Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung AM Post Marken: Druckzufälligkeiten
karrottil Am: 01.01.2021 19:08:22 Gelesen: 419# 1 @  
@ Linde

Hallo Manfred,

vielen Dank für deine Hilfe und die Bestätigung des PF VII. Wünsche Dir und allen hier auf Philaseiten ein frohes und gesundes Jahr 2021.

Vor kurzem habe ich einige Handbücher über die Marken des Deutschen Drucks erworben. Es macht richtig Spass damit zu arbeiten. Das neuste Handbuch über den 6 Pfennig Wert habe ich allerdings noch nicht.

Darum möchte ich nochmal eine MiNr. 20 mit der Zähnung L 11:103/4 zeigen, die eine auffällige Abweichung aufweist.



Die Ovallinie hat rechts eine große Unterbrechung. Handelt es sich hierbei um einen Plattenfehler?

Beste Grüße
Karsten
 
spain01 Am: 01.01.2021 22:02:56 Gelesen: 395# 2 @  
@ karrottil [#1]

Hallo Karsten,

in meinem Katalog "Die Druckbilder der Schalterbogentypen" Band 1 von 1993 ist diese auffällige Abart nicht zu finden. Auch im Schantl Plattenfehlerkatalog "AM-Post Deutscher Druck", 1. Auflage, ist er nicht gelistet.

Bei diesen zu diesem Zeitpunkt doch sehr intensiv erforschten Marken sollte eine so auffällige Abweichung nicht nur gelistet sein, sondern wohl auch die Aufnahme in den Michel-Spezial gefunden haben.

Daher scheint es sich (leider) nur um einen Farbklecks zu handeln, der optisch toll aussieht, aber wohl leider nur unter die Rubrik "Druckzufälligkeit" zu fallen scheint.

Alles Gute für das Neue Jahr!

Gruß
Michael
 
karrottil Am: 02.01.2021 19:00:08 Gelesen: 311# 3 @  
@ spain01 [#2]

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Hilfe und Deine Einschätzung.

Als nächstes möchte ich einen 5-Streifen der MiNr. 3z vom rechten Oberrand zeigen.



Auf dem 5-Streifen sind 2 auffällige Abarten zu sehen:

Im Bogenrand oberhalb der linken Marke, also Br 6, fehlt beim "i" von "Pfennig" der i-Punkt.



Ist diese Abart schon bekannt oder könnte das ein neuer Satzfehler sein?

Jetzt noch die 2. Abart auf der rechten Marke von Feld 10. Zwischen dem "O" von "POST" und der weißen Außenlinie ist ein großer weißer Fleck. Zusätzlich sind in dem Bereich noch weitere kleine weiße Flecken zu sehen.



Wer kann Auskunft geben?

Beste Grüße
Karsten
 
Linde Am: 04.01.2021 20:25:20 Gelesen: 194# 4 @  
@ karrottil [#3]

Hallo Karsten,

leider muß ich dir, eine schlechte Nachricht mitteilen. Nach meiner Ansicht haben alle drei gezeigten Marken nur Druckzufälligkeiten, die es aber sicher Wert sind in eine Sammlung aufgenommen zu werden.

Zu den 5 Pf ist noch anzumerken, das der neue PL-Fehler-Katalog für den amerikanischen und englischen Druck einen großen Nachteil hat. Während der englische Druck von BPP Prüfer Wehner bearbeitet, hervorragend ist und sicher auch den Anspruch auf Vollständigkeit befriedigt, ist der von Peters bearbeitete Teil des amerikanischen Drucks eine Lachnummer, die man besser nicht gedruckt hätte. Eindeutige und seit langem bekannte PF werden einfach nicht aufgeführt und die "Neuen" sind teils unbedeutende Pünktchen. Man kann, meiner Ansicht nach, deutlich sehen, das Peters um Schantl herum gearbeitet hat. Übrigens, seit dem erscheinen des Katalogs ist Peters auch kein ArGe-Prüfer mehr. Also: "Druckabweichungen" des amerikanischen Drucks ruhig aufbewahren und den Schantl nicht wegstellen!

Kurz noch zu dem bei dir nicht vorhandenen 6 Pf (Mi 20) Handbuch. Die 18,- €, für Nichtmitglieder sollte man sich gönnen. Mit ca. 1500 Feldmerkmalen und 75 neuen PF, alle farbig abgebildet auf 300 Seiten, ist der ArGe hier ein Meisterwerk gelungen. Übrigens, ArGe-Mitglieder bekommen die neu erscheinenden Handbücher kostenlos, bei einem Jahresbeitrag von 24,- €!

Zu der Bemerkung von Michael ist zu sagen, dass der Michel-Katalog schon vor langer Zeit abgewunken hat und u.a. bei der AM Post keine neuen PF mehr aufnimmt, Michel verweist auf die Handbücher.

An Alle noch ein glückliches und gesundes neue Jahr,

Manfred
 
karrottil Am: 04.01.2021 21:51:09 Gelesen: 168# 5 @  
@ Linde [#4]

Hallo Manfred,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Dann werde ich den 5er-Streifen mal schön hüten, denn gerade den fehlenden i-Punkt finde ich schon bemerkenswert.

Habe übrigens letztes Jahr kurz vor Weihnachten einen Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft in die ArGe AM POST ausgefüllt und abgeschickt.

Viele Grüße
Karsten

[Beiträge [#1] bis [#5] redaktonell verschoben aus dem Thema "Alliierte Besetzung AM Post Marken: Abarten prüfen"]
 
karrottil Am: 05.01.2021 21:55:58 Gelesen: 81# 6 @  
Hallo zusammen,

heute eine MiNr. 20A als 9er Block und leider nicht im besten Zustand, aber mit einer Druckzufälligkeit.



Die Spitzen vom "A" und vom linken Aufstrich des "N" von "DEUTSCHLAND" sind abgeflacht.



Viele Grüße
Karsten
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.