Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel bestimmen: Spanien Gebühr bezahlt
Pommes Am: 29.07.2012 01:17:57 Gelesen: 4792# 1 @  
Guten Morgen,

ich habe hier diesen (Hand-)Stempel vor mir liegen und bin ratlos.



Ich dachte erst an einen Tagesstempel, dann habe ich mich gefragt, warum die Marke fehlt. Jetzt habe ich einige Onlineübersetzungstools verwendet und ich denke, dass "franqueo pagado" eine Vorausentwertung (pre paid) darstellt. "En Oficina" = im Postamt? (also: "Post- bzw. Schalterfreistempel"?)

Jedenfalls ein Brief von Alaró nach Frankfurt (Oder) vom 16.07.2012 der Spanischen Post (auf der Rückseite befindet sich kein Stempel o. ä.).

Vielleicht kann mir einer der Vorausentwertungsspezialisten helfen. Ein passendes Thema zur Vorausentwertung/Freistempel habe ich nicht gefunden, daher hier. Ich würde den Stempel gern in der Datenbank http://philastempel.de/ erfassen, deswegen die Frage.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
Cantus Am: 29.07.2012 01:32:43 Gelesen: 4785# 2 @  
@ Pommes [#1]

Hallo Thomas,

ein ähnlicher Stempel ist mir gerade gestern ins Haus geflattert. Da der Stempel etwas unsauber ist, hatte ich ihn schon in den Rundordner entsorgt, ich habe ihn aber wieder herausgeholt, damit ich hier ergänzen kann.

Ich vermute, dass es sich um einen modernen Absenderfreistempel handelt, denn der Absender meines Briefes war ein Ebay-Händler, von dem ich häufiger Ware beziehe, der aber sicherlich noch viele andere Kunden hat, so dass sich die Nutzung eines Absenderfreistempels anbietet.



Viele Grüße
Ingo
 
Pommes Am: 29.07.2012 01:48:24 Gelesen: 4783# 3 @  
@ Cantus [#2]

Hallo Ingo,

auch "auf Nachtschicht"? ;-) Ich bin zwar müde, höre aber gerade die "Lange Nacht" im Deutschlandfunk noch ein paar Minuten, aber da kann man ja mal nebenbei ein paar Stempel bearbeiten, aber bei dem hier habe ich gestutzt. Schön, dass Du ein weiteres Beispiel aus Guadix ( http://de.wikipedia.org/wiki/Guadix ) zeigst. Ggf. also doch ein Schalterfreistempel.

Schaun mer mal, ob sich noch ein Spezi zu Wort meldet.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
Pete Am: 29.07.2012 08:37:46 Gelesen: 4769# 4 @  
@ Pommes [#1]

ich kenne derartige Handstempelabschläge auch auf Belegen aus Spanien und bin bisher davon ausgegangen, dass es sich vom Prinzip her um einen "Entgelt bezahlt"-Stempel analog den deutschen datumslosen Gummistempeln handelt.

Wenn man den Suchbegriff "franqueo pagado" (mit Anführungszeichen) bei Google eingibt, erscheinen u.a. auch Bilder, welche gedruckte spanische "Entgelt bezahlt"-Vermerke aufzeigen.

http://www.google.de/#hl=de&sclient=psy-ab&q=%22franqueo+pagado%22&oq=%22franqueo+pagado%22&gs_l=hp.12...0.0.2.203381.0.0.0.0.0.0.0.0..0.0...0.0...1c.w6pgr1LgH_U&psj=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&fp=4b4a352b6e15cc0d&biw=1920&bih=1096

Gruß
Pete
 
EdgarR Am: 29.07.2012 10:33:50 Gelesen: 4755# 5 @  
@ Pete [#4]

Hallo,

darf ich auch noch mein Scherflein beitragen:

Es IST ein Stempel von der gleichen Art wie "Gebühr bezahlt beim Postamt xxx" und gehört deshalb in diese Rubrik.

Genaue Übersetzung: <Porto bezahlt im [Post-]Büro> und oben: Guadix (Stadt in der autonomen Region Granada).

Phile 'Grüße
EdgarR
 
Cantus Am: 29.07.2012 20:31:21 Gelesen: 4725# 6 @  
Hallo zusammen,

ich habe noch einen interessanten Link zum Thema gefunden:

http://www.clubcece.es/pdf/fp2.pdf

Viele Grüße
Ingo
 
Pommes Am: 29.07.2012 20:46:49 Gelesen: 4721# 7 @  
@ Cantus [#6]

Hallo Ingo,

vielen Dank für den Link!

Nach einer ersten flüchtigen Durchsicht, finden sich dort ja auch einige Handstempel. Ich werde versuchen, diese Quelle auszuwerten und den Stempel entsprechend zu erfassen.

Mit den besten Sammlergrüße
Thomas
 
DL8AAM Am: 30.07.2012 17:25:04 Gelesen: 4691# 8 @  
@ Pommes [#1] et al.

"Hatten wir schon". ;-)

Siehe Thema " Gebühr bezahlt - Vermerke aus aller Welt" [1] und dort die Beiträge 9 ff. Eure beide gezeigten Bespiele werden im Katalog "Franqueo Pagado en Oficina FPO (Estudio de sus Fechadores y Marcas Postales)" von Sebastià Torrell Boqué unter "Fechador manual FPO AF-103" geführt. Leider ist der in [1] genannte Link zu diesem spanischen "Gebühr bezahlt-Vermerke"-Katalog inzwischen tot. Ich habe aber eine Kopie gespeichert und nach einiger Suche nun doch gefunden. Ist knapp 20 MB groß. Ich weiss aber nicht, ob wir davon eine Kopie hier "irgendwo hinspeichern" können (oder dürften).

Gruß
Thomas

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=22879#M9 und folgende
 
Richard Am: 18.08.2012 08:35:44 Gelesen: 4470# 9 @  
@ DL8AAM [#8]

Ich habe aber eine Kopie gespeichert und nach einiger Suche nun doch gefunden. Ist knapp 20 MB groß. Ich weiss aber nicht, ob wir davon eine Kopie hier "irgendwo hinspeichern" können (oder dürften).

Hallo Thomas,

ob wir dürfen, muß immer beim Rechteinhaber, Autor oder Verlag nachgefragt werden, auf jeden Fall möchte ich spätere Streitigkeiten vermeiden.

Die Technik klären wir später. Am einfachsten ist es die Abbildung in dem passenden Forumbeitrag zu zeigen.

Schöne Grüsse, Richard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.