Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Erstflug- und Sonderflugbelege
Das Thema hat 405 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 17 oder alle Beiträge zeigen
 
chrisskywalker Am: 26.04.2008 22:39:34 Gelesen: 338062# 31 @  
Und hier der Rückflug vom 21. Dezember 2006 mit Flug LH 8624.

Was mich erstaunt ist, dass 4 Wochen zwischen beiden Erstflügen liegen und das bei diesem Beleg Englische Marken (rechts) verklebt wurden und auch in London abgestempelt sind. Wer kann mich weiser machen?

Noch dazu sind die Erstflugstempel identisch, mal abgesehen vom Aufgabeort.

Gruss
Holger
(der aus Belgien)


 
chrisskywalker Am: 26.04.2008 23:11:04 Gelesen: 338058# 32 @  
Hier noch etwas interessantes:

LH Erstflugbeleg von Rom nach Frankfurt vom 4. September 1989, Flug LH 5725.
Das Aerogramm ist abgestempelt am 31. August 1989 in Vatikanstadt, also 4 Tage vor dem eigentlichen Erstflug. Geht es hierbei um sogenannte Zuleitungspost?

Auf der Rückseite sind 2 Stempel: Roma Aeroporto 4.9.89 und ein Ankunftsstempel (?) Stuttgart 23 Flughafen 4.9.89 18 Uhr.

Die Zahl 6 vor dem Datum im Ankunftsstempel von Stuttgart gibt mir zu denken. Wer kann mich über den Sinn/Zweck dieser Ziffer im Stempel aufklären?

Gruss
Holger
(der aus Belgien)


 
Kalmimaxiss Am: 27.04.2008 08:03:50 Gelesen: 338047# 33 @  
Ist eine echt mit LH-Erstflug gelaufene Zuleitungspost ab Vatikan diese gibt es auch sehr häufig ab San Marino bei Erstflügen ab Italien. Auf dem Beleg befindet sich zusätzlich der grüne Beförderungsstempel der ILA, Interessengemeinschaft LH-Aerophilatelie.

Der Empfänger, Herr Schepers von der ILA, ist auf die Dokumentation von LH-Erstflügen mittels Aerogrammen spezialisiert! Wer Interesse an solch geflogenen Aerogrammen auf LH-Erstflügen hat kann Herrn Schepers über diese E-Mail kontaktieren: K-J.Schepers@t-online.de
 
chrisskywalker Am: 27.04.2008 16:13:34 Gelesen: 338031# 34 @  
Rückseite zu [#32]


 
Pilatus Am: 28.04.2008 23:39:10 Gelesen: 338003# 35 @  
Hier ein Erstflugbeleg der ungarischen Fluggesellschaft MALEV Prag-Leipzig-Prag.

Mit freundlichen Grüßen Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 01.05.2008 16:14:22 Gelesen: 337972# 36 @  
Zehn Jahre SOS-Kinderdorf in Wien, Eröffnung des ersten Kinderdorfes im Iran

Aus diesem Anlass wurde ein Sonder-Schmuckumschlag herausgegeben und per Luftpost von der australischen Fluggesellschaft Quantas am 14. September 1967 von Teheran nach Wien befördert.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 07.05.2008 23:24:52 Gelesen: 337932# 37 @  
Zusammen mit dem in Beitrag [#12] gezeigten Brief flog dieser Brief aus dem amerikanischen Lakehurst am 11. Mai 1936 am späten Nachmittag los. Sein Bestimmungsort war Lyon in Frankreich.

In Frankfurt kam das Zeppelin-Luftschiff LZ 129 bei seinem Erstflug Richtung Deutschland am 14. Mai 1936 zwischen 8 und 9 Uhr an. Per Luftpost ging es nach Paris, wo der Brief am gleichen Tag um 22.30 Uhr einen Durchgangsstempel am Flughafen bekam. Der Ankunftstempel vom Flughafen Lyon wurde am 15. Mai um 15.30 Uhr abgeschlagen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 08.05.2008 00:08:02 Gelesen: 337928# 38 @  
@ Concordia CA [#37]

Hallo Jürgen,

man kann schon eifersüchtig werden mit solch schönen Heimat Belegen von Frankfurt am Main - ich gratuliere.

Hier sehen wir wieder den Oval-Stempel der gebraucht wurde um Marken nachträglich abzustempeln.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 15.05.2008 14:57:27 Gelesen: 337873# 39 @  
@ AfriKiwi [#38]

Danke für Dein Kompliment, Erich.

Vom selben Erstflug des LZ 129 von Lakehurst nach Frankfurt stammt dieser Brief. Sein Weg lief von New York nach Leipzig.

Bei dem Ankunftstempel handelt es sich um einen Maschinenstempel mit Werbeeinsatz. Es gibt ihn mit den Kennbuchstaben b und i.

Genau wie beim vorigen Beleg MiNr. LZ 129-13 A, Sieger-Nr. 409 C

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 18.05.2008 11:59:49 Gelesen: 337847# 40 @  
Hier ein Beleg zu "25 Jahre Messeflugverkehr Leipzig-Belgrad-Leipzig".

Gruß Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 25.05.2008 00:06:01 Gelesen: 337794# 41 @  
Vom Lufthansa-Erstflug mit der Boeing 727 für die Strecke Frankfurt - Tanger - Casablanca am 29. März 1981 zeugt dieser Brief. Er wurde auf der Teilstrecke Tanger - Casablanca transportiert und trägt rückseitig den entsprechende Ankunftstempel.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Kalmimaxiss Am: 01.06.2008 12:37:00 Gelesen: 337745# 42 @  
Eine Segelflugpost aus MARFA /USA von diesem Jahr.


 
Kalmimaxiss Am: 01.06.2008 12:38:14 Gelesen: 337743# 43 @  
Erstflug"Air Berlin" Düsseldorf-Beijing 2008, Zuleitung ab Isle of Man:


 
Kalmimaxiss Am: 01.06.2008 12:43:36 Gelesen: 337740# 44 @  
Polnische Ballonpost 1987 zugunsten des Kinderdorfes Wahlwies/Bodensee


 
Jürgen Witkowski Am: 12.06.2008 00:17:02 Gelesen: 337666# 45 @  
Lufthansa Erstflug LH 598/599 Frankfurt - Athen - Jeddah vom 7. Mai 1969.

Neben dem Aufgabestempel Frankfurt am Main trägt der Brief einen Flugbestätigungsstempel und rückseitig den Ankunftstempel von Jeddah.

Portogerecht frankiert mit MiNr. 546 und 576 zu insgesamt 0,40 DM, 0,20 DM für die Drucksache und 0,20 DM Luftpostgebühr Übersee.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
AfriKiwi Am: 12.06.2008 01:25:42 Gelesen: 337662# 46 @  
@ Concordia CA [#45]

Hallo Jürgen,

Der Brief ist adressiert nach Jeddah aber Flugbestätigung war inklusiv Addis Abeba.

Hat das v.v. nach Jeddah links oben dann nur zu tun mit Flug #599 ?

Erich
 
Kalmimaxiss Am: 12.06.2008 21:31:58 Gelesen: 337641# 47 @  
@ kiwi

Ganz einfach: Die Etappe Frankfurt-Jeddah (und zurück = vice versa, v.v.) war eine Zwischenetappe des LH-Erstfluges Frankfurt-Athen-Jeddah-Addis Abeba und zurück - diese Zwischenetappenbelege sind oft viel seltener und gesuchter, bei diesem Flug z.B die Belege der Strecke Jeddah-Addis Abeba et v.v.
 
Pilatus Am: 02.07.2008 21:01:04 Gelesen: 337486# 48 @  
Hier zwar kein Beleg, aber ein Block gewidmet dem Mann der eine der wesentlichsten Voraussetzungen für unser heutiges Flugwesen geschaffen hat (516 Bl. 7 ).

Mit besten Grüßen Pilatus
 


Kalmimaxiss Am: 02.07.2008 22:37:48 Gelesen: 337478# 49 @  
Eine der seltensten Flugbriefe des Concorde-Sammelgebietes: Ein echt mit der Concorde beförderter Brief vom Erstflug 1973 Libreville-Paris.

99% aller auf dem Markt befindlichen Belege vom Erstflug sind in Wirklichkeit nicht mit der Concorde befördert worden!




 
Jürgen Witkowski Am: 02.07.2008 22:56:41 Gelesen: 337473# 50 @  
@ Kalmimaxiss [#49]

Ich hätte nie gedacht, dass die Concorde auch solche eher exotischen Flughäfen angeflogen hat. Man bringt sie doch eher in Verbindung mit den Großflughäfen der bedeutenden Weltmetropolen. Gerne mehr Informationen und Belege dazu wünscht sich

Jürgen
 
AfriKiwi Am: 03.07.2008 00:57:42 Gelesen: 337465# 51 @  
@ Concordia CA [#50]

Hallo Jürgen,

da die Reichweite bei maximaler Beladung bei 6667 km lag mußte ja wieder getankt werden Richtung Johannesburg wo auch nur Landungsproben bei 1750 m gemacht wurde.

Erich


 
Kalmimaxiss Am: 03.07.2008 06:17:21 Gelesen: 337459# 52 @  
@ Concordia

Neben den Weltstädten flog die Air France auch häufig ihre ehemaligen Kolonien mit der Concorde an.

Ich werde in den nächsten Tagen weitere Beispiele hier vorstellen!
 
Jürgen Witkowski Am: 18.07.2008 23:15:05 Gelesen: 337324# 53 @  
Erich sei Dank fällt es mir nach seinem Beitrag leicht, die Kurve von der Concorde zu den Luftschiffen zu kriegen.

Das legendäre Luftschiff LZ 127 Graf Zeppelin wurde am 18. September 1928 in Dienst gestellt und machte seine letzte Fahrt am 18. Juni 1937. Seine erste große Fahrt nach der Erprobung und 2 kurzen Deutschlandflügen führte in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Der gezeigte Beleg ist vom Rückflug nach Deutschland. Auf diesem Flug wurden 51.938 Karten und 49.745 Briefe transportiert. Die Karte ging an den lieben Edmund in Prüm in der Eifel und wurde geschrieben von Tante Else und Onkel Otto (der Name kommt mir doch irgendwie bekannt vor). Sie zeigt das Hotel Commodore in New York.

Aufgegeben wurde sie am 23. Oktober 1928 in Jersey City, New Jersey mit dem Leitvermerk "Per German Airship LZ 127 from Lakehurst N.J". Die Karte nahm den richtigen Weg und erhielt den Sonderbestätigungsstempel der amerikanischen Post mit Datum vom 28. Oktober 1928 für den Erstflug Vereinigte Staaten - Deutschland.

Der Flug startete am 29. Oktober um 7.55 Uhr in Lakehurst und war nach 7.300 km Flugstrecke am 1. Novenber 7.06 Uhr in Friedrichshafen am Bodensee beendet.

Dort erhielt die Karte auf der Bildseite den Ankunftstempel von Friedrichshafen, der aber nur als Blindabschlag ohne Stempelfarbe im oberen Bereich des linken Hotelturmes erhalten ist.

Frankatur MiNr. 264 PA, 3 Cent und MiNr. 282 PA, 50 Cent.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen



 
Pilatus Am: 05.08.2008 22:18:34 Gelesen: 337173# 54 @  
Hier ein "Erinnerungsflug" Leipzig-Dresden-Leipzig aus Anlaß des 45. Jahrestages der ersten Luftpostbeförderungsversuche in Deutschland. Die Inschrift innerhalb des Stempelkreises lautet "Magaretenvolksfest", was auch immer das bedeuten mag. Vielleicht weiß ein Leipziger, was es mit diesem Volksfest für eine Bewandnis hat.

Hoffend mit besten Grüßen Pilatus


 
Kalmimaxiss Am: 06.08.2008 07:25:30 Gelesen: 337155# 55 @  
@ Pilatus

Schau mal in Deinen Michel-Katalog bei Nr.4 der halbamtlichen Marken:

1912 gab es einen Luftpost anläßlich des Margarethen-Volksfest in Leipzig,zu der eine halbamtliche Marke verausgabt wurde - und Dein gezeigter Beleg bezieht sich auf sein Jubiläum!

Abgebildet die Flugmarke, die es in 2 verschieden Farbtönungen gibt
 



Das Thema hat 405 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 17 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.