Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Belege zum Tag der Briefmarke, Philatelistenkongresse, Ausstellungen
Das Thema hat 232 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 03.03.2017 20:13:56 Gelesen: 67655# 133 @  
ETSt-Beleg zur NATIONALEN BRIEFMARKENAUSSTELLUNG BERLIN 1964 der DDR mit der MiNr 1056 (10+5) mit dem Markenbild der MiNr 663 und der MiNr 1057 /20+10) mit dem Markenbild der MiNr 278



entwertet mit TSt KÖTHEN (ANH) 1 l vom 23.9.64

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 17.03.2017 16:34:45 Gelesen: 67062# 134 @  
Zitat ND Ausgabe vom 25.07.1988: Gezahnte Raritäten lockten ins EKL-Kulturhaus

MiNr 3067



Ein letztes Mal hatte am Sonntag die 12. „bebria", die Berliner Briefmarkenausstellung, im Kulturhaus des VEB Elektrokohle Lichtenberg ihre Pforten geöffnet Großtauschtag war angesagt, und viele Briefmarkenfreunde ließen sich die Möglichkeit nicht entgehen, ihre Sammlungen aufzufrischen. Unter dem Motto „40 Jahre demokratischer Magistrat — Entwicklung Berlins zur Stadt des Friedens" konnten die Besucher thematische Sammlungen zur jüngeren Geschichte unserer Stadt betrachten.



Das og. Kulturhaus ist heute eine Ruine, auf dem dahinter befindlichen Werksgelände breitet sich ein asiatisches Kultur- und Handelszentrum in fünf Großmarkthallen mit dem Namen „Dong Xuan Center“ (benannt nach dem Chợ Đồng Xuân, der größten Markthalle Hanois) aus.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 23.03.2017 19:32:24 Gelesen: 66810# 135 @  
OSTROPA ein Begriff mit Geschichte

Zitat aus http://ostropa.cz/historieD.html

„Der Namen OSTROPA war für die deutschen Briefmarkensammler ein Begriff, der auch nach 1945 seine Bedeutung behielt. Es waren die engagierten Philatelisten in Oberfranken, die die OSTROPA wieder zum Leben erweckten. Der Landesverband Bayern im Bund Deutscher Philatelisten e.V. entschloß sich, im Jahre 1979 eine Ausstellung im Rang 3 unter dem Namen „OSTROPA’79 - Bayern und die Länder Osteuropas“ durchzuführen. Als Ort wurde Bayreuth gewählt, nur ca. 60 km von der Grenze zur damaligen Tschechoslowakei entfernt. Mit der Durchführung der Veranstaltung wurden der Philatelistische Verein Forchheim und der Briefmarken-Sammlerverein Nürnberg-Langwasser betraut. Die Veranstaltung fand vom 2. bis 4. November in der Stadthalle Bayreuth - gleichzeitig mit dem „Tag der Briefmarke“ - statt. Der Umfang der Ausstellung mit ca. 40 Exponaten entsprach dem Rang 3. Die Ausstellung hatte großen Zuspruch und erfüllte die Erwartungen. Die OSTROPA war wieder zum Leben erwacht“.



Privat Ganzsache mit Wertstempel entspr. MiNr 913 (10) und MiNr 969 (25); MWSt 8011 VATERSTETTEN 302 vom 20.10.79 mit Werbung für die OSTROPA'79 und mehrfarbigem Zudruck

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 23.03.2017 21:31:11 Gelesen: 66795# 136 @  
@ Martinus [#177]

3 Reklamemarken zur Briefmarkenausstellung in Aschersleben 1933.

Der Absender (übrigens liefen die Briefe alle nicht in Deutschland!) benutzte die Reklamemarken als Briefverschluss. Von den Briefen bald mehr im Thread "Rumänien für Sammler".

Liebe Grüße

10Parale

 

   
 
wajdz Am: 24.03.2017 20:59:55 Gelesen: 66706# 137 @  
Sonderstempelbeleg zum „Tag der Briefmarke 1988“

MiNr 817



mit Viererblock-Randstück potorichtig frankiert. SSt 7730 VILLINGEN-SCHWENNINGEN 1 vom 10.10.88 Tag der/Briefmarke / SSMMLER-SERVICE DER DEUTSCHEN BUNDESPOST / Zeichnung · R-Zettel 995 pa 7730 Villingen-Schwenningen 1

MfG Jürgen -wajdz-
 
henrique Am: 25.03.2017 18:56:41 Gelesen: 66613# 138 @  
@ wajdz [#128]

Hallo,

den wenigen Einstellungen kann abgeholfen werden.

Bin schon am Scannen und werde ab morgen etliche Belege aus ÖSTERREICH zu diesem Thema einstellen.

Beste Grüße
Henrique
 
henrique Am: 26.03.2017 09:53:12 Gelesen: 66563# 139 @  
Hallo,

nun die ersten Belege von ÖSTERREICH



ERSTTAG vom 28.11.1975
TAG DER BRIEFMARKE / 125 Jahre österreichische Briefmarke
Stempel "INTERNATIONALE BRIEFMARKEN AUSSTELLUNG"
 
Hornblower Am: 26.03.2017 10:10:37 Gelesen: 66558# 140 @  
Guten Morgen,

zu Österreich kann ich auch einen schönen Beleg von Wien nach Chemnitz zeigen. Dort feierte man 1950 das Jubiläum der ersten Markenausgabe 100 Jahre zuvor mit gleich drei großen Ausstellungen: Wien, Graz und wieder Wien. Diese dritte Ausstellung fand vom 2. bis 10. Dezember im Gebäude der Börse statt. Der Verband Österreichischer Philatelisten-Vereine feierte zeitgleich auch den "Tag der Briefmarke", die Post gab zwei Sonderstempel heraus, die hier neben einem Zensurstempel abgeschlagen wurden. Einen besonderen Einschreibzettel hat es nicht gegeben.



Ich freue mich auf weitere Belege.

Schönen Sonntag wünscht
Michael
 
Hornblower Am: 26.03.2017 11:00:52 Gelesen: 66549# 141 @  
Der guten Ordnung halber sollte man ja mit der ersten der drei Jubiläums-Ausstellungen beginnen. Deshalb hier der Auftakt.

In der Zeit vom 20. Mai bis 11. Juni 1950 fand in den Räumen der Akademie der bildenden Künste in Wien die offizielle Jubiläumsausstellung der österreichischen Postverwaltung zur Hundertjahrfeier der ersten österreichischen Briefmarken statt.

Am 20. Mai 1950 war aus diesem Anlaß eine Sondermarke (Mi.-Nr. 950) im Stichtiefdruck auf Japan-Papier ausgegeben worden, die mit einem eigens geschaffenen Sonderstempel versehen wurde. Ihre Auflage betrug 1 Mio., entworfen wurde sie von Ernst Schrom (1902-1969), gestochen hat sie Herbert Toni Schimek (1905-1982). Beide Namen finden sich in der unteren Randleiste der Marke. Amtliche Ersttagsbriefe, Umschläge oder Karten gab es nicht, wohl aber einen Sondereinschreibezettel. Es gibt jedoch zahlreiche privat hergestellte Belege. Hier zwei davon:



1950 bestand in Österreich noch für alle ins Ausland gerichteten Briefe Zensur, die durch einen entsprechenden Stempel nachgewiesen wurde.

Gruß
Michael
 
Hornblower Am: 26.03.2017 11:05:20 Gelesen: 66547# 142 @  
Und hier noch die zweite Ausstellung. Da sich die österreichischen Vereine aus Platzmangel nicht an der offiziellen Jubiläumsausstellung in Wien beteiligen konnten, entschlossen sich drei Grazer Vereine, eine eigene Ausstellung zu organisieren. Diese fand vom 21. bis 29. Oktober 1950 im Messepalast Graz unter dem Namen „JUBA 1950 Graz“ statt. Die Postverwaltung stellte aus diesem Anlass einen Sonderstempel zur Verfügung, der an allen Tagen zu Einsatz kam, auch ein eigener Einschreibezettel wurde verwendet.



Die Ausstellungsleitung hatte einen Sonderumschlag in einer Auflage von 4.000 Exemplaren drucken und mit dem Eindruck von sechs Marken der aktuellen Landschaftsserie versehen lassen. Diese Umschläge wurden nur wenig verkauft, was sicher auch dem hohen Preis von 3 Schilling, dem fünffachen des Postpreises, geschuldet war. Exemplare, die zusätzlich noch die Jubiläumsmarke tragen, kommen nur wenige vor.

Gruß
Michael
 
henrique Am: 01.04.2017 19:06:32 Gelesen: 66107# 143 @  
Beleg von ÖSTERREICH



ERSTTAG vom 28.11.1986

TAG DER BRIEFMARKE 1986 / Nürnberger Briefbote 16.Jh.

Stempel: "BRIEFMARKEN WERBESCHAU BSV Favoriten / im Internationalen Friedensjahr"
 
henrique Am: 07.04.2017 12:24:56 Gelesen: 65621# 144 @  
Jahresgabe des VÖPH (Verband Österreichischer Philatelistenvereine) mit Sonderstempel "PRÄSENTATION DER JAHRESGABE" vom 8.6.1999



Kleinbogen "Tag der Briefmarke 1998"


 
Lars Boettger Am: 08.04.2017 20:30:20 Gelesen: 65493# 145 @  
Sonderstempel Rhein-Ruhr-Posta 2017 in Leverkusen


 
filunski Am: 08.04.2017 23:11:07 Gelesen: 65471# 146 @  
Hallo zusammen,

passend zu diesem Thema erhielt ich kürzlich diese schöne Karte aus Luxemburg.



Besonders schön und zum Sonderstempel passend auch die Bildseite der Postkarte.



Merci Didi !

Beste Grüße,
Peter
 
Sachsendreier53 Am: 11.04.2017 10:10:39 Gelesen: 65332# 147 @  
Deutsches Reich 1941:

Zwei Sonderstempel aus Leipzig und Chemnitz vom 20.4.41, anlässlich der Werbeschau der KdF. - Sammlergruppe



mit Sammlergruß,
Claus
 
henrique Am: 11.04.2017 23:45:55 Gelesen: 65258# 148 @  
ÖSTERREICH



ERSTTAG vom 19.11.1987
TAG DER BRIEFMARKE 1987 (Lithographie 1841 von Carl Schustler)
Sonderstempel "ÖVEBRIA"
 
Mondorff Am: 12.04.2017 13:08:23 Gelesen: 65196# 149 @  
In der Folge einige Belege der FIP-Weltausstellung Portugal 2010, abgehalten vom 1. bis 10.10.2010.



Ausstellungsbeleg der Deutschen Post mit Abbildung des Hieronymus-Klosters, mit Ausstellungstempel und Sonderstempel vom 1.10.2010

Gruß DiDi
 
Mondorff Am: 12.04.2017 18:09:16 Gelesen: 65127# 150 @  
Ein weiterer Ausstellungsbeleg aus Lissabon:



Die Vertretung der Post von Guatemala auf der PORTUGAL 2010

Gruß DiDi
 
Mondorff Am: 12.04.2017 23:42:37 Gelesen: 65075# 151 @  
Eines der (für mich) schönsten Belege dieser FIP-Weltausstellung in Lissabon - auch deshalb weil er echt gelaufen ist:



Abgebildet auf dieser Ausstellungskarte der Luxemburger Post ist der Torre de Belém, in einem westlichen Teil der Hauptstadt. Man fährt mit der ellectrico dahin.

Gruß DiDi
 
hannibal Am: 13.04.2017 17:36:30 Gelesen: 64976# 152 @  
Hallo,

von mir ein Beleg von der WIPA 2000 passend zum Thema.



Österreich 2316 7 Schilling auf Dauereintrittskarte zur WIPA 2000 mit blitzsauberem SST zum Tag der Briefmarke 30.5.2000.

Viele Grüße
Peter
 
Mondorff Am: 13.04.2017 18:27:34 Gelesen: 64954# 153 @  
Ausstellungsumschlag des Scheichtums Qatar (Katar) auf der FIP-Weltausstellung LISSABON 2010



Es gibt Leute, die behaupten: "Je kleiner der Staat - desto größer der Umschlag."

DiDi
 
hannibal Am: 13.04.2017 22:47:19 Gelesen: 64860# 154 @  
Ein weiterer Beleg zur WIPA 2000 in Wien.



Sonderumschlag 150 Jahre österreichische Briefmarke mit Block 14 - Wien lädt zur WIPA 2000 - R-FDC SST 21.1.2000

Viele Grüße
Peter
 
Hornblower Am: 14.04.2017 11:44:10 Gelesen: 64783# 155 @  
Hallo zusammen,

in Berlin fanden 1949 gleich zwei schöne Ausstellungen in Neukölln und Wilmersdorf zum Jubiläum der ersten deutschen Briefmarken statt. Die Wilmersdorfer Ausstellung in den Zoo-Festsälen dauerte vom 1. bis 6. November und war ungleich größer als die in Neukölln. Es gab einen Sonderumschlag und eine motivgleiche Karte, die man noch häufig findet.



Man verwendete auch einen Sondereinschreibzettel (höchste mir bekannte Nummer 673), der heute merkwürdigerweise aber kaum noch zu finden ist. Der ovale Nebenstempel "Ersttagsbrief" ist gewöhnlich rot, es gibt ihn aber auch wesentlich seltener in grün. Der runde Sonderstempel existiert in zwei Typen und kommt neben schwarz (normal) auch in rot, violett und grün vor (selten). Was ich bis vor kurzem aber noch nie gesehen hatte, ist ein motivgleiches Faltblatt in ungefährer Größe A5 auf sehr dünnem Papier:



In der mir vorliegenden Literatur ist ein solches Blatt nirgends erwähnt, ich vermute, dass es sich um ein extra für die Aussteller hergestelltes Souvenir handelt. Kennt jemand von Euch ein solches Exemplar?

Schöne Ostern
Michael Ullrich
 
Mondorff Am: 14.04.2017 12:02:24 Gelesen: 64779# 156 @  
Noch etwas von der FIP-Ausstellung LISSABON 2010:



Markenheftchen der Post von Peru, natürlich mit Abbildung des Machu Picchu, speziell für diese Ausstellung ausgegeben.

Fröhliche Ostern wünscht
DiDi
 
Mondorff Am: 14.04.2017 15:17:30 Gelesen: 64730# 157 @  
Zur FIP-Jugend-Briefmarkenausstellung JUVALUX '88



Portogerecht frankierter Ersttagsbrief vom 29.3.1988 mit dem JUVALUX-Block in die DDR

Schöne Ostertage wünscht
DiDi
 

Das Thema hat 232 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

270812 359 20.07.19 17:14Detlev0405
76666 109 13.07.19 17:46London-Dieter
25962 50 03.05.19 14:42henrique
392424 452 26.04.19 10:58philast
284600 375 06.03.19 13:20Nicepm


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.