Thema: (?) (816) (819) (820) (822) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Das Thema hat 823 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31   32   33 oder alle Beiträge zeigen
 
Journalist Am: 07.11.2022 19:39:48 Gelesen: 153916# 774 @  
Hallo an alle,

ich habe dieser Tage einen ungewöhnlichen Frankit-Beleg gefunden:



Besonders interessant ist der Werbeteil - hier steht "K-7220-3901" - eventuell ist der vordere Teil die Konsolidierer-Nummer also K-7220.



Was der zweite Teil bedeuten könnte, ist mir nicht klar. Ganz links sieht man noch den Hinweis "Ablesekarte innenliegend" - ergänzend zum Datum 20.12.21 dürfte es sich hier also beim Absender um einen Energieversorger handeln, um Gas oder Strom oder Wasser abzulesen ?

Wer kann hier weitere Infos zu diesem Absender beisteuern ?

Viele Grüße Jürgen
 
bedaposablu Am: 22.11.2022 17:24:19 Gelesen: 148452# 775 @  
Hallo miteinander!

Heute rausgefischt:



Beide AFS haben das gleiche Werbeklischee nämlich NOVENTI Health Care GmbH aus 94232 Viechtach, aber unterschiedliche Kennungen und K4000-Kennzeichnungen.

links: 1D2000042B mit 4SCC-Codierung
rechts: 1D20000420 mit rückseitig aufgespritzt "K4000 - 47"

Wer jetzt die Kennungen in der Datenbank sucht wird überrascht sein: diverse Absender aus der Finanzbranche Nürnberg

Hier noch ein Nachtrag gerade gesehen durch Inhalt :



Kennung 1D20000414 von NOVENTI aus 85606 Aschheim mit 4SCC-Codierung



Kennung 1D2000042E mit "3 K4000 00025"



Kennung 1D20000496 mit "K4000 - 15"

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 15.12.2022 19:48:48 Gelesen: 141781# 776 @  
Hallo miteinander !

AFS von DAVASO mit 4RSCC-Codierung:



Kennungen: 1D20000743 vom 21.11.2022 und 1D200005D2 vom 24.11.2022

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 12.01.2023 18:15:40 Gelesen: 128134# 777 @  
Hallo miteinander!

Hier 2 weitere AFS mit 4RSCC-Codierung:



1D150004FF ohne Werbeklischee und Absenderangabe vom 07.12.2022



4D101C3C47 ohne Werbeklischee Absenderaufdruck Deutsches Rotes Kreuz auf dem Umschlag vom 30.12.2022

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Araneus Am: 13.01.2023 14:40:31 Gelesen: 128080# 778 @  
@ DL8AAM [#583]

Thomas hat in seinem Beitrag auf die Standort-Kürzel hingewiesen, mit denen durch Postcon frankierte und konsolidierte Briefe gekennzeichnet sind.
Leider funktionieren die damals angegebene Links nicht mehr. Die Postcon Konsolidierungs GmbH ist heute unter einer anderen Internetadresse erreichbar [1], auf der man aber nur wenige Informationen findet. Eine Karte auf der genannten Internetseite [1] gibt vermutlich die aktuellen Standorte an:



Es wäre sicher interessant, wenn auf dieser Seite hier gemeinsam eine Liste erstellt werden könnte über alle in Postcon-FRANKIT-Maschinen verwendeten Standort-Kürzeln.

Ich möchte hier einen Beleg zeigen, der das Kürzel „ HH“ in der FRANKIT-Maschine 4D13141792 trägt. Es liegt nahe, dass hier ein Beleg vom Standort Hamburg vorliegt. Anhand des Absenders (Knappschaft mit unbekannter Niederlassung) lässt sich das allerdings nicht bestätigen, da mir nur ein leerer Fensterumschlag vorliegt.



In der Stempeldatenbank wird dasselbe Gerät mit dem Standortkürzel " H" gezeigt [2]:



Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.konsolidierung.com/ (zuletzt aufgerufen am 13.01.2023)
[2] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/468275
 
DL8AAM Am: 16.01.2023 21:25:00 Gelesen: 127374# 779 @  
@ DL8AAM [#773]

Und hier ein weiterer neuer Unbekannter - der auch noch nicht in der aktuellen 2023-er "Vogler-Liste" [1] enthalten ist.

K7223 - unbekannt



Standardbrief der Stadt Northeim (37154 Northeim), freigemacht per DV-Frankatur zu 85 Cent vom 09.01.2023.

Die Konsolidiererkennzeichnung *0018*0002490*K 7223* befindet sich hier direkt im Fenster. Diese Zeile schlüsselt sich übrigens in *Entgeltabrechnungsnummer*Sendungsnummer*Konsolidiererkennung*. Versendet wurde ein automatisiert erzeugter Abgabenbescheid, der sehr wahrscheinlich von (einem) externen Dienstleister(n) bzw. einem (staatlichen) Rechenzentrum erstellt, ausgedruckt und versendet wurde (Stichwort "Lettershop"). Der Konsolidierer könnte also aus diesem "Dunstkreis" stammen.

Dekodierung des Datenmatrixcodes:
Post-Unternehmen: DEA - Deutsche Post AG
Frankierart und Version: 18 - DV-Freimachung
Version Produkte/Preise: 52
Kundennummer: 5012757496
Frankier-ID: In Implementierung
Entgelt oder Frankierwert: 0,85 Euro
Einlieferungsdatum bzw. DV-Bearbeitungsdatum: 09.01.2023
Produktschlüssel: 1
Basisprodukt: Standardbrief
Zusatzleistung: keine
Produkt-EKP: 102100001
Laufende Sendungsnummer: 2490
Teilnahmenummer: 15
Entgeltabrechnungsnummer: 18
PREMIUMADRESS Ankündigung: nein
 

Beste Grüße
Thomas

[1] https://magentacloud.de/s/3HLkrZaP7p9n5aC
 

DL8AAM Am: 20.01.2023 14:46:34 Gelesen: 126842# 780 @  
@ DL8AAM [#743]

Nur damit es auch hier einmal gezeigt wird, auch von K2007 gibt es inzwischen Konsolidiererkennungen im Fenster.

K2007 : dvs - Deutscher Versand Service



Standardbrief der DRV Deutschen Rentenversicherung Bund aus Berlin, freigemacht per DV-Frankatur zu 85 Cent vom 13.01.2023.

Die direkt im Fenster eingedruckte Konsolidiererkennung K2007 befindet sich übrigens an der Position, an der sonst, beim Versand über das deutsche Privatpostnetzwerk, das Logo "dvs" gesetzt wird. Bei dem Element handelt es sich scheinbar also um eine Austauschfunktion "dvs versus K2007" (Privatpost- vs. DPAG-Versand), außerhalb der *...*-Zeile (d.h. der Zeile mit den individuellen Absenderangaben).

Dekodierung des Datenmatrixcodes:
Post-Unternehmen: DEA - Deutsche Post AG
Frankierart und Version: 18 - DV-Freimachung
Version Produkte/Preise: 52
Kundennummer: 6329829559
Frankier-ID: In Implementierung
Entgelt oder Frankierwert: 0,85 Euro
Einlieferungsdatum bzw. DV-Bearbeitungsdatum: 13.01.2023
Produktschlüssel: 1
Basisprodukt: Standardbrief
Zusatzleistung: keine
Produkt-EKP: 102100001
Laufende Sendungsnummer: 8046
Teilnahmenummer: 38
Entgeltabrechnungsnummer: 1508
PREMIUMADRESS Ankündigung: nein
 

Beste Grüße
Thomas
 

Araneus Am: 20.01.2023 16:21:40 Gelesen: 126834# 781 @  
@ DL8AAM [#780]

auch von K2007 gibt es inzwischen Konsolidiererkennungen im Fenster...

Ergänzend möchte ich einen anderen Briefausschnitt zeigen, bei dem ebenfalls die Kennung K2007 im DV-Freimachungsvermerk erscheint.



Absender ist in diesem Fall die Commerzbank. Vergleicht man diesen Beleg mit dem von Thomas gezeigten, fällt auf, dass innerhalb der Sendungs-ID dieselbe Kundennummer auftritt: 3C5DAF7 (entspricht der Kundennummer 6329829559 in dezimaler Schreibweise). Da die Deutsche Rentenversicherung und die Commerzbank bei der Post sicher nicht unter derselben Kundennummer geführt werden, dürfte hier in beiden Fällen derselbe Dienstleister die Briefe gefertigt und bei der Deutschen Post aufgeliefert haben. Meine Vermutung geht dahin, dass hier die DVS selbst als Lettershop tätig war.

Ein älterer Beleg vom November 2020 der HDI Versicherung trägt ebenfalls die Kundennummer 3C5DAF7.



2020 hieß die spätere Firma DVS noch Postcon National. Es ist also gut möglich, dass die Post-Kundennummer von der Postcon National auf die DVS übertragen wurde. Das könnte bedeuten, dass dieser Brief vom DVS-Vorläufer Postcon National produziert wurde

Hier findet man im Bereich des DV-Freimachungsvermerks noch die Konsolidiererkennung K4031 (Postcon). DVS selbst tritt erst seit 2021 als Konsolidierer auf mit der Kennung K2007.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
bedaposablu Am: 29.01.2023 16:46:50 Gelesen: 124864# 782 @  
Hallo miteinander!

Hier ein Brief aus dem Januar 2023:



Brief von der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg per E-Post innerhalb Magdeburgs und *K4000* unter DV bzw. über der Anschrift und links von der Matrix.

Kundennummer: 42C41B0

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 31.01.2023 17:51:48 Gelesen: 124757# 783 @  
@ bedaposablu [#782]

Gerade heute angekommen:



Brief aus 53547 Hausen nach Magdeburg mit DV-Freimachung mit Matrix und K4000 Codierung oben. Sieht die Matrix zufällig so aus oder ist es hier System?

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 31.01.2023 18:27:52 Gelesen: 124747# 784 @  
Hallo ,

hier noch ein AFS mit 4SCC-Codierung aber ohne Konsolidierer-Angabe:



Kennung: 1D14001168
Absender: Apothekerversorgung Niedersachsen, 14131 Berlin

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
DL8AAM Am: 01.02.2023 15:03:55 Gelesen: 124677# 785 @  
@ DL8AAM [#355]

Nach über 8 Jahren noch immer unbekannt, auch in der bereits oben angesprochenen "Vogler-Liste" [1] ... ;-)

K7124 : unbekannt



Ausschnitt aus einem Großbriefumschlag (ansonsten ist absolut nichts auf dem Umschlag selbst vorhanden); Absender (wie seinerzeit in 2014 [#355] auch): Stadtwerke Göttingen AG, freigemacht per DV-Frankatur mit Frankier-ID zu 1,60 € vom 30.01.2023.

Die Konsolidiererkennzeichnung *047*0027230*K7124* befindet sich hier wieder (nur) direkt im Fenster. Diese Zeile schlüsselt sich, wie in ähnlichen Fällen, ebenfalls in *Entgeltabrechnungsnummer*Sendungsnummer*Konsolidiererkennung*.

Dekodierung des Datenmatrixcodes:
Postunternehmen: DEA - Deutsche Post AG
Frankierart: 18 - DV-Freimachung
Version Produkte/Preise: 52
Kundennummer: 5058058072
Frankier-ID: In Implementierung
Frankierwert: 1,60€
Einlieferungsdatum: 30.01.2023
Produkt: Großbrief
Zusatzleistung/Variante: keine
Produktschlüssel: 21
Produkt-EKP: 102300001
laufende Sendungsnummer: 27230
Teilnahmenummer: 69
Entgeltabrechnungsnummer: 47
Kundenindividuelle Informationen: #NR#
 

Beste Grüße
Thomas

[1] https://magentacloud.de/s/3HLkrZaP7p9n5aC
 

bedaposablu Am: 03.02.2023 17:22:54 Gelesen: 124558# 786 @  
Hallo miteinander!

Habe hier diesen Brief mit einem AFS von 4D13141814 mit *K2007* (bereits in der Datenbank):




Kann hier jemand von den Spezialisten etwas zu diesem "Wirr-War" für den Laien sagen, speziell auch zu diesem rückseitigen "DPAG 27055" Aufkleber mit der Matrix und RSA (=?) !

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 25.04.2023 18:25:05 Gelesen: 102059# 787 @  
Hallo miteinander!

Habe hier diesen Umschlag mit einem AFS Frankfurt am Main von einem Briefdienst und diversen anderen Aufdrucken. Absender ist die ikk Südwest-Plus.

Der Versichertenbefragungsaufdruck gehört zum Umschlag.



AFS Kennung C047668 und mit diversen anderen Werbeklischees in der Datenbank.

Wer kann hier entwirren, speziell auch das " I FREMD".

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Stefan Am: 27.04.2023 18:28:51 Gelesen: 101996# 788 @  
@ bedaposablu [#787]

Wer kann hier entwirren, speziell auch das " I FREMD".

Die Angabe "FREMD" stammt aus einer Briefsortieranlage der Regio Post Pfalz GmbH & Co. KG aus Ludwigshafen am Rhein [1]. Der UPOC (Zahlencode unterhalb des Strichcodes) in der Software CodX beginnend mit der Kennung 010003 verweist ebenfalls auf die Regio Post Pfalz.

Die Sendung wurde vom Briefdienstleister BridgeTec in Offenbach frankiert (Modell Mailmaster von Hasler, Kennung C047668) und konsolidiert (Konsolidierer K4010).

2007 zog BridgeTec nach Osnabrück um und ist dort (wieder) unter eigenem Namen als Konsolidierer im Großraum Osnabrück tätig [2].

Gruß
Stefan

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/RegioPost_Pfalz
[2] https://www.bridgetec.de/
 
bedaposablu Am: 30.04.2023 16:55:39 Gelesen: 101620# 789 @  
@ Stefan [#788]

Hallo Stefan,

recht vielen Dank für Deine Informationen. Wieder etwas dazu gelernt!

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Journalist Am: 04.05.2023 10:20:10 Gelesen: 100705# 790 @  
Hallo an alle,

der folgende Frankitausschnitt hat auf den ersten Blick erst mal nichts mit Konsolidierung zu tun:



Wenn man sich aber die benutzte Stempelfarbe anschaut - schwarz - dann ist mein Verdacht, das es sich hier um eine Maschine vom Konsolidierer K-4000 gehandelt hat. Denn hier sind schon immer Pannen beim Einsatz der Farbe passiert, statt der blauen Farbe wurde hier immer mal wieder die schwarze Farbe genutzt, die in der Regel nur bei Briefzentren bzw. den angegliederten Töchtern Deutsche Post Inhouse Post zu finden sind, die oft auf dem Gelände des jeweiligen BZ ihre Räume haben.

Wer kann diese Maschine einem passenden BZ bzw. einer passenden Inhouse Posttochter zuordnen ?

Viele Grüße Jürgen
 
Stefan Am: 04.05.2023 18:34:28 Gelesen: 100624# 791 @  
@ Journalist [#790]

Wer kann diese Maschine einem passenden BZ bzw. einer passenden Inhouse Posttochter zuordnen ?

Ich habe einige Frankit in schwarz, der Frankit 4D101C3B89 ist nicht dabei. Dafür sind Frankit mit einer ähnlichen Nummerierung vorhanden (Abweichung in den letzten zwei Ziffern/Buchstaben der hexadezimalen Nummerierung).

4D101C3B89 - deine Meldung vom 05.10.2011
4D101C3BAE - vom 10.01.2014; 03.02.2014 und 07.04.2014 (meist Infopost/Infobrief ohne Absender)
4D101C3BD0 - vom 25.02.2014 (Absender: Sparkasse Essen), konsolidiert K4000
4D101C3BE1 - vom 29.01.2014; 24.02.2014 und 09.05.2014 (Absender: BVV aus Berlin), konsolididiert K4031
4D101C3BF7 - vom 28.04.2014 und 29.04.2014 (Absender Hahn+Kolb Gruppe aus Ludwigsburg, konsolidiert K4031

Eine Systematik zwischen deinem Beleg und meinen Belegen ist nicht wirklich erkennbar. Die mir vorliegenden Stücke datieren allesamt von 2014 und lassen aufgrund der unterschiedlichen Konsolidierer eher den Eindruck bzw. daraus resultierend den Rückschluss zu, dass ein gemeinsamer Lieferant für Frankierzubehör zwischenzeitlich häufiger die Farbe schwarz anstelle blau an die Besitzer der jeweiligen Frankiermaschine geliefert hatte. Oder gehörte eine Kartusche mit schwarzer Farbe zur Erstausstattung einer neuen Frankiermaschine, welche von dem Besitzer schlichtweg aufgebraucht wurde?

Das Frankit-Modell 4D10 wäre auch kein typisches Frankiergerät für einen Konsolidierer.

Gruß
Stefan
 
Araneus Am: 04.05.2023 19:20:03 Gelesen: 100610# 792 @  
@ Journalist [#790]
@ Stefan [#791]

In der Stempeldatenbank findet sich ein Eintrag für diese FRANKIT-Maschine mit der Kennung 4D101C3B89 aus dem Jahr 2013 [1]. Absender dort ist der Deutsche Landwirtschaftsverlag in München. Nach den dortigen Angaben wurde der Brief konsolidiert von der Freesort GmbH (K2055).

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/75142
 
DL8AAM Am: 12.05.2023 16:30:36 Gelesen: 98649# 793 @  
@ DL8AAM [#616][#617]

K7200 : Multidata GmbH (Hannover)

Auch zu diesem Konsolidierer gibt es eine neue Form zum Vorzeigen. Bisher kannte ich K7200-er Belege nur mit DV-Frankaturen und mit im Fenster eingedruckter Kennzeichnung. Hier nun eine hauseigene FRANKIT-Frankatur mit K7200-er Kennung. Absender (Auftraggeber) ist in diesem Fall wieder die Sparkasse Göttingen (mit einem Informationsschreiben mit der Ankündigung der Schließung unserer Vor-Ort-Filiale, was uns sogar als Innovation verkauft wird).



4D131416C5 - Klischee "Sparkasse" mit senkrecht angeordneter 6stelliger Zählnummer, mit Zusatztext *K7200* über der Frankier-ID; 05.05.2023.

Beste Grüße
Thomas
 
Araneus Am: 11.06.2023 21:47:29 Gelesen: 89707# 794 @  
Position des Konsolidierervermerks bei Briefen mit DV-Freimachung



Bei diesem Brief vom Mai 2023 fiel mir die Position des Vermerks „K4000“ links vom Datamatrixcode direkt unter dem Postlogo auf. An dieser Position findet man bei Sendungen mit DV-Freimachung in der Regel die Produktangabe, also z. B. Dialogpost oder BÜWA. Das sehen auch die Vorgaben der Deutschen Post so vor, wie folgende Abbildung zeigt:



( Quelle: Maschinenlesbare Freimachungsvermerke / DV-Freimachung / Gestaltung, Varianten und Inhalte / Version 1.5.3 / 01.07.2022)

Kundenindividuelle Angaben dürften demnach eigentlich nur in der Infozeile oder der ersten Anschriftenzeile stehen und müssten durch das Zeichen * (Sternchen) eingeschlossen werden. Beispiele dafür findet man z.B. in den Beiträgen [#781] und [#785] auf dieser Seite.

Auch bei E-POST-Briefen findet man auch häufig an der Stelle unter dem Postlogo einen „K4000“-Vermerk, in dem Fall sind die vorgeschriebenen Sternchen aber vorhanden.



Für mich stellt sich die Frage, ob es überhaupt von Seiten der Deutschen Post irgendwelche Vorgaben zur Positionierung des Konsolidierervermerks gibt. Es gibt ja die unterschiedlichsten Positions- und Größenvarianten (vorder-/rückseitig, Ober-/Unterrand, aufrecht/kopfstehend usw.). Das deutet darauf hin, dass eine Maschinenlesbarkeit anscheinend nicht notwendig ist. Vielleicht spielt der Vermerk lediglich bei der Briefeinlieferung im Briefzentrum bei der Erfassung eine (Kontroll-) Funktion.

Kennt jemand ein postalisches Dokument, das etwas über das Anbringen des Konsolidierervermerks aussagt?

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Stefan Am: 16.06.2023 22:09:24 Gelesen: 88249# 795 @  
Eben per Zufall auf der Suche nach etwas Anderem gefunden - die rechtlichen Grundlagen zur Geburtsstunde der Konsolidierung in Deutschland von 2005. Das Bundeskartellamt musste die Deutsche Post AG per Beschluss vom 11.02.2005 dazu nötigen, den Markt zur Erbringung von Teilleistungen für Mitbewerber freizugeben.

Nach [1]:

"BUNDESKARTELLAMT
9. BESCHLUSSABTEILUNG
B 9 - 55/03

wegen Prüfung eines missbräuchlichen Verhaltens gemäß § 32 in Verbindung mit § 20 GWB und § 50 Abs. 1 und Abs. 2 GWB i.V.m. Art. 82 EG hat die 9. Beschlussabteilung am 11. Februar 2005 beschlossen:

1. Der Deutschen Post AG, Bonn („DP AG“) wird untersagt, Unternehmen, die Inhaber einer postrechtlichen Lizenz gemäß § 51 Abs. 1 S. 2 Nr. 5 PostG sind und Briefsendungen mehrerer Absender bündeln und vorsortiert in die Briefzentren der DP AG einliefern („Konsolidierern“), den Zugang zu Teilleistungen nach § 28 Abs. 1 PostG und die Gewährung von Rabatten für die von diesen erbrachten teilleistungsrelevanten Eigenleistungen („Teilleistungsrabatten“) für Briefsendungen unterhalb der Gewichts- und Preisgrenzen der Exklusivlizenz (§ 51 Abs. 1 S. 1 PostG) in dem Umfang zu verweigern, in dem die DP AG Absendern („Massenversendern“) Teilleistungszugang und Teilleistungsrabatte im Rahmen ihrer „Teilleistungsverträge Kunde“ unabhängig von den Gewichts- und Preisgrenzen der Exklusivlizenz und Konsolidierern im Rahmen ihrer „Teilleistungsverträge Wettbewerber“ für die Einlieferung von Briefsendungen oberhalb der Gewichts- und Preisgrenzen der Exklusivlizenz gewährt.

2. Die sofortige Vollziehung der Verfügung zu 1. wird angeordnet.

3. Die Gebühr für diese Entscheidung wird auf [...] Euro festgesetzt.

..."


In [2] wird die Pressemitteilung des Bundeskartellamtes aufgeführt, in [3] der sofortige Vollzug des Beschlusses bestätigt.

Gruß
Stefan

[1] https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Entscheidung/DE/Entscheidungen/Missbrauchsaufsicht/2005/B9-55-03.pdf?__blob=publicationFile&v=4
[2] https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2005/14_02_2005_Post.html
[3] https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2005/13_04_2005_Post-OLG.html
 
Araneus Am: 21.06.2023 17:04:19 Gelesen: 85946# 796 @  
Konsolidiererkennung K7062

Bei dieser DV-Freimachung findet sich der Text *K7062*. Das sieht nach einer Konsolidiererkennung aus. Allerdings scheint diese bisher noch nicht beschrieben und/oder gelistet zu sein.



Schöne Grüße
Franz-Josef
 
bedaposablu Am: 21.06.2023 19:00:48 Gelesen: 85889# 797 @  
Hallo miteinander!



AFS mit K2007 (Deutscher Versand Service) und Maschinenkennung 4D13141817 vom 16.06.2023

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Journalist Am: 21.07.2023 10:44:52 Gelesen: 78126# 798 @  
Hallo an alle,

nicht nur wie gleich als Scan zu sehen, sondern auch in anderen Zeitungen dürfte heute oder in den nächsten Tagen eine mehr oder weniger kurzer Bericht über ein neu gestartetes Verfahren des Bundeskartellamts berichtet werden.

Es geht hierbei um die Postkonsolidierer:

Deutsche Post inhaus Services GmbH, die weiteren Töchter Compador Dienstleistungs GmbH, die Postcon Konsolidierungs GmbH und zwei weitere Logistikdienstleister auf diesem Sektor mit dem Verdacht der unlauteren Absprachen.



Das Verfahren dürfte sich eine Weile hinziehen, aber mal sehen was am Ende dabei raus kommt?

Viele Grüße Jürgen
 

Das Thema hat 823 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31   32   33 oder alle Beiträge zeigen