Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Verkaufs- und Tauschwert von Briefmarken
Kamue Am: 02.03.2008 14:25:11 Gelesen: 5630# 1 @  
Welchen Verkaufswert kann meine Sammlung erzielen ? Diese Frage darf sich wegen des eingetretenen Preisverfalls, m.E. läßt sich nur 10-15 % des Katalogpreises
Philex Netto Deutschland 2007 erreichen, eigentlich gar nicht stellen. Die gelegentliche Durchsicht der gesammelten Schätze, die Freude nach einem gelungenen Tausch oder auch ein erheblicher Lerneffekt überwiegen bei weitem den erzielbaren Geldwert.

Zum Tauschwert habe ich allerdings einige Fragen:

1. Ich habe in den 50-er Jahren mit dem Sammeln begonnen. Damals klebte man auch postfrische Marken einfach mittels Falz ins Vordruckalbum. Jetzt muß ich feststellen, dass der kleine Falz erhebliche Wertminderung bedingt, z.B.


Marienkirche ohne mit Falz Wertminderung
Lübeck 260€ 80€ 70%
139/140
Berliner 490€ 150€ 70%
Währungsgeschädigte
68-70
 



Diesen Abschlag von fast 70% halte ich für völlig unberechtigt. Wie ist Eure Meinung ? Würdet Ihr bei einem Tausch evtl. einen geringeren Abschlag akzeptieren ? Welchen ?

2. Diese Frage betrifft die Stempelung von DDR-Blocks und Zusammendrucken. In meinem o.a. Katalog ist nur FDC und Normalwert angegeben, z.B.



DDR FDC Normalwert
Block 52 40€ 5€
Block 59 25€ 6,50€.
 



Wie sind in diesen Rahmen Ersttagsstempel und ET-Sonderstempel tauschwertmäßig einzuordnen ?

3. Über Schwarzdrucke sagt mein Katalog nichts aus. Ich habe Schwarzdrucke in Anlehnung an DDR Block 55 und 2580/2581 zum Beispiel. Wie sieht es da mit dem Wert aus ?

Ich hoffe, ich habe Euch mit der Länge des Artikels nicht überfordert. Für Hilfe und Diskussion bedanke ich mich schon jetzt.
 

Henry Am: 02.03.2008 14:48:12 Gelesen: 5626# 2 @  
@ Kamue [#1]

Hallo Kamue,

mit dieser Preisverfallserscheinung stehst du nicht allein da. Der Markt wird derzeit einfach so überschwemmt, dass nicht mehr geboten wird. Also bleibt nur die Entscheidung zum bestmöglich erreichbaren Preis zu verkaufen oder behalten.

Der Abschlag bei den Falzmarken ist darin begründet, dass die Marken eben weitaus häufiger mit Falz ins Album kamen als postfrisch, demzufolge ist der Bestand von postfrischen Marken erheblich geringer und zudem entstand ein neues Qualitätsverständnis. Ob man das nun wahrhaben will oder nicht, der Markt reguliert sich selbst durch Angebot und Nachfrage.

Ob Ersttagsstempel oder ET-Sonderstempel höher zu bewerten sind oder beide gleich, muss der Sammler selbst entscheiden. Mir wären zum Beispiel beide recht, wenn sie die philatelistischen Kriterien erkennbares Datum und Ort erkennen lassen. Bei den ET-Sonderstempeln ist das in der Regel nicht der Fall, sie erkennt man dennoch an der Art der Inschrift. Aber da würde ich den Ersttagsstempel als Tagesstempel vorziehen.

Der Schwarzdruck Block 55 wertet nach meinem MICHEL (2004) 8,- €, aber es gibt Fälschungen. Der Schwarzdruck 2580/2581 wertet da 3,- €.
 
EinStein Am: 02.03.2008 21:39:09 Gelesen: 5615# 3 @  
Ich war ja heute wieder mal auf einem Großtauschtag in Ehringshausen. Wegen des Wetters war da weniger los als sonst, aber ich war auch erfolgreich beim Tausch.

Finde es da nur schade, dass immer mehr Sammler VERKAUFEN statt tauschen wollen. Da kann man ja gleich die Großtauschtage gleich in Großkauftage umtaufen.

Also ich versuche da möglichst zu tauschen, aber wenn derjenige nix zum tauschen hat, verkaufe ich eben für 25% Michel und das ist denke ich mal ein angemessener Preis. Besonders, wenn derjenige heute sich die schönsten Stempel Bund aus den 50er Jahren rausgefischt hat.

EinStein
 
AfriKiwi Am: 03.03.2008 00:02:00 Gelesen: 5610# 4 @  
@ EinStein [#3]

Hallo Einstein,

es ist einfach Relativ !

Die Anbieter entweder haben schon das meiste was Ihnen angeboten werden und sie brauchen es höchsten für einen Weiterverkauf.

Sonst ist es leichter einfach zu Verkaufen - sie wollen auch Ihren Surplus loswerden.

Erich
 
- Am: 03.03.2008 13:39:41 Gelesen: 5597# 5 @  
@ EinStein [#3]

Hallo Einstein !

Das gleiche Getue ist hier auf sogenannten Tauschtagen, ein eigentliches tauschen ist fast nicht mehr möglich da überwiegend nur Händler anwesend sind. Eine Handvoll Sammler versuchen ob sich noch irgendwie was tauschen lässt doch es führt in 80 % aller Versuche nur noch zum Kauf. Junge Sammler oder Jugendliche weit und breit nicht zu finden.

Sterben wir aus ?

Onkel-Otto
 
Kamue Am: 03.03.2008 18:13:05 Gelesen: 5583# 6 @  
@ Henry [#2]

Hallo Henry!

Vielen Dank für Deine Antwort, die insbesondere zu Punkt 1 einleuchtend und überzeugend ist.

Zu Punkt 2 muss ich noch einmal nachfragen, vielleicht kenne ich den Begriff FDC nicht richtig. Also Block 52 DDR steht in meinem Katalog einmal mit FDC 40 € und als normal gestempelt mit 5 € verzeichnet.

Beinhaltet nun FDC nur einen Brief mit Marke und Ersttagsstempel oder ETSST oder gilt der FDC-Wert auch für einen losen Block mit entsprechendem Stempel? Sollte das nicht der Fall sein, wollte ich wissen, wo in etwa der Wert zwischen 40 und 5 liegt, wobei ich einen erstklassigen Stempel voraussetzen möchte.
 
Henry Am: 03.03.2008 19:47:48 Gelesen: 5577# 7 @  
@ Kamue [#6]

FDC bedeutet nach MICHEL immer einen Brief, egal ob mit Tagesstempel vom Ersttag oder mit Ersttagssonderstempel. Da liegt MICHEL aber nicht unbedingt richtig, weil ein Tagesstempel vom Ersttag weitaus seltener sein kann, vor allem in sauberem Zustand, als ein Ersttagssonderstempel.

Bei "normal gestempelt" gehe ich davon aus, du meinst die Katalogspalte gestempelt. Dann ist die lose Marke mit Tagesstempel gemeint. Sonder- oder Ersttagsstempel auf einer losen Marke sind mit einem kleinen Aufschlag gegenüber dem Tagesstempel zu werten. Ich würde mal in der Regel eine Spanne von 1/3 - 1/2 als vernünftig ansehen. Es kommt aber auf die Qualität und die Seltenheit des Stempels an. In Einzelfällen kann auch mehr "drin" sein. Das muss die Verhandlung ergeben. Eine lose Marke in die Relation zu einem FDC zu setzen, ist nicht realistisch. Hoffe, das hilft weiter.

einen verregneten Gruß
Henry
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.