Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Der Hafen in Hamburg
Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 18.01.2016 03:26:06 Gelesen: 30955# 35 @  


Ansichtskarte "Hamburg - Hafen von Wiezel's Hotel aus" nach Stadtilm/Thüringen, frankiert mit 5 Pf. Germania und entwertet mit Handstempel ALTONA * (ELBE) 4 a vom 30.12.1906.

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 18.06.2016 03:04:29 Gelesen: 28830# 36 @  
@ Marcel [#28]

Souvenir zum ... Hamburger Hafengeburtstag ...

Freunde von uns waren dieses Jahr beim Hamburger Hafenfest. Anläßlich der Open Ships konnte dort u.a. auch die Fregatte Brandenburg (F 215) der Bundesmarine besucht werden. Da sie wussten, dass ich Philatelist bin, haben sie hier nach "Stempeln" Ausschau gehalten. Am Bord wurden dabei u.a. auch folgende alte Nebenstempel für Interessenten abgeschlagen (...)





"Karibik AAG 125/95 - DESEX 1/95 - Funktionsnachweis 2 FK-Schießabschnitt", "UNIFIL-Einsatz - 2. Fregattengeschwader", "100 Jahre Nord-Ostsee-Kanal 1995 - 20.06.1995 Teilnehmer am Schiffkorso" und ein leider schlecht gestempelkissenter Stempel aus 2009

Gruß
Thomas
 
10Parale Am: 31.03.2017 20:07:59 Gelesen: 25199# 37 @  
@ Rainer HH [#4]

Mein Beitrag zum Hamburger Hafen.

Ein mit 25 Bani freigemachter Brief von GALATZ (Westmoldau, 11 km von Moldawien entfernt) nach Hamburg, Datum: 12. September 1906.

Rückseitiger Einkreisstempel von Freihafen vom 15.9.1906.

Interessant für Rumänien-Sammler der Stempel B5g (fig. 780 K. Dragomir Stampilografie Postala), ein Lokalpoststempel von Galati Cursa III.

Liebe Grüße

10Parale


 
philatus2017 Am: 02.11.2017 19:30:54 Gelesen: 21749# 38 @  
Hallo,

würdest du den Brief verkaufen? Ich bin Sammler des Stempels in jeder Form und suche verzweifelt nach Karten, Paketabschnitten, Briefen usw.

Grund: Ich habe auf dem Flohmarkt ein kleines Album gekauft mit ca. 30 Germaniamarken und alle hatten diesen Stempel. Wusste gar nicht was das ist. Jetzt weiss ich natürlich, was der Freihafenstempel ist. Habe die Sammlung jetzt seit 3 Jahren und es kamen dazu: 2 gelaufene Postkarten und 11 Einzelmarken. Mehr habe ich nicht gefunden in der langen Zeit. :-(

Gruß,
Ralf
 
Uwe Seif Am: 04.11.2017 06:46:26 Gelesen: 21663# 39 @  
@ philatus2017 [#38]

Hallo,

in der AGF- Rundschau Nr. 147 - II/2014 wird auf drei Seiten über dieses Postamt berichtet. Dem Beitrag kann man u.a. entnehmen, dass das Postamt am 15.10.1888 mit 16 Beamten eröffnet und am 30.09.1993 ersatzlos geschlossen wurde. Damit waren die Stempel mit fünfstelliger Postleitzahl (allerdings ohne Zusatz "Freihafen") nur drei Monate im Einsatz!

Restexemplare des o.a. Heftes gibt es vermutlich noch: http://www.agf-web.de

Viele Grüße
Uwe Seif
 
GSFreak Am: 04.11.2017 10:27:29 Gelesen: 21627# 40 @  
@ stephan.juergens [#10]

Hier ebenfalls dieser Bandstempel "HAMBURG DEUTSCHLANDS GRÖSSTER HAFEN", aber UB e, vom 20.09.1929.



Gruß Ulrich
 
filunski Am: 04.11.2017 13:11:39 Gelesen: 21616# 41 @  
@ philatus2017 [#38]
@ Uwe Seif [#39]

Hallo zusammen,

erst kürzlich aus einer "Ramschkiste" gefischt, einen Handroller des Postamts im Freihafen:



Und hier der Beleg (Ausschnitt des ehemaligen Päckchens/Warenprobe):



Beste Grüße,
Peter
 
reichswolf Am: 05.11.2017 02:35:32 Gelesen: 21564# 42 @  
@ philatus2017 [#38]

Da müsste ich was für dich haben. Ich suche die Tage mal und melde mich dann hier wieder.
 
reichswolf Am: 10.11.2017 23:02:49 Gelesen: 21411# 43 @  
@ 10Parale [#37]

Belege mit dem Freihafen-Stempel kann ich drei Stück zeigen, alle nach Göteborg, Schweden gelaufen. Frankiert sind sie jeweils mit einer MiNr. 86I.

1. vom 21.9.1906



2. vom 29.11.1906



3. vom 23.3.1907


 
Sachsendreier53 Am: 27.05.2019 10:12:25 Gelesen: 11554# 44 @  
@ chuck193 [#20]

Ansichtskarte "Steilufer bei Wittenbergen" mit Maschinenstempel aus HAMBURG-BLANKENESE vom 15.5.1964 / 775 JAHRE HAFEN HAMBURG





mit Sammlergruß,
Claus
 
Oliver Estelmann Am: 27.05.2019 22:13:17 Gelesen: 11489# 45 @  

 
wajdz Am: 29.08.2019 18:29:08 Gelesen: 10489# 46 @  
@ Oliver Estelmann [#8]

Auch 20 Jahre nach Erscheinen dieser Briefmarke ist der Hamburger Hafen nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Hansestadt und ganz Deutschland. Von Europas zweitgrößtem Seehafen hängen mehr als 150.000 Jobs in der Region ab. Bis heute kämpft der Hafen mit dem teuren Problem, dass die Wassertiefe und Fahrrinnenbreite mit den wachsenden Schiffen Schritt halten muss. Sogar die „Gorch Fock“ im Sonderstempel hat wieder Wasser unterm Kiel und die Chance, wieder der Stolz der Bundesmarine zu werden.

Bund MiNr 1419



Sonderstempel 2000 HAMBURG 112 • 23.-7.89 • SAMMLER- SERVICE DER POST • SAIL HAMBURG '89; Zeichnung Gorch Fock

Flyer des Sammler-Service der Deutschen Bundespost

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 10.11.2019 08:59:18 Gelesen: 9574# 47 @  
Aus der aktuellen Tagespost unseres Büros (DIN C4-Fensterumschlag). Leider habe ich nicht den Absender in Erfahrung bringen können.



Gruß Ulrich
 
Nordluchs Am: 10.11.2019 13:11:36 Gelesen: 9553# 48 @  
@ filunski [#41]

Hallo,

habe diese Rubrik soeben entdeckt. Hänge mich mal bei Peter an. Eine schöne Reklamekarte aus dem Hamburger Hafen kann ich beitragen. Der umseitige rote Absenderfreistempel ist eine Komusina.



Zusätzlich einen klar lesbaren Freistempel der Firma Richard Boas & Co.



Hamburg 11 / vertikale Zählziffer / INTERNATIONALE TRANSPORTE / BREMEN HAMBURG BERLIN / Richard Boas & Co. Firmenlogo mit Brücke, links Palme, rechts Eisbär und Schiff

Viele Grüße

Hajo

https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/288954
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/288955
 
Nordluchs Am: 16.11.2019 16:23:56 Gelesen: 9414# 49 @  
@ Nordluchs [#48]

Hallo aus dem verregneten Norden!

Da ich gerade einige Komusina in die Datenbank geladen habe, auch hier das schöne Ergebnis zum Thema. Müssen aber noch genehmigt werden.





Viele Grüße

Hajo
 
epem7081 Am: 18.01.2020 18:26:12 Gelesen: 8437# 50 @  
Für die Hamburger Hafen Nostalgiker hier eine alte Ansichtskarte vom Hamburger Hafen, die zwar am 22.Mai 1953 auf die Reise ging, aber nach meiner Einschätzung wohl eine deutlich ältere Situation darstellt.



Recherche im Internet macht deutlich, dass Karten ähnlicher Machart des Postkartenverlags Wilh. Junge, Altona a. Elbe schon in den 1920er Jahren verschickt wurden. Insider können über den Schiffstyp hinaus, vielleicht sogar den Namen des Schiffes benennen.

Leider hat diese Karte schon einiges mitgemacht, was die Knickstellen erahnen lassen. Trotzdem eine bemerkenswertes Dokument meint
Edwin
 
Altmerker Am: 20.11.2020 22:57:50 Gelesen: 5266# 51 @  
Ich habe gerade einen Posten Hafen-Post bekommen. Es bildet, denn zum 800. Hafengeburtstag gab es philatelistische Glückwünsche von den Hamburgs dieser Welt.

Hier kommt Hamburg, NJ, in den USA.

Gruß
Uwe


 
dithmarsia43 Am: 21.11.2020 16:18:03 Gelesen: 5215# 52 @  
@ Rainer HH [#7]

Hallo Rainer,

eine Drucksache nach Norwegen - allerdings unzureichend frankiert - der Dampfschiffs-Rhederei A. C. de Freitas & Co. aus dem Jahre 1888.

Diese Reederei ging später in der HAPAG und Deutsche Levante Linie auf.

Beste Grüße,

Uwe


 
Altmerker Am: 21.11.2020 17:21:35 Gelesen: 5196# 53 @  
Novo Hamburgo, amtlich portugiesisch Município de Novo Hamburgo, ist die nördlichste Stadt des Ballungsraums Região Metropolitana de Porto Alegre im südlichsten brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul. Die Stadt hatte 2020 rund 247.000 Einwohner. Ein erstes ländliches Zentrum entstand auf dem Hamburgerberg, dem Kern der heutigen Stadt. 1927 wurde Novo Hamburgo als Stadt gegründet.

Novo Hamburgo ist nicht von Hamburgern, sondern mehr von Hunsrückern besiedelt worden. Hamburg war jedoch der gemeinsame Einschiffungshafen der deutschen Siedler. So gratulierte die Stadt 1989 auch zum Hafengeburtstag mit diesem Beleg.


 
Altmerker Am: 04.12.2020 20:19:59 Gelesen: 4983# 54 @  


Augenscheinlich stattete zum Hafenjubiläum auch die Bundesmarine einen Besuch ab! Oder hat der Beleg das Schiff nie gesehen?

Gruß
Uwe
 
10Parale Am: 18.07.2021 22:15:17 Gelesen: 1225# 55 @  
@ Rainer HH [#6]

"Diese Ansichtskarte zur Eröffnung des Elbtunnels musste einfach in meine Sammlung."

Das kann ich gut verstehen. Hier eine weitere Ansichtskarte mit den Landungsbrücken und dem Eingang zum Elbtunnel.

Sehr interessanter Hintergrund auch wohl für einen Sammler rund um das Thema "Hamburger Hafen", denn:

Es handelt sich um eine offizielle Postkarte aus Anlass der Übersee-Woche von 17. - 27. August 1922. Bei meinen Recherchen bin ich auf den Übersee-Club e.V. gestoßen [1].

Dieser Club wurde am 17. Juni 1922 in Hamburg von Kaufleuten, Industriellen und Verwaltungsleuten gegründet. Das Leitmotiv lautet:

"Wirtschaftliches und politisches Handeln zu verbinden, der Förderung von Demokratie, Toleranz und dem Gedanken der Völkerverständigung verpflichtet: Dafür steht der Übersee-Club." Nächstes Jahr feiert er sein 100-jähriges Bestehen.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.ueberseeclub.de/
 
Sachsendreier53 Am: 19.07.2021 19:40:37 Gelesen: 1163# 56 @  
Auch auf alten Ansichtskarten wurde der Hafen in Szene gesetzt:



abgesandt aus ALTONA vom 22.9.1911 nach Dresden-Neustadt.



aus HAMBURG vom 7.10.1911 nach Dresden-Neustadt.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Nordluchs Am: 04.08.2021 09:10:32 Gelesen: 758# 57 @  
Hallo zusammen,

nach langer Suche die Ansichtskarte des alten Hamburger Elbtunnel wieder gefunden. Seinerzeit von Claus (mausbach 1) überlassen.




Der Alte Elbtunnel [1] wird seit 1995 saniert und die Arbeiten sollten planmäßig im Jubiläumsjahr 2011 abgeschlossen werden. Doch Komplikationen trieben die Kosten in die Höhe. Die Oströhre wurde im Frühjahr 2019 wieder eröffnet, seit Juni 2019 saniert die Hamburg Port Authority nun die Weströhre. Es wird mit einer Gesamtsumme von fast 100 Millionen Euro für die Generalüberholung gerechnet.

Viele Grüße
Hajo

[1] https://www.hamburg.de/alter-elbtunnel/
 
Nordluchs Am: 31.08.2021 18:44:58 Gelesen: 272# 58 @  
@ Nordluchs [#57]

Hallo zusammen,

das Thema Hamburger Hafen kann auch mal wieder einen Beleg vertragen. Die amerikanische UNITED STATES LINES betrieb eine Frachtline regelmäßig vom Hamburger Hafen, über Bremen, zu etlichen Häfen im Osten der USA.



Auch waren, wie der AFS zeigt, Reisen mit Passagierschiffen dieser Linie möglich.

Viele Grüße
Hajo
 
Nordluchs Am: 13.09.2021 19:51:49 Gelesen: 61# 59 @  
Hallo zusammen,

ich zeige einen schon veröffentlichten [#5] Freistempler aus dem Hafen. Als Heimatsammler habe ich mich bisher gefragt welche Firma hinter dem Begriff „Hamburg-Steinwerder“ stehen könnte. Im Beitrag [#19] war erstmals ein Absender auf der Rückseite sichtbar. Jetzt dachte ich mein Beleg erbringt die Aufklärung, aber dem ist nicht so.



Hamburg 14 - (Freihafen) HAMBURG - STEINWERDER / Benutzer: Klentze & Timmermann

Es scheint das mehrere Firmen auf dieselbe Maschine Zugriff hatten. Eine Archivkarte ist leider nicht verfügbar. Denn diese würde das Rätsel auflösen, da derartige Mitbenutzer eingetragen wären. Also weiter auf die Suche gehen.

Viele Grüße
Hajo
 

Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

196225 216 09.08.21 18:18Quincy
113898 153 07.07.21 20:41Seku
31976 25 05.01.21 19:36Fips002
11669 17 26.09.20 10:04mausbach1
45486 20.03.20 09:04mausbach1


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.