Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Handrollstempel, ungewöhnliche und seltene Beispiele
Das Thema hat 1613 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64   65  oder alle Beiträge zeigen
 
filunski Am: 07.04.2022 12:07:11 Gelesen: 17682# 1589 @  
@ Shinokuma [#1586]
@ DERMZ [#1587]
@ H.G.W. [#1588]

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schönen internationalen Beispiele, die zumindest so von mir gefühlt, noch viel öfter im Papierkorb landen und auch seltener vorkommen, als unsere deutschen Handroller. Da Beispiele gezeigt zu bekommen oder zu finden, bei denen wenigstens das Nötigste noch zu erkennen ist, ist schon super. ;-)

Horst, ja dein Beispiel [#1588] ist ein Handrollstempel aus Japan, als Ort lese ich da Kobe.

Dann auch gleich von mir noch ein ausländisches Beispiel, nicht sehr gut abgeschlagen, aber es ist überhaupt erst der zweite mir vorliegende Handrollstempel aus Jugoslawien. Hier der Beleg:



Versandt mit dem Vermerk "TISKOVINA" für Drucksache, und hier der Stempel im Detail:



LJUBLJANA 1 ЉУБЉАНА 1 / * vom 13.07.1955

Dem Format nach könnte es sich durchaus um einen Handrollstempel aus deutscher Produktion, der Fa. Braungardt, handeln. Wie man sieht "beherrschte" man auch in Jugoslawien die Technik des verkehrten Einbaus des Entwerters. Der Wellenentwerter wurde kopfstehend eingebaut. ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Journalist Am: 09.04.2022 09:15:27 Gelesen: 17021# 1590 @  
Hallo an alle,

beim sortieren von älteren Postsachen habe ich zwei schön abgeschlagene Handrollstempel aus Brunei gefunden, die ich hier zeigen möchte:



Hier ein Stempel mit der Inschrift "Postage paid" - "Brunei Darussalam" aus dem Jahr 2013 und dazu der ganze Brief:



sowie auf einen weiteren Brief von der dortigen Post:



mit der Beschriftung "MPC" sowie "Brunei Darussalam" aus dem Jahr 2011

MPC dürfte vermutlich für "Mail Proccessing" oder so ähnlich stehen also was bei uns ein Briefzentrum sein dürfte.

Dazu auch noch der ganze Brief:



Soweit für heute ein kurzer Ausflug nach Brunei.

In den nächsten Tagen folgt noch ein wesentlich kürzerer Ausflug nach Europa. :-)

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 11.04.2022 09:37:49 Gelesen: 16336# 1591 @  
@ Journalist [#1590]

Hallo an alle,

ergänzend zu obigen Beitrag nun noch der Ausflug nach Europa - zuerst Kroatien:



Der Handrollstempel stammt au Zagreb aus dem Jahr 2017 und befindet sich auf einer Einschreiben-Postsache.

Die nächsten zwei Handrollstempel kommen aus Belgien und waren auch auf entsprechenden Einschreib-Postsachen zu finden:



Die Beschriftung ist nicht alltäglich, oben "Mail Room" unten "1000 MCM" - vermutlich eine Abkürzung für Mail Center M... ?

Dazu der dazugehörige Brief:



sowie der zweite Handrollstempel aus Belgien:



Auch hier könnte es sich eher um einen Innendiensthandrollstempel handeln - dazu noch der entsprechende Beleg auf dem er sich befindet:



Soweit mal wieder ein Ausflug in die weite Welt.

Viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 11.04.2022 10:56:00 Gelesen: 16311# 1592 @  
@ Journalist [#1590]
@ Journalist [#1591]

Hallo Jürgen,

vielen Dank, dass du uns auf deine Ausflüge nach Brunei und Europa mitgenommen hast! ;-) Du zeigst mal wieder ein paar sehr interessante Handrollstempel wovon sowohl die beiden Belgier und erst recht die Zwei aus Brunei nur schwer ein weiteres Mal zu finden sein werden.

MPC im zweiten Handroller aus Brunei [#1590], steht für Mail Processing Centre, so etwas wie ein Briefzentrum, hier in der Haupstadt des Sultanats Brunei, in Bandar Seri Begawan, Old Airport Road. Die beiden Handrollstempel aus Brunei sind aus deutscher Herstellung, entweder Fa. Raab oder Reiner. Beide Stempel inzwischen auch in die Stempeldatenbank aufgenommen. [1]+[2]

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/457597
[2] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/457598
 
filunski Am: 11.04.2022 12:27:21 Gelesen: 16282# 1593 @  
@ Journalist [#1591]

"Mail Room" unten "1000 MCM" - vermutlich eine Abkürzung für Mail Center M..."

Hallo Jürgen,

Nachtrag zu diesem Stempel, hat mich neugierig gemacht.

MCM ist wohl keine postalische Abkürzung. MCM steht für "The Mint (Munt)", ein großes Einkaufszentrum im Herzen Brüssels (PLZ 1000). Dort befindet sich auch der Hauptsitz von bpost (bpost MCM Munt, Siège central, Place de la Monnaie, 1000 Bruxelles). Und da gibt es wohl auch den "Mail Room". ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Journalist Am: 11.04.2022 23:19:59 Gelesen: 16146# 1594 @  
@ filunski [#1592] [#1593]

Hallo Peter und an alle,

zuerst danke für die ergänzenden Anmerkungen zu den Stempeln, speziell auch zu dem belgischen Stempel mit der MCM Beschriftung.

Ich habe dieser Tage noch drei (?) weitere Handrollstempel aus aller Welt gefunden; zuerst einer aus den USA



Er befindet sich auf der Rückseite eines Briefes.

Beim nächsten Stempel aus der Schweiz ist ja ersichtlich, wo er abgeschlagen wurde:



Beim dritten Stempel aus Spanien dürfte es sich vermutlich auch um einen Handrollstempel handeln:



Dieser befindet sich auf einen Postsacheumschlag nach Deutschland.

Viele Grüße Jürgen
 
H.G.W. Am: 12.04.2022 20:01:35 Gelesen: 15842# 1595 @  
Hallo,

hier zeige ich einen Handrollstempel auf einer DDR Dienstpost.

Gruß Horst


 
TomWolf_de Am: 15.04.2022 15:23:30 Gelesen: 14954# 1596 @  
Hallo zusammen.

Nach langer Zeit kann ich auch wieder einen neuen Handrollstempel melden, aus dem PLZ-Bereich meiner Heimatsammlung: 7302 Ostfildern 4d. Das Datum ist etwas schwer erkennbar, aber es handelt sich um den 1.12.1992.



Gruß
Thomas
 
H.G.W. Am: 15.04.2022 17:43:47 Gelesen: 14905# 1597 @  
Hallo,

hier zeige ich einen Handrollstempel auf einer Michel Nr. 581. Einmal die rechte und einmal die linke Seite.

Gruß Horst


 
bernhard Am: 15.04.2022 18:54:09 Gelesen: 14873# 1598 @  
@ H.G.W. [#1597]

Einmal die rechte und einmal die linke Seite

Hallo Horst,

wie meinst du das mit rechter und linker Seite?

Du zeigst zwei gänzlich unterschiedliche HRSt, einer aus Berlin-(Stadtteil) und der andere sicherlich aus Magdeburg.

Viele Grüße,
Bernhard
 
H.G.W. Am: 15.04.2022 19:20:56 Gelesen: 14858# 1599 @  
Hallo Bernhard,

schön, dass Du so aufmerksam bist. Ich war da nicht aufmerksam genug. Die beiden Marken waren so beieinander gesteckt, dass sich mir das so aufgedrängt hatte und ich annahm, sie wären vom gleichen Beleg.

Es war nicht meine Absicht Verwirrung zu stiften.

Gruß Horst
 
Journalist Am: 19.04.2022 08:42:21 Gelesen: 13888# 1600 @  
Hallo an alle,

dieser Tage habe ich beim Sortieren die folgenden 3 Stempel aus Israel gefunden, bei den ersten beiden bin ich mir aber sehr unsicher, ob es Handrollstempel sein könnten ?

Der letzte gezeigte Stempel, der zwar schlecht abgeschlagen ist, müsste aber aus meiner Sicht auf alle Fälle ein Handrollstempel sein, nach so vielen Vorworten nun die Stempel:



Der Stempel ist auf einer Postsache und kommt aus Tel Aviv.



Auch dieser Stempel befindet sich auf einer Postsache und stammt diesmal aus HAIFA:



Der auf diesem Postsache Einschreibebrief befindliche rote leider nicht so toll abgeschlagene Stempel müsste aber aus meiner Sicht am ehesten ein Handrollstempel sein ?

Was meinen die anderen Experten zu diesen 3 Stempeln - schon jetzt danke für entsprechende Antworten - viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 19.04.2022 14:37:21 Gelesen: 13734# 1601 @  
@ Journalist [#1600]

Hallo Jürgen,

toll, was du alles aus der ganzen Welt so zu Tage förderst!

Nur kurz eine erste Einschätzung, bevor ich mich dann genauer dieser Funde annehme. Die ersten beiden sind m.E. Maschinenstempel (der Zweite ganz sicher).

Der letzte, der Rote ist ein Handrollstempel, ein "Gebühr bezahlt" Handroller. Auch wenn er (typischerweise) nicht so schön abgerollt ist, ist er hier auf alle Fälle sehenswert da wir sicherlich so schnell keinen Zweiten zu sehen bekommen werden.

Viele Grüße,
Peter
 
H.G.W. Am: 19.04.2022 16:34:13 Gelesen: 13683# 1602 @  
Hallo,

hier zeige ich einen HRSt von Berlin auf einem Dreierstreifen Kolonnaden am Kleistpark.

Gruß Horst


 
filunski Am: 22.04.2022 23:56:34 Gelesen: 11976# 1603 @  
Liebe Handrollstempelfans und verehrte "Zaungäste",

mal wieder etwas aus neuerer Zeit, aus Deutschland. Der erste Beleg aus der Kategorie "nicht schön aber selten", ein "Amok-rollender" Handroller aus dem Briefzentrum 26:



Großbrief im BZ 26 entwertet mit Handrollstempel. Der Stempelführer scheint den Brief mit einer Testunterlage verwechselt zu haben, aber trotz mehrfacher Versuche ist es ihm nicht gelungen einen gut lesbaren Abschlag zu produzieren. So häßlich, das es schon fast wieder schön ist. ;-)

Damit wir diesen Beitrag nicht mit Tränen in den Augen verlassen müssen, gleich noch einen Beleg, der die Sammlerherzen, wenn auch nicht alle, wieder höher schlagen lässt:



Diesmal ein als Drucksache versandter Brief, frankiert mit Rollenmarkenend- (oder Anfangs- ?) Stück und perfekt entwertet mit Handrollstempel NÜRNBERG 2 / cr / 8500 vom 19.10.1989.

Viele Grüße,
Peter
 
Christoph 1 Am: 23.04.2022 01:26:59 Gelesen: 11958# 1604 @  
Hallo zusammen,

Handrollstempel aus DDR-Zeiten sind auch nicht sonderlich häufig zu finden.

Hier einer aus Berlin-Marzahn vom 8.11.1988 (genau ein Jahr vor dem Fall der Mauer)



BERLIN-MARZAHN 1 / 1140 - leider ist der UB nicht erkennbar.

Gruß
Christoph
 
volkimal Am: 29.04.2022 13:17:10 Gelesen: 9955# 1605 @  
Hallo zusammen,

dieser Brief aus Lüttich in Belgien kam gestern bei mir an:



Handrollstempel "LIEGE X / G". Stempeldatum: 25.04.2021 - damit ist das Jahr eindeutig falsch eingestellt. Der Brief wurde am 25.04.2022 aufgegeben!

Viele Grüße
Volkmar
 
cowie Am: 05.05.2022 19:59:22 Gelesen: 6514# 1606 @  
Hallo,

dieses schöne Teil habe ich aus einem großen Berg von Briefausschnitten gezogen. Leider der einzige.

LEIPZIG N 18 • PÄCKCHENGEBÜHR BEZAHLT • Kleidcoll. Leipzig C 1 vom 5.11.35



Gruß Frank
 
filunski Am: 05.05.2022 22:20:01 Gelesen: 6469# 1607 @  
@ cowie [#1606]

Hallo Frank,

Glückwunsch!

Nicht nur ein seltenes Stück, sondern auch noch ein selten schön und komplett abgerollter Handrollstempel. Danke fürs Zeigen.

Viele Grüße,
Peter
 
Journalist Am: 09.05.2022 19:59:31 Gelesen: 4982# 1608 @  
Hallo an alle,

ich habe heute beim Sortieren den folgenden Handrollstempelausschnitt wieder gefunden:



Es handelt sich um einen Handrollstempel aus Riga - Deutsche Dienstpost Ostland mit dem UB "b" vom 27.5.43, ob der hier schon mal gezeigt wurde, kann ich aber nicht sagen.

Viele Grüße Jürgen
 
filunski Am: 10.05.2022 11:38:05 Gelesen: 4556# 1609 @  
@ Journalist [#1608]

Hallo Jürgen,

danke fürs Zeigen!

Den kann man öfters finden und meist sogar auch schön sauber abgerollt. Solche Handrollstempel gab es bei vielen Einrichtungen der Deutschen Dienstpost in den besetzten Gebieten, aber nur wenige findet man häufiger.

Ein Handrollstempel, der bislang anscheinend noch in langjährigem Dornröschenschlaf lag ist dieser hier:



Der Abschlag ist zwar nicht so toll, aber wie mir kauli auch eben mitteilte ist der Stempel bislang noch gar nicht bekannt.

(1) FERNAMT BERLIN / c vom 8.11.1957, rückseitig auf Eilbrief. Danke an Uwe Seif von dem ich diesen Stempel gemeldet bekam. Gerade bei den Handrollstempeln gibt es immer wieder noch Neues zu entdecken. ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
kauli Am: 12.05.2022 11:56:16 Gelesen: 3680# 1610 @  
@ filunski [#1609]

Hallo zusammen,

wo wir gerade bei Neuentdeckungen sind, der Handroller BERLIN-LANKWITZ 1 g vom 12.4.43 ist mir auch noch nicht bekannt gewesen.

Und ein Handroller auf einem Einlieferungsschein ist ja auch nicht so häufig zu sehen.



Viele Grüße
Dieter
 
filunski Am: 21.05.2022 00:23:05 Gelesen: 820# 1611 @  
Hallo zusammen,

heute mal ein eigentlich gar nicht so ungewöhnlicher Beleg, der aber wegen des Handrollstempels doch aus der Masse hervor sticht:



Ein Geschäftsbrief von Aachen nach Düsseldorf, aufgegeben als Eilbrief. Reiner Bedarf ohne jegliche "philatelistische Inspiration". Hier zeigenswert, wie ich meine, da er selten schön und sauber mit einem Handrollstempel, AACHEN 1 / bn / 51 vom 17.02.1989, entwertet wurde. Dieser ist nicht nur sauber und leserlich abgerollt, sondern auch ein schönes Beispiel dafür wie jemand der mit einem derartigen Stempelgerät gut umgehen konnte einen solch ansprechenden und gekonnten Abschlag hinbekam. Gerade aus der Masse der normalerweise oft eilig "hingerollten" Handroller sticht dieser positiv hervor.

Viele Grüße,
Peter
 
bernhard Am: 21.05.2022 08:52:02 Gelesen: 718# 1612 @  
@ filunski [#1611]

Vom 17.02.1981, steht zusätzlich noch unten mit Bleistift auf dem Umschlag. ;-)

Viele Grüße
Bernhard
 
Shinokuma Am: 21.05.2022 17:21:15 Gelesen: 542# 1613 @  
@ filunski [#1611]

Hallo Peter,

auf Briefen im Standardformat ist es natürlich auch einfacher einen sauberen Handroller hinzukriegen als auf wattierten Umschlägen u.ä.

Dass es aber auch heutzutage in den Briefzentren noch Menschen gibt, die dieses "Handwerk" beherrschen, zeigt mein nachstehendes Exemplar des BZ 79 mit UB c vom 28.6.21 schon in blauer Stempelfarbe.



Interessant ist, dass es sich dabei um ein Einschreiben handelt, die ja in der Regel schon am Schalter abgestempelt werden. Leider fehlen auf diesem Brief Absender und Empfängerangaben.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Gunther
 

Das Thema hat 1613 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64   65  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.