Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (60) Alliierte Besetzung SBZ Ostsachsen: Postmeistertrennungen
Das Thema hat 60 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 oder alle Beiträge zeigen
 
Blättchensammler Am: 10.08.2010 19:52:00 Gelesen: 35385# 1 @  
Im Scan zeige ich drei Werte die mein Intresse wecken, sie werden als Postmeisterzähnung angeboten.

Mit diesem Begriff kann ich nichts anfangen, was bedeutet dies ?

Die Zähnungen weisen doch teilweise Mängel auf ? Oder ?

Für Infos wäre ich Euch dankbar.

lg
Stefan


 
asmodeus Am: 10.08.2010 19:59:06 Gelesen: 35382# 2 @  
Postmeistertrennungen entstehen infolge von teilweise Fehlens von geeigneten Zähnungs- bzw. Durchstichmaschinen in den Druckereien.

Verschiedene amtliche ungezähnte Ausgaben wurden zwecks leichtere Trennung einzelner Marken mit mehr oder weniger primitiver Durchstichen/Zähnungen versehen.

Diese Zähnungen wurden von den Postbeamten örtlich durchgeführt - sprich auf dem Postamt.
 
Jürgen Witkowski Am: 10.08.2010 20:31:47 Gelesen: 35371# 3 @  
@ Blättchensammler [#8]

Als eBay-erfahrener Sammler wirst Du sicherlich über einen Michel-Spezial verfügen. Ich empfehle das Studium der Bemerkungen bei Alliierte Besetzung (Sowjetische Zone) (1945) in den Kapiteln Ost-Sachsen und Sachsen.

Dort sind die jeweiligen Merkmale detailliert aufgeführt. Insbesondere der Hinweis: Postmeistertrennungen sollten nur geprüft erworben werden!

Deine Frage zeigt, dass Du mit dem Sammelgebiet nicht vertraut zu sein scheinst. Was weckt dann Dein Interesse daran?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Blättchensammler Am: 11.08.2010 13:42:45 Gelesen: 35334# 4 @  
@ asmodeus [#31]

Danke für Info !

@ Concordia CA [#32]

Hallo Jürgen !

Wenn jemand Fragen beantworten kann, dann Concordia CA, Dein Wissen ist wie so oft einfach unglaublich, Danke für den Hinweis.

Ein erfahrener Ebay Sammler bin ich nicht, ganz im Gegenteil, Ebay ist eine der bestbekanntetes Plattformen (Du erreichts einfach eine grosse Schar Leute) überschüssiges Markenmaterial abzusetzen, habe in der Vergangenheit viele für mich wertlose erscheinende Marken, die mehrfach in Alben Tüten und Steckkarten rumflattern, verkaufen können. Teilweise habe ich mich über gute Preise gefreut, der Erlös dient der Aufbesserung meiner bescheidenen Rente oder auch dem Kauf mir fehlender Marken für meine Sammlung.

Deine Frage zeigt, dass Du mit dem Sammelgebiet nicht vertraut zu sein scheinst. Was weckt dann Dein Interesse daran?

Nein, mit dem Gebiet kenne ich mich nicht aus, mir flatterte per Post ein Angebot der Firma WAIGAND ins Haus, darin unter anderem die drei Marken. Ich wundere mich nur über die Preisvorstellungen der Firma.

Mi.Nr. 66 XA für schlappe 42,12 Euro
Mi.Nr. 69 X für schlappe 83,08 Euro
Mi.Nr. 75 Xb für schlappe 48,12 Euro

Persönlich würde ich nie auf die Idee kommen mein Geld dafür zu verheizen !

In diesem Sinne
lg
stefan
 
StrawberryFields Am: 11.08.2010 16:54:27 Gelesen: 35315# 5 @  
Nein, mit dem Gebiet kenne ich mich nicht aus, mir flatterte per Post ein Angebot der Firma WAIGAND ins Haus, darin unter anderem die drei Marken. Ich wundere mich nur über die Preisvorstellungen der Firma.

Mi.Nr. 66 XA für schlappe 42,12 Euro
Mi.Nr. 69 X für schlappe 83,08 Euro
Mi.Nr. 75 Xb für schlappe 48,12 Euro

Persönlich würde ich nie auf die Idee kommen mein Geld dafür zu verheizen !


Mal abgesehen vom Preis: Ich würde es nicht als "Geldverheizen" bezeichnen, geprüfte (und somit echte) Postmeistertrennungen aus der SBZ zu erwerben. Liegt aber daran, dass dieses Sammelgebiet (Alliierte Besatzung - also auch SBZ) mein Streckenpferd ist. :)
 
Gerd Am: 16.08.2010 15:00:50 Gelesen: 35256# 6 @  
StrawberryFields,

ich möchte mich mal einschalten. Ich habe hier einen Block 1. Weiß aber nicht welche genaue Bezeichnung ich ansetzen kann.

Wünsche noch einen schönen Tag
Gerd


 
Kontrollratjunkie Am: 08.02.2012 02:02:04 Gelesen: 33881# 7 @  
Beim Erwerb von geprüften ! und sauber gestempelten Postmeistertrennungen aus Sachsen, also Ostsachsen, Provinz Sachsen und Westsachsen kann man nun wirklich nicht von Geld verheizen sprechen.

Das ist ein sehr spannendes und hochwertiges Sammelgebiet. Und so viel Material gibt es auch nicht. Einen besseren Heizwert liefern da ganz andere Gebiete.

Gruß
KJ, erklärter Fan der OPD`n Dresden, Leipzig und der Provinzausgaben
 
briefmarkenwirbler24 Am: 28.10.2013 20:43:28 Gelesen: 32356# 8 @  
Hallo Leute,

ich habe hier eine Marke, bei der ich vermute, dass es sich um eine Postmeistertrennung handelt:

Minr. 85D mit einem Stempel von Quedlinburg.

Eine Frage an die Spezialisten handelt es sich hier um eine Postmeistertrennung, und wenn ja ist das ein echter Stempel ?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.


 
SBZ 68 Am: 28.10.2013 22:10:59 Gelesen: 32334# 9 @  
Hallo,

wer kann mir sagen wo ich die Bilder einsehen kann von den neuen Postmeistertrennungen SBZ, Dittmannsdorf 43 Oa und 46 Oa, Dresden 43Pa und 46 Pa
wäre echt nett von euch.

Einen schönen Sammlerabend
an alle !
 
Kontrollratjunkie Am: 29.10.2013 00:23:52 Gelesen: 32313# 10 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#8]

Zu dem gestempelten Viererblock der 85 aus der Provinz Sachsen.

Es gibt aus Quedlinburg Postmeistertrennungen in Form von unregelmäßigen Durchstichen.

Ist der Viererblock auch zwischen den noch zusammen hängenden Marken durchstochen ? Das kann ich am Scan nicht erkennen.

Wenn dem so ist, empfehle ich eine Vorlage bei einem Mitglied des BPP. Die zuständigen Herren sind Dirk Schulz und Dr. Michael Jasch:

http://www.bpp.de/de/prueferliste//#!&view=list&areas=176

Gruß
KJ
 

Das Thema hat 60 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.