Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (15) Stempel bestimmen: Australien
T1000er Am: 22.07.2012 16:51:53 Gelesen: 6579# 1 @  
Australien: Stempel aus Sydney

Hallo,

welcher Australien-Spezialist kann mir etwas zu diesem Stempel aus Sydney sagen?

Hier erst mal der komplette Beleg!



Dann hier der "Kasten- oder Rechteckstempel" im Detail.



Obwohl der Abschlag nicht ganz 100%ig ist lese ich ihn von oben nach unten wie folgt:

SYDNEY / 12-P - 5FE88 / NSW - AUST / 2000 / G. P. O. / SYDNEY / NSW - AUST

Gruß,
T1000er
 
filunski Am: 22.07.2012 18:36:16 Gelesen: 6569# 2 @  
@ T1000er [#1]

Ich kann Dir nur ein paar der Abkürzungen übersetzen:

SYDNEY / 12-P - 5FE88 (=12 Uhr PM - Datum 5. February 1988) / NSW (= New South Wales - australischer Bundesstaat)- AUST (=Australia) / 2000 (= Postleitzahl des Hauptpostamts) / G. P. O. (=General Post Office - Hauptpostamt)/ SYDNEY / NSW - AUST ( wie vorher)

Vielleicht hilft das weiter.

Gruß,
Peter
 
T1000er Am: 22.07.2012 18:56:01 Gelesen: 6553# 3 @  
@ filunski [#2]

Danke für Deine Ausführungen!

Die Abkürzungen bzw. der Stempeltext ist nicht das Problem.

Ich frage mich, was für eine Art Stempel ist das. Ein "normaler" Handstempel, ein Handrollstempel oder irgend etwas drittes?

Wird dieser Stempel auch für die Abstempelung von Briefmarken genutzt? Ich habe so einen Stempel bisher noch nicht gesehen.

Gruß,
T1000er
 
DL8AAM Am: 31.12.2013 06:48:42 Gelesen: 5758# 4 @  
Kann mir jemand etwas zu diesen Stempel sagen? Er befindet sich auf einem Internationalen Antwortschein im Feld für das ausgebende Postamt. Ich bin mir dabei nicht einmal ganz sicher, dass er wirklich aus Australien kommt. Aber ich vermute er könnte aus JINDEN in New South Wales stammen? Falls es hier in der Vergangenheit je ein Postamt gab, aktuell findet sich keinerlei Verweis dazu? Es müsste zumindest auch sie groß gewesen sein, um IRC zu verkaufen. Ein "stempeltragender, wandernder Landbriefträger" käme hier sicherlich nicht in Frage.



Ich meine ich kann mit viel Phantasie in etwa "312991 / 17 V 1994 / JINDEN / ????" lesen, aber ... ?



Gruß
Thomas
 
SH-Sammler Am: 05.06.2017 22:10:40 Gelesen: 4171# 5 @  
Stempelkuriosität

Hallo an alle,

habe beim Räumen einen Brief mit kuriosem Stempel gefunden. Hier der Brief mit australischer Marke, aber höchst unüblichen Stempel. Weiss jemand mehr dazu?



RELIEF, gestempelt im Jahre 1949.

Wer weiss, in welchem Bundesstaat und wo genau sich diese Ortschaft befindet? Die Suche bei Google bringt mich auch nicht weiter, weil Relief halt eine andere Bedeutung hat.

Normalerweise steht im unteren Bereich des Stempels die Bezeichnung des Bundesstaates (zB. VIC. oder OLD. oder W.A.), hier aber nur die Nummer 25?

Freue mich über jeden Hinweis

SH-Sammler
Hanspeter
 
filunski Am: 05.06.2017 22:29:54 Gelesen: 4163# 6 @  
@ SH-Sammler [#5]

Hallo Hanspeter,

diese "Relief-Postmarks" waren Ersatz- oder Reservestempel die zum Einsatz kamen wenn der normale Tagesstempel nicht mehr verfügbar war (kaputt oder zur Reperatur abgegeben). Sie kamen aber auch bei erhöhtem Postaufkommen zum Einsatz, wenn der normale Tagesstempel allein nicht ausreichte. Dies könnte auch hier der Fall gewesen sein um diese Ersttagsbriefe abzustempeln.

Wo aber an diesem Tag dieser Relief No 25 Stempel zum Einsatz kam, kann ich leider nicht sagen.

Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 05.06.2017 22:55:39 Gelesen: 4153# 7 @  
@ SH-Sammler [#5]
@ filunski [#6]

Nochmals hallo und ein Nachtrag,

anscheinend wurden FDCs mit diesem "Relief No 25" Reservestempel in größerem Umfang und zu verschiedenen Ausgaben von einem Händler in jener Zeit gefertigt/beauftragt. Die Firma hieß Miller Brothers und hatte ihren Sitz in Carlton North, einem Stadtteil von Melbourne im Bundesstaat Victoria. Also dürfte der Stempel wohl dort benutzt worden sein.

Viele Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 05.06.2017 23:06:12 Gelesen: 4149# 8 @  
@ filunski [#7]

Guten Abend Peter,

vielen Dank für die schnelle Antwort, werde ich bei mir so vermerken. Ich habe doch tatsächlich immer nach einer Ortschaft gesucht. Es gibt in Australien viele komische Namen, welche teils von der Eingeborenensprache übernommen wurden. Da bin ich halt wieder mal "betriebsblind" geworden.

Wünsche eine gute Woche

SH-Sammler
Hanspeter
 
10Parale Am: 26.10.2019 21:08:39 Gelesen: 2071# 9 @  
Der Schwarzschwan ist eines der faszinierenden Motive von Western Australia.

Hier zeige ich Michel Nr. 30 (rechts) und Nr. 35 (links).

Bei der Two Pence Marke (lt. Michel-Katalog grau, ich empfinde sie als blaugrau) fällt der Stempel mit dem G auf. Kann jemand dazu etwas sagen?

Vielen Dank und Grüße

10Parale


 
quinte Am: 26.10.2019 21:28:04 Gelesen: 2064# 10 @  
@ 10Parale [#9]

G - vielleicht für die Stadt Geraldton in Western Australia !?
 
Koban Am: 26.10.2019 22:05:18 Gelesen: 2054# 11 @  
@ 10Parale [#9]
@ quinte [#10]

http://www.wastudygroup.com/postal-markings-illustrated/

Letters F-J anklicken - Seite 28 des PDF links unten

Gruß,
Koban
 
10Parale Am: 19.03.2021 23:12:36 Gelesen: 385# 12 @  
@ Koban [#11]

Vielen Dank für diesen hervorragenden Link für die Identifikation von australischen Stempeln.

Bei der folgenden Marke, Black Swan 1 Penny, ist es mir gelungen den G.P.O. Stempel im Kreis von PERTH zu identifizieren. Es handelt sich um Typ DxB-1, gültig vom 07-06-78 bis zum 22-01-84.

Man kann das Jahr 83 erkennen, Teile von PERTH und die 12 Barren. Der Punkt nach dem O von G.P.O. ist etwas tiefer liegend.

Wow, so macht Philatelie Spaß. Da die Zähnung der gelben Marke 12 ist, handelt es sich bestimmungsgemäß um die Michel Nr. 23 A.

Auch wenn die Marke nicht besonders toll ist und der Michelwert bei 5,-- Euro liegt, ein Vergnügen, hier mit philaseiten Wissen zu arbeiten.

Liebe Grüße

10Parale


 
Pepe Am: 20.03.2021 23:35:32 Gelesen: 351# 13 @  
@ 10Parale [#12]

Nun, wo Deine Stempelrecherchen noch frisch sind von mir die Frage:

Wie wird denn solche Stempelart genau bezeichnet? Ich habe herausgefunden, es handelt sich um sogenannte 'Roststempel'. Aber sind diese oval oder kreisrund? Es gibt sie mit Zahlen und Buchstaben und mit Innenkreisen? Die von Dir benannte Typbezeichnung nutzt mir leider nichts. Habe auch den Link aus [#11] genutzt und bin nicht schlauer geworden.

Vielleicht lesen ja auch die Stempelexperten mit.

Die Schwanmarken sind ja sehr interessant und hier kann man sicher vieles entdecken. Ich zeige mal zwei weitere mit fast gleichen Stempeln, stelle aber feine Unterschiede fest. Die 'Rosten' ober und unterhalb des Kreises sind kreisförmig ausgerundet und die Buchstabenformen sind abweichend.



1882, Mi 23 C, Roststempel mit Innenkreis G.P.O.

Das GPO steht für General Post Office, dem großen Hauptpostamt in Perth. Der Innenkreisdurchmesser beträgt 12 mm.

Am Rande bemerkt, in hiesiger Datenbank findet man acht Stempel aus Perth. In einer anderen großen Datenbank gerade mal einen.

Gehört thematisch nicht hierher, wie ist die Wasserzeichenstellung, bei hier gezeigten, nach rechts liegend.

Nette Grüße Pepe
 
Ben 11 Am: 21.03.2021 09:48:20 Gelesen: 332# 14 @  
@ Pepe [#13]

Wie wird denn solche Stempelart genau bezeichnet?

Das mit dem "genau" ist nicht so einfach. Die australischen Formen haben ihren Ursprung in der englischen Postgeschichte. Im Allgemeinen kann man das als "Obliterator" bezeichnen: ein Stempel ohne Datumsangabe. Im amerikanischen ein s.g. "Killer"-Stempel.

Im Speziellen geht die Bezeichnung weiter: "barred obliterator" - ein Balkenstempel horizontal oder vertikal oder auch beides. Formen unterscheiden sich in der Anzahl und Breite der Balken und auch in ihrer Anordnung, z.B. oval. Es gibt auch Strahlenstempel: "ray obliterator", auch hier unterscheidbar in Anzahl und breite der Strahlen. Interessant ist bei den Balken- / Strahlenstempeln die Nummer /Bezeichnung in der Mitte. GPO ist recht häufig. Buchstaben unterscheiden nach Regionen (Kolonien) z.B. QL - Queensland. Ziffern benennen die einzelnen Postämter. Gerade seltene Ziffern für zu einer erheblichen Steigerung des Wertes.

In Kombination des Obliterators mit einem Datumstempel spricht man dann von einem Duplex-Stempel.

Ein interessantes und äußerst vielseitiges Sammelgebiet mit viel Forschungspotential.

Viele Grüße
Ben.
 
Pepe Am: 23.03.2021 21:55:40 Gelesen: 298# 15 @  
@ Ben 11 [#14]

Wie heißt es doch so schön, 'Mein lieber Schwan'. Und wieder was dazugelernt. Ein ganz neuer Begriff: Obliterator, habe in meiner bescheidenen Minibibliothek erfolglos gesucht, bin dann hier auf Philaseiten doch fündig geworden.
Schon spannend diese komplexe Stempelthematik.

Der obliterator und der Ortsstempel sind ja Handstempel und wurden leider oft übereinander abgeschlagen. Passend zum Beispiel von 10Parale [#12] noch ein zweites Beispiel.



1879 12 18. Mi 16 Cb

Der Obleterator scheint kreisförmig zu sein. Außendurchmesser 21mm, Innenkreisdurchmesser 12,4mm.


@ 10Parale [#12]

Hallo 10Parale,

könntest Du mal die Maße Deiner Marke abgleichen ?

Frage an Euch Beide. Könntet Ihr evtl. Links zu den Stempeltypen und zu den Zahlenbestimmungen im Stempelinnenkreis angeben?

Vielen Dank Euch Beiden und bleibt gesund.

Nette Grüße Pepe
 
SH-Sammler Am: 24.03.2021 08:40:23 Gelesen: 280# 16 @  
@ Pepe [#15]

Hallo Pepe,

habe Dir ein mail zu den Nummernstempeln geschickt.

Gruss

SH-Sammler
Hanspeter
 
10Parale Am: 24.03.2021 22:21:56 Gelesen: 263# 17 @  
@ Pepe [#15]

ich habe meinem schönen Schwan einen Platz zugewiesen, die Abmessungen ergaben 12,4 x 21 mm. Ich sammle ja mittlerweile alles, was mir gefällt und dann vertiefe ich mich in die Details.

Hier noch eine 2 Pence Michel Nr. 24 C mit Zähnung 14 und Nummernstempel 16.

Liebe Grüße

10Parale


 
SH-Sammler Am: 25.03.2021 04:13:31 Gelesen: 256# 18 @  
@ Pepe [#15]

Hallo Pepe

Ich habe hier eine Internetadresse, worin alle Postämter von Australien aufgeführt sind, auch umbenannte oder gar aufgehobene. Zusätzlich, und sicher von Interesse für Dich sind auch die Nummer-Stempel hier Cancellers genannt.

(Beim ersten Versuch konnte ich die Adresse nicht ins Forum herunterladen, so versuche ich nochmals..)

[Post Office References - PPA]

Ganze Adresse ohne die eckigen Klammern bei Google reinkopieren, dann die Homepage öffnen. Hoffe, dass dieses Vorgehen bei Euch funktioniert.

Gruss

SH-Sammler
Hanspeter
 
Ben 11 Am: 25.03.2021 08:30:34 Gelesen: 246# 19 @  
@ SH-Sammler [#18]

Guten Morgen Zusammen,

ich verwende für meine Sammlungen die Seite [1].

Einfach mal nach unten durchscrollen, dann findet Ihr diesen "Start"



viele Grüße
Ben.

[1] http://www.stampboards.com/viewtopic.php?f=10&t=15930
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

72233 227 15.04.21 06:00ragiko
13747 18 12.04.21 21:13epem7081
60203 120 27.01.21 22:17ChristianSperber
18711 41 03.12.20 14:25SH-Sammler
5297 20.08.09 15:34doktorstamp


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.