Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Nachträglich entwertet
Das Thema hat 253 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
filunski Am: 20.04.2017 12:59:17 Gelesen: 5264# 229 @  
Hallo zusammen,

es gibt sie tatsächlich noch! Richtige "Nachträglich entwertet" Stahlstempel im Briefzentrum. Und im BZ 03 in Cottbus wird dieser Handstempel sogar noch sorgsam gepflegt und wenn nötig auch benutzt, heutzutage sehr ungewöhnlich und durchaus schon als moderne philatelistische Rarität anzusehen.



Beste Grüße,
Peter
 
Ron Alexander Am: 20.04.2017 13:14:15 Gelesen: 5256# 230 @  
@ bovi11 [#228]

Was mich an der Federstrichentwertung etwas stört ist das Instrument. Es ist, m.E. ein Kugelschreiber. Die 20 PF Marke ist am 20.06.1951 in den freien Verkauf gekommen, bis zum 31.12.1954. Kugelschreiber gibt es in Deutschland seit ~1950 zu kaufen. Damals kostete ein Kugelschreiber 20 DM, was zur damaligen Zeit sicherlich eine ganz schöne Summer war. Daher tue ich mich mit der Kugelschreiber Entwertung etwas schwer. :-/

Das Mißtrauen beruht allgemein darauf da gerade in der Nachkriegszeit die Sammler sich haben einfach Belege abstempeln lassen ohne eine Adresse anzugeben, einfach zur Dokumentation o.ä. Heute werden diese Belege sehr oft mit einer Adresse versehen um damit dann den Wert des Briefes zu steigern, denn dann wäre es ja schon ein echt gelaufener. Was bei der ein oder anderen Marke dann doch etwas ausmacht. Intelligent erweise werden diese Belge sehr oft mit Kugelschreiber nachbeschriftet. Dies ist dann bei Belegen vor 1950 sehr einfach zu erkennen, da es hier einfach keine Kugelschreiber in Deutschland gab bzw. maximal durch die Amerikaner.

Kurzum, diese Erfahrungen lassen mich bei dem aufgeführten Beleg etwas zweifeln.

Grüße,
Ron
 
GSFreak Am: 07.05.2017 15:28:47 Gelesen: 4215# 231 @  
Hier ein "Nachträglich entwertet"-Stempel aus Koblenz 1 (UB bc) vom 19.09.1966. Der Stempel wurde abgeschlagen, da der Maschinenstempel den Wertstempel der Ganzsache P87 (Deutsche Bauwerke I) verfehlt hatte.

Gruß
Ulrich


 
Journalist Am: 14.05.2017 15:56:17 Gelesen: 3861# 232 @  
Hallo an alle,

beim folgenden Scan handelt es sich um eine Ganzsache aus Wien, bei der die Marken vom Handrollstempel nicht richtig entwertet wurden. Daher wurden diese bei der Ankunft in Dresden nachträglich entwertet mit einem normalen Tagesstempel sowie einen zusätzlichen Zweizeiler "Nachträgl. entwertet in Dresden - A.1."



viele Grüße Jürgen
 
bovi11 Am: 14.05.2017 16:34:32 Gelesen: 3852# 233 @  
@ Ron Alexander [#230]

Hallo Ron,

natürlich kann man an der Entwertung zweifeln. Sicher bin ich mir selbst auch nicht und nie gewesen.

Für eine authentische Entwertung spricht die Kerbe rechts neben der Notopfermarke. Da war wohl eine Klammer im Weg, die das Schreibgerät ablenkte. Diese dürfte aber zu einem sehr frühen Zeitpunkt bereits entfernt worden sein.

Grüße

Dieter
 
Uwe Seif Am: 14.05.2017 19:38:42 Gelesen: 3828# 234 @  
@ Journalist [#232]

Hallo,

dieser Dresdener Zweizeiler ist bisher zwischen dem 4. Jan. 1922 und dem 28. Juni 1924 belegt - weitere Stempeldaten wären interessant!

Viele Grüße
Uwe Seif
 
kauli Am: 14.05.2017 19:52:30 Gelesen: 3822# 235 @  
@ Uwe Seif [#234]

Hallo Uwe,

falls Ihr nichts neues habt, müsste es ein neues Frühdatum sein. Ich denke am 8.7.1928 könnte die Karte in Berlin angekommen sein.



Viele Grüße
Dieter
 
Uwe Seif Am: 14.05.2017 20:07:10 Gelesen: 3817# 236 @  
@ kauli [#235]

Hallo,

auf jeden Fall ein nachweisbares Frühdatum vom März (nicht 8.7.!) 1928. Mir ist ein Beleg bekannt, der eventuell aus 1927 stammt, allerdings ist dies nicht nachweisbar.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Journalist Am: 14.05.2017 20:33:36 Gelesen: 3806# 237 @  
@ Uwe Seif [#234]

Hallo Herr Seif,

danke für die Ergänzung - mit einem früheren Datum oder später kann ich derzeit leider nicht dienen. Ich habe hier aber noch einen Nachträglich entwertet Stempel aus Aschersleben vom 5.8.1955 zu bieten, auch wenn er nicht ganz optimal abgeschlagen wurde:



viele Grüße Jürgen
 
Uwe Seif Am: 15.05.2017 17:16:35 Gelesen: 3733# 238 @  
@ Journalist [#237]

Hallo,

danke für das Zeigen des Stempels - dieser Ascherslebener war mir bisher unbekannt!

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Journalist Am: 16.05.2017 09:11:46 Gelesen: 3430# 239 @  
@ Uwe Seif [#238]

Hallo Herr Seif,

es freut mich mal einen Stempel gefunden zu haben, der bisher unbekannt war - es folgt nun noch ein Stempel aus dem neuen Eingang von Dresden, der vermutlich aber schon bekannt sein dürfte, eventuell aber bezüglich der Verwendungszeit noch interessant sein könnte:



viele Grüße Jürgen
 
Uwe Seif Am: 16.05.2017 19:25:11 Gelesen: 3372# 240 @  
@ Journalist [#239]

Hallo,

richtig vermutet: Der Stempel ist bereits bekannt, aber das Verwendungsjahr 1938 war noch nicht belegt. Erstmals ist der Stempel am 02. Nov. 1936, letztmals am 04. Juli 1942 nachgewiesen. Frühere/spätere Daten wären natürlich interessant. Vermutlich ist der Stempel kriegsbedingt in Verlust geraten.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
GSFreak Am: 16.05.2017 23:13:01 Gelesen: 3337# 241 @  
Hallo,

ich kann noch einen "Nachträglich entwertet"-Stempel von Köln 1 aus 1980 beisteuern, UB ck.

Gruß Ulrich


 
GSFreak Am: 17.05.2017 21:39:13 Gelesen: 3248# 242 @  
@ GSFreak [#241]

Ich habe diesen Stempel nochmals gefunden: Dreimal auf einer Briefvorderseite 1975 aus Algerien. Dabei waren alle vier Marken bereits - wenn auch relativ schwach - von einem algerischen Maschinenstempel erfasst und entwertet.

Gruß
Ulrich


 
calliostoma Am: 17.05.2017 22:32:18 Gelesen: 3234# 243 @  
@ Uwe Seif [#240]

Hallo,

Stempel liegt auch vor vom 12.4.35 - s. Scan



Gruß

Dirk
 
calliostoma Am: 17.05.2017 22:34:15 Gelesen: 3232# 244 @  
@ Journalist [#237]

Hallo,

Stempel liegt auch vor aus 1973.



Gruß

Dirk
 
Stempelwolf Am: 18.05.2017 20:29:25 Gelesen: 3116# 245 @  
So geht es auch: 3 Pluskarten Michel PSo 77 Leonhard Fuchs, als Frankatur verwendet. Der überfrankierte Großbrief erreichte mich im Oktober 2016. Er würde auch gut in das Thema "nachträglich entwertet" passen, da die Karten mit einem schlecht abgeschlagenen Zweizeiler entwertet wurden.



Beste Grüße
Stempelwolf

[Redaktionll kopiert aus dem Thema "Bund: Ganzsachen als Frankatur"]
 
Eilean Am: 18.05.2017 22:46:02 Gelesen: 3137# 246 @  


Bekannter München 86 Stempel.

Gruß
Andreas
 
Uwe Seif Am: 19.05.2017 14:08:41 Gelesen: 3056# 247 @  
@ GSFreak [#241]

Hallo,

der Stempel "KÖLN 1/ck" kommt ab Ende der 70iger Jahre regelmäßig auf Preisrätselpost vor.

Gruß
Uwe Seif
 
Uwe Seif Am: 19.05.2017 14:16:33 Gelesen: 3054# 248 @  
@ GSFreak [#242]

Hallo,

der Stempel stammt aus dem Jahre 1976 (nicht 1975). Deutsche Stempel auf ausländischen Marken sind immer ein Schmankerl!

Interessant wären von diesem Stempel frühere Verwendungsdaten, insbesondere Anfang 70iger Jahre/60iger Jahre!

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Uwe Seif Am: 20.05.2017 09:24:02 Gelesen: 2955# 249 @  
@ calliostoma [#243]

Hallo Dirk,

bitte überprüfe mal den Stempelmonat (kann`s nicht erkennen) - April (!) 1935 erscheint mir doch etwas zu früh. Besten Dank!

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Uwe Seif Am: 23.05.2017 17:25:15 Gelesen: 2654# 250 @  
@ GSFreak [#210]
@ Eilean [#211]

Hallo,

die Veröffentlichung (11 Seiten) "Die entnazifizierten =Nachträglich entwertet= - Stempel von München findet man nun im neuen Rundbrief Nr.82 der ArGe Deutsche Notmaßnahmen (http://www.deunot.de). Außerdem wird auf die Nachfolgestempel eingegangen.

Der Autor U. Horalek hat die bisher erfassten Verwendungsdaten der Stempel in einer Tabelle aufgelistet - und natürlich gibt es auch zahlreiche Hintergrundinfos.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Uwe Seif Am: 03.06.2017 20:02:09 Gelesen: 1861# 251 @  
@ Eilean [#246]

Hallo Andreas,

mir ist dieser Münchner erstmals vom 20.Januar 1969 bekannt.

Gruß
Uwe Seif
 
GSFreak Am: 04.06.2017 14:44:15 Gelesen: 1734# 252 @  
Einen schönen Pfingstsonntag,

auch 1948 hat man schon manchmal zur nachträglichen Entwertung zum Stift gegriffen.

Gruß
Ulrich


 
GSFreak Am: 21.06.2017 13:48:01 Gelesen: 235# 253 @  
Hier ein "Nachträglich entwertet"-Beleg aus Koblenz im März 2000:



Gruß Ulrich
 

Das Thema hat 253 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht