Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Kyffhäuser Ansichtskarten, Belege, Stempel
Seku Am: 18.04.2021 11:20:16 Gelesen: 560# 1 @  
In einem anderen Thema schrieb DL8AAM folgendes:

sollten wir doch lieber für den Kyffhäuser ein eigenes Thema aufmachen

Hallo Thomas,

dann wollen wir doch mal.

Der Kyffhäuser [1] ist ein kleines Mittelgebirge südlich des Harzes. Es ist ein Pultschollengebirge aus paleozoischen Gesteinen, welches sich steil nach Norden, aber nur sanft nach Süden hin abflacht, und dort im Süden und auch Westen vom Zechstein überlagert ist. (Quelle: Wikipedia)

Das Kyffhäuser-Denkmal [2] hatte kurz nach der Wende eine Briefmarke erhalten. Mi.-Nr. 3347. Als ich 1990 das Denkmal besuchte, wusste ich nichts von einer Briefmarke.



Ich wünsche noch einen schönen Sonntag

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kyffh%C3%A4user
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Kyffh%C3%A4userdenkmal
 
Altmerker Am: 21.04.2021 20:13:09 Gelesen: 497# 2 @  
Hallo,

damit es mit dem Kyffhäuser weitergeht. Es gab den Stempel zum Kyffhäuser-Flug auf einer Sonderkarte. Das Technikum in Frankenhausen hat damals in der Luftfahrt einen guten Ruf.

Gruß
Uwe


 
trubel60 Am: 22.04.2021 10:44:15 Gelesen: 460# 3 @  
Hallo,

ich habe mal in meiner Belegesammlung zum Thema „Kyffhäuser“ gestöbert:





Bin gespannt auf weitere zu sehnende Belege.Trubel
 
trubel60 Am: 22.04.2021 10:48:34 Gelesen: 457# 4 @  
Zur Ergänzung,

die Biberpost hat auch zwei, so finde ich, gelungene Marken herausgebracht.


 
Ichschonwieder Am: 22.04.2021 14:18:35 Gelesen: 441# 5 @  
Der schlecht abgeschlagene Stempel "Kyffhäuser Denkmal" war beim Kauf der Karte schon drauf.



Klaus Peter
 
Altmerker Am: 22.04.2021 15:12:35 Gelesen: 434# 6 @  
Hallo,

das Kyffnet schreibt:

Am 6. Mai 1939 wurde am Kyffhäuser das Hindenburgdenkmal von Hermann Hosaeus eingeweiht. Die überlebensgroße Figur war aus bayrischem Porphyr gearbeitet. Die Statue wurde 1945 entfernt, in der Nähe vergraben und im Sommer 2004 wieder ausgegraben. Der Stempel von Roßla erinnert an die Denkmalsetzung.

Gruß
Uwe


 
formel1 Am: 22.04.2021 17:39:33 Gelesen: 418# 7 @  
Hier 2 Varianten einer Ansichtskarte :



Grüsse,

formel1
 
Seku Am: 22.04.2021 18:07:49 Gelesen: 412# 8 @  
Kelbra ist ein Ort an der ehemaligen Kyffhäuser Kleinbahn



Danke an Ingo, der diesen Stempel zur Verfügung stellte.

Habt alle noch einen schönen Abend

Günther
 
Ichschonwieder Am: 23.04.2021 14:00:36 Gelesen: 377# 9 @  
Hallo Günther,

dann will ich mal noch ein bischen "Kyffhäuser" zeigen.



VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 24.04.2021 13:10:31 Gelesen: 340# 10 @  
Auf dieser schönen Karte, versendet 1996, sind die einzelnen Bestandteile des über 100 jährigen Denkmals zu sehen.



Das ist schon sehr lange her, als ich dort das letzte Mal war.

VG Klaus Peter
 
Seku Am: 25.04.2021 13:26:02 Gelesen: 270# 11 @  
@ Ichschonwieder [#10]

Hallo Klaus Peter,

das Denkmal wurde auf den Ruinen der Reichsburg Kyffhausen [1] erbaut. Auf der Karte sind die Ruinen gut zu sehen.

1998 erschien eine Marke von Bad Frankenhausen [2] mit Hausmannsturm, Kyffhäuser Denkmal und Bauernkriegspanorama im Bild.



Mi.-Nr. 1978

Ich wünsche einen schönen Sonntag aus einem sonnigen Frankenland

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsburg_Kyffhausen
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Frankenhausen/Kyffh%C3%A4user
 
Ichschonwieder Am: 25.04.2021 14:51:02 Gelesen: 256# 12 @  
Diese Karte zeigt den "Blick zum Fernseh-Sendeturm". Dieser befindet sich auf dem Kulpenberg, der höchsten Erhebung des Kyffhäusergebirges. Auch er ist leider zur Zeit geschlossen.



Klaus Peter
 
DL8AAM Am: 25.04.2021 20:45:50 Gelesen: 232# 13 @  
@ Ichschonwieder [#12]

Wenn wir schon beim Kyffhäuser Fernseh-Sendeturm sind, ich hätte eine ältere Ansichtskarte aus dem Jahr 1964 zu bieten. Das Kyffhäusergebirge ist ja mehr als ein Denkmal, es ist ein gesamtes, eigenes Mittelgebirge, wenn auch nur ein "kleines". ;-)



Ansichtskarte "HOG Turmcafé Fernsehturm, Kulpenberg (Kyffh.)" (VEB Bild und Heimat Reichenbach i.V.; Druckvermerk "8/3935 V 11 28 A 1/B 180/64"); nach Hannover, frankiert mit 10 Pf (Ulbricht) und entwertet per Handstempel BAD FRANKENHAUSEN (KYFFH) g vom 30.05.1964.

Beste Grüße
Thomas
 
Seku Am: 26.04.2021 17:34:33 Gelesen: 182# 14 @  
@ Ichschonwieder [#12]

Hallo Klaus Peter,

im Vordergrund sieht man den sogenannten "Obelisk". Dabei handelte es sich um versteinertes Holz, welches am Kyffhäuser häufig zu finden ist. Er stand am Abzweig der Straße Bad Frankenhausen – Kelbra (B 85) zum Kyffhäuser-Denkmal mitten auf der Fahrbahn. In den 70er Jahren wurde die Straße saniert und der Obelisk entfernt. Der Turm ist seit der Wende für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich [1].

Ich wünsche einen schönen Abend

Günther

[1] https://www.kyffnet.de/Ausflugsziele/Kulpenberg/kulpenberg.html
 
Altmerker Am: 04.05.2021 08:25:39 Gelesen: 56# 15 @  
Hallo,

zu den Prominenten aus dem heutigen Kyffhäuserkreis zählt der 1795 geborene Leopold Ranke (1865 in den Adelsstand erhoben). Er kam in Wiehe zur Welt. Sein Vater, einer der Honoratioren der thüringischen Kleinstadt, besaß ein kleines Gut und war der erste Advokat nach einer langen Reihe von lutherischen Geistlichen in seiner Familie. Die Religiosität seiner Vorfahren war ihm durchaus eigen geblieben und prägt die Kindheit seines Sohnes Leopold auch noch auf der kursächsischen Fürstenschule Schulpforta. 1814-1818 studierte er Philologie und Theologie in Leipzig und Halle. Dann wandte er sich jedoch der Geschichte zu, wobei seine innere Bindung zur Religion gewahrt blieb, denn Geschichte war für Ranke Ausdruck des Wesens und Wirkens Gottes, eine „heil’ge Hieroglyphe“. 1825 wurde er Universitätsprofessor in Berlin. Hier drückte er der deutschen Geschichtswissenschaft seinen Stempel auf.

Gruß
Uwe


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.