Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schiffe: Hochsee Segelschiffe
Das Thema hat 225 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 08.12.2020 22:23:27 Gelesen: 47642# 201 @  
@ wajdz [#125]

Serie: Clipper Ships · Thermopylae

Australien MiNr 874, 23,05.1984



Der britische Klipper „Thermopylae“ – später Pedro Nuñes – lief 1868 vom Stapel, gebaut in Kompositbauweise, d.h. als Stahlkonstruktion mit Holz beplankt. Die Thermopylae hatte eine Länge über alles von 88,4 m, eine Breite von 11,7 m und einen Tiefgang von 6,8 m. Die Höhe des Großmastes betrug 52 m. Ihre Verdrängung betrug 1.300 Tonnen.

Zusammen mit der Cutty Sark galt sie auf Langstrecken als schnellstes Schiff ihrer Zeit und wurde hauptsächlich als Teeklipper auf der Route von China nach London eingesetzt.

Da mit dem Bau des Sueskanals und dem Aufkommen von Dampfschiffen die Teeklipper ihre wirtschaftlicher Bedeutung verloren, wurde 1890 die Thermopylae verkauft. Zur Bark umgeriggt, diente sie ab 1896 bis 1897 unter dem Namen „Pedro Nuñes“ als portugiesisches Segelschulschiff.

Abgetakelt als Hulk, wurde sie1907 vor Cascais (Portugal) versenkt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.12.2020 21:11:34 Gelesen: 46856# 202 @  
Rumänien 2005 - Aus der Tagespost

Die Santa Maria war das Flaggschiff von Christoph Kolumbus’ erster Expedition von 1492 bis 1493, auf der er einen westlichen Weg nach Ostasien suchte. Begleitet wurde sie von den deutlich kleineren Schiffen Niña und Pinta. Die Santa Maria fuhr unter der Flagge der Königreiche Kastilien und León, was heutzutage spanischem Territorium zuzuordnen ist. Quelle: Wikipedia



Mi.-Nr. 5975

Ich wünsche allen einen schönen Abend

Günther
 
wajdz Am: 17.12.2020 22:52:32 Gelesen: 46844# 203 @  
@ wajdz [#85]

Aus der Serie „Maritimes Erbe“ · Australien MiNr 1677, 15.01.1998



Hochseesegelschiff Flying Cloud (1851)

MfG Jürgen -wajdz-
 
BeNeLuxFux Am: 22.12.2020 18:20:45 Gelesen: 46618# 204 @  
Hallo,

hier ein Teil eines Satzes zum Kampf gegen die Tuberkulose aus Belgien von 1956, das ein Segelboot mit dem Lothringer Kreuz im Segel zeigt.

Grüße, Stefan

Mi-Nr. 1047 - 1050


 
wajdz Am: 23.12.2020 00:07:21 Gelesen: 46603# 205 @  
@ wajdz [#185]

Aus einer Serie „500. Jahrestag der Entdeckung Amerikas“ · Kambodscha 1991-10-12



Die Kolumbusflotte mit
Karavelle Pinta · Kambodscha MiNr 1245
Karavelle Nina · Kambodscha MiNr 1246
Karavelle Santa Maria · Kambodscha MiNr 1247

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 19.01.2021 21:06:33 Gelesen: 44588# 206 @  
Hallo zusammen,

im Beitrag [#95] habe ich schon einmal diese Marke und den zugehörigen Ersttagsstempel vorgestellt. Den Einlagezettel habe ich damals nicht gezeigt.



Inzwischen habe ich mehr Übung mit dem Entziffern japanischer Zeichen und wollte den Stempel in die Datenbank einstellen. Beim genauen Hinsehen ist mir etwas aufgefallen.



Bei dem Schiff handelt es sich nicht um ein einfaches Segelschiff. Als erstes sah ich den Schornstein in der Mitte. Wenn man den Bereich darunter betrachtet, so sieht man, dass das Segelschiff eine zusätzliche Ausrüstung als Raddampfer hat. Welches Schiff genau dargestellt ist, kann ich nicht sagen. Es sieht so ähnlich aus wie die Savannah [1].

Zum Stempel: Oben steht 日本開港百年記念 = 100. Jahrestag der Öffnung Japans für den Außenhandel
Stempeldatum nach dem Gengō-System: 10.5. Showa 33 = 10.05.1958 AD
Stempelort: 東京 = Tokio

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Savannah_(Schiff,_1819)
 
DL8AAM Am: 26.01.2021 03:30:21 Gelesen: 44030# 207 @  
@ wajdz [#147]

Columbus ihm seine Santa Maria wurde hier zwar bereits schon mehrfach gezeigt, aber wohl noch nicht die Bahamas-Ausgabe von 1980 zu 1 Cent ("Landfall of Columbus"; Michel #454) aus der Serie "Local Scenes".



Werbe-Geschenk von Sieger zur Promotion des Verkaufs von Sammlungen zum "500. Jahrestag der Entdeckung Amerikas", 1992.



Beste Grüße
Thomas
 
wajdz Am: 06.02.2021 21:31:45 Gelesen: 43037# 208 @  
@ wajdz [#205]

Serie: Reisen des Kolumbus · 24.04.1992

Aus einem Zusammendruck die USA MiNr 2215



Die Kolumbusflotte überquert den Atlantik

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 08.04.2021 09:57:10 Gelesen: 38198# 209 @  
Neuseeland



23.02.1948 - MiNr. 301 - 100-Jahr-Feier der Besiedlung der Provinz Otago

Schiffe John Witcliffe und Philip Laing - vor Port Chalmers

Glückauf!
Claus
 
wajdz Am: 02.05.2021 00:20:23 Gelesen: 36003# 210 @  
@ wajdz [#205]

Serie: Europa (C.E.P.T.) 1992 - "Entdeckung" Amerikas - Schweiz MiNr 1468, 24.03.1992



Karacke "Santa Maria" vor der Karte der beiden Amerika

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quincy Am: 02.05.2021 09:04:15 Gelesen: 35957# 211 @  
Irland

Zum 150. Jahrestag der Gründung der Britischen und Irischen Dampfschifffahrtsgesellschaft gab die irische Post 1986 zwei Sondermarken heraus. Eine davon (MiNr. 599) zeigt das Dampfsegelschiff Severn aus dem 19. Jahrhundert.



Gruß
Hans-Jürgen
 
Manne Am: 02.05.2021 17:21:21 Gelesen: 35901# 212 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief aus den USA, Stempel leider unlesbar. Frankiert mit drei Marken auf denen Segelschiffe abgebildet sind.

Gruß
Manne


 
Quincy Am: 03.05.2021 18:42:21 Gelesen: 35785# 213 @  
Irland

1982 gab die irische Post einen Satz zum Thema "Irische Boote" heraus. Darunter ist auf MiNr. 478 das Segelschulschiff Asgard II zu sehen. Auf den anderen drei Marken des Satzes sind wirklich nur Boote im eigentlichen Sinne zu sehen. Deshalb zeige ich sie nicht in diesem Motivthema.



Gruß
Hans-Jürgen
 
wajdz Am: 04.05.2021 23:56:02 Gelesen: 35637# 214 @  
@ wajdz [#208]

Aus der Serie „400. Jahrestag der Entdeckung Amerikas...“ (16 Werte)

USA MiNr 75



Flagschiff der Kolumbusflotte „Santa Maria“

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 09.08.2021 14:35:19 Gelesen: 27427# 215 @  
Hallo zusammen,

in Senden (Westfalen) liegt am Dortmund-Ems-Kanal. Bis zum Jahr 2003 gab es dort ein Schifffahrtsmuseum.



Mit dem Bild eines Dreimasters machte die Gemeinde Senden in ihrem Absenderfreistempel Werbung für das Schifffahrtsmuseum.

Viele Grüße
Volkmar
 
Quincy Am: 09.08.2021 18:18:06 Gelesen: 27413# 216 @  
Ein Segelschiff im Stadtwappen von Galway, Irland

Zum 500. Geburtstag der Stadt Galway in der gleichnamigen Grafschaft im Westen Irlands [1] gab die irische Post 1984 eine Sondermarke mit einer Abbildung der Amtskette des Bürgermeisters heraus (MiNr. 547). In der Broche der Kette ist das Stadtwappen mit einem Segelschiff und einem typischen Wappentier zu sehen.



Über die Inschrift um das Wappen herum mutmaßte ich schon einmal im Thema "Motiv Wappen" [2]. Inzwischen konnte ich sie definitiv klären: Die Inschrift lautet: "COMUNI-TATIS : WILLE : DE : CALVE : IN CONAICIA : DE : S" und heißt auf englisch: "THE COMMUNITY TOWN OF GALWAY IN CONNACHT".

Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Galway
[2] https://www.philaseiten.de/beitrag/271777
 
mausbach1 Am: 18.09.2021 10:38:15 Gelesen: 24597# 217 @  
Polen



1925/1927 – MiNr. 239 II – u.a. verschiedene Dreimaster

Gruß
Claus
 
wajdz Am: 19.09.2021 00:23:59 Gelesen: 24588# 218 @  
Freimarkenausgabe 6 Werte (bildgleich), glatter Grund

Dänemark MiNr 170, 02.01.1927



Zeichnung einer Karavelle

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 19.09.2021 00:48:47 Gelesen: 24587# 219 @  
Als Seefahrernation hat natürlich auch Portugal eine Karavelle (XV.Jahrh.) als Freimarkenmotiv (1. Serie 17 Werte, bildgleich) verwendet

Portugal MiNr 646, 1943



Zeichnung einer Karavelle

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 14.10.2021 22:42:10 Gelesen: 23084# 220 @  
Serie: Zu Ehren der spanischen Marine · „Santissima Trinidad“

Spanien MiNr 1489, 16.07.1964



Das spanische Linienschiff Santissima Trinidad ( „Allerheiligste Dreifaltigkeit“), das siebte spanische Schiff mit diesem Namen, wurde 1769 in Havanna auf Kuba gebaut und sank 1805 nach der Schlacht von Trafalgar.
Sie war der Stolz der spanischen Marine und zum Zeitpunkt ihres Stapellaufs das größte Kriegsschiff der Welt.

Als Batterieschiff mit durchgehenden Geschützdecks konzipiert, hatte sie eine Länge von 61,3 Metern, eine Breite von 16,16 Meter und einen Tiefgang von 8,08 Metern bei einer Verdrängung von 4902 Tonnen. Die Bewaffnung bestand bei Indienststellung aus 116 Kanonen, die über 5 Decks verteilt waren, deren Anzahl sich aber im Laufe ihrer Dienstzeit mehrmals veränderte. Sie war ein Rahsegler mit drei Masten (Besanmast, Hauptmast und Fockmast) und trug eine Besatzung von 1115 Mann.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 21.02.2022 10:29:11 Gelesen: 14123# 221 @  
Deutschland 2021 - Dauerserie „Welt der Briefe“ - Ein papierener „Postsegler“. In echt gab es die mal um 1670 bis 1700 zwischen Ystad in Schweden und Stralsund, das damals schwedisch war.



Mi.-Nr. 3646

Ich wünsche einen schönen Wochenanfang

Günther
 
Quincy Am: 21.02.2022 14:17:58 Gelesen: 14094# 222 @  
Die Endurance von Ernest Shackleton

Zum 90. Jahrestag des Beginns der Expedition in das Weddellmeer von Ernest Shackleton (1874-1922) [1] gab die irische Post 2004 einen Satz heraus. Die Marken erschienen sowohl im Bogen, in Markenheftchen als auch auf einem Block. Aus diesem Satz ist hier ein Viererblock mit den 48-Cent-Marken (MiNr. 1569/70 A) aus dem Bogen zu sehen. Sie zeigen die Endurance [1], als sie bereits völlig vom Eis eingeschlossen war.

Die Marken stammen von einem Beleg eines irischen philatelistischen Auktionshauses, das sich sehr um eine schöne Frankatur bemüht hatte. Ein Dubliner Postamt hat das mit seiner rüden Stempelweise und auch sonst groben Behandlung zunichte gemacht.



Derzeit wird im Rahmen einer unterwasserarchäologischen Expedition nach diesem Schiffswrack wieder gesucht.

Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Endurance-Expedition
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Endurance
 
wajdz Am: 19.03.2022 00:24:43 Gelesen: 12422# 223 @  
USA Ganzsache USPS 1994



American CLIPPER SHIPS
FIRST DAY OF ISSUE 250 HUNT VALLEY, MD SEP 3 1995 · 210330

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quincy Am: 19.03.2022 14:38:08 Gelesen: 12405# 224 @  
Waterford ist eine Grafschaft in der Republik Irland, an der Südküste der Insel gelegen.

Zum 200-jährigen Bestehen der Handelskammer von Waterford gab die irische Post 1987 eine Sondermarke (MiNr. 619) heraus. Darauf zu sehen ist das Mittelstück des (historischen) Wappens der Handelskammer: Drei Segelschiffe. Auf der heutigen Website der Handelskammer [1] ist das Wappen leider nicht zu finden.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://www.waterfordchamber.org/
 
wajdz Am: 19.03.2022 19:24:52 Gelesen: 12397# 225 @  
Sonderstempelbeleg Briefausschnitt

Deutschland ATM MiNr 6



24105 KIEL · 24.-6.2017 · Kieler Philatelisten-Verein v. 1931 e.V. /Windjammerparade/ Kieler Woche/Dreimast-Toppsegelschoner „Thor Heyerdahl“; Zeichnung Dreimastsegler

Der Dreimast-Toppsegelschoner “Thor Heyerdahl” wurde 1930 als Frachtmotorsegler in Westerbroek/Holland gebaut und fuhr nach 1945 als Kümo unter den Namen “Tinka”, “Silke” und “Marga Henning” unter deutschen Eignern und zuletzt als “Minnow” unter Panama-Flagge.

1979 - 1983 wurde er instandgesetzt und zu einem Jugendsegler mit der Takelung eines Toppsegelschoners umgebaut. Der norwegische Forscher Thor Heyerdahl übernahm die Patenschaft und taufte ihn 1982 persönlich auf seinen Namen. Nach 24 Jahren Einsatz als Jugendsegler wurde die “Thor Heyerdahl” von Oktober 2007 bis Mai 2009 bei der Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH Kiel grundsaniert (der Rumpf wurde neu gebaut) und erhielt im Juni 2009 erneut die Fahrterlaubnis für die weltweite Fahrt.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 225 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.