Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eichsfeld: Ansichtskarten, Belege, Stempel
Cantus Am: 16.03.2018 13:55:30 Gelesen: 1775# 1 @  
Das Eichsfeld war ein historisches Territorium und ist eine heutige Kulturlandschaft im südöstlichen Niedersachsen, im nordwestlichen Thüringen und im nordöstlichen Hessen zwischen Harz und Werra. Die größten Orte des Eichsfelds sind die Städte Dingelstädt, Duderstadt, Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis sowie der Flecken Gieboldehausen [1]. Alle Orte, die heute zur Region Eichsfeld gehören, findet man in einer langen Liste, die hier [2] veröffentlicht worden ist.

Das Eichsfeld ist eine reizvolle Landschaft, ist aber touristisch wenig erschlossen, was vermutlich auch daran liegt, dass im Norden der Harz und im Süden die Wander- und Skigebiete des Thüringer Waldes liegen, wer schaut da schon zum Eichsfeld? Es gibt aber Menschen wie meine Frau und mich, die ihre Urlaube nicht an irgendwelchen Küsten in fernen Regionen im Ausland verbringen, sondern großen Wert darauf legen, ihre deutsche Heimat kennenzulernen, und dazu gehören hierzulande eben auch nicht nur die typischen Touristenzentren wie Nord- und Ostseeküste, die Wander- und Skigebete der Mittelgebirge und der Alpenregion oder die großen Städte, sondern eben auch und ganz besonders wenig bekannte Regionen, und zu denen zählt auch das Eichsfeld, das uns mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und den oft noch historisch erhaltenen Orten positiv überrascht hat.

Wir haben damals in einem alten Gasthof in Niederorschel gewohnt, einem Ort südöstlich von Leinefelde-Worbis, von dem ich leider gegenwärtig keinen Stempel zeigen kann, aber von Bleicherode kann ich einen Brief zeigen, der am 18.5.1946 per Einschreiben von Beicherode nach Göttingen gelaufen ist. Bleicherode liegt nahe der Straße, die von Nordhausen westwärts in Richtung Leinefelde-Worbis verläuft [3].



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Eichsfeld
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Orte_im_Eichsfeld
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Bleicherode
 
Saguarojo Am: 16.03.2018 14:06:20 Gelesen: 1770# 2 @  
@ Cantus [#1]

Hallo Ingo,

schön, dass Du so positiv aus meiner Heimat berichtet hast. Ich wohne in Duderstadt, dass Du hoffentlich bei Deinem Urlaub im Eichsfeld auch besucht hast, denn es ist die schönste Fachwerkstadt in Norddeutschland. Das Rathaus gibt es auch auf Briefmarke zu bewundern.



Viele Grüße

Joachim
 
Cantus Am: 16.03.2018 14:14:59 Gelesen: 1767# 3 @  
@ Saguarojo [#2]

Hallo Joachim,

natürlich kenne ich auch Duderstadt, da hatten wir auf altem Kopfsteinpflaster nicht nur die Altstadt besichtigt, sondern auch gleich noch einen Einkaufsbummel gemacht.

Von mir zu Duderstadt einen alten Ankunftsstempel aus dem Jahr 1906.



Viele Grüße
Ingo
 
Saguarojo Am: 16.03.2018 14:20:38 Gelesen: 1766# 4 @  
@ Cantus [#3]

Hier ein Brief von 1804 mit dem ältesten Stempeltyp Duderstadt. Dieser Stempel "de Duderstadt" wurde von 1800 bis 1808 verwendet.



Gruß

Joachim
 
Sachsendreier53 Am: 20.03.2018 10:35:22 Gelesen: 1716# 5 @  
@ Saguarojo [#2]

Das historische Rathaus von Duderstadt auf Ganzsachen-Bildpostkarte: Bund P129.50(Pf.) Schloß Neuschwanstein, Ausg.vom Mai 1979, Auflagenangabe: g4/51 40000 1.79



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 23.03.2018 11:37:00 Gelesen: 1682# 6 @  
Aus der Kleinstadt LEINEFELDE im thüringischen Landkreis Eichsfeld stammt dieser Post-Behändigungs-Schein von 1865:



mit Sammlergruß,
Claus
 
volkimal Am: 23.03.2018 12:30:20 Gelesen: 1673# 7 @  
Hallo zusammen,

in meiner Eichensammlung gehört beim Kapitel "Die Eiche als Namensgeber" das Eichsfeld natürlich auch dazu:



Ein Brief vom Kreisrat in Heiligenstadt (Eichsfeld) an das "Ministerium für Versorgung" an den "Sonderbeauftragten für die Holzabfuhr".

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 23.03.2018 13:12:05 Gelesen: 1667# 8 @  
Von mir heute wieder nur ein Stempel, zufälligerweise auch von Heiligenstadt, das hier im Stempel mit der Bezeichnung Heilbad wirbt.



Viele Grüße
Ingo
 
Christoph 1 Am: 24.03.2018 16:47:26 Gelesen: 1636# 9 @  
@ Saguarojo [#2]

Hallo Joachim,

Du wohnst wirklich in einer sehr beeindruckenden Stadt, die ich bereits mehrmals besuchen und bewundern konnte. Als Fachwerk-Fan geht einem in Duderstadt das Herz auf! Nur sehr schade finde ich, dass Duderstadt so dermaßen schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Von Göttingen aus tuckert man eine Stunde mit dem Bus über die Dörfer.

Ich zeige aus meinem Fundus einige Bildpostkarten mit passenden Stempeln sowie zusätzlich einige Werbe- und Gelegenheitsstempel von Duderstadt in Großaufnahme.









Viele Grüße
Christoph
 
Saguarojo Am: 25.03.2018 10:03:42 Gelesen: 1612# 10 @  
@ Christoph 1 [#9]

Hallo Christoph,

sehr schön, doch das ist nicht mein Sammelgebiet, darum kann ich nicht viel dazu beitragen.

Viele Grüße

Joachim
 
Sachsendreier53 Am: 26.03.2018 09:35:59 Gelesen: 1590# 11 @  
@ volkimal [#7]
@ Cantus [#8]

Zwei Briefe mit Tagesstempel / Rahmenstempel HEILIGENSTADT von 1868 / 1884



Retourbrief / Portofreie Justitzsache vom 9.6.1868 aus dem Königl.Kreisgericht Heiligenstadt nach Lutter (Eichsfeld). Retour aus UDER (Eichsfeld) am 10.6.68 (bzw.11.6) nach Heiligenstadt.



Portopflichtiger Dienstbrief aus dem Königl.Preuss.Kreisgericht Heiligenstadt vom 1.10.1884 nach Grossbartloff (Obereichsfeld).

mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 29.03.2018 11:21:19 Gelesen: 1545# 12 @  
Ergänzend zu LEINEFELDE [#6]

Post-Insinnuations-Document aus dem Eichsfeld von 1849, mit Zweikreisstempel LEINEFELDE 31/10 (31.Oktober1849)





mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 05.07.2018 08:44:58 Gelesen: 928# 13 @  
Ein behändigtes, zugestelltes Post-Insinnuations-Dokument von 1838 aus dem Königl.Land-und Stadtgericht Heiligenstadt nach Beuren (im Landkreis Eichsfeld Thüringen).



mit Sammlergruß,
Claus
 
Cantus Am: 05.07.2018 13:45:55 Gelesen: 907# 14 @  
@ Sachsendreier53 [#11]

Hallo,

schön, dass du das Thema mal wieder nach vorne holst, ich hatte es völlig vergessen. Von mir heute ein Brief, den August F. am 15.12.1882 von Großrudestedt aus ans Königliche Amtsgericht in Sömmerda geschickt hatte. Großrudestedt, heute eine Gemeinde im Kreis Sömmerda, damals im Kreis Weimar gelegen, hatte im 19. Jahrhundert etwa 1.000 Einwohner, eine Post und ein eigenes Amtsgericht.

Rückseitig findet sich auf dem Brief der Ankunftstempel von Sömmerda. Den Text auf der Briefinnenseite habe ich zur besseren Lesbarkeit in mehrere Abschnitte aufgeteilt.









Viele Grüße
Ingo
 
Baber Am: 05.07.2018 14:06:01 Gelesen: 904# 15 @  
@ Saguarojo [#2]

Hallo Joachim,

das schöne Rathaus von Duderstadt gibt es auch auf Bildpostkarte mit Sondermarke. Ingo wird zwar schimpfen, dass ich hier eine Ganzsache "vergewaltigt" habe, aber das war mir der Spass wert.



Gruß
Bernd
 
Sachsendreier53 Am: 08.08.2018 11:43:46 Gelesen: 698# 16 @  
Aus dem Obereichsfeld, aus Heiligenstadt kommt dieses Einschreiben vom 3.2.1880, adressiert nach Diederode bei Ershausen:





mit Sammlergruß,
Claus
 
Cantus Am: 08.08.2018 14:45:01 Gelesen: 687# 17 @  
@ Baber [#15]

Hallo Bernd,

wieso sollte mich dein Beitrag stören? Du hast doch nur eine Postkarte gezeigt, möglicherweise auch eine Ganzsache mit überklebtem Wertstempel, aber das hier ist ein Motivthema, da kann alles gezeigt werden.

Damit ihr hier nicht nur meine Bemerkungen zu lesen bekommt, sondern auch etwas für's Auge habt, zeige ich eine Postzustellungsurkunde, die am 12.1.1881 von Arenshausen zurück nach Heiligenstadt gelaufen ist; der Ankunftstempel von Heiligenstadt ist rückseitig abgeschlagen.

Arenshausen ist eine Gemeinde mit heute etwa tausend Einwohnern im thüringischen Landkreis Eichsfeld. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Hanstein-Rusteberg.





Den rückseitigen Text habe ich zur besseren Lesbarkeit farbig bearbeitet.



Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 14.08.2018 13:51:06 Gelesen: 630# 18 @  
Zwei Postbehändigungsscheine aus TEISTUNGEN. (Untereichsfeld) Gemeinde im thüringischen Landkreis Eichsfeld.



gestempelt 9.10.1868 und 11.10.1868




gestempelt 11.10.1877

mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 27.08.2018 12:41:15 Gelesen: 553# 19 @  
Ein Post-Behändigungs-Schein, gestempelt in ERSHAUSEN am 21.3. und 22.3.1868 nach Heiligenstadt.

Ershausen (Südeichsfeld) liegt im Tal der Rosoppe am Fuße des Westerwaldes, etwa 13 Kilometer südlich vom Heilbad Heiligenstadt.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 10.10.2018 09:33:49 Gelesen: 330# 20 @  
3 Gerichtsbriefe aus WORBIS aus den Jahren 1840, 1869, 1890.

Worbis (Stadt Leinefelde - Worbis) befindet sich etwa vier Kilometer nordöstlich von Leinefelde und 15 Kilometer östlich von Heilbad Heiligenstadt im Eichsfeld. Der Ortsteil liegt am Südrand des Ohmgebirges direkt auf der Elbe-Weser-Wasserscheide, wo Wipper und Hahle entspringen.





Empfangsschein behändigt vom Gerichtsboten in Worbis am 7.10.1840, beglaubigt und gestempelt von der Post-Expedition WORBIS am 8.10.1840.



Brief / Königl.Dienstsache vom 24.8.1969 aus WORBIS nach Nordhausen.



Portopflichtige Dientsache vom Königl.Amtsgericht Worbis nach Steinbach bei Heiligenstadt.

mit Sammlergruß,
Claus
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.