Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ansichtskarten: Alte Ansichten
Das Thema hat 418 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   17  oder alle Beiträge zeigen
 
10Parale Am: 15.09.2020 10:06:41 Gelesen: 15479# 394 @  
Immer interessant, bei alten Karten genau hinzuschauen.

Hier eine Ansicht des höchsten Berges Deutschlands sprich Bayerns, die Zugspitze. Es wird angegeben: 2964 Meter. Liest man bei wikipedia nach, ist die Zugspitze nur noch 2962 m hoch. Dies ist der Wert nach dem Amsterdamer Pegel. Ob es diesen damals schon gab? Oder ist die Zugspitze geschrumpft?

Wunderschön frankiert mit dem Bayernkönig zu 5 Pfennig auf einer innerbayerischen Gruß´korrespondenz von Garmisch nach Berchtesgaden - entwertet 25.7.18.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 16.09.2020 22:08:27 Gelesen: 15319# 395 @  
@ 10Parale [#394]

Heute mal ein Sprung in die Vergangenheit und nach Südosteuropa. Wir befinden uns in Bosnien Herzegowina. Wir befinden uns im Jahr 1915.

Auf den beiden alten Ansichtskarten werden Menschen gezeigt, Volkstypen und ein Straßenbild mit vielen Menschen. Wir sehen Christen, Muslime und Orthodoxe. Wir sehen Menschen in verschiedenen Trachten.

Auf der Karte Volkstypen sehen wir rechts 2 Figuren mit Mundschutz. Spontan kommmt mir wieder die aktuelle Corona-Pandemie in den Sinn. Oben rechts die 3. Figur von links´, - die seitlich steht und den Kopf geneigt hält -, wirkt düster und könnte eine Allegorie des Todes darstellen. Das Bild ist an und für sich heiter, der Himmel blau, der Fluss lebendig, ich frage mich, warum eine Figur aus dem Rahmen fällt?

Beide Ansichtskarten freigemacht mit Marken aus dem Satz (Michel Nr. 89 und 90). Beide Karten liefen in die Schweiz. Beide Karten wurden Überprüft.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 17.09.2020 11:08:51 Gelesen: 15287# 396 @  
@ 10Parale [#395]

Auf einen Hinweis hin stelle ich die in [#95] gezeigte untere Karte hier noch mal ein, denn ich habe ein wichtiges Detail übersehen.

Bei der Brücke im Hintergrund handelt es sich um die "Alte Brücke" - "Stari Most" in Mostar, die im 16. Jahrhundert als Einbogenbrücke durch Sülejman I. erbaut wurde.

Am 9. November 1993 wurde die symbolträchtige Brücke (Mittler zwischen Ost und West, Christentum und Islam, Katholiken und Orthodoxen) gegen 10:00 Uhr im Krieg um Bosnien Herzegowina zerstört.

Ende des 20. Jahrhunderts bis etwa ins Jahr 2002 dauerte der Wiederaufbau der Brücke, dabei wurden 15 Millionen Euro investiert und originale Teile wiederverwendet.

Liebe Grüße

10Parale


 
lueckel2010 Am: 17.09.2020 13:34:51 Gelesen: 15269# 397 @  
@ 10Parale [#396]

Korrektur:

Sultan Süleyman I ("der Prächtige") regierte von 1520 - 1566 das Osmanische Reich. Er hat die Stari Most nicht erbaut.
Während dieser Regierungszeit wurde die Brücke in der Zeit von 1556 - 1566 unter der Verantwortung des osmanischen Architekten Mirmar Hajrudin gebaut.

Quelle:

Persönliche Erkenntnisgewinnung während einer vierwöchigen Jugoslawienreise in den 1980er Jahren. "Unterstützung" erfolgte dabei durch die Lektüre eines Reiseführers, dessen Herausgeber auch damals schon einen exzellenten Ruf wegen seiner akribischen Recherche genoss. Dieses Buch beitze ich auch heute noch.

Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
10Parale Am: 22.09.2020 21:44:31 Gelesen: 14904# 398 @  
Guten, Abend,

"Während dieser Regierungszeit wurde die Brücke in der Zeit von 1556 - 1566 unter der Verantwortung des osmanischen Architekten Mirmar Hajrudin gebaut."

Stimmt natürlich. Danke.

der Freiburger Lorettoberg ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Universitätsstadt in Südbaden. Viele kennen auch den SC Freiburg.

Hier eine alte Ansicht, gelaufen am 13.2.07.

Liebe Grüße

10Parale


 
Manne Am: 22.09.2020 22:09:33 Gelesen: 14899# 399 @  
Hallo,

aus Wiesbaden von den Festspielen eine Litho aus dem Jahr 1897, leider postalisch nicht gelaufen.

Die Bildseite zeigt einen Ritter mit Posaune und Speer, eine Burg und das Staatstheater.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 26.09.2020 21:50:48 Gelesen: 14693# 400 @  
@ Manne [#399]

Im postalischen Sinne nicht gelaufen, eine großartige Karte, wie ich finde. Instagram ist Peanuts dagegen!

Heute Abend mach ich eine Reise nach Indien. Am 5. Januar 1953 wurde diese Ansichtskarte von Calcutta auf den Weg nach Wien gebracht, freigemacht mit insgesamt 2 Anna 6 Pies. Ein waagrechtes Paar zu je 1 Anna und eine einzelne Marke Baudenkmäler Michel Nr. 192 zu 6 Ps.

Interessant der Zensurstempel der Alliierten Zensurstelle 223. Ankunftsstempel von Wien vom 16.?.53.

Die Ansicht zeigt ein echtes Foto eines Darjeeling Marktes. Darjeeling kennt ja jeder als Teesorte, ob es ich nun aber um einen gängigen Markt oder die Ortschaft Darjeeling handelt, kann ich nicht genau feststellen.

Liebe Grüße

10Parale


 
Seku Am: 11.10.2020 19:58:09 Gelesen: 13063# 401 @  
Fast könnte man meinen, wir befinden uns im Hochgebirge. Nein, es ist im Schwarzwald im Höllental [1] zwischen Hinterzarten und Buchenbach-Himmelreich. Links sehen wir die beiden Hirschsprung-Tunnel in Bildmitte die heutige Bundesstraße 31 und darüber den Hirschsprung



Die Karte ist nie gelaufen.

Einen Blick auf tatsächliches Hochgebirge wagen wir von der schweizer Hauptstadt Bern in die Berner Alpen [2]. Wir sehen von links nach rechts Finsteraarhorn 4275, Eiger 3975, Mönch 4105 und Jungfrau 4166 sowie Grosshorn 3765. Im Vordergrund die "Rote Brücke" der Bahnstrecke Bern – Olten. Sie wurde durch eine neue ersetzt.



Die Karte lief 1920 von Courtemaîche im Jura nach Brüssel. Die Marke wurde leider entfernt.

Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6llental_(Schwarzwald)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Berner_Alpen
 
Seku Am: 17.10.2020 16:57:56 Gelesen: 11986# 402 @  
Nicht so alt wie die vorher gezeigten Karten, aber doch schon Geschichte. Hamburg Jungfernstieg. Links die Alsterarkaden. Die Straßenbahn fuhr dort von 1900 bis zur Einstellung des Betriebs 1978. Die Karte wurde 1962 versandt.



Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 
Manne Am: 18.10.2020 09:28:26 Gelesen: 11846# 403 @  
Hallo,

aus Ebingen ein Litho vom 21.09.1904 mit neun Teilansichten aus der Stadt.

Gelaufen ist die Karte nach Biberach an der Riss, Ankunftsstempel vom 21.09.1904.

Gruß
Manne

Die Bildseite zeigt uns die Stadtansicht, den Aussichtsturm am Schlossfelsen, den Blick in die Marktstraße, die neue Eisenbahnbrücke Ebingen-Onstmettingen, die Realschule, die Evangelische und Katholische Kirche, das Bürgerspital und die Turnhalle.


 
Cantus Am: 28.10.2020 22:41:13 Gelesen: 10487# 404 @  
Aus dem Jahr 1943 ein Blick auf den Innenhof vom Rathaus in Konstanz am Bodensee, bis heute weithin unverändert erhalten geblieben.



Viele Grüße
Ingo
 
10Parale Am: 09.11.2020 19:05:15 Gelesen: 9090# 405 @  
Heute eine Ansicht meiner jetzigen Heimatstadt Lörrach. Die Basler Straße führt nach Basel, in die Schweiz. Vor nicht allzu langer Zeit fuhr sogar ein Tram aus Basel bis zum Bahnhof in Lörrach. Hier die Nr. 6 (diese verkehrt heute ab Riehen) an der Haltestation. Heute ist die Straße wieder Fußgängerzone, internationale Gastronomie hat sich angesiedelt und auch das Heimatmuseum ist nicht weit.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 17.11.2020 20:33:48 Gelesen: 7598# 406 @  
Die eigentliche Geschichte des Heilbronner Ratskellers beginnt lt. den Aufzeichnungen im Jahr 1896 [1].

Am 29. Mai 1896, an dem Tag, als die erste elektrische Straßenbahn fuhr, öffnete das 700 Jahre alte Gewölbe seine Pforten um für das leibliche Wohl der Gäste zu sogen.

Hier eine erste officielle und gesetzlich geschützte Postkarte, die am 2. Juni 1897 von Heilbronn Bahnhof bis nach Speyer lief.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.ratskeller-heilbronn.eu/
 
DERMZ Am: 21.11.2020 13:59:54 Gelesen: 7187# 407 @  
Guten Tag,

wie die Zeit doch vergeht, schon ist Ende November und im Oktober ist die Internationale Luftschiffahrt-Ausstellung in Frankfurt am Main zu Ende gegangen - gut, ist jetzt schon 111 Jahre her, aber schön und spannend muß es damals schon gewesen sein



Dachte ich im ersten Moment, daß die rechte obere Ecke fehlt, so entpuppte diese sich als fliegendes Luftschiff, hier die Karte im aufgeklappten Zustand



Viele Grüße Olaf
 
Manne Am: 21.11.2020 15:35:34 Gelesen: 7170# 408 @  
Hallo,

aus Heilbronn eine Litho vom 18.09.1898, gelaufen nach Furtwangen, Ankunftstempel vom 19.09.1898.

Die Bildseite zeigt in beiden Darstellungen die Herbst-Feier.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 29.11.2020 13:24:45 Gelesen: 6211# 409 @  
@ Manne [#408]

Ja, eine wunderschöne Ansicht der frohen Festgesellschaft um 1898, in der getanzt und getrunken wird. Das Feuerwerk im Hintergrund und Musik im Vordergrund runden das Bild sehr schön ab.

Heute zeige ich eine Fotoansicht der Fischerau in Freiburg im Breisgau. Dieser malerische Winkel in der Nähe des Martinstores sollte man bei einem Besuch Breisgau-Metropole nicht missen. Die Fischerau und die Gerberau, die parallel verlaufen, verdanken ihren Namen den Fischern und Gerbern, die hier ihr Handwerk betrieben. Früher gehörte das Gebiet zur Schneckenvorstadt.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 02.12.2020 21:01:44 Gelesen: 5758# 410 @  
@ 10Parale [#409]

Ein Ausflug in die heutige Region Friaul-Julisch Venetien in Italien. 4 Kilometer entfernt von Triest an der Grenze zu Slowenien liegt der Hügelort Opicina (aus dem Keltischen: der Felsen).

Von dort stammt diese mit 2 Mal 5 Heller freigemachte Ansichtskarte mit Marketingcharakter. Angepriesen wurde die 1902 gegründete elektrische Zahnradbahn TRIESTE -OPCINA. Heute ist die Bahn eine Touristenattraktion, während sie 1902 Triest mit dem slowenischen Hinterland verband. Auf der Rückseite eine sehr malerische Beschreibung der Ansicht.

OPCINA war Staatsbahnhof der k.u.k. Monarchie. Interessant der blaue Abschlag OPCINA vom 12.V.13.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 19.12.2020 22:09:11 Gelesen: 3428# 411 @  
Heute eine Ansicht aus dem Königreich Jugoslawien. Die Stadt Kranj (deutsch: Krainburg) in einer schwarz- weiß Aufnahme aus den 20er Jahren des vorangegangenen Jahrhunderts.

Kranj gehört heute zu Slowenien. Freigemacht mit 1 K Michel Nr. 109 II A und dick aufgetragenem Stempel vom 27.VII.20.

Liebe Grüße

10Parale


 
Martin de Matin Am: 20.12.2020 00:02:20 Gelesen: 3413# 412 @  
@ 10Parale [#411]

1920 war es noch kein Jugoslawien (Südslawien), sondern das Königreich der Serben Kroaten und Slowenen (SHS).

Gruss
martin
 
Manne Am: 20.12.2020 10:36:57 Gelesen: 3387# 413 @  
Hallo,

aus München eine Winter-Litho vom 21.01.1898, gelaufen nach Wildbad, Ankunftsstempel vom 22.01.1898.

Auf der Karte ist das neue Hofbräuhaus zu sehen.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 25.12.2020 14:04:39 Gelesen: 2978# 414 @  
@ Martin de Matin [#412]

Natürlich stimmt es, dass Jugoslawien am Anfang diese Bezeichnung (später andere) trug, ich habe mich vom Michel Katalog leiten lassen, wo die Marke unter Jugoslawien gelistet ist.

@ Manne

Eine wunderschöne Winter-Litho vom Münchner Hofbräuhaus, na vielleicht kriegen wir die nächsten Tage Schnee und können auch mal wieder Winter genießen.

Am 27. August 1929 ging die folgende Foto-Postkarte von Battersea (Stadtteil von London) nach Brittnau in die Schweiz. Abgeschlagen mit einer Marke zum Weltpostkongress in London Georg V. Michel Nr. 172 zu 1½ P.

Die Ansicht zeigt den durch eine Novelle von Charles Dickens berühmt gewordenen OLD CURIOSITY SHOP in London in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Novelle (Drama) wurde im Jahr 2007 ebenfalls verfilmt.

Liebe Grüße

10Parale


 
Baber Am: 25.12.2020 14:34:32 Gelesen: 2973# 415 @  
Der Marktplatz von St. Gallen/Schweiz um 1900, gelaufen 1901 nach Wien.

Angeblich sollte die Karte im Dunkeln leuchten, was sie aber nach 120 Jahren verlernt hat.





Gruß
Bernd
 
Manne Am: 26.12.2020 10:27:25 Gelesen: 2930# 416 @  
Hallo,

aus Balingen eine Litho vom 28.05.1898, gelaufen nach Schwäbisch Hall, Ankunftsstempel vom 30.05.1898. Die Karte machte am 29.05.1898 Zwischenstation in Heilbronn.

Die Ansichtsseite zeigt die Stadt mit der Friedrichstrasse, die Friedenskirche, das Ostdorf, die Burg Hohenzollern und das Überschwemmungsdenkmal. Vermutlich haben sie damals als die Eyach über die Ufer getreten ist das Denkmal errichtet.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 07.01.2021 21:21:08 Gelesen: 1333# 417 @  
@ Manne [#416]

Die Reichswinterhilfe - Lotterie gab in den Jahren 1934/35 diese Ganzsachen heraus (als eine Art Antwortkarte?) mit dem Werteindruck von 6 Pfennig auf einer der beiden Karten.

Rückseitig die Ansichten von

Wittenberg a. Elbe, Schloßkirche (siehe auch Reformation)
Wülzburg bei Weißenburg i.B. (ehemaliges Benediktinerkloster)

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 14.01.2021 20:28:54 Gelesen: 463# 418 @  
@ 10Parale [#417]

Heute mal ein Abstecher nach Island. Szene vor einem Waschhaus bei Reykjavik.

Freigamcht mit 2 Marken König Christian IX. und Frederik VIII, Michel Nr. 48, 1 E und Jön Sigurdsson (1811-1879), Geschichtsforscher und Volksführer zu 4 E (Michel Nr. 65), insgesamt 5 E. - Stempel Reykjavik ??.VII.1911

Liebe Grüße

10Parale


 

Das Thema hat 418 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   17  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.