Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Postbelege doppelt gestempelt
Das Thema hat 128 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
wessi1111 Am: 02.01.2020 10:31:00 Gelesen: 13277# 104 @  
@ Fridolino [#103]

So eine Maschine ist immer nur so schlau, wie der DAU, der sie bedient oder programmiert. ;-)

Gruß
Wessi
 
Fridolino Am: 02.01.2020 11:39:22 Gelesen: 13250# 105 @  
@ wessi1111 [#104]

Hier ist wohl eher der Programmierer zuständig, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Sendungen im Briefzentrum von Hand eingelegt werden.
 
jmh67 Am: 02.01.2020 12:32:29 Gelesen: 13225# 106 @  
Wie viele Stempel sind eigentlich in so einer Maschine eingebaut? Zwei oder vier?

Auf der Insel kommen ähnliche Merkwürdigkeiten vor. Dieser Brief ging mehrmals durch die Maschine:



Ein vierter Stempel ist auf der Rückseite.

-jmh
 
Tech-Nick Am: 02.01.2020 22:01:09 Gelesen: 13137# 107 @  
@ Fridolino [#105],[#106]

Hallo,

warum die Aufstellmaschine AM991 den UV-Streifen neben der "echten" Briefmarke nicht erkannt hat und deshalb die Briefmarken der Rückseite als stempelwert ansah bzw. warum der Brief dann nochmal durch die Maschine geschickt wurde ? Ehrlich gesagt, keine Ahnung.

In diesen Maschinen gibt es zwei Stempelköpfe, einen links, einen rechts. Die Briefe werden dann nach erkannten Briefmarken so gedreht, dass die Marken jeweils unten sind und gestempelt werden können.

Übrigens werden alle Sendungen von Hand aufgelegt, natürlich nicht einzeln, aber von Hand. ;-)

VG
 
Fridolino Am: 03.01.2020 08:06:07 Gelesen: 13075# 108 @  
@ Tech-Nick [#107]

Danke für die interessanten Informationen.

Die Lösung zu "warum der Brief dann nochmal durch die Maschine geschickt wurde" erschließt sich, wenn man genau hinsieht. ;-)

Zwischen beiden Stempeldaten liegen 7 Tage. Da war Absender oder Empfänger wohl nicht ganz mit dem ersten Ergebnis zufrieden und hat den Brief zwecks Erzielung eines besseren Ergebnisses noch mal in einen Briefkasten eingeworfen, was aber wieder schief ging.

Viele Grüße
Fridolino
 
Stefan Am: 03.01.2020 10:40:18 Gelesen: 13046# 109 @  
@ Fridolino [#105]

ich kann mir nicht vorstellen, dass die Sendungen im Briefzentrum von Hand eingelegt werden.

In einem Briefzentrum der Deutschen Post AG konnte ich mir die Arbeit bisher noch nicht ansehen, dafür diverse Male bei verschiedenen Postmitbewerbern (u.a. an Veranstaltungen wie "Tag der offenen Tür"). Wenn Briefsortieranlagen zur maschinellen Sortierung vorhanden waren, erfolgte die Sendungseinlage durch den Bediener der Briefsortieranlage.

Die zu bearbeitenden Sendungen müssen weiterhin mit der Hand eingelegt werden. Wie Tech-Nick in Beitrag [#107] schrieb zwar nicht Sendung für Sendung, dennoch kistenweise. Das ca. 150 sek. lange Werbevideo der Deutschen Post AG in [1] von (vermutlich) 2014 aus dem Briefzentrum Troisdorf zeigt ab der 34. Sekunde, wie die Sendungen auf das Band aufgelegt werden (bzw. kistenweise der Inhalt auf das Band gekippt wird).

Bei den eingangs erwähnten Postmitbewerbern wird (zumindest bei dem bei Mitbewerbern durchaus beliebten Briefsortiermaschinenmodell "Criterion" des Herstellers Böwe) die Kiste mit den zu frankierenden + zu sortierenden Sendungen manuell auf den Kopf gedreht und der Inhalt damit kopfstehend auf das Laufband gelegt (bzw. bei entsprechender Übung der Kisteninhalt in einem Rutsch auf das Band geworfen), welches sich automatisch Richtung Einzug (Feeder) der Briefsortieranlage zubewegt, Bsp. siehe Video in [2] ab der 13. Sekunde.
Ein solches wie in [2] ersichtliches, auf mehrere Ebenen mit Sortierfächern verteiltes Modell hatte ich vor Jahren im Briefzentrum der biberPost bei Magdeburg stehen sehen.

Gruß
Pete

[1] https://www.youtube.com/watch?v=F13fvZQM_ws
[2] https://www.youtube.com/watch?v=kvAgOm9Akfc
 
Tech-Nick Am: 03.01.2020 12:31:20 Gelesen: 13014# 110 @  
@ Pete [#109]

Hallo,

solche "Spaßmaschinen" wie in Video [2] gibts bei der DPAG nicht, da ist alles etwas größer! ;-)

VG
 
Stefan Am: 03.01.2020 18:21:13 Gelesen: 12962# 111 @  
@ Tech-Nick [#110]

solche "Spaßmaschinen" wie in Video [2] gibts bei der DPAG nicht, da ist alles etwas größer! ;-)

Die Briefzentren der Postkonkurrenz sind normalerweise auch ein paar Nummern kleiner als die Briefzentren der DPAG, im besten Fall maximal Größe S, siehe [1] ;-)

Gruß
Pete

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Briefzentrum_(Deutsche_Post_AG)
 
Christoph 1 Am: 15.01.2020 23:20:49 Gelesen: 12718# 112 @  
Hallo zusammen,

eine besondere Form der Doppel-Abstempelung kann ich heute zeigen.



Dieser Brief an mich wurde am 31.12.2019 in St. Ingbert gestempelt. Dann wanderte er ins Briefzentrum, verlebte wohl dort (oder auf dem Weg dorthin) den Wechsel von einem Jahrzehnt ins nächste Jahrzehnt. Am 2.1.2020 erhielt der Brief den BZ-Stempel. Somit hat dieser Beleg Stempel aus zwei verschiedenen Jahrzehnten aufzuweisen.

Angekommen ist er übrigens erst am 6.1.2020.

Viele Grüße
Christoph
 
wessi1111 Am: 16.01.2020 04:13:18 Gelesen: 12702# 113 @  
@ Christoph 1 [#112]

Hallo Christoph,

das mit den zwei Jahrzehnten stimmt nicht ganz. Es ist wie bei der großen Feier zum neuen Jahrtausend, wo übersehen wurde, dass das neue Jahrtausend erst am 1.1.2001 begonnen hat. Der Grund ist, dass es kein Jahr Null der Zeitrechnung gibt. Das neue Jahrzehnt hat also noch etwas Zeit bis zum 1.1.2021.

Gruß
Wessi
 
Heinrich3 Am: 04.02.2020 15:51:06 Gelesen: 12366# 114 @  
Hallo,

aus einem Neuzugang eine nicht auf den 1. Blick erkenntliche Doppelabstempelung, aber doch viel zu leicht fürs Sonntagsrätsel. 1934 sandte die Firma Zumstein (die uns bekannte?) einen einfachen Brief ins Waadt.

Der Stempelkopf des Maschinenstempels landete wohl schon auf dem nächsten Brief, so daß der Brief keinen Datumstempel aufwies. Ein korrekter Schweizer Postler erkannte und reparierte dies.


 
Manne Am: 19.02.2020 18:50:43 Gelesen: 12067# 115 @  
Hallo,

Greta Garbo wurde am 22.11.2002 im BZ 79-Freiburg gestempelt und im BZ 78-Villingen-Schwenningen am 25.11.2002 nochmals durch die Maschine geschickt.

Gruß
Manne


 
Heinrich3 Am: 26.06.2020 18:15:47 Gelesen: 10578# 116 @  
Hallo,

dieser Tage bekam ich Post von meinem Arzt. Mir ist nicht klar, was da geschah.

Ich war bisher der Ansicht, daß die neuen Maschinen nur stempeln, wenn eine Briefmarke zu entwerten vorhanden ist. Der Umschlag ist dreiseitig geöffnet und hängt unten zusammen.

Heinrich


 
GSFreak Am: 08.11.2020 10:20:29 Gelesen: 8820# 117 @  
Aus der Tagespost unseres Büros letzte Woche.

Marke entwertet mit Ortstagesstempel 95469 SPEICHERSDORF am 28.10.2020 19 Uhr, UB zz. Speichersdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Bayreuth mit rd. 6 Tsd. Einwohnern.

Es erfolgte eine zusätzliche Entwertung mit Maschinenstempel BRIEFZENTRUM 95 (Bayreuth) um 20 Uhr, UB ma.



Beste Grüße
Ulrich
 
Shinokuma Am: 28.12.2020 20:15:29 Gelesen: 7776# 118 @  
An alle, die sich schon immer über eine doppelte Abstempelung geärgert haben!

Dass Briefe, die man eigens am Schalter mit einem sauberen Handstempel hat versehen lassen, anschließend noch einmal maschinell entwertet wurden, oder dass sie mehrfach durch die Stempelmaschine gejagt wurden, mag in einer automatisierten Welt kaum noch verwundern.

Da überrascht es doch schon eher, wenn mal ein singulär abgeschlagener Handstempel ohne derartige Verschandelungen den Empfänger erreicht.

Aber der nachstehend gezeigte Brief belegt meiner Meinung nach, dass gelegentlich auch böser Wille einzelner Mitarbeiter im Spiel ist. Nämlich dann, wenn - wie in diesem Fall - sämtliche Marken auf dem Umschlag bereits ordnungsgemäß per Hand abgestempelt wurden und anschließend sich jemand die Mühe macht, diesen mittels verschmiertem Handrollstempel manuell zu ruinieren.

Nebenbei bemerkt habe ich absolut nichts gegen sauber abgerollte Handrollstempel, solange die betreffenden Marken zuvor noch nicht abgestempelt wurden.



Mit nachweihnachtlichen Grüßen

Gunther
 
Rore Am: 29.12.2020 02:53:45 Gelesen: 7743# 119 @  
Mir ist es passiert, dass ich Briefe abstempeln ließ und diese wurden anschließend in einen Plastik Beutel verpackt und trotzdem wurden die Belege nochmals durch die Maschine gejagt und gestempelt. So eine Frevelei passiert mittlerweile bei allen Postverwaltungen.
 
Pepe Am: 29.12.2020 21:52:34 Gelesen: 7700# 120 @  
@ EdgarR [#94]

Was schert der Deutschen Post die Sammlerschaft.



Ausschnitt A5 Fenstertasche für die Rundablage.

Nette Grüße Pepe
 
ginonadgolm Am: 30.12.2020 14:16:25 Gelesen: 7655# 121 @  
@ Pepe [#120]

Was schert der Deutschen Post die Sammlerschaft.

Hallo Pepe,

da hast Du wohl irgend etwas falsch verstanden!

Die Aufgaben der Deutschen Post (AG) findest Du bei Wikipedia. [1]

Komm gut und gesund ins neue Jahr
wünscht
Ingo aus dem Norden

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Post_AG
 
Pepe Am: 30.12.2020 17:48:28 Gelesen: 7613# 122 @  
@ ginonadgolm [#121]

Ich will nicht den komplexen Artikel über die Post studieren müssen. So frage ich mal konkret nach dem Verantwortlichen Entwerter von Postwertzeichen. Kurz: Wer killt die bunten manchmal sogar schönen Briefmarken?

Danke und alle guten Wünsche gen Norden.
Pepe
 
Seku Am: 31.12.2020 22:22:36 Gelesen: 7584# 123 @  
Ich sandte zwei frankierte Postkarten nach Garmisch-Partenkirchen mit der Bitte um Handabstempelung. Das Ergebnis seht ihr hier



Ich habe nichts gegen Werbestempel vom Briefzentrum, aber nur wenn angebracht !

Ich wünsche einen guten Rutsch ins Jahr 2021

Günther
 
DERMZ Am: 20.02.2021 02:20:09 Gelesen: 6210# 124 @  
Guten Morgen,

warum immer über Doppelabstempelungen aufregen - es gibt auch recht attraktive Beispiele, wie ich meine. Ich zeige mal eines aus Italien



Ich empfinde es schon fast als kunstvoll, wenn man den Hand-Tagesstempel in Piacenza so platziert, daß er einen Tag später in Rom als Zielscheibe für einen Maschinen-Ankunftstempel genutzt werden kann. Also beim Dart wäre das ein "Bulls Eye", genau ins Schwarze getroffen.

Der Tagesstempel aus Piacenza wurde zusätzlich noch auf der Marke abgeschlagen, dort wurde er von der Maschine verschont.



Beste Grüße sagt Olaf
 
Heinrich3 Am: 02.09.2021 14:21:24 Gelesen: 1801# 125 @  
Hallo,

bei diesem Großbrief ist einiges nicht wie gewünscht gelaufen; da ist vor allem die doppelte Abstempelung. Ich vermute mal bösartig, daß die Überfrankierung erkannt wurde und der Brief deshalb die Maschine von innen besichtigen durfte.

Am Ende mußte der Briefträger den Brief noch zum Haustür-Briefkasten bringen als es gerade enorm regnete; Briefträger und der Brief waren pitschnaß.


 
Münchensammler Am: 02.09.2021 15:10:13 Gelesen: 1783# 126 @  
@ Heinrich3 [#125]

Hallo Heinrich,

als Münchner kenne ich diese Postfiliale, das ist eine Postbank. Alle normalen Sendungen werden dort in den großen Schlussbehälter für die Briefordnerei gegeben.

Leider wird nicht mehr separat abgeleitet. Deshalb läuft alles nochmal durch die Maschine.

Mir ist das selbe schon mit Sammlerpost passiert.

Beste Grüße
Michi
 
Quincy Am: 03.09.2021 09:36:43 Gelesen: 1721# 127 @  
Im Thema "Ansichtskarten: Alte Ansichten" zeigt ich im Mai dieses Jahres eine Ansichtskarte von Six-Mile Water in Nordirland [1]. Die Karte wurde mit einer MiNr. GB 103A frankiert und allerdings nicht in Nordirland, sondern in Fort William in Schottland abgestempelt. Und das gleich doppelt.



Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/266336
 
Winnir Am: 27.10.2021 11:38:13 Gelesen: 581# 128 @  
Hallo,

seit einiger Zeit kommen fast alle Belege doppelt gestempelt bei mir an.



Schade. Ich überlege ob ich nur noch bis Bund 2020 sammle, so macht es ja keinen Spaß mehr.

Lg Renate
 

Das Thema hat 128 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.