Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Pakistan: Echt gelaufene Belege
Michael Mallien Am: 15.04.2017 15:00:31 Gelesen: 2254# 1 @  
Heute in der Post ein Einschreibebrief aus Karachi, der am 25.3.2017 versendet wurde. Die Laufzeit betrug also knapp 3 Wochen.

Die Freimachung vorderseitig mit 2 Marken zu je 8 Rupien.

Deutsches Label zur zollamtlichen Behandlung.



Rückseitig angebracht 5 Automatenmarken (oder sind es Absenderfreistempel ?) zu 4 x 99 und 1 x 48 Rupien. Das Gesamtporto beträgt also 460 Rupien.



Stempel und ATM hier noch einmal etwas größer:


 
Manne Am: 15.04.2017 16:25:35 Gelesen: 2245# 2 @  
Hallo,

ein Einschreib-Luftpost-Brief aus Karachi an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim. Leider sind die Stempel unleserlich.

Gruß
Manne


 
GSFreak Am: 24.06.2017 13:27:41 Gelesen: 2118# 3 @  
Hier ein R-Brief von 1972 aus Karachi nach Köln, freigemacht mit Freistempel vom G.P.O. (Datum: 01.11.1972) sowie mit einer 1 R. Briefmarke (Datum 02.11.1972). Porto insgesamt: 2,85 R., ist auf der Rückseite handschrfiftlich ausgerechnet und auch noch einmal auf der Vorderseite links unten angegeben. Statt einem R-Zettel wurde ein Rechteckstempel des Hauptpostamtes Karachi abgeschlagen und ein "Nummerator" handschriftlich vermerkt.

Was könnte die handschriftliche große rote 8 auf der Vorderseite bedeuten?

Eingangsstempel bei der Deutschen Bank in Köln am 06.11.1972. Die Deutsche Bank hat alle Briefe bei Eingang auf drei Seiten geöffnet. Daher ist der Briefumschlag aufgeklappt gescannt.



Gruß Ulrich
 
Manne Am: 24.06.2017 20:30:30 Gelesen: 2108# 4 @  
Hallo,

aus Karachi ein Luftpost-Brief vom 07.06.1962 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Michael Mallien Am: 18.08.2017 14:15:12 Gelesen: 1972# 5 @  
Erneut aus Karachi ein Brief nach Mainz vom 24.3.1971. Die Freimachung beträgt 100 Paisa.



Viele Grüße
Michael
 
Manne Am: 04.09.2017 10:58:50 Gelesen: 1922# 6 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim, gestempelt am 05.09.1962.

Gruß
Manne


 
DL8AAM Am: 05.09.2017 17:31:28 Gelesen: 1883# 7 @  
@ Michael Mallien [#1]

Rückseitig angebracht 5 Automatenmarken (oder sind es Absenderfreistempel ?)

Schöner Beleg Michael, aber ... nein, das sind keine ATM, sondern Postfreistempel. Ein eingedrucktes Verkaufs- bzw. Druckdatum ist schon einmal ein erster Hinweis auf eine Freistempeleigenschaft und spricht gegen eine ATM, wobei aber diese Eigenschaft weltweit nicht zwingend eineindeutig sein muss. Zu "99%" passt es aber doch.

Im "International Postage Meter Stamp Catalog" finden sich übrigens im Kapitel Pakistan [1], Kategorie Postfreistempel, etwas bessere Abbildungen Deiner PFS, siehe



Es handelt sich um ein Francotyp-Gerät "Cc", dort katalogisiert unter PO-4. Oben in der Mitte des Abschlags steht die Gerätenummer (#25xxxx) und unten links das ausgebende Postamt, hier nirgendetwas bei einem [bzw. zugeordnet zu einem] HPO (Head Post Office) in Karachi 75400, sehr wahrscheinlich das "P.E.C.H.S BI-2 H.P.O." [2] (siehe auch dem zusätzlichen Poststempel), d.h. ein Postamt in der neighborhood (in etwa ein Unter-Stadtteil) "Pakistan Employees Cooperative Housing Society Block-II" in Jamshed Town, Karachi [3], dass dort wiederum dem New Town GPO untersteht [4].

Gruß
Thomas

[1] https://en.wikibooks.org/wiki/International_Postage_Meter_Stamp_Catalog/Pakistan
[2] http://www.cellsaa.com/post-code-area/KARACHI-PECHS-BI-2
[3] https://en.wikipedia.org/wiki/PECHS-II
[4] http://thepostalcodes.net/karachi
 
Michael Mallien Am: 05.09.2017 21:39:02 Gelesen: 1872# 8 @  
@ DL8AAM [#7]

Danke Thomas, für die detaillierten und sehr interessanten Ausführungen zu meinem Beleg. Den Absendeort in Karachi hatte ich auch schon ausfindig gemacht, weil ich wissen wollte, wo der Versender des Briefes an mich genau her kommt.

Ich sehe wieder einmal, was man noch so alles zu einem Beleg erforschen und berichten kann. Informationen zu Gerätetypen für Postfreistempel gehört allerdings zu einem Thema, zu dem ich keinen Bezug habe. Aber ich lerne immer wieder gerne hinzu. :)

Viele Grüße
Michael
 
Altmerker Am: 02.11.2017 08:56:31 Gelesen: 1700# 9 @  
Der Brief von 1976 hat einen Absender in Karachi, auf dem Absenderfreistempel lese ich Sadar. Das dürfte ein Stadtbezirk sein. Gegenwärtig schreibt man jedoch Saddar, denn die Firma Telec scheint gut im Geschäft zu sein.

Gruß
Uwe


 
Mondorff Am: 12.03.2018 19:17:47 Gelesen: 612# 10 @  
Eine philatelistisch inspirierte Sendung.



R-Brief vom 7.4.1956 ab ABBOTTABAD nach Luxemburg mit Ankunftstempel LUXEMBOURG-VILLE vom 11.4.1956.

Auf der Rückseite eine Marke mit dem K2, dem (mit 8.611 Metern) zweithöchsten Berg des Planeten.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
Manne Am: 14.03.2018 11:40:27 Gelesen: 569# 11 @  
Hallo,

aus Karachi ein weiterer Luftpost-Brief vom 08.09.1956 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.