Thema: Altdeutschland Württemberg: Plattenfehler, Druckabweichungen, Farben
amico23 Am: 08.01.2009 15:41:30 Gelesen: 13866# 1 @  
Hallo Briefmarkensammler,

angeregt durch das Thema " Deutsches Reich Germania: Druckabweichungen" versuche ich nun hier die neuen Plattenfehler der Kreuzerzeit Württembergs vorzustellen. In den letzten Jahren, seit Herausgabe des Handbuches Plattenfehler, sind viele neue PF gefunden und auch bestätigt worden. Einige markante PF möchte ich hier vorstellen.

Wenn jemand von euch Marken dieses Gebietes hat, durchforscht doch mal nach PF und Druckzufälligkeiten.

Ein Austausch so gefundener PF wäre wünschenswert.

Michel 2 Type V:



Michel 19y:



Michel 25:



Michel 32:



Viel Erfolg bei der Suche!
 
germaniafreund Am: 21.01.2009 20:19:03 Gelesen: 13798# 2 @  
@ amico23 [#10]

Hallo Amico 23,

ich finde es sehr schade, dass hier nicht weiter gemacht wird.

Möglicherweise finden sich noch weitere Württenberg-Sammler, denn so exotisch ist dieses Gebiet doch nicht. Ich habe meine sehr "geringen" Bestände durchgesehen und bin nicht fündig geworden.

liebe Grüße Klaus
 
chuck193 Am: 29.09.2011 04:42:27 Gelesen: 12636# 3 @  
Hallo die Württemberg Sammler,

darf ich annehmen das hier einer von euch Württemberg sammelt? Ich hätte gerne eine Zusammenstellung der Farben von Nummer 46a, 46b, 46c, und 47 a, 47 b, und 47 c. Vielleicht hat einer diese Nummern geprüft, um die hier zu zeigen, das würde mir sehr weiter helfen. Vielen Dank im voraus.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
wuerttemberger Am: 08.10.2011 10:10:37 Gelesen: 12512# 4 @  
@ chuck193 [#10]

Hallo chuck,

hier sind mal die Farben der Mi 46.



Es ist eigentlich ganz einfach: Alle Marken mit Stempeldaten bis einschl. 1892 werden als "a" geprüft. 1893 bis 1900 ist fast immer "b" (99,9%) und die letzte Auflage ab 1901 ist auch fast immer "c". Diese kann man ganz einfach unter der UV-Lampe erkennen - sie leuchtet orangerot.

Die 20 Pfennig reiche ich noch nach.

Gruß

wuerttemberger
 
wuerttemberger Am: 08.10.2011 11:48:04 Gelesen: 12501# 5 @  
@ chuck193 [#10]

Ich zeige hier mal eine Auswahl aus dem weiten Farbspektrum der Mi 47.



Auch hier ist es ganz einfach: alles was nicht eindeutig als "b" (unten links) oder "c" (unten rechts) zugeordnet werden kann ist automatisch "a". Das sollte jedoch niemanden davon abhalten auch deutliche Nuancen aus der "a"-Farbe zu sammeln, denn dies ist keine abgrenzbare oder auch einheitliche Farbgruppe. Bestes Beispiel ist die Erstauflage der 47 aus dem Jahr 1874/75 (oben links) die in diesem Farbton so nie wieder vorkommt und sehr leicht zu erkennen ist.

Gruß

wuerttemberger
 
chuck193 Am: 11.10.2011 15:12:48 Gelesen: 12435# 6 @  
@ württemberger [#11]

Hallo Württemberger,

erst heute kam ich zum lesen der Philaseiten, da wir auf Reise waren. Vielen Dank für die Beschreibung der Farben, ich werde die jetzt noch mal durchsehen. Die letzten Tage hatte ich Probleme mit meinem Rechner.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
wuerttemberger Am: 11.10.2011 21:13:49 Gelesen: 12419# 7 @  
@ chuck193 [#6]

Ich hoffe, dass Dir die Abbildungen ein wenig helfen.

Gruß

wuerttemberger
 
A-Post Am: 06.11.2011 19:07:52 Gelesen: 11873# 8 @  
Württemberg Nr.14 a Plattenfehler ?

Hallo,

anbei eine Württemberg Mi. 14a mit weißem Fleck bei " E " von Freimarke oben rechts. Ich habe die Marke unter dem Mikroskop gehabt, es ist keine Abschürfung ! Kann diesen Fehler (wenn es einer ist) nicht im Michelspezial 2009 finden.

Kann mir jemand helfen, Literatur, Preis etc. ?

Freue mich auf Eure Antworten und Hinweise.

MFG Michael


 
Lars Boettger Am: 07.11.2011 06:53:12 Gelesen: 11839# 9 @  
@ farbmarke [#8]

Hallo Michael,

die erste Vermutung: Ein Fremdkörper auf dem Papier, der mitbedruckt wurde und dann spätestens beim Abbaden der Marke weggeplatzt oder weggeschwemmt wurde. Ein typischer Plattenfehler ist das nicht, beim Buchdruck hätte ich einen Plattenfehler eher als Beschädigung einer Ecke oder vielleicht einem Strich durch das Markenbild erwartet.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Gaius_Caligula Am: 07.11.2011 09:18:47 Gelesen: 11828# 10 @  
Hallo Michael,

wie Lars schon vor mir geschrieben hat: Kein Plattenfehler, sondern ein "Malheur" beim Drucken.

Beste Grüße
Gaius_Caligula
 
A-Post Am: 07.11.2011 09:58:26 Gelesen: 11820# 11 @  
Danke für Eure Hinweise und Tipps.

MFG Michael
 
TomWolf_de Am: 07.11.2011 12:55:56 Gelesen: 11809# 12 @  
@ farbmarke [#8]

Hallo.

Im neuen Handbuch der Plattenfehler der Arbeitsgemeinschaft Württemberg ist dieser Fehler leider nicht verzeichnet. Ich würde Dir trotzdem empfehlen einen Scan dieses Fehlers einem der zuständigen Verbandsprüfer bzw. Sachbearbeiter zukommen zu lassen. Die Erforschung an den Plattenfehlern läuft natürlich weiter und es gibt etliche Fehler, die bisher nur einmal vorgelegt wurden (diese sind natürlich nicht ins Handbuch aufgenommen worden). Eventuell ist dieser Fehler bereits bekannt und könnte mit Deinem Stück den Sprung zum anerkannten Plattenfehler schaffen.

Mail-Adressen findest du auf der Homepage der Arge: http://www.arge-württemberg.de dort in der Rubrik "Wir über uns".

Gruß
Thomas