Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Farbabweichungen und Verfärbungen durch Sonne und Chemie
dr31157 Am: 21.08.2020 18:07:01 Gelesen: 402# 1 @  
Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand mitteilen um welche Farbe und Mi-Nr. es sich bei dieser Marke 100 Pf. hier handelt.



Es ist mir peinlich, aber ich finde sie einfach nicht.

Gruß Detlef
 
inflamicha Am: 21.08.2020 19:09:20 Gelesen: 392# 2 @  
@ dr31157 [#1]

Hallo Detlef,

die Marke dürfte die selbe Katalognummer wie die beiden daneben klebenden Exemplare der 100 Pf. haben. Nur ist sie total verfärbt, Reste der Originalfarbe finden sich noch auf der rechten Seite, insbesondere in der rechten unteren Ecke.

Gruß Michael
 
dr31157 Am: 21.08.2020 19:43:08 Gelesen: 381# 3 @  
@ inflamicha [#2]

Hallo Michael,

vielen Dank für die Info. Da hätte ich ja noch lange suchen können.

Die Verfärbung ist aber sehr seltsam. Die Verfärbung ist nicht wolkig, sondern sehr einheitlich als das sie irgendeiner Flüssigkeit ausgesetzt gewesen wäre.

Sonneneinstrahlung dürfte innerhalb der Frankatur auch ausgeschlossen sein. Die grüne Farbe kann man nur am rechten und unteren Rand der Marke erkennen.

Ich habe von den Druckverfahren keinerlei Ahnung. Könnte eventuell eine Mischfarbe beim Druck ausgefallen sein?

Kannst Du dazu etwas sagen?

Gruß Detlef
 
inflamicha Am: 21.08.2020 19:53:32 Gelesen: 377# 4 @  
Hallo Detlef,

erfahrungsgemäß sind solche Verfärbungen nachträglich entstanden und haben nichts mit dem Druck zu tun. Neben Feuchtigkeit kommt auch Lichteinfluss oder Fremdleim infrage. Dein Detailbild ist leider zu klein, um etwas Genaueres zu sagen. Beispielsweise ist nicht erkennbar ob die Marken zusammenhängen. Aber letztendlich bleibt es doch eine nachträgliche Verfärbung, von grün nach gelb sind mir auch schon solche "Fehlfarben" untergekommen.

Gruß Michael
 
dr31157 Am: 21.08.2020 20:29:37 Gelesen: 366# 5 @  
@ inflamicha [#4]

Hallo Michael,

hier noch einmal eine höhere Ausflösung und den Scan vergrüßert. Die Marken sind nicht zusammenhängend.



Gruß Detlef
 
inflamicha Am: 21.08.2020 21:45:38 Gelesen: 349# 6 @  
@ dr31157 [#5]

Hallo Detlef,

na wenn die Marken nicht zusammenhängen besteht immerhin die Möglichkeit, dass diese eine Marke abgefallen und später wieder aufgeklebt wurde.

Ich habe zwar etwas anderes gesucht, aber dieser dabei gefundene Beleg hier passt genau:



Hier noch eine Vergrößerung:



Wie Du siehst wurde auch hier gelb aus grün, rechts unten wurde eine graue Marke rötlich. Alles Folge von Feuchtigkeit (feuchte Lagerung über längere Zeit). Die dadurch abgelösten Marken wurden mit irgendwelchem Kleister wieder aufgeklebt, was wahrscheinlich auch zur Verfärbung beigetragen hat.

Ich hoffe das langt Dir als Beweis.

Gruß Michael
 
dr31157 Am: 21.08.2020 22:00:10 Gelesen: 341# 7 @  
@ inflamicha [#6]

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Bemühungen und detaillierten Erklärungen.

Sorry, das ich so hartnäckig der Sache auf den Grund gehe.

Gruß Detlef

[Beiträge [#1] bis [#7] redaktionell kopiert aus dem Thema "Marken bestimmen: Deutsches Reich Infla"]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.