Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schiffe: Hochsee Segelschiffe
Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 05.05.2018 20:45:18 Gelesen: 41504# 141 @  
Litauen 2016 Mi.-Nr. 995



Viermastbark Andreas Weide
 
wajdz Am: 05.05.2018 21:28:52 Gelesen: 41498# 142 @  
Die Balclutha (ex Pacific Queen ex Star of Alaska ex Balclutha) ist ein 1886 in Schottland gebautes Vollschiff mit Stahlrumpf, 3 Masten und 25 Segeln mit einer Fläche von 1.900 m². Die Jungfernreise führte von Glasgow um Kap Hoorn nach San Francisco. Das Schiff transportierte Getreide, Reis, Wolle oder Guano und passierte siebzehnmal Kap Hoorn.

Nach Reisen unter verschiedenen Flaggen bis 1902 wurde sie von der San Franciscoer Reederei Pope & Talbot unter US-amerikanischer Flagge in Charter der Alaska Packers' Association mit bis zu 300 Mann Besatzung bis 1930 in der Lachsfahrt eingesetzt. Die Reisen nach Alaska begannen im April, dort wurde bis zum September Lachs gefangen und zu Konserven verarbeitet.

Danach in Privatbesitz, diente sie als Filmkulisse (Meuterei auf der Bounty), segelte entlang der Ostküste und wurde nach dem Krieg als "Letzte einer aussterben Rasse" ausgestellt.

USA MiNr 5265



aus einem Kleinbogen 100 Jahre Nationalparkdienst

Das Schiffahrtsmuseums von San Francisco kaufte 1954 das Schiff für 25.000 Dollar von der Eignerin Rose Kissinger (sie besaß als eine der wenigen Frauen in den Vereinigten Staaten ein Kapitänspatent). Es wurde in Balclutha zurückbenannt und restauriert.



Heute liegt es als Teil des "San Francisco Maritime National Historical Park" am Hyde Street Pier im Westen der Fisherman’s Wharf.

MfG Jürgen -wajdz-

https://www.nps.gov/safr/learn/historyculture/balclutha-history.htm
 
Fips002 Am: 10.05.2018 17:38:32 Gelesen: 41220# 143 @  
Vollschiff "Libertad" der argentinischen Kriegsmarine. Indienststellung am 28. Mai 1963, Heimathafen Buenos Aires. "Libertad" hat neunmal die "Boston Teapot Trophy" gewonnen. 1966 stellte sie den Geschwindigkeitsrekord für die Transatlantik-Überfahrt zwischen Cape Race (Kanada) und Dursey Island (Irland) auf, 2058,6 Seemeilen in 8 Tagen und 12 Stunden.



Gruß Dieter
 
wajdz Am: 11.05.2018 18:16:00 Gelesen: 41141# 144 @  
Das Internationale Geophysikalische Jahr (IGY) dauerte 18 Monate vom 1. Juli 1957 bis 31. Dezember 1958 (3. Internat. Polarjahr). Beteiligt waren Wissenschaftler aus 67 Nationen. Die geomagnetischen Pole der Erde sind im Unterschied zum tatsächlich gemessenen magnetischen Nord- und Südpol theoretische Pole des Erdmagnetfeldes. Zur Erforschung dieser Phänomene wurde der seinerzeit einmalige nichtmagnetische Schoner „Zarya“ von der Sowjetunion eingesetzt. Ein 580 Tonnen Dreimastsegel-Motorschoner mit 730 m² Segelfläche.

UdSSR MiNr 2103



Es wurde in Finnland auf der Werft "Laivateollisus" (Finn. Oy Laivateollisuus Ab) in Turku im Jahre 1952, im Auftrag der Akademie der Wissenschaften der UdSSR auf der Basis eines hölzernen Fischerschoners gebaut. Das Schiff wurde von einem Team von siebenundzwanzig Leuten bedient, neun Wissenschaftler nicht mitgerechnet: Geophysiker - Magnetologen, Radioelektroniker. Den Niedergang der Sowjetunion In den 1990er Jahren hat der Schoner, wegen Geldmangels für einige Zeit in St. Petersburg aufgelegt, nicht überstanden. Er wurde verschrottet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 06.06.2018 13:18:35 Gelesen: 35104# 145 @  
Sowjetunion 1987 Mi.-Nr. 5744 aus einem Satz von fünf + Block "Postgeschichte"


 
Saguarojo Am: 06.06.2018 14:28:20 Gelesen: 35098# 146 @  
Maximumkarte aus Monaco mit der Pinta.



Viele Grüße

Joachim
 
wajdz Am: 10.06.2018 00:38:59 Gelesen: 34608# 147 @  
@ Saguarojo [#146]

Christoph Kolumbus stach am 3. August 1492 mit seinem Flaggschiff, der Karacke Santa Maria, sowie den beiden Karavellen Niña und Pinta von Palos de la Frontera bei Huelva aus in See. Die Karavellen wurden von den aus Palos stammenden Brüdern Martín Alonso (Pinta) und Vicente Yáñez Pinzón (Niña) bereitgestellt und kommandiert.

UMM AL QIWAIN MiNr 839



Die Schiffe verließen Spanien am 3. August 1492 und landeten am 12. Oktober auf den Bahamas. Ein Glück für den Entdecker, denn die Mannschaften der Boote waren kurz davor, eine Meuterei anzuzetteln. Von der Santa Maria blieb nichts erhalten. Sie strandete in Hispaniola (im heutigen Haiti) auf einer Sandbank und wurde abgewrackt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 13.07.2018 19:57:49 Gelesen: 30358# 148 @  
Griechenland 1978 aus Block Mi.-Nr. 1



"150 Jahre im Dienst der Post"
 
wajdz Am: 16.07.2018 21:13:00 Gelesen: 29894# 149 @  
@ wajdz [#54]

Besonders rührig in der Produktion von Belegen zum Thema „Gorch Fock“ ist der Kieler Philatelisten-Verein 1931.

Zur Ausgabe 50 Jahre Gorch Fock am 07.08.2008

Bund 2686



Die Ersttagssonderstempel 53113 BONN und 10117 BERLIN auf fantasievoll gestalteten Umschlägen, beide codiert.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 20.07.2018 17:51:52 Gelesen: 29317# 150 @  
Niederlande 2016 aus einem Bogen



Entdeckung Australiens 1606 durch Segelschiff Duyfken [1].

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Duyfken
 
wajdz Am: 21.07.2018 00:52:07 Gelesen: 29262# 151 @  
Vor fast 200 Jahren noch Terra incognita, führte die Kaiserlich-Russische Expedition von 1819-1821 mit zwei Fregatten, der Vostok (Восток - Der Osten) von Fabian Gottlieb von Bellingshausen befehligt und der Mirny (Der Friedliche - Мирный) unter dem Kommandanten Michail Petrowitsch Lasarew zur Entdeckung des antarktischen Kontinentes.

Sowjetunion Minr 3128



MfG Jürgen -wajdz-
 
Fips002 Am: 22.07.2018 17:40:15 Gelesen: 29060# 152 @  
Die "Statsraad Lehmkuhl" wurde 1914 als Segelschulschiff "Großherzog Friedrich August" in Geestemünde gebaut.

1919 ging es als Reparationszahlung nach England und 1923 nach Norwegen.

Das über 100 Jahre alte Segelschiff nimmt noch an verschiedenen internationalen Segeltreffen teil.

2016 belegte es den 1. Platz bei der Regatta Lissabon-Cadiz.



Dieter
 
wajdz Am: 26.07.2018 01:36:57 Gelesen: 28367# 153 @  
Mit der Ausrufung des Königreichs Italien als konstitutionelle Monarchie im Jahr 1861 entstand die neue Marineakademie Ende der 1870er Jahre unmittelbar südlich des Hafens von Livorno. Sie wurde am 6. November 1881 eingeweiht. Bis heute werden hier angehende Offiziere der italienischen Marine und der italienischen Küstenwache ausgebildet. 1931, zum 50. Jahrestag der Akademie, erschien diese Sondermarke:

Italien MiNr 370



Abgebildet ist das auch gegenwärtig noch in Dienst befindliche Schulschiff Amerigo Vespucci, näheres dazu [#88].

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.12.2018 21:50:26 Gelesen: 16488# 154 @  
Felszeichnungen und Knochenfunde belegen, dass schon vor 7000 Jahren Wale gejagt wurden. Mit den Fortschritten im Schiffsbau begann Mitte des 17. Jahrhunderts der intensivierte Walfang.

Panama MiNr 1064, 1968-05-07



Amerikanischer Walfänger „Uncas"

Der Tran des Wals war ein wichtiger Grundstoff für künstliche Beleuchtung. Daneben wurden aus ihm Seifen, Salben, Suppen, Farben, Gelatine oder Speisefette (z. B. Margarine) sowie Schuh- und Lederpflegemittel produziert. Walöl war ursprünglich nötig, um Nitroglycerin herzustellen.

Neuseeland 1061, 1988-11-02



Der Pottwal wurde wegen des in seinem Kopf enthaltenen Walrats im 19. Jahrhundert besonders stark gejagt und im Bestand dezimiert. Der Walrat eignet sich zur Herstellung von besonders hell brennenden Kerzen, Kosmetika und als Schmiermittel.

USA 1703



Durch Herman Melvilles Roman Moby-Dick fand der Pottwal Eingang in die Weltliteratur.

MfG Jürgen -wajdz-

http://www.oekosystem-erde.de/html/walfang.html
 
Fips002 Am: 27.12.2018 21:21:24 Gelesen: 15116# 155 @  
Ersttagsbrief - Gemälde deutscher Schiffe- von Asuncion, 27. August 1977, nach Hamburg zur Nordposta 77.



Dieter
 
wajdz Am: 28.12.2018 19:34:27 Gelesen: 15055# 156 @  
@ el-mue [#45]
@ Fips002 [#120]

Eine U.S.amerikanische Postkarte aus dem Jahr 1994 mit einem Bordstempel der KRUZENSTERN USSR zum Baltimorebesuch 1991, frankiert mit der

Bund MiNr 1322 aus 1987



und entwertet mit Sonderstempel 27570 BREMERHAVEN 1 · 24.-7.1995 ·SAIL '95 · DAS FESTVAL/DER WINDJAMMER,

Zeichnung: Windjammer unter Segeln : Vorderseite mit Photo: JANKA Bielak 1994 (STA)

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 01.03.2019 21:27:23 Gelesen: 12335# 157 @  
@ wajdz [#54]

Das 1958 in Dienst gestelltes Segelschulschiff Gorch Fock II , für 8,5 Mio DM in 10 Monaten bei Blohm & Voss gebaut, war der Stolz und Repräsentant der Deutschen Bundesmarine. Gewürdigt auf einer DM-Banknote, als Motiv einer Silbermünze (10 DM) und mit einer Sondermarke ist sie heute ein Fall für den Bundesrechnungshof. Geplante Reparaturkosten von 10 Mio Euro sind auf 135 Mio Euro gestiegen, die Werftliegezeit beträgt inzwischen mehr als drei Jahre. Ob sie nun endgültig abgewrackt oder wieder seetüchtig gemacht wird, ist weiter ungeklärt.

Berlin MiNr 333



Sonderstempel 2300 KIEL 1 • -8.-6.1985 • Internationales Marinetreffen Ostseehalle

6 Monate, vom 8. Januar bis Juni 1985 bei HDW in Kiel, waren mal eine Große WERFTLIEGEZEIT

MfG Jürgen -wajdz-
 
Fips002 Am: 10.04.2019 12:27:46 Gelesen: 10526# 158 @  
Einschreib-Brief mit zwei Marken der Ausgabe 500 Jahre Schiffer-Company Stralsund. Die beiden Marken zeigen die Brigg "Adolph Friedrich" 1863 und die Bark "Gartenlaube" 1872 aus Stralsund. Entwertet wurde die Frankatur mit Stempel Rostock-Überseehafen am 01.02.1989.



Dieter
 
wajdz Am: 27.05.2019 17:30:48 Gelesen: 8455# 159 @  
@ Fips002 [#158]

Hier die komplette Ausgabe als FDC-Sonderstempelbeleg

DDR MiNr 3198 -3201



Ersttagssonderstempel 1085 BERLIN • 20.09.88 • 500 Jahre SCHIFFER-COMPAGNIE-STRALSUND

Als Motiv wurden Kapitänsbilder verwendet, die vor der Erfindung der Fotografie meist von Schiffseignern oder Kapitänen in Auftrag gegeben wurden. Oft auch als Motivgaben in Kirchen zu finden als Dank für die Errettung aus Seenot oder ähnlichen maritimen Katastrophen.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Kapit%C3%A4nsbild
 
10Parale Am: 27.05.2019 21:10:14 Gelesen: 8440# 160 @  
@ Jürgen Witkowski [#26]

hier noch ein paare weitere Marken Bermudas mit dem berühmten Segelschiff Sea Venture, das 1609 im damals noch unbekannten Bermuda auf ein Riff lief.

So zusammengestellt ergibt es eine bunte Flotte.

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 03.06.2019 22:02:33 Gelesen: 8075# 161 @  
@ wajdz [#138]

Zur 200 Jahrfeier eine weitere Ausgabe mit dem Motiv „Constitution“

Jahrelange Spannungen zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich führten am 18. Juni 1812 zur Kriegserklärung der USA. Er wurde auch als „Zweiter Unabhängigkeitskrieg“ bezeichnet und erst durch den Frieden von Gent vom 24. Dezember 1814 beendet.

USA 4880 BA



Forever • 2012

Im Seekrieg gegen England spielte die „USS Constitution“ (54 Geschütze) eine wichtige Rolle und wurde zu einem bis heute gepflegten Nationalsymbol.

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 18.06.2019 21:06:00 Gelesen: 7334# 162 @  
@ 10Parale [#160]

Der frühe Bermuda Satz Trockendock 1906/09 (Michel Nr. 25 - 30) zusammen mit den 3 einfarbigen Werten Michel Nr. 31-33 aus den Jahren 1908/10 in ungebrauchter Erhaltung. Alle Werte mit Wasserzeichen 3.

Es fehlen die 3 Marken von 1902/03 mit Wasserzeichen 2 (Michel Nr. 21 -23).

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 24.06.2019 18:09:47 Gelesen: 7136# 163 @  
@ wajdz [#161]

Neben der USS Constitution ist die 1984 in Dienst gestellte hölzerne Korvette USS „Constellation“ eines der ältesten noch erhaltenen Schiffe der US-Navy.

Ausgabe zu ihrem 150 jährigen Jubiläum die USA MiNr 3847, 30.06.2004



Zunächst für rund drei Jahre im Mittelmeer eingesetzt, wurde sie das Flaggschiff des US African Squadron, wo sie eine Reihe von Sklavenschiffe aufbrachte. Neben anderen im Mai 1861 das in Charleston registrierte Sklavenschiff Triton. Ende 1961 neu ausgerüstet war sie für zwei Jahre zum Schutz amerikanischer Handelsrouten im Mittelmeer eingesetzt. 1864 kehrte die Constellation nach Mobile zurück und wurde zum Wohnschiff in Norfolk bestimmt. Ab 1870 wieder seetüchtig gemacht, wurde sie zum fahrenden Ausbildungsschiff für die Ausbildung von Seekadetten. Daher ihr Spitzname “Cradle of Admirals” (deutsch: „Wiege der Admirale“). Ab 1894 wieder als stationäres Ausbildungsschiff in Newport genutzt.

Nach Beginn des Zweiten Weltkriegs diente die Constellation ab dem Frühjahr bis zum Sommer 1942 als Flaggschiff der US-Atlantikflotte. Ab 1955 war das Schiff wieder außer Dienst und wurde später zum Museumsschiff in Baltimore. Sie ist als National Historic Landmark im National Register of Historic Places eingetragen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 18.08.2019 13:34:56 Gelesen: 4563# 164 @  
Hallo zusammen,

von mir heute eine Vignette mit der Discovery - das Expeditionsschiff, mit dem Robert Falcon Scott seine ersten Expeditionen in die Antarktis unternommen hat.



Der Text "Paasseëls help kreupeles" ist Afrikaans. Google liefert als Übersetzung "Ostersiegel helfen den Verkrüppelten". Wie man das Wort Paasseëls besser übersetzt weiß ich nicht.

Noch etwas zum Schiff [1]

Bei der Discovery handelt es sich um das Expeditionsschiff, mit dem Robert Falcon Scott seine ersten Expeditionen in die Antarktis unternommen hat. Das Schiff befindet sich zurzeit als Museumsschiff am Discovery Point in Dundee (Schottland). Es ist das letzte hölzerne Dreimastschiff, das auf den britischen Inseln gebaut worden ist. In der Literatur wird regelmäßig als RRS Discovery auf das Schiff referenziert, das Schiffsnamenpräfix bedeutet hier Royal Research Ship, zu Deutsch Königliches Forschungsschiff.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Discovery_(Schiff,_1901)
 
wajdz Am: 03.09.2019 23:54:58 Gelesen: 3482# 165 @  
@ HEFO58 [#14]

Chile MiNr 779, 04.08.1972



Ausgabe zum 150. Jahrestag der „Arturo Prat Naval Training School“

Die „Esmeralda“ [1] als Don Juan de Austria ursprünglich im Auftrag der spanischen Marine auf Kiel gelegt, der Stapellauf erfolgte 1952, wurde von der chilenischen Marine als Segelschulschiff übernommen. Das Schiff ist das sechste Schiff der chilenischen Marine dieses Namens.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://www.esmeralda.cl/esmeralda/buque-escuela-esmeralda/historia/2014-06-04/113135.html
 

Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.