Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Unterscheidungsbuchstabe als Großbuchstabe bei Tagesstempel
oskar02 Am: 17.11.2020 07:08:36 Gelesen: 757# 1 @  
Als ich meine letzte Tauschpost aus Bochum öffnete traute ich meinen Augen nicht: Der UB des Tagesstempels war ein "D". Bisher hatte ich nur in Stempelköpfen von Stempeln der Briefzentren solche Exoten gefunden. Kennt jemand bereits andere Beispiele für UB mit Großbuchstaben bei normalen Tagesstempeln?

Mit herzlichen Grüßen vom Rande Berlins
Peter (oskar02)


 
drmoeller_neuss Am: 17.11.2020 10:01:10 Gelesen: 725# 2 @  
Ich glaube, das ist ein kleines "p", wo der Unterstrich nicht richtig gestempelt hat.

Der Unterscheidungsbuchstabe "p" wird häufig von PostPoints verwenden, das ist aber keine Vorschrift.
 
Christoph 1 Am: 17.11.2020 14:10:35 Gelesen: 679# 3 @  
@ drmoeller_neuss [#2]

Hallo,

Peter hat mir einen hochauflösenden Scan des Stempels zugeschickt. Daraus zeige ich eine Vergrößerung:



Zum Vergleich hier zwei Stempel aus Bochum mit dem UB p.



Ich glaube, es ist ziemlich eindeutig erkennbar, dass es sich nicht um ein kleines p handelt. Der "Bauch" ist anders geformt und es fehlt oben links der kleine Überhang des senkrechten Strichs.

Es handelt sich wohl also tatsächlich um ein großes D. Um ganz sicher zu gehen, sollte man aber (mit Hilfe des Absenders der in [#5] erwähnten Tauschsendung?) prüfen, wie der Stempel bei weiteren Abschlägen aussieht. Dann hätte man endgültige Klarheit.

Bleibt es beim Befund D, können wir in der unendlichen Geschichte der (Un-)Systematik von UB's bei Tagesstempeln der Deutschen Post (siehe auch [1]) wieder ein neues Kapitel aufschlagen, mit dem zuvor niemand gerechnet hat. Es scheint inzwischen nur noch ein einziger Grundsatz zu gelten: Alles ist möglich.

Viele Grüße
Christoph

[1] https://www.philaseiten.de/thema/6900
 
WUArtist Am: 17.11.2020 19:52:26 Gelesen: 616# 4 @  
@ oskar02 [#5]

Hallo zusammen,

auch in frühen DDR-Zeiten gab es die Besonderheit „UB als Großbuchstabe“.

Hier DDR MiNr. 846 I1 - Stempel SCHÖNB(ERG)? mit UB „ F “ -2.5.62.

Beste Grüße, WUArtist


 
oskar02 Am: 28.12.2020 17:48:59 Gelesen: 446# 5 @  
Am 17.11. berichtete ich über einen derartigen Fund bei einem Bochumer Tagesstempel. Ich habe dazu noch einmal recherchiert.

Zuerst habe ich in der gleichen Poststelle eine weitere Abstempelung eingeholen lassen.Hier ist das Ergebnis.



Es ist eindeutig ein kleines p. Auch hat die Nachfrage vor Ort ergeben, dass kein Stempel ausgetauscht wurde.

Damit hätte drmoeller_neuss recht und als Fazit bleibt:

Der Ruf der Deutschen Post, dass doch nicht alles möglich ist, ist wiederhergestellt. Allerdings kann niemand so richtig erklären, wie es zu dem schönen D gekommen ist. So wird der Stempel vom 10.11.20 wohl als eine Kuriosität in der Sammlung verbleiben.

Mit herzlichen Grüßen vom Rande Berlins
oskar02
 
Stempelfreund Am: 29.12.2020 09:47:39 Gelesen: 393# 6 @  
Hallo,

ich kann zu dem DDR-Stempel von Schönberg bei Bad Brambach noch einen von Güstrow zeigen, der den großen Unterscheidungsbuchstaben F trägt.



Gruß vom Stempelfreund
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.