Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel bestimmen: Bund Briefzentrum
dietrich Am: 20.12.2011 16:38:05 Gelesen: 5521# 1 @  
Hallo liebe Mitsammler,

zu diesem BZ Stempel würde ich gerne mehr wissen, ich fand ihn unter tausenden Anderen nur einmal - gehört er eventuell nicht auf Briefmarken ?

Danke für Antworten
dietrich


 
TomWolf_de Am: 20.12.2011 19:10:27 Gelesen: 5493# 2 @  
Viel gibts zu dem Stempel nicht zu sagen. Er sieht ungewöhnlich aus, wurde aber tatsächlich so für das Briefzentrum 41 angefertigt. Es gibt die Unterscheidungsbuchstaben "g" und "h". Die Beschriftung "BZ 41" kommt auch auf R- und V-Zetteln vor.

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 31.05.2012 18:16:04 Gelesen: 13868# 3 @  
Ich weiß, ich weiß, normalerweise kann ich auch Groß- und Kleinbuchstaben unterscheiden, aber ich wollte für meine Fehlsichtigkeit nur keinen neuen Thread öffnen:



Handrollstempel vom BRIEFZENTRUM 49 (Osnabrück) vom 13.01.2005.

Sieht aus wie ein Großbuchstabe O als UB oder was ist hier falsch gelaufen bzw. verwischt worden? In unserer Stempeldatenbank [1] ist ein Handroller mit UB als Kleinbuchstabe drin, d.h. der Buchstabe O ist dort nicht ausgeschlossen, aber "Mein" O ist mir zu lang und breit, um nur ein verwischtes kleines o zu sein?

Gruß
Thomas

[1]: http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/18932
 
Pommes Am: 17.06.2012 20:33:16 Gelesen: 12796# 4 @  
@ DL8AAM [#3]

Hallo Thomas,

Du hast Recht, mir liegen auch Stempel vom Briefzentrum 49 mit den Großbuchstaben M, N und O vor. Es gibt aber auch das kleine "o".





Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
Martinus Am: 16.02.2017 12:40:03 Gelesen: 2605# 5 @  
Heute habe ich einen Stempel (Brief) bekommen vom BZ 30 - komplett ohne Werbung, sieht aus wie ein Handabschlag ?



mit Sammlergruß Martinus
 
filunski Am: 17.02.2017 09:43:53 Gelesen: 2516# 6 @  
@ Martinus [#5]

Hallo Martinus,

ja, das ist ein typischer Handstempel aus dem Briefzentrum. Typisch vor allem in so fern, dass er schlecht gepflegt und schlecht abgeschlagen wurde, so dass insbesondere die mehr Aufschluß gebenden Unterscheidungsbuchstaben, die dieser Stempel hat, nicht zu erkennen sind.

Aber im BZ muss eben alles schnell, schnell gehen und es ist schon eine Ausnahme auf solch einem Standardbrief überhaupt noch einen Handstempel zu bekommen. Meist wandern solche Briefe, wenn die Großsortieranlage nicht maschinell stempelt auch ungestempelt weiter und irgendwann zückt (vielleicht) der Zusteller noch seinen "Nachträglich entwertet" Kugelschreiber. ;-)

Beste Grüße,
Peter
 
LOGO58 Am: 17.02.2017 10:28:58 Gelesen: 2498# 7 @  
@ Martinus [#5]

Hallo Martinus,

ich möchte die Informationen von Peter noch ergänzen:

Nach meinem Kenntnisstand wurden im BZ 30 (Hannover) bisher Handstempel mit den Unterscheidungsbuchstaben

aa, ab, ag, ai, ay und ce

eingesetzt.

Wenn man sich die "Beschädigungsgeschichte" des Stempels BRIEFZENTRUM 30 / ay anschaut, könnte man spekulieren, dass es sich bei dem von Dir gezeigten Stempel um diesen handelt:

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/889

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

16441 30 26.10.19 22:18Heinrich3
769039 1259 04.10.19 17:59EdgarR
44244 94 16.09.19 16:55volkimal
52290 124 23.07.19 19:09ligneN
10654 27 11.03.19 00:21filunski


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.