Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (172) 100 Jahre Briefmarken
Das Thema hat 172 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
merkuria Am: 07.09.2015 17:04:32 Gelesen: 14110# 48 @  
Die Philippinen feierte am 25.4.1954 den 100. Jahrestag der 1. Briefmarken mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 575-580). Die Philippinen waren zur Zeit der ersten Markenausgaben noch eine spanische Kolonie. Gezeigt wird die Mi Nr. 1.



Zu diesem Anlass fand in Manila am vom 25.4. bis zum 9.5.1954 eine Ausstellung statt. Hier ein Beleg mit dem Sonderstempel dieser Ausstellung.



Ebenfalls zu diesem Anlass fand am 30.5.1954 ein Sonderflug von Manila nach Davao statt.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Hornblower Am: 07.09.2015 17:18:00 Gelesen: 14105# 49 @  
Hallo,

das sind wirklich schöne Belege. Ich freue mich, dass es offensichtlich doch noch andere Sammler dieses schönen Gebietes zu geben scheint und ich nicht allein alles zu zeigen brauche. Besteht unter Umständen Interesse an einem Dublettentausch?

Hier kann ich mit Kuba auch eine ehemals spanische Kolonie zeigen. Kuba gehörte zu den Ländern, die 1940 das Jubiläum der Penny Black feierten und gab dazu einen Block heraus. Von den 50.000 Exemplaren wurden aber nur 19.500 verkauft, der Rest wurde später überdruckt. Hier ein echt gelaufener FDC in die USA mit den großen Sonderstempel.

Ich freue mich auf mehr.

Beste Grüße
Michael


 
merkuria Am: 07.09.2015 19:52:39 Gelesen: 14080# 50 @  
Mauritius feiert den 100. Jahrestag des Erscheinens der weltberühmten Mauritius Post Office 1 und 2 Pence vom 11.9.1847 erst am 22.3.1948 mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 217-220). Gezeigt werden die Mi Nr. 1 und 2.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Pepe Am: 07.09.2015 20:51:48 Gelesen: 14072# 51 @  
@ merkuria [#43]
@ Hornblower [#46]
@ Alle

Australien Klappe die Zweite



Australien, 1950 10 04, Souveniercover, Mi 207-208, diesmal mit schwarzer Hintergrundbeschriftung



Australien, 1953 11 11, FDC, Mi 241

Australien, 1954 08 02, FDC, Mi 247



Australien, 1955 10 21, Sonderumschlag A. H. Bergen

Mi 258, 100ertster Jahrestag erste Marke Südaustralien



Australien, 1960 11 02, Mi 308, Einzelfrankatur Inland Ersttag

Von den FDC's und den Souveniercover gibt es teils über 10 verschiedene Varianten. Hier wird man niemals komplett werden. Die Australier haben früh erkannt, wie man diese teils schönen Belege vermarkten kann. Und das ist heute noch schlimmer geworden. Scheint aber zu funktionieren.

Nette Grüße
Pepe
 
Mondorff Am: 07.09.2015 21:08:57 Gelesen: 14070# 52 @  
@ Hornblower [#46]

Soll ich Dir den kaufen, Michael?

Nach Luxemburg liefert er ja.

DiDi
 
Hornblower Am: 07.09.2015 22:14:45 Gelesen: 14062# 53 @  
Hallo DiDi,

besten Dank für das nette Angebot, aber hier habe ich auch meinen Stolz. Wenn er nicht nach Deutschland verkaufen will, soll er es lassen, ich finde den Beleg auch woanders. Gerade Australien hat schon damals eine unglaubliche Fülle produziert, ich glaube, dass es nur von den USA noch mehr gibt. Von Mauritius habe ich auch noch einen, den es zudem auch in verschiedenen Größen gibt. Ich kenne zudem noch zwei weitere Schmuckumschläge.

Im übrigen Danke an alle für die tolle Beteiligung.

Schönen Abend noch
Michael


 
merkuria Am: 08.09.2015 09:52:02 Gelesen: 14038# 54 @  
Paraguay feierte am 15.8.1940 den 100. Jahrestag des Erscheinens seiner ersten Briefmarken mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 516-519). Gezeigt weerden dabei die Mi Nr. 1, 3 und 4.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
stampmix Am: 08.09.2015 10:40:51 Gelesen: 14030# 55 @  
@ merkuria [#54]

Hallo merkuria,

schöner Beleg, noch dazu mit der 50c Marke 50 Jahre Universität Asuncion (Mi.487) als Kopfsteher.

besten Gruß
stampmix
 
Hornblower Am: 08.09.2015 11:14:56 Gelesen: 14021# 56 @  
Hallo zusammen,

es ist wirklich erfreulich, dass nach einigen Anlaufschwierigkeiten die Teilnahme nun so rege ist und solch schöne Belege gezeigt werden. St. Helena kennen die meisten als den Verbannungsort Napoleons. Seit 1856 gibt es dort auch Briefmarken, denen mit einem schönen Satz zum 100. Geburtstag gedacht wurde.

Beste Grüße
Michael


 
stampmix Am: 08.09.2015 11:32:47 Gelesen: 14015# 57 @  
@ Hornblower [#56]

besten Dank für den Hinweis, aber der Anbieter verkauft aus welchen Gründen auch immer nicht nach Deutschland

Hallo hornblower,

bei delcampe -> Australien mit Suchbegriffen "1954 Western Centenary" kommen 5 verschiedene FDC zur Auswahl. Vielleicht möchte einer der Anbieter nach Deutschland liefern?

mit bestem Gruß
stampmix
 
merkuria Am: 08.09.2015 11:50:47 Gelesen: 14009# 58 @  
Hongkong feierte den 100. Jahrestag der Ausgabe seiner ersten Briefmarke am 4.5.1962 mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 193-195). Im Gegensatz zu den meisten Ländern, die ihre Erstausgabe zum Jubiläum abbilden, wählte Hongkong ein Denkmal von Königin Victoria als Motiv. Queen Victoria war britische Königin zur Zeit der ersten Ausgabe der damaligen Kronkolonie.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Hornblower Am: 08.09.2015 12:42:07 Gelesen: 14002# 59 @  
@ stampmix [#57]

Danke für den wertvollen Hinweis, ich werde mein Glück mal da probieren.

Hongkong hat zum Jubiläum neben dem hübschen Satz mehrere Schmuckumschläge herausgegeben (ich habe mindestens sechs Stück registriert) und einen Sonderstempel in zwei Varianten herausgebracht. Daneben erschien auch in kleiner Auflage ein Gedenkheftchen, in dem neben den Marken auch deren Geschichte beschrieben wird.

Gruß
Michael


 
Mondorff Am: 08.09.2015 13:39:12 Gelesen: 13992# 60 @  
zurück zu [#37]:

Die Marke zu 70 C. deckt nur den seit 1. September gültigen Inlandportosatz ab.

Wer gelaufene Ersttagbelege benötigt, sollte daran denken.

Schönen Gruß
DiDi
 
22028 Am: 08.09.2015 15:44:22 Gelesen: 13973# 61 @  
Hier Marken und Block von Nepal anlässlich deren 100. Geburtstag.


 
Hornblower Am: 08.09.2015 16:01:44 Gelesen: 13966# 62 @  
Hallo zusammen,

so langsam nimmt das Thema offenbar Fahrt auf, schön...

Ich habe ein bißchen in meinem Asienteil gestöbert und zu Nepal diesen FDC mit Sonderstempel gefunden, es gibt sicher noch mehr Schmuckzudrucke. Leider ist er nicht gelaufen, aber man kann nicht alles haben.

Beste Grüße
Michael


 
merkuria Am: 09.09.2015 00:19:38 Gelesen: 13929# 63 @  
Rumänien feierte den 100. Jahrestag seiner ersten Briefmarkenausgaben am 15.11.1958 mit einer Sonderausgabe sowie einem Block (Mi Nr. 1750-1757 & Block 40). Die Marken sowie der Block erschienen gezähnt und geschnitten. Vier Werte der Ausgabe (Mi Nr. 1754-1757) zeigen die sogenannten Ochsenköpfe des Fürstentums Moldau von 1858 Mi Nr. 1-4, der Block zeigt ein Kehrdruckpaar der Mi Nr. 1 .





Vom 15. – 30. 11. 1958 fand in Bukarest auch eine Ausstellung zu diesem Anlass statt. Dabei wurden zwei Ganzsachen mit Werteindruck verausgabt.



An der Briefmarkenausstellung vom 10. – 15. 5. 1958 in Madrid erfuhr das Jubiläum nochmals eine Ehrung durch die rumänische Post. Zu diesem Anlass wurde eine Vignette erstellt sowie ein Sonderstempel angewendet.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Hornblower Am: 09.09.2015 10:50:42 Gelesen: 13914# 64 @  
Hallo Jacques,

das sind wirklich schöne Sachen, die Sie hier zeigen. Sammeln Sie das Thema speziell?

Was den letzten Brief aus Madrid betrifft eine kleine Ergänzung. Hier handelt es sich um eine Schwindelausgabe einer selbsternannten rumänischen "Exilregierung", die in Wirklichkeit von einer geschäftstüchtigen spanischen Firma in Madrid gestellt wurde. Sie produzierte in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Vielzahl von Ausgaben, die auf die Taschen der Sammler abzielten. Man beachte in diesem Zusammenhang auch die fehlerhafte englische Schreibweise "Liberty for Roumania", statt richtig "Romania".

Auf den Anzeigenseiten der DBZ dieser Jahren findet man immer wieder entsprechende Annoncen. Auch von Kroatien gibt es solche "Marken", die, wie Sie völlig zutreffend schreiben, allenfalls Vignettenstatus haben. In meinen Augen als Zeitzeugen des "Kalten Krieges" durchaus sammelwürdig, Puristen mögen dies anders sehen.

Hier die Ausgabe zur 100-Jahrfeier der ersten rumänischen Marken 1962 in einer durchaus ansprechenden und gelungenen Ausführung - selbstverständlich gezähnt und ungezähnt, wie es auch die offizielle rumänische Postverwaltung vormachte.

Beste Grüße
Michael


 
merkuria Am: 09.09.2015 10:51:56 Gelesen: 13914# 65 @  
Die Bermuda-Inseln feierten den 100. Jahrestag der Ausgabe ihrer ersten Briefmarken am 11.4.1949 mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 122-124). Gezeigt werden die Ausgaben des Postmeisters W. B. Perot von 1848 (Mi Nr. I-III). Diese ersten Marken bestanden aus einem Stempel mit handschriftlich eingetragenem Wert und Unterschrift des Postmeisters und wurden eckig oder rund ausgeschnitten. Die Marken dienten nur für den lokalen Postverkehr, weshalb der Michel Katalog diese Marken nicht als offizielle Nr. 1 aufführt. Die offizielle Marke Mi Nr. 1 ist erst am 25.9.1965 erschienen.



Zwei Beispiele dieser Postmeister-Ausgaben.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 09.09.2015 10:56:54 Gelesen: 13912# 66 @  
@ Hornblower [#64]

Hallo Michael,

danke für das Lob. Nein, ich sammle dieses Gebiet nicht speziell. Ich finde es aber ein faszinierendes Thema und bemühe mich, meinen Beitrag im Tread mittels vielleicht etwas ausgefallenen Länder-Ausgaben zu leisten.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Hornblower Am: 09.09.2015 11:17:07 Gelesen: 13906# 67 @  
@ merkuria [#66]

Hallo Jacques,

die Sache mit den ausgefallenen Ländern war für mich genau der Grund, mich dieses Themas anzunehmen. Man kann wie in Jugendtagen weltweit sammeln, ohne je komplett sein zu können, was ich als sehr angenehm empfinde. Ich habe beim Stöbern noch zwei dieser Rumänienvignetten gefunden:



Beste Grüße
Michael
 
Hornblower Am: 09.09.2015 11:29:52 Gelesen: 13904# 68 @  
Was das "Ausgefallene" betrifft, hier ein schönes Beispiel dafür:

Von 1870 bis zur Einführung von eigenen Briefmarken wurden im Sudan die Marken Ägyptens verwendet. Die ersten Freimarken dieses unter gemeinsamer ägyptisch-britischer Herrschaft stehenden Schutzgebietes waren 1897 daher auch die laufenden Marken Ägyptens, die mit einem zweisprachigen Aufdruck des Landesnamens in Arabisch und Französisch versehen wurden. 1898 erschien dann ein achtwertiger motivgleicher Satz mit der Abbildung eines Kamelreiters.

Am 1. Oktober 1948 erinnerte der Sudan mit einer Sondermarke (Mi.-Nr. 120) an diese "Kamelreiter"-Ausgabe, hier auf einem echtgelaufenen FDC. Zwar kein 100jähriges, aber trotzdem schönes Jubiläum.

Gruß
Michael


 
Hornblower Am: 09.09.2015 17:42:16 Gelesen: 13886# 69 @  
Hallo zusammen,

Italien war einer der Staaten, der in Europa trotz des Krieges mit mehreren Veranstaltungen an das Jubiläum der Penny Black 1940 erinnerte. Die Philatelistengruppe in Viareggio veranstaltete vom 31. August bis 2. September 1940 eine Jubiläumsausstellung. In einer Auflage von nur 250 Stück wurde eine Sonderkarte ausgegeben, eine gleichfalls erschienene Vignette hatte eine Auflage von 1.000 Stück. Die beiden Sonderstempel wurden in unterschiedlichen Farben abgeschlagen.

Hier die Karte



Schönen Abend
Michael
 
merkuria Am: 09.09.2015 21:53:52 Gelesen: 13869# 70 @  
Barbados feierte den 100. Jahrestag der Ausgabe seiner ersten Briefmarken am 15.4.1952 mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 198-201). Gezeigt werden die ersten drei Ausgaben vom 15.4.1852 (Mi 1-3) sowie die unverausgabte 2 Pence in schiefergrau Mi Nr. I.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 09.09.2015 22:07:34 Gelesen: 13864# 71 @  
Peru feierte den 100. Jahrestag der Ausgabe seiner ersten Briefmarken am 1.12.1957 mit einer Sonderausgabe (Mi Nr. 555-564). Gezeigt werden die ersten fünf Ausgaben vom 1.12.1857 (Mi Nr. 1-2) sowie vom 1.3.1858 (Mi Nr. 3-5). Zu diesem Anlass fand vom 1. – 8. 12. 1957 auch die Briefmarkenausstellung PEREX in Lima statt.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Hornblower Am: 10.09.2015 09:22:54 Gelesen: 13828# 72 @  
Hallo zusammen,

nach den vielen "Exoten" hier mal wieder etwas eher unauffälliges, was aber trotzdem selten ist. Der Maschinenwerbestempel zur BEPITEC in Brüssels, wo man 1949 des 100. Geburtstages der belgischen Briefmarken gedachte. Er wurde von Mai bis Juli 1949 verwendet und teilte das Schicksal seiner Artgenossen - er wanderte überwiegend in den Papierkorb! Heute muss man ihn suchen und man braucht schon einiges Glück, ihn zu finden. Ich habe mein Exemplar aus einer Krabbelkiste auf einem Tauschtag entdeckt und für wenig Geld erstanden. Der Verkäufer weiß wahrscheinlich bis heute nicht, was er da abgegeben hat.

Gruß
Michael


 

Das Thema hat 172 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht