Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Katanga: Seltene Überdrucke von Belgisch Kongo
Richard Am: 15.02.2009 17:22:29 Gelesen: 17023# 1 @  
Filamaxo alias Mario Egloff hat gestern im Briefmarken Cafe zwei Briefe vorgestellt, die ich Afrikiwi und den anderen Mitgliedern nicht vorenthalten möchte:

---

Viele Jahre lang gesucht, Bedarfspost frankiert mit Marken Belgisch Kongo überdruckt mit Katanga. Ziemlich selten. Weltweit ist im ebay im Moment gerade mal ein Beleg im Angebot.

Diese Woche an Land gezogen, weil es so schön ist, gleich zwei von zehn aus einer Korrespondenz. Auflage des Maskensatzes mit Überdruck (Scan 2 Mitte) wenige 6500 Stück. Diese abgestempelt in KOLWEZI.


 
AfriKiwi Am: 15.02.2009 20:22:22 Gelesen: 17001# 2 @  
@ Richard [#1]

Zwei prima Belege und recht selten, nur weil sie Sammler lange aufbewahrt haben.

Der Michel deutet ja schon mal von einer kurzer Laufzeit und die Katanga Gechichte ist beinahe wie im Witu-Gebiet vorher.

Der linke Brief adressiert an der Bibliothek um der Ecke wo ich mal wohnte. Leider keine Ankunftstempel da es Bedarfpost ist.

Wirklich ein Eifersüchtlichen-plus für jeder Katanga Sammler.

Danke fürs zeigen.

Erich
 
stamptschoni Am: 15.02.2009 22:16:08 Gelesen: 16989# 3 @  
Hi Erich

Ich werde morgen dann mal einen Katanga-Beleg einstellen mit Ankunftsstempel JOHANNESBURG 19.12.60. Der Stempel wurde allerdings nur abgeschlagen, weil mit der POBox-Nummer etwas nicht klar war. Alle anderen Belege haben keinen Ankunftsstempel. Eben wie Du sagst, normale Bedarfspost, wo Ankunftsstempel nicht üblich waren, resp. sind.

Gruss

Mario
 
AfriKiwi Am: 16.02.2009 00:14:07 Gelesen: 16974# 4 @  
@ stamptschoni [#3]

Hallo Mario,

Willkommen bei PhilaSeiten.de mit gleich seltenen modernen Belegen.

Ich meine auch daß Post von Katanga nach Südafrika weniger vorkommt als nach Europa, Belgien überhaupt. Einiges habe ich schon gesehen vom Inland und irgendwo auf dieser Seite gibt es auch eine Abbildung von einem Katanga Beleg.

Belege habe ich (nie gesammelt leider) nur angekauft weil sie auch rasch wieder gekauft wurden. Es war halt etwas anderes zu tun als Katanga Belege zu Sammeln die doch selten in die Hände kommen.

Viele Belege haben auch unlesbare Stempel kann auch Zeuge sein der nervöse Zeit.

Bilder einstellen - Mehr neuere Sammler machen solche Stücke teuerer. Die Marken dagegen sind noch relativ günstig weil sie halt nicht gesammelt werden und da muß man auch schon mal suchen.

Hier der erste Satz von Weihnachten, im krassem Vergleich mit letzten Polizeisatz.

Erich
 


stamptschoni Am: 16.02.2009 09:36:51 Gelesen: 16960# 5 @  
Hallo Erich

Hier also ein Beleg aus der Korrespondenz mit Ankunftsstempel Johannesburg. Abgang in KOLWEZI am 12.12.60. Stempel, wie Du auch schreibst, leider nicht 1. Klasse. Trotzdem ein toller Beleg.

Mario


 
stamptschoni Am: 16.02.2009 09:42:37 Gelesen: 16959# 6 @  
Dafür hier zwei Stück mit sauberen Maschinenstempeln. KOLWEZI 18.XI.1960, resp. 16.X.1960. Letzterer vermutlich überfrankiert. Oder vielleicht waren dem Postbüro die Marken ausgegangen. Es waren ja doch extrem chaotische Zeiten damals.

Mario


 
AfriKiwi Am: 16.02.2009 21:42:59 Gelesen: 16935# 7 @  
@ stamptschoni [#6]

Hallo Mario,

in der Tat tolle Belege und meistens schon gut wenn sie halt etwas vergriffen vorkommen. Saubere Belege verdienen ein großes Plus. Überfrankiert ist für die Puristen und wie oft wird schon mal 'extra' dazugeklebt vom Absender.

Das Postamt Johannesburg war und ist wahrscheinlich immerhin das Größte in Südafrika wenn nicht in Afrika. Das ist auch ein guter Grund ein Postfach zu haben, die Briefe kommen halt weniger in den Finger.

Erich
 
Holger Am: 19.02.2009 08:34:15 Gelesen: 16901# 8 @  
Hallo zusammen,

zum Thema Überdrucke "Katanga" kann ich auch einiges beisteuern. Anlass der Markenausgabe war "10 Jahre Kommission für technische Zusammenarbeit in Afrika südlich der Sahara" mit Wabenmuster:

1. 12.09.1960 - Michel 4 - flämische Inschrift:



2. 12.09.1960 - Michel 5 - französische Inschrift:



3. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift:



4. 16.01.1961 - Michel 51 - französische Inschrift:



5. 12.09.1960 - Michel 4 - flämische Inschrift - Präsentationsmappe:



6. 12.09.1960 - Michel 4K - flämische Inschrift:



7. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift - Präsentationsmappe:



8. 16.01.1961 - Michel 50k - flämische Inschrift:



9. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift - verschobener Aufdruck:



10. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift - verschobener Aufdruck:



11. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift - verschobener Aufdruck:



12. 16.01.1961 - Michel 50 - flämische Inschrift - unvollständiger Aufdruck:



Sollte jemand aus dem Forum gelaufene Belege mit den o.g. Marken sein Eigen nennen wäre ich für einen Scann sehr dankbar.

Gruß
Holger
 
AfriKiwi Am: 19.02.2009 09:34:14 Gelesen: 16895# 9 @  
Hallo Holger,

Dann hast Du sicher gleiches von Kongo, Ruanda-Urundi, Ruanda, Burundi und Süd Kasai, Basteleien in der Druckerei aber doch mal gut zu haben.

Auch wenn's nur ein Bienenstock ist.

Erich
 
Holger Am: 19.02.2009 14:21:01 Gelesen: 16884# 10 @  
@ AfriKiwi [#9]

Hallo Erich,

leider nein - freue mich aber über jeden Scann. :-)

Gruß
Holger
 
AfriKiwi Am: 19.02.2009 21:12:18 Gelesen: 16866# 11 @  
@ Holger [#10]

Habe leider selber nur Kongo und Katanga, hier Kongo Mi 41 und 42. Gibt's auch mit Aufdruckabarten.

Erich
 


stamptschoni Am: 19.02.2009 22:58:40 Gelesen: 16853# 12 @  
Dann habe ich hier mal dieselben von Süd Kasaï ausgegraben.

Eben noch den Michel konsultiert, eine alte DM-Ausführung. Da steht für die oberen beiden Marken: Auflage je magere 6'000 Stück, bewertet zu je DM 4.50, also etwa 2 Euro !

Die unteren zwei haben Auflage von je 9'000 Stück und sind mit je DM 1.30 bewertet, also rund 0.60 Euro.

Die Basler Taube hat eine Auflage von gegen 50'000.

stamptschoni


 
Jürgen Witkowski Am: 19.02.2009 23:18:17 Gelesen: 16848# 13 @  
@ stamptschoni [#12]

Viel hat sich in der Bewertung leider nicht getan. Im aktuellen Officiële Belgische Postzegelcatalogus 2009 sind die beiden oberen Marken zusammen mit 5,- Euro und die beiden unteren Marken mit zusammen 1,50 Euro bewertet.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
AfriKiwi Am: 20.02.2009 04:19:30 Gelesen: 16841# 14 @  
@ stamptschoni [#12]

Hallo Mario,

Die Basler Taube hat eine Auflage von gegen 50'000.

Kein guter Vergleich ! Würde Süd Kasai auch so gesammelt werden wie die Basler Taube, na dann kaufe ich halt noch einige Bogen. ;)

Erich
 
stamptschoni Am: 20.02.2009 08:47:35 Gelesen: 16833# 15 @  
@ Afrikiwi

Das war ja auch ein Spass mit der Basler Taube.

Wobei man da sich aber auch einig ist, dass die Preise künstlich hoch gehalten werden. Ich kann heute zu fünf Händlern gehen in der Schweiz und sagen: Ich hätte gerne eine Basler Taube. Danach kommen die Händler mit einem Sortiment zum Aussuchen.

Die Lagerbücher sind gefüllt. Eine Marke, die so im Angebot ist, ist für mich nur bedingt eine Rarität.

stamptschoni
 
Holger Am: 20.02.2009 09:34:46 Gelesen: 16828# 16 @  
@ AfriKiwi [#9]
@ stamptschoni [#12]

Hallo Erich und stamptschoni,

ich muss um Absolution bitten: Die Marken aus den von Euch genannten Ländern habe ich tatsächlich schon in meinem virtuellen Bestand. Sorry.

Wäre aber trotzdem an Scanns von Belegen mit diesen Marken weiterhin interessiert.

Ein schönes Wochenende wünscht

Holger
 
AfriKiwi Am: 20.02.2009 10:10:01 Gelesen: 16826# 17 @  
@ stamptschoni [#15]

Ich bin erstaunt daß so viele Basler Tauben so 'rumfliegen' wahrscheinlich auch viele mit Mangel - gebrochene Flügel - dünne Feder usw ;) usw.

@ Holger [#16]

Solche Belege sind auch schon selten wie die Baselere Taube.

Nur wenn ein Süd Kasai Brief für eine 1000 Euros verkaufen würde, kommen die ins Licht und dann die Basteleien. Ich habe noch sehr wenig gesehen aber auch dazu gesagt - ohne Jagd.

Wie immer, wer einen Beleg entdeckt wird kommts hier rein.

Erich
 
stamptschoni Am: 24.02.2009 22:42:20 Gelesen: 16783# 18 @  
@ AfriKiwi [#17]

Kannst Du Dir mal dieses Angebot anschauen: 250363653739 ?

Viererblocksatz Olympische Spiele 1961 von Süd Kasaï. Die Überdrucke bei den 5F-Werten sind in sich ordentlich verschoben, einmal eher zu hoch und einmal eher zu tief. Überdruck im Buchdruck, ist das möglich?

Ich habe Süd Kasaï überkomplett, es fehlen mir nur zwei Marken, eben diese zwei, jahrelang gesucht und nicht gefunden. Und hier sind sie gleich im Viererblock im Angebot.

Da das Rohmaterial bogenweise günstig zu haben ist, sind Zweifel berechtigt, oder nicht?

Was meinst Du dazu?

stamptschoni
 
Richard Am: 26.02.2009 14:11:04 Gelesen: 16753# 19 @  
Da die Auktionslose auf Ebay in einigen Wochen nicht mehr zu sehen sind, habe ich sie hier gesichert:


 
Cantus Am: 28.08.2012 23:52:50 Gelesen: 13267# 20 @  
Gerade dieses Thema entdeckt, möchte ich euch nicht den einzigen Brief vorenthalten, den ich zeigen kann.



Mi. 41, 43, 44, 48, 52, 53 - gelaufen am 16.7.1962 als R-Brief von Elisabethville nach Dresden.

Viele Grüße
Ingo
 
Baber Am: 31.08.2012 16:35:10 Gelesen: 13200# 21 @  
Hallo zusammen,

zum Thema Katanga kann ich auch noch 2 Bedarfsbelege zeigen, davon ein Firmenfreistempler, die vielleicht noch seltener sind als mit Marken frankierte Belege. Wer sich mit dem Thema Katanga näher beschäftigen will, sollte auch auf Belege von Nordrhodesien achten, denn wegen der unsicheren Lage wurde Post damals auch über Nordrhodesien nach Belgien geleitet.



Was Süd-Kasai betzrifft, so habe ich erst einen wirklichen Bedarfsbeleg gesehen, den ein leider schon verstobener Sammler hatte. Leider weiß ich nicht was aus seinem Nachlass geworden ist.

Gruß
Baber
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.