Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schiffe: Hochsee Segelschiffe
Das Thema hat 193 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 06.01.2020 13:34:07 Gelesen: 15431# 169 @  
Großbritannien MiNr 251, 03.05.1951



Die HMS Victory, ein Linienschiff mit 3 Masten und über 100 Kanonen, wurde am 14. Juli 1759 in Auftrag gegeben und am 7. Mai 1765, beinahe sechs Jahre nach Kiellegung ausgedockt. Sie ist das älteste im britischen Marinedienst befindliche Schiff. Die HMS Victory ist das berühmteste Kriegsschiff der Royal Navy. Am bekanntesten für ihre Rolle als Flaggschiff von Vizeadmiral Nelson in der Seeschlacht von Trafalgar, hat die Victory derzeit eine doppelte Rolle als Flaggschiff des Ersten Seelords und als lebendiges Museum der georgischen Marine in Portsmouth, dient aber auch dem Ersten Seelord für offizielle Empfänge und Veranstaltungen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 03.03.2020 21:55:48 Gelesen: 12271# 170 @  
@ volkimal [#164]

Zur International Stamp Exhibition "AUSTRALIA '99" - Südafrika MiNr 1191, 19.03.1999



Mit dem speziell für antarktische Forschungsmissionen entwickelten RRS DISCOVERY („Royal Research Ship“, zu Deutsch „Königliches Forschungsschiff“), am 21. März 1901 in Dundee von Stapel gelassen, startete Robert Falcon Scott zu seiner ersten Forschungsmission in die Antarktis in der Zeit vom 6. August 1901 bis zum 10. September 1904. Das Schiff fror im Einsatzgebiet fest und musste zwei Jahre vor Ort verbleiben, bis es schließlich durch einige kontrollierte Sprengungen befreit werden und seine Rückreise antreten konnte.

Nach einer wechselvollen Geschichte wurde die RRS DISCOVERY schließlich von der Maritime Trust 1979 vor der Abwrackung bewahrt Nach einer 500.000 Pfund teuren Restaurierung an ihren Kiellegungsort zurück nach Dundee überstellt, liegt sie dort zur Besichtigung in Kombination mit einer Landausstellung über die ursprüngliche Antarktis-Expedition.

MfG Jürgen -wajdz-
 
epem7081 Am: 23.03.2020 16:58:47 Gelesen: 11543# 171 @  
Hallo zusammen,

wie schon unter [#101] hier noch einmal die Gorch Fock aus meiner Sammlung (MiNr PP105 (1980)) mit dem Stempel BERLIN-STEGLITZ vom 8.6.1941 und der Reichskriegsflagge.



Das prägende Motto entstammte einem Buch: Seegeltung - Weltgeltung: Gedanken eines Admirals / von Adolf von Trotha; herausgegeben vom Reichsbund Deutscher Seegeltung. [1]

Neben der Reichskriegsflagge [2] wurden die in der nachfolgenden Übersicht aufgezeigten weiteren Flaggen in der damaligen Seefahrt verwendet:



Quelle: Schlag nach, Wissenswerte Tatsachen aus allen Gebieten, Leipzig, 1941

Mit nachdenklichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsbund_Deutscher_Seegeltung
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskriegsflagge
 
wajdz Am: 26.03.2020 20:16:44 Gelesen: 11449# 172 @  
Frankreich MiNr 3410, 10.07.1999



Die Simón Bolívar, benannt nach dem südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer und Nationalheld vieler südamerikanischer Länder, ist eine dreimastige Bark, die als Segelschulschiff zur Ausbildung künftiger Marineoffiziere und Flaggschiff der venezolanischen Kriegsmarine dient. Ihr Heimathafen ist La Guaira. Kiellegung war 1978, am 21. November 1979 der Stapellauf in Bilbao, Spanien. Die Indienststellung fand am 12. August 1980 statt. Die Ähnlichkeit der Simon Bolivar und ihrer drei Schwesterschiffe mit den in den 1930er Jahren bei Blohm & Voss gebauten Schiffen der Gorch Fock-Klasse ist groß. Die gesamte Segelfläche der Simón Bolívar beträgt 1.650 m², verteilt auf 23 Segel. Zusätzlich verfügt sie über eine Detroit Diesel Maschine mit 750 PS. Das Schiff ist seit seiner Schiffstaufe bereits über 250.000 Seemeilen gesegelt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 23.04.2020 11:27:06 Gelesen: 10282# 173 @  
Tschad



23.05.1972 - MiNr. 515 - UNSESCO-Aktion "Rettet Venedig"

Ippolito Caffi (*16. Oktober 1809 in Belluno; †20. Juli 1866 bei Lissa) war ein italienischer Maler. Hervorragendes Werk des Malers Venedig und seine Lagune. Die im 5. Jahrhundert gegründete Inselstadt umfasst 118 Inseln. Es wurde im 10. Jahrhundert eine große Seemacht. Venedig als Ganzes ist ein außergewöhnliches architektonisches Meisterwerk, denn selbst das kleinste Denkmal enthält Werke einiger der größten Künstler der Welt, wie Giorgione, Tizian, Tintoretto, Veronese und andere.

Glückauf!
Claus

wikipedia.org/wiki/Ippolito_Caffi
 
wajdz Am: 22.05.2020 22:17:58 Gelesen: 8640# 174 @  
FDC Sonderstempelberleg Bund MiNr 2022



Sonderstempel 53111 BONN · Erstausgabe 08.10.1998 · TAG DER BRIEFMARKE , Zeichnung Brief, Anker, Tau

Der schwedische Postsegler HIORTEN (Hirsch), ein Zweimast-Toppsegelschoner mit drei schwedischen blau-gelben Splintflaggen am Toppsegel, am Schonersegel und am Heck, segelte mit Post, Passagieren und Gütern zwischen Ystad, Schonen und Stralsund von 1692 bis 1702 zwischen der deutschen Ostseestadt Stralsund und der südschwedischen Hafenstadt Ystad. Dabei wurde auf der Landzunge Bug ein Zwischenhalt eingelegt. Diese Route verband das damalige Schwedisch-Pommern mit dem Mutterland Schweden. Vorher verkehrten seit ca. 1664 unregelmäßig Postschiffe zwischen Ystad und Stralsund.

MfG Jürgen -wajdz-
 
DL8AAM Am: 07.06.2020 19:54:52 Gelesen: 7893# 175 @  


FDC zur Ausgabe "Vitus Bering Memoriam" vom 27.11.1941 aus Horsens, dem Geburtsort (Fødeby). Der Absender (Hede Nielsens Fabriker A/S, Horsens) ist rückseitig fest eingedruckt (nicht gestempelt o.ä.).



Bei dem abgebildeten Segeler handelt es sich um Vitus Bering's Schiff "Swiatoj Pietr" (St. Peter).

Gruß
Thomas

https://de.wikipedia.org/wiki/Vitus_Bering
 
wajdz Am: 08.06.2020 09:24:02 Gelesen: 7875# 176 @  
Madagaskar MiNr MG1318, 10.09.1991



Die Golden Hinde oder Golden Hind („Goldene Hindin“ bzw. „Goldene Hirschkuh“), ursprünglich Pelican, war das Flaggschiff von Francis Drake, der als erster Engländer zwischen 1577 und 1580 in 1018 Tagen und 20.000 zurückgelegten Seemeilen die Welt umsegelte. Die 3-mastige Galeone mit einem niedrigen Achterdeck und einem noch niedrigeren Vorderdeck war 37 m lang, 5,6 m breit und hatte einen Tiefgang von 2,7 m, bewaffnet mit 8 Kanonen. Mit etwa 80 Mann Besatzung startet sie ihre Reise, die zu einer gewaltigen Kaperfahrt wurde.

Schätzungen zufolge hatte die Golden Hinde umgerechnet Waren im Wert von 100 Millionen Euro an Bord, erbeutet von spanischen Schiffen und Besitzungen, als sie am 26. September 1580 den Hafen von Plymouth erreichte. Die Unternehmung war ein voller Erfolg und für Drake das Sprungbrett zu einem der bedeutendsten Seefahrer seiner Zeit.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Golden_Hinde
 
Araneus Am: 08.06.2020 18:41:33 Gelesen: 7853# 177 @  
Ich möchte einen Freistempel vorstellen, der ein Segelschiff in voller Fahrt zeigt:



Schöne Grüße
Franz-Josef
 
epem7081 Am: 16.06.2020 15:34:20 Gelesen: 7628# 178 @  
Schiff Ahoi,

schon seit vielen Jahren bietet der Geschäftsbereich Philatelie bei der Deutschen Post zu den Briefmarkenausgaben und denkwürdigen Terminen eine Fülle von begleitenden Materialien an. Ersttagsbrief, Ersttagsblatt, Ministerkarte usw. . Besonders großartig kommt auch manche Jahresgabe für treue Abonnenten daher.

Als eindrucksvolles Beispiel hier die Präsentation der Sonderpostwertzeichenausgabe für die Jugend 2005 mit dem Thema: Großsegler (MiNr 2464 - 2468)




Hier kommen nicht nur die Segelschiffe in einem achtbaren Format heraus, es gibt auch informative Hinweise zu den Großseglern "Greif", "Rickmer Rickmers", "Passat", "Großherzogin Elisabeth" und schließlich "Schulschiff Deutschland".



Da kann man nur allzeit guten Rückenwind wünschen - na ja, eigentlich heißt es ja wohl: Mast- und Schotbruch!

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
wajdz Am: 20.06.2020 14:05:31 Gelesen: 7551# 179 @  
50 Jahre Biologische Forschungsstation · Bermuda MiNr 323, Vollschiff HMS Challenger, 1873 · Bermuda MiNr 324, 29.03.1976



Die HMS Challenger war ein britisches Vollschiff mit Hilfsmaschine und Bewaffnung. Zum Labor umgebaut, begab sie sich in den Jahren 1872 bis 1876 unter der Führung von Sir George Nares und Charles Wyville Thomson auf eine globale Seeexpedition, die nur zu einem reinen Forschungszweck konzipiert worden war.

Physikalische Messungen von Wassertemperatur und Tiefe, Erkenntnisse zu Strömungen und Lichtverhältnissen, zur Beschaffenheit des Bodens der Tiefsee und zum dort vorhandenen Leben. Außerdem sollte die Flora und Fauna der angefahrenen Küsten erfasst werden. Die Bodenbeschaffenheit war vor allem für die Telegrafie-Industrie interessant, die über Tiefseekabel die Kontinente verbinden wollte.

Die Challenger-Expedition führte das Schiff rund um die ganze Erde, wobei 68.890 Seemeilen zurückgelegt wurden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 16.07.2020 11:31:14 Gelesen: 6512# 180 @  
Spanien



MiNr. 19 - Altes Segelschiff - Laufzeit 1998-2001

Glückauf!
Claus
 
wajdz Am: 19.07.2020 19:30:23 Gelesen: 6312# 181 @  
@ wajdz [#176]

São Tomé und Príncipe Block mit MiNr 787 · 21.12.1982



Sir Francis Drake & Golden Hind

MfG Jürgen -wajdz-
 
henrique Am: 20.07.2020 00:04:26 Gelesen: 6298# 182 @  
Mocambique / Portugiesische Kolonie

Portugiesische Schiffe Ausgabe vom 1. Dezember 1963



Grüße
Henrique
 
wajdz Am: 21.07.2020 19:04:42 Gelesen: 6173# 183 @  
Aus der Serie: Gemälde berühmter Segelschiffe · Paraguay 28.08.1979



HMS Britannia (1751 Kiellegung, Schiffstaufe 1. Juli 1762) war ein 100-Kanonen-Linienschiff der Royal Navy mit 3 Kanonendecks und einer Besatzung von 850 Offizieren und Mannschaften. Es war das dritte von sieben Schiffen der Navy, das diesen Namen trug. Zunächst versah das Schiff im September 1778 Dienst im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Zwischen 1793 und 1795 war es das Flaggschiff von Vizeadmiral Hotham und nahm im Jahre 1797 an der Seeschlacht bei Kap St. Vincent (1797) teil. Während der Schlacht von Trafalgar wurden 10 Mann der Besatzung getötet und 42 verwundet. danach versah das Schiff Wachdienst im Hamoaze (England) bei Plymouth bis 1806. Nach fast 65 Dienstjahren und mehreren Umbenennungen wurde es im Februar 1825 in Plymouth abgewrackt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 26.07.2020 18:15:00 Gelesen: 5795# 184 @  
Guten Abend,

eine Blockausgabe widmete die russische Post dem 500. Jahrestag der Entdeckung von Amerika.



Russland - Mi.-Nr.: 230, Block Nr. 3 vom 8. März 1992

Abgebildet sind neben einem Portrait von Kolumbus auch seine Schiffe, das Flaggschiff Santa Maria und die zwei Karawellen Nina und Pinta.

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 26.07.2020 23:14:35 Gelesen: 5774# 185 @  
Wie sich die Zeiten und damit die Ansichten ändern.

Die Anti-Rassismus-Proteste haben eine Debatte über den Umgang mit Denkmälern und "Helden" der Vergangenheit ausgelöst.

In Chicago sind zwei Statuen des Seefahrers Christoph Kolumbus auf Anweisung der Stadtverwaltung "bis auf Weiteres" abgebaut worden.

Kuba BL86, 12.10.1984



Die Auftraggeber, die katholischen Herrscher Spaniens, Ferdinand II & Isabella I
Kuba MiNr 2894,

Start in‘s Ungewisse mit dem Ziel Indien
Kuba MiNr 2895,

Die Flotte, sein Flaggschiff, die Karacke Santa Maria, sowie die beiden Karavellen Niña und Pinta
Kuba MiNr 2896,

Kolumbus betritt eine Insel der Bahamas
Kuba MiNr 2897,

Zwischenstege mit Darstellung der Reiseroute und Logo der internationalen Briemarkenausstellung „LA ESPAMER ‘85 LA HABANA“

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 05.08.2020 12:50:21 Gelesen: 5073# 186 @  
@ skribent [#184]

Die Santa Maria [1] gab es 2005 auch in Kroatien - 50 Jahre Europamarke



Mi.-Nr. 734 - ähnliches Markenbild gab es schon 1992 (Mi.-Nr. 211)

Ich wünsche allen einen schönen Tag

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Santa_Maria_(Schiff)
 
wajdz Am: 05.08.2020 18:11:39 Gelesen: 5046# 187 @  
@ wajdz [#185]

Aus einer Serie zur Spanisch-Amerikanischen Ausstellung „Kolumbus und die Entdeckung Amerikas“ vom 29.09.1930 das Flaggschiff der Kolumbusflotte, mit dem Motiv „Santa Maria“ als Heck- und Bugansicht im Stichtiefdruck.

Spanien MiNr 503



Spanien MiNr 506, 1930-09-29



Sie waren nur bis zum 01.10.1930, also nur vier Tage gültig.

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 21.08.2020 23:09:00 Gelesen: 4248# 188 @  
Hallo zusammen,

dieses ist einer von zwei Blocks, die diese Woche auf einem Brief aus Schweden ankam. Leider hat die Post vergessen, die Briefmarken abzustempeln.



Zu sehen sind die Segelschiffe Sprengtporten (1785), Superb (1855) und Discovery Race (1922).

Viele Grüße
Volkmar
 
skribent Am: 22.08.2020 10:20:06 Gelesen: 4226# 189 @  
Guten Morgen,

in der 2. Hälfte des Monats Juni gibt es in St. Petersburg in der Zeit der "Weißen Nächte" ein Festival mit Namen "Die Purpurroten Segel". Der Sinn dieses Festes ist, dass alle Schüler, damals noch Leningrads, den Schulabschluss zusammen feiern. Es basiert auf dem Roman Das Purpursegel von Alexander Grin und wurde am 27. Juni 1968 zum ersten Mal gefeierte, als eine Brigantine mit Purpur- oder Scharlachroten Segeln die Newa hoch bis zum Winterpalast fuhr. Dieses Festival wurde 1979 wieder eingestellt, aber die Purpurroten Segel als Symbol blieben.

2005 wurden die Feierlichkeiten wieder durchgeführt. Von 2010 bis 2018 kam die schwedische Brigg "Tre Kronor" zum Einsatz und 2019 zum 1. Mal ein Nachbau einer Brigg aus dem 19. Jahrhundert zum Einsatz - die Rossija".

Zum diesjährigen Festival wurde von Rusmarka am 29. Juli 2020 eine Ganzsachenkarte mit dem Wertstempel "B" in den Verkauf gebracht und die Bildseite ziert die "Rossija".



MfG >Franz<
 
wajdz Am: 23.08.2020 11:25:04 Gelesen: 4062# 190 @  
Die Tall Ships’ Races (Großsegler-Rennen), Halifax sind eine erstmals 1956 ausgetragene Langstreckenregatta für Großsegler und andere Segelschiffe mit großenteils jungen Besatzungen (16 bis 25 Jahre). Die Regatta ist ein Wettsegeln auf Zeit, dient aber auch der Völkerverständigung und der Förderung von „Sail Training“ (Segelausbildung zum Ziel der persönlichen – physischen und psychischen – Entwicklung und Charakterbildung).

Bluenose, Four-Masted Schooner, Five-Masted Barque / Brig, Barquentine, Four-Masted Barque

Kanada MiNr 1930, MiNr 1931



2x 58 x 27.5 mm · skl waagerecht zusammenhängend · 19.07.2000 ·

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Tall_Ships%E2%80%99_Races
 
mausbach1 Am: 02.10.2020 09:34:39 Gelesen: 1793# 191 @  
Polen



Dreimaster - MiNr. 239 II (1925/27)

Glückauf!
Claus
 
wajdz Am: 02.10.2020 18:57:43 Gelesen: 1750# 192 @  
Mauretanien International Festival of the Sea - Mauritius MiNr 650, 05.09.1987



Die Swanen ist ein traditioneller Baltic Trader, hier als Dreimaster Barkentine geriggt. 1922 in Dänemark gebaut. ist sie typisch für die Küstenschiffe aus der Zeit um 1840 bis 1940.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Dorianus Am: 27.10.2020 17:16:34 Gelesen: 197# 193 @  
Ich kann hier einen Brief anläßlich der NAPOSTA 1981 in Hamburg vorstellen, die damals die USA als Gastland geladen hatte.

Die Ausstellung fand seiner Zeit am Hamburger Hafen statt - zum Teil auf dem alten Bananen-Dampfer, der in der Nähe der Landungsbrücken liegt.

Als jüngerer, eher unbedarfter Sammler habe ich mir damals diesen Schmuckumschlag erstellt. Sehr schön finde ich den Sonderstempel auf dem B&S Heftchenblatt mit der Darstellung eines Hochseeseglers als Hinweis auf die Emigrantenwelle des 18. und 19. Jahrhundert nach Nordamerika. Ob die damals wohl auch schon als Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnet wurden?

Ich erinnere mich, dass ich damals auch einen Ausstellungskatalog erworben habe, der die vielen "Hamburgs" in Nordamerika an Hand von Poststempeln vorstellte: von Hamburg über New Hamburg, Hamburg Town bis hin zu Altona. Als geborener Hamburger Jung hat mich das irgendwie stolz gemacht.

Leider ist die linke Hälfte des Umschlags mit den Jahren etwas vergilbt - was den idealen Wert für mich nicht mindert.


 

Das Thema hat 193 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.