. PAY PAL Zahlung möglich.]
 
Max78 Am: 17.12.2016 18:06:39 Gelesen: 8160# 180 @  
Noch etwas von meiner Seite, ohne dem Verkäufer weiterhin irgendwelche böswilligen Machenschaften unterstellen zu wollen, immerhin hat er ja gute Bewertungen und geht eventuell mit ein wenig Naivität an die Sache.

Zu versuchen zu erklären, ob solch eine Marke echt ist oder nicht, auch wenn man nur wenig Infos hat, macht doch auch Spass! Zu den von mir schon erläuterten Zweifeln kommen noch weitere hinzu, wenn man sich das Stempeldatum anschaut: 15.7.1921, also Portoperiode 6. Welche Sendungen wurden zu diesem Zeitpunkt schon mit 10 Mark frankiert (und wenn ja, passt das zu den Abschlägen)? Ich fürchte nein.

mit Grüßen Max
 
erron Am: 17.12.2016 19:41:42 Gelesen: 8108# 181 @  
@ regenmeter [#175]

Wenn ich mich bei diesen etwas undeutlichen Scann nicht täusche, ist es der Stempelabschlag vom Hamburg in Type 3 mit den Unterscheidungsmerkmalen * 7 l.

Dieser Stempel ist auch als Falschstempel aufgeführt.

mfg

erron
 
Richard Am: 17.12.2016 23:14:23 Gelesen: 8030# 182 @  
@ Wolffi [#179]

Es sind jetzt doch noch 36.10 Euro geboten worden. Für eine Marke mit einem angeblichen Michelwert von 1.000 Euro und einer "Echtsheitsgarantie" (vom Weihnachtsmann ?).

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewBids&item=311755591856&rt=nc&_trksid=p2047675.l2565

Schöne Grüsse, Richard
 
Wolffi Am: 18.12.2016 00:28:33 Gelesen: 8011# 183 @  
@ Richard [#182]

Bei 3,6% vom Michel halte ich die Gebote immer noch für auffallend niedrig.

Aber das ist rein subjektiv, und würde mich misstrauisch machen. Es mag mir auch ein Schnapper entgehen.

Bis denne
Wolffi
 
erron Am: 18.12.2016 09:27:27 Gelesen: 7945# 184 @  
@ Wolffi [#183]

Es mag mir auch ein Schnapper entgehen.

Dir ist kein Schnapper entgangen.

Trotz mickrigem Scann des Verkäufers (warum wohl oder gerade deswegen?) kann man mit etwas Bildbearbeitung feststellen, das diese angebliche "II" eine normale "I" mit eingekerbtem "R" ist.



mfg

erron
 
t.knörich Am: 17.03.2017 22:43:02 Gelesen: 4196# 185 @  
Moin moin,

kann mir ev. jemand einen Tipp bezüglich der abgebildeten Stempel geben ? Nach meinem Empfinden sind die wohl überwiegend falsch, oder ? Beim Briefmarkenhändler war ich schon, der wollte sich aber auch nicht so richtig festlegen.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende !
Timm


 
erron Am: 18.03.2017 08:38:02 Gelesen: 4155# 186 @  
@ t.knörich [#185]

Meine bescheidene Meinung zu deinen Infla Marken.



mfg

erron
 
t.knörich Am: 18.03.2017 21:58:53 Gelesen: 4075# 187 @  
Hallo, danke für die Info !

Dann schicke ich die Marken mal zum Prüfer und berichte nach Rückerhalt hier nochmal das Ergebnis.

Gruß
Timm
 
Zacken-willi Am: 13.05.2017 15:18:17 Gelesen: 1020# 188 @  
Hallo zusammen,

in meinen Album habe ich eine D65 gefunden.



Sie zeigt nur .....stedt, als Monat 3.oder 8. 21 10-11V unten ist noch RZ) c zulesen.

Meine Vermutung ist, das es sich um Neinstedt oder Warnstedt am Harz handeln könnte.

Im Infla - Buch Nr. 13 befindet sich der Stempel nicht.

Rückseitig unten links befindet sich ein Stempel, den habe ich auch mit abgebildet.

Ich halte den Stempel für echt.

MfG
Wilfried


 
inflamicha Am: 13.05.2017 15:26:18 Gelesen: 1018# 189 @  
Hallo Wilfried,

den Stempel kannst du vergessen. Es ist ein bekannter Falschstempel auf der D 65 und findet sich im Infla-Band 50 Seite 170:

Hettstedt * (Südharz) c ? 3.21 10-11 V

Gruß Michael
 
Zacken-willi Am: 13.05.2017 16:14:01 Gelesen: 995# 190 @  
@ Hallo Michael,

danke für deine schnelle Antwort.

Den Infla-Band 50 habe ich nicht, diesen werde es mir umgehend zulegen. Man lernt nie aus.

Wünsche dir ein schönes Wochenende

Gruß
Wilfried
 
himmelsaffe Am: 19.05.2017 19:14:55 Gelesen: 608# 191 @  
Hallo an alle Infla-Sammler,

was ist den von gezeigter Marke zu halten? Es handelt sich um die Katalognummer 303 A.

Vielen Dank.

Liebe Grüße
Christian


 

Das Thema hat 191 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht