Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Küche und Haushalt
filunski Am: 25.08.2015 17:24:10 Gelesen: 4941# 1 @  
Hallo zusammen,

wir haben zwar schon viele Motivthemen aber dazu habe ich nichts Passendes entdeckt. Wie ich die Forumsgemeinde hier kenne, wird es dazu aber sicher noch mehr Beiträge geben. ;-)

Anlass für das Thema gab mir Post die ich heute aus Neuseeland erhielt. Darin ein Markenbogen, Neuausgabe Juli 2015, mit dem Titel "Kiwi Kitchen". Hier zu sehen:



Schön gemacht in, zumindest mich, ansprechendem Design. Auf den einzelnen Marken jeweils bekannte und berühmte Produkte aus Neuseeland.

Soweit, so gut. ähnliches gibt es aus vielen Ländern, aber.......!

In der Verkaufspackung dieses Markenbogens befand sich noch mehr, eine besondere Idee der NZ Post.

Hier der Verschlusskarton der Packung:



Darauf zu lesen: "Tea towel included", also Geschirrtuch inklusive!
Und so ist es auch, passend zu dem Markenbogen auch noch zwei Geschirrtücher, super.

Hier zu sehen, diesmal bei mir in der Küche fotografiert, auf dem Scanner hatte das Teil nicht Platz! :-)



Sogar meine sonst nicht "sehr philateliebegeisterte beste Ehefrau von allen" fand das toll. ;-)

Beste Grüße,
Peter
 
merkuria Am: 25.08.2015 17:38:20 Gelesen: 4934# 2 @  
Eine schöne Marke mit dem Aufruf „Mehr BIO in unsere Teller“ gab die französische Post am 3.4.2014 heraus (Mi Nr. 5806) Ist nur zu hoffen, dass die französische Hausfrau diesen Ratschlag in der Küche auch befolgt!



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 25.08.2015 17:59:28 Gelesen: 4929# 3 @  
Die Italienische Post gewährt uns in ihrer Freimarkenausgabe vom 20.10.1950 unter dem Titel „Italien an der Arbeit“ einen Einblick in eine Küche, in der gerade der Mais für den über dem Feuer hängenden Polenta-Kochkessel vorbereitet wird! (Mi Nr. 824)



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 25.08.2015 18:28:13 Gelesen: 4925# 4 @  
Und hier noch zwei unentbehrliche Helfer aus der Küche:

Die US Post zeigt uns in ihrer Ausgabe vom 10.9.1998 einen Küchen-Mixer (Mi Nr. 3033)



Die Schweizer Post stellt uns in ihrer Freimarkenausgabe „Design-Klassiker der Schweiz“ vom 30.12.2003 den „Sparschäler Rex“ vor (Mi Nr. 1861). Für vertiefende Informationen zu diesem in jeder Küche anzutreffenden Werkzeug, empfehle ich den Link https://de.wikipedia.org/wiki/Sparsch%C3%A4ler



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
wajdz Am: 21.11.2017 22:12:58 Gelesen: 4012# 5 @  
Speisen und ihre Zubereitung sind heute in unserer Wohlstandgesellschaft in allen Medien präsent, von der Regenbogenpresse bis zur Fernsehunterhaltung. So kann ja auch vortrefflich von wirklich bedeutsamen gesellschaftlichen Themen abgelenkt werden. Möglich wird das nicht zuletzt durch die Tatsache, daß eine funktionierende Küche inklusive Herd inzwischen zur Grundausstattung unserer Wohnungen gehört.

Noch in der Mitte des 19. Jahrhunderts war der eigene Herd im Haus nicht Standard. Gekocht wurde auf der offenen Feuerstelle im Haus. Das war oft die Ursache für Brände, ganze Städte sind dadurch zerstört worden. Mit der Erfindung des gemauerten Küchenherds fand nun die Verbrennung in einem geschlossen Feuerraum statt. Das Kochen wurde einfacher, weil es nun möglich war, das Feuer zu kontrollieren und den Herd auch Nachts sicher anzuhalten.

Bund MiNr 450



gemauerter Herd einer Schloßküche

Zu dieser Zeit durfte das auszubildende Küchenpersonal noch körperlich gezüchtigt werden

Erst um 1830 begann die Fertigung von transportierbaren Küchenherden aus Blech oder Gusseisen, um 1850 setze dann die Gründung von Fabriken ein, die industriell in großen Stückzahlen Küchenherde bauten.

Schweiz MiNr 1260



Mit dem Beginn des 2. Weltkrieges in Europa litt auch die Herdindustrie. Kriegsgüter hatten Vorrang. Die ab ca. 1950 wiedereinsetzende Produktion in Deutschland erreichte nie mehr die Vorkriegszahlen, da ab Ende der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts immer weniger Haushalte mit Holz oder Kohle kochten. Moderne Herde für Strom oder Gas wurden Stand der Technik. In Frankreich und Belgien ist der klassische Herd noch oft zu finden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 25.11.2017 05:56:14 Gelesen: 3962# 6 @  
Zu einer ordentlichen Küche gehört auch ein stabiler Küchenherd, nicht wahr? Und für den, der ein wenig auf Nostalgie steht, wäre vielleicht dieses Modell genau das Richtige. Der Brief stammt vom 10.5.1927.



Viele Grüße
Ingo
 
SH-Sammler Am: 28.11.2017 12:51:12 Gelesen: 3977# 7 @  
Ein Beleg der Elektrizitätswerkes des Kantons Schaffhausen, aufgegeben in Löhningen, SH.



Gruss

SH-Sammler
Hanspeter

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Schweiz Dauerserie Tell Brustbild"]
 
wajdz Am: 13.12.2017 18:11:29 Gelesen: 3865# 8 @  
@ wajdz [#5]

Nochmal ein Küchenherd, in dem direkt fossile Brennstoffen verfeuert werden.



Diese werden aus dem Keller zum Herd manuell mit einer Kohlenschütte transportiert. Sehr deutlich werden auch die Emissionen dargestellt, die durch die Hitzeeinwirkung entstehen. Einmal der sogenannte Pfeifkessel, in dem Wasser erhitzt wird und bis auf den letzten Tropfen verdampft, wenn niemand auf das durchdringende Pfeifgeräusch reagiert und den Kessel vom Herd nimmt. Auf Dauer schädlich für die Bausubstanz, wenn der Dampf an den kalten Wänden kondensiert und das Mauerwerk durchfeuchtet. Aus dem Schornstein entweicht eine Wolke mit hohem CO2 Gehalt und reichlich Stickoxyden sowie Feinstäuben.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 25.03.2018 17:38:35 Gelesen: 3507# 9 @  
Hallo,

da braucht man auch mal den Kundendienst.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 26.07.2018 22:06:51 Gelesen: 2977# 10 @  
Aus der portogiesischen Serie Entwicklung der Technologie, herausgegeben 1979-01-24

Portugal MiNr 1429



Ein Zwischenschritt, die herkömmliche Küche mit Kochherd und großer Wäsche von Hand zur elektrifizierten Küche mit E-Herd, Geschirrspüler, Waschmaschine und Kühlschrank auf dem Weg zur smarten, digitalisierten Küche. die nur ausfällt, wenn das Konto samt Dispo nichts mehr ausgleicht.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Hermes65 Am: 27.07.2018 07:26:58 Gelesen: 2959# 11 @  
Allerei geflochtenes für den Haushalt wie Tisch und Stuhl aus Bambus, Vorratsbehälter aus Riedgras, Untersetzer, Körbchen und Dose, Korb und Tabletts aus Bambus, Essenbehälter aus Riedgras (Mi.-Nr. 776-780)


 
Sachsendreier53 Am: 30.07.2018 12:06:43 Gelesen: 2913# 12 @  


Undatierte Werbekarte für Doppeltöpfe aus Dahlen in Sachsen.

So bewarb der Apotheker Dr. Gotthard Bulnheim ab 1900 sein Patent - die Dahlener Doppeltöpfe. Ein Doppeltopf sorgt dafür, dass z.B. die Milch nicht anbrennt.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Angelika2603 Am: 25.08.2018 20:05:25 Gelesen: 2768# 13 @  
Guten Abend,

nicht unbedingt die beliebteste Hausarbeit:



Und der hier war in diesem Sommer der fleißigste im Büro und zu Hause:



Viele Grüße
Angelika
 
Hermes65 Am: 28.08.2018 23:57:22 Gelesen: 2740# 14 @  
Im Haushalt von früher nicht wegzudenken: Streichhölzer, hierzu Österreich Mi.-Nr. 1622:
 


Wesi Am: 26.09.2018 23:32:49 Gelesen: 2639# 15 @  
Indische Inland Letter Card mit rückseitigem Werbetext und Bild, welches eine Frau beim Kochen zeigt.


 
Altmerker Am: 06.02.2019 12:46:19 Gelesen: 2176# 16 @  
Einen besseren Ausschnitt habe ich derzeit nicht. Dermbach galt einst als Metropole der Isolierkannen.

Was auffällt: Das Datum 1965 kann nicht hinhauen.



Gruß
Uwe
 
Manne Am: 06.02.2019 17:33:43 Gelesen: 2164# 17 @  
Hallo,

nachfolgend einige Hilfsmittel.

Gruß
Manne








 
Manne Am: 02.06.2019 10:57:38 Gelesen: 1776# 18 @  
Hallo,

ein Staubsauger steht bestimmt in jedem Haushalt.

Ein Freistempel zum Thema aus Reichenbach/Fils vom 27.03.1946.

Gruß
Manne


 
epem7081 Am: 01.09.2019 07:55:49 Gelesen: 1533# 19 @  
Hallo zusammen,

aus einem umfangreichen AEG-Spektrum bei meinen Absenderfreistempeln hier eine Auswahl zu Küche und Haushalt. Hier gilt die bekannte Maxime:

Aus Erfahrung Gut



Und damit es bei der Hausarbeit unterhaltsam bleibt noch einmal AEG mit Noten in der Ausstrahlung, aber ohne Strom wäre das alles ja wohl nichts.



Für Insider erschließt sich über diese AFS wohl auch der eine oder andere Fertigungsstandort.

Einen genußreichen Sonntag wünscht
Edwin
 
Manne Am: 18.10.2020 15:46:17 Gelesen: 462# 20 @  
Hallo,

sicherlich auch interessant wie die Preise für Seife und Seifenpulver am 28.02.1923 waren.

Gruß
Manne


 
epem7081 Am: 09.11.2020 10:06:15 Gelesen: 377# 21 @  
Hallo zusammen,

hier zum Thema zwei werbende Briefumschläge der Matrix-Aera, d.h. Aufgabeort oftmals nicht mehr angegeben und Absenderstandort nur nach Recherche feststellbar. Wenn schon Recherche dann sollen auch gleich noch markante Informationen hier übermittelt werden.



Gegründet wurde Schulte-Ufer 1886 von Josef Schulte. Dieser war zunächst als Packer bei der Sunderner Firma Brumberg beschäftigt. Nebenberuflich stellte er seit 1885 in seinem Elternhaus mit Freunden Wandleisten zum Aufhängen von Feuerungsgeräten her. Nachdem er noch weitere gut verkäufliche Produkte entwickelt hatte, unter anderem ausziehbare Gardinenstangen, machte er sich selbständig und gründete 1886 mit einem Startkapital von 30 Mark die Josef Schulte-Ufer KG. Den Zusatz „Ufer“ wählte er, um Namensverwechslungen auszuschließen. 1886 entstand auch das dreiblättrige Kleeblatt mit den Buchstaben SUS, das bis heute, wenngleich in modernisierter Form, das Markenzeichen des Unternehmens ist.[1]



Rotpunkt Dr. Anso Zimmermann GmbH ROTPUNKT: Qualität aus Tradition. Unsere Firmengeschichte beginnt bereits im Jahr 1963:
Dr. Anso Zimmermann – zunächst selbst Mitarbeiter in der väterlichen Kannen-Produktionsstätte – gründete die Firma „Dr. Anso Zimmermann KG“ in der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld. Angetreten war er mit der Idee, Isolierkannen und -flaschen für die (zunächst) deutschen Haushalte herzustellen. Einigen Isolierkannen und -flaschen liegt die damals entwickelte Form noch heute zugrunde.

Seine Idee gab ihm recht und der Erfolg war bereits 7 Jahre danach spürbar: 1970/71 expandierte das Unternehmen so stark, dass ein Umzug nach Niederaula unumgänglich wurde. Die neue und viel größere Produktionsstätte machte es möglich, dass das Volumen um ein Vielfaches gesteigert werden konnte. So legte der Firmengründer den Grundstein für den späteren Erfolg des Unternehmens.
1994 war das Jahr der Wende bei ROTPUNKT:

Nach dem plötzlichen Tod von Dr. Zimmermann übernahm auf dessen Wunsch hin sein enger Vertrauter Peter Ludwig die Firma in Niederaula. Ein Jahr später wurde das Unternehmen dann in eine GmbH umfirmiert und wurde fortan unter dem bis jetzt verwendeten Namen geführt: ROTPUNKT Dr. Anso Zimmermann GmbH.
[2]

Allzeit einen guten Genuss in der Küche wünscht
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schulte-Ufer
[2] https://www.rotpunkt4u.de/Unsere-Geschichte/
 
Winnir Am: 15.11.2020 18:21:37 Gelesen: 290# 22 @  
Hallo,

Besteck zum Essen.

Lg winnir


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.