Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Peru: Echt gelaufene Belege
Cantus Am: 10.09.2016 14:10:47 Gelesen: 7300# 1 @  
Brief vom 29.3.1911, gelaufen mit Luftpost von Chiclayo [1] nach Paris.



Mi. 136, 138b (2)

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Chiclayo
 
Mondorff Am: 11.09.2016 12:46:34 Gelesen: 7270# 2 @  
@ Cantus [#1]

Salue Ingo,

hier mein Beitrag zu Peru:



Ein Ganzsachen-Umschlag ohne Tagesstempel-Entwertung (vom Juli 1887?). Mit rotem Registered-Stempel vom 24. Juli 1887 ab LONDON als Einschreiben behandelt. Mit rückseitig angebrachtem Ankunftstempel LUXEMBOURG-GARE vom 25.7.1887.

Zur Katalognummer der Ganzsache sowie zur Portorichtigkeit kann ich leider nichts sagen.

Schönen Gruß
DiDi
 
Michael Mallien Am: 11.09.2016 20:28:32 Gelesen: 7249# 3 @  
Ein Brief aus Lima nach Neumünster 1938:


 
Cantus Am: 11.09.2016 22:54:08 Gelesen: 7236# 4 @  
@ Mondorff [#2]

Hallo DiDi,

der von dir gezeigte Umschlag gehört zu den ersten Ganzsachenumschlägen von Peru, die in den Jahren ab 1875 zum Verkauf gelangten. Es gab in der Zeit bis 1879 Umschläge mit dieser Wertstempelart in insgesamt fünf verschiedenen Wertstempelstufen, wobei die niedigeren Portostufen für Umschläge im Normalformat vorgesehen waren, während die hohen Wertstufen zu Umschlägen in Übergröße gehören. Die niedrigen Portostufen lauten auf 2 C., 5 C. und 10 C.

Umschläge mit 10 C. in rot auf weißem Umschlagpapier gab es in den Formaten 139:82 und 138:77. Wenn man deinen Umschlag genauer betrachtet fällt auf, dass links neben dem Wertstempel wohl einmal eine Briefmarke geklebt hat, die vermutlich den Tarif für das Einschreiben abdeckte. Damit ist der Beleg zwar nicht mehr portogerecht, aber dennoch ein schönes Zeitdokument.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 30.09.2016 21:59:42 Gelesen: 7156# 5 @  
Heute ein Brief, der im Jahr 1938 "via Luft-Hanza" von Lima nach Darmstadt gelaufen ist.



Mi. 361, 362, 374

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 04.10.2016 03:48:43 Gelesen: 7109# 6 @  
Hallo,

auch nach Peru hatte die Fa. Schmid-Schlenker Geschäftsverbindung.

Datum?

Gruß
Manne


 
fogerty Am: 04.10.2016 19:52:12 Gelesen: 7080# 7 @  
Und hier einer von 1949 an die Kurverwaltung in Meran.


 
Manne Am: 12.10.2016 14:09:56 Gelesen: 7027# 8 @  
Ein weiterer Brief aus Peru, Stempel leider unleserlich.

Gruß
Manne


 
Heinrich3 Am: 16.10.2016 23:10:01 Gelesen: 6977# 9 @  
Dieser Brief aus La Oroya nach Zürich hat wohl nicht nur bei der Luftpost-Beförderung gelitten. Er wurde vermutlich in der Familie noch lange aufbewahrt, denn auch der Absender heißt Lieb. Wie so oft sind die Stempel von Peru nicht zu lesen, doch 2 Züricher Stempel weisen nach, daß der Brief dort am 17.III.55 um 8 und 12 Uhr bearbeitet wurde.


 
fogerty Am: 23.10.2016 19:52:14 Gelesen: 6921# 10 @  
Brief von Peru nach Bochum am 17-4-2009



Grüße
Ivo
 
Altdeutschland Am: 19.03.2017 17:34:50 Gelesen: 6385# 11 @  
Hallo,

Luftpostleitbrief über die USA nach Deutschland

Viele Grüße


 
Manne Am: 19.03.2017 18:23:07 Gelesen: 6381# 12 @  
Hallo,

einen habe ich noch, der auch an die Fa. Schmid-Schlenker geht, leider ist der Stempel fast unleserlich, nur die Jahreszahl 1973 ist zu erkennen.

Gruß
Manne


 
GSFreak Am: 10.07.2017 21:21:19 Gelesen: 5841# 13 @  
Hier ein Luftpostbrief aus LIMA 2 nach Düsseldorf (1952, das genaue Datum konnte ich trotz dreier Stempelabschläge leider nicht hinreichend entziffern), freigemacht mit einem senkrechten Dreierstreifen der Mi-Nr. 480 ("Kondor") und einem waagerechten Pärchen der Mi-Nr. 478: Porto insgesamt 220 Centavos.



Gruß Ulrich
 
bignell Am: 10.07.2017 22:56:13 Gelesen: 5827# 14 @  
Umschlag von Lima 11.8.1862 mit Una Peseta nach Pasco, ich vermute mal damit ist Cerro de Pasco gemeint.



Lg, harald
 
Gerhard Am: 11.07.2017 08:27:07 Gelesen: 5810# 15 @  
@ bignell [#14]

Das ist ja wieder mal ein fantastischer Brief; sauberster Bedarf und richtig gut erhalten. Glückwunsch dazu, trotz Neid. :-)

MphG
Gerhard
 
bignell Am: 11.07.2017 18:53:00 Gelesen: 5788# 16 @  
@ Gerhard [#15]

Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Blumen. Mir gefallen die alten peruanischen ausgenommen gut, deshalb habe ich da ein paar Briefe.



Dieser Brief lief 6 Tage später von Truxillo nach Lima, gleiche Marke.

Lg, harald
 
henrique Am: 03.05.2019 14:52:45 Gelesen: 1837# 17 @  
Luftpostbrief von PERU, Balcomeillo nach Geneve in der SCHWEIZ



Henrique
 
Michael Mallien Am: 21.02.2020 14:41:37 Gelesen: 934# 18 @  
Aus aktuellem Posteingang ein Einschreiben vom 12.2.2020 aus Lima nach Bargteheide, leider nicht mit Marken frei gemacht.

Bei der Bestimmung des Portos muss man genau hinsehen:

"Peso (Grs) 20" ist das Gewicht (nicht das Porto). Die Währung ist seit 2015 der peruanische Sol (PEN).

"Porte S/" bezeichnet die Größe, aber die "22" ganz offenbar das Porto. 22 Sol entspricht ca. 6 Euro und ich habe 7 US$ für das Porto bezahlt.



Von dem Benachrichtigungslabel habe ich eine Ecke abgeschnitten, damit man die Absendeadresse komplett lesen kann.

Viele Grüße
Michael
 
fogerty Am: 01.04.2020 21:16:43 Gelesen: 671# 19 @  
Ein Kartengruß vom Machupicchu erreichte im März 1981 meinen Freund Maestro Brunetti in Bozen!



Grüße
Ivo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3921 29.01.20 08:478049home
5697 10 04.09.18 14:06ligneN
5120 06.06.18 19:25Cantus
4643 24.11.13 20:53Franz-Karl Lindner
5114 20.12.12 20:10T1000er


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.