Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel Berlins
Das Thema hat 4251 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 28 38 48 58 68 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87   88   89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 108 118 128 138 148 158 168 171 oder alle Beiträge zeigen
 
axelotto Am: 11.08.2013 15:48:09 Gelesen: 497829# 2152 @  
@ joey [#2149]

Die Bezeichnung UB war etwas unglücklich gewählt, da hast du recht. Aber es ist doch ein neuer Stempel, siehe bei Büttner Nr. 246 und 247. Ich denke, so sollten wir weiter machen, oder?

Gruß Axel
 
Baldersbrynd Am: 12.08.2013 13:54:12 Gelesen: 497577# 2153 @  
Hallo zusammen,

habe heute diesen Brief bekommen. Brief nach Brugg in die Schweiz, frankiert mit 2 mal 1 Gr. kleine Schild.

Hufeisenstempel in blau: Berlin 29.4.1872 Spalink Nr. 1N4b.

Viele Grüße
Jørgen



Stempel Nr. 053717 in Stempelbank
 
kauli Am: 12.08.2013 23:37:54 Gelesen: 497478# 2154 @  
@ Baldersbrynd [#2153]

Hallo Jørgen,

Die Hufeisenstempel haben ja auch ihre Fans. Deiner ist nicht schlecht, steht mit 250 P auf frankierten Brief im KBHW. Bekannte Verwendungszeit vom 11.4.1872-13.5.1872.

Viele Grüße
Dieter
 
joey Am: 13.08.2013 06:01:43 Gelesen: 497393# 2155 @  
@ axelotto [#2152]

Hi Axel,

der Unterschied zwischen den Ausgabestempeln Büttner Nr. 246 und 247 ist genau der untenstehende Unterscheidungsbuchstabe, in [#2149] hatte ich dafür die Nr. 248 (den gibt es übrigens in zwei Typen) als Beispiel gezeigt.

Der Zusatzbuchstabe zur Bestellgangnummer rechtfertigt meines Erachtens keine neue Stempelnummer, da genügt ein Hinweis im Handbuch, ggf. mit Abbildung. Andernfalls würde ja auch der in [#2149] von mir gezeigte Ausgabestempel von W 8 eine neue Nummer bekommen müssen, ebenso wie dieser. Büttner Nr. 121, im Buch mit Zusatzbuchstabe abgebildet, hier ohne. Fürs Archiv: der Abschlag zeigt das mW aktuelle Spätdatum 30.10.1904.



Grüße aus Berlin,
Jörg
 
axelotto Am: 13.08.2013 07:55:38 Gelesen: 497371# 2156 @  
@ joey [#2155]

Morgen Jörg,

Büttner 136 ohne A



Das wäre dann kein neuer Stempel, sondern nur mit dem Hinweis "mit Kennbuchstabe"!

Gruß Axel
 
axelotto Am: 13.08.2013 08:06:06 Gelesen: 497368# 2157 @  
Dann mal wieder ein paar neue Daten.

Büttner Nr. 317 neues Frühdatum vom 17.12.1904



Büttner Nr. 336 neues Frühdatum vom 2.12.1890



Büttner Nr. 359 neues Frühdatum vom 9.7.1900



Büttner Nr. 381 neues Spätdatum vom 9.4.1906



Büttner Nr. 403 neues Frühdatum vom 10.10.1897



Gruß Axel
 
iceland10 Am: 13.08.2013 22:38:31 Gelesen: 497113# 2158 @  
kauli Am: 14.08.2013 18:08:01 Gelesen: 496852# 2159 @  
@ iceland10 [#2158]

Neues Spätdatum! Bisher ist auch nur ein Datum 3.6.1912 bekannt. Gut aufgepasst. :) Lippe865 wird hoffentlich nichts dagegen haben, wenn das Datum übernehme.

Viele Grüße
Dieter
 
JFK Am: 14.08.2013 18:18:03 Gelesen: 496851# 2160 @  
@ kauli [#2159]



Der schien mir nicht so häufig zu sein?

Lieben Gruß
Jürgen (JFK)
 
Martinus Am: 15.08.2013 12:30:08 Gelesen: 496725# 2161 @  
Habe da auch noch einen Stempel auf einem Bankbrief gefunden:



mit Sammlergruß Martinus
 
kauli Am: 15.08.2013 20:15:21 Gelesen: 496643# 2162 @  
@ JFK [#2160]
@ Martinus [#2161]

Hallo, ihr beiden.

Jürgen, nach den Daten im Katalog wäre es ein neues Spätdatum. Inzwischen bin aber schon bei 5.1938. Ob er nun häufig vorkommt kann man schlecht sagen, ist eben ein ganz normaler Tagesstempel.

Martinus, Deiner ist bisher bekannt vom 27.12.1912-29.7.1929. Aber zeige ruhig wieder was, man weiß ja nie.

Viele Grüße
Dieter
 
joey Am: 17.08.2013 15:45:58 Gelesen: 496039# 2163 @  
@ axelotto [#2156]

Hi Axel,

ich habe bisher nicht in Erfahrung bringen können, welche Bedeutung diese angefügten Buchstaben zur Bestellgangnummer haben, eine (ausgedachte) Möglichkeit wären z.B. zusätzliche, eingeschobene Bestellgänge aufgrund hohen Postaufkommens. Um keine Verwirrung zu stiften, sollten dafür m.E. Bezeichnungen wie Unterscheidungsbuchstabe oder Kennbuchstabe vermieden werden.

Ein paar neue Daten hab ich auch noch:

Berlin SW 48 a, KBHW 662, vom 27.3.1882 müsste ein Frühdatum sein.



Handstempel Berlin N 4 i vom 9.4.1955 müsste ein Frühdatum sein.



... und derselbe vom 11.6.1955 müsste ein Spätdatum sein.



Handstempel Berlin N 4 p vom 7.9.1935 müsste ein Frühdatum sein.



Postfreistempel Berlin SW 11 af vom 9.12.1940 müsste ein Spätdatum der 1.Periode sein.



... und derselbe vom 3.10.1947 sollte eine neue 2.Periode eröffnen.



Grüße aus Berlin,
Jörg
 
kauli Am: 17.08.2013 22:27:24 Gelesen: 495935# 2164 @  
@ joey [#2163]

Hallo Jörg,

besten Dank für die neuen Daten, sind registriert.

Trotz Sommerloch habe ich auch was neues:

Berlin -Pankow 1 c II, Spätdatum 5.3.1956



Und ein neuer "Entlastet" Stempel von N54 vom 25.8.1932, bisher noch nicht bekannt.



Viele Grüße
Dieter
 
blaujacke Am: 18.08.2013 10:26:48 Gelesen: 495789# 2165 @  
Hallo Berlinstempel-Sammler,

ich habe bei ebay nachstehende Karte mit V-Verzögerungsstempel gefunden. Hat jemand eine Erklärung, worin die Verzögerung bei Zustellung am selben Tag besteht?



Einen schönen Sonntag wünscht
blaujacke
 
joey Am: 18.08.2013 14:15:10 Gelesen: 495752# 2166 @  
@ kauli [#2164]

Hi Dieter,

beim Einsortieren Deiner Abbildung ist mir aufgefallen, daß ich noch vier Tage drauflegen kann: Berlin-Pankow 1 c II vom 9.3.1956



Dazu noch ein Spätdatum des Ausgabestempels von Charlottenburg 1 (Büttner A 456) vom 5.4.1891. Da ich beide Stempel nicht auf einen scan bekomme, musste ich sie nebeneinander stellen.



Grüße aus Berlin,
Jörg
 
kauli Am: 18.08.2013 14:43:06 Gelesen: 495745# 2167 @  
@ blaujacke [#2165]

Hallo blaujacke,

genau werden wir es nicht klären können wann der V Stempel eingesetzt wurde. Zumal bei Deinem Beleg auch nichts wegen der Anschrift geklärt werden musste. Die Zusteller waren dazu angehalten die Post so schnell wie möglich auszuliefern. Ich denke, der Beamte war gerade auf dem Weg als die Karte eintraf. Um sich abzusichern wurde dann der V Stempel angebracht und beim nächsten Bestellgang mitgenommen.

Kann auch eine Karte zeigen wo es ähnlich war:



Hallo Jörg,

prima, ist ja fast wie bei einer Auktion, wer bietet mehr. Mit den Stempeln ist OK, ist ja nur für einen eventuellen Nachweis.

Viele Grüße
Dieter
 
axelotto Am: 18.08.2013 14:53:29 Gelesen: 495742# 2168 @  
@ blaujacke [#2165]

Habe die Karte schon mal gezeigt, aber das könnte die Antwort sein. Bitte Rückseite lesen.



Das Datum des Ankunftstempel ist etwas schlecht zu lesen: 28.12.1899 31/4-4 N.

Deine Karte war etwa 10 Stunden unterwegs, bis sie zugestellt wurde.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 18.08.2013 14:55:44 Gelesen: 495741# 2169 @  
@ joey [#2163]

Hallo Jörg,
Berlin 43 a ist ein neues Frühdatum und mit geschlossener 4.
Gruß Axel
 
axelotto Am: 19.08.2013 16:30:56 Gelesen: 495463# 2170 @  
Neues von den Ausgabestempeln.

Büttner Nr. 386 - neu, mit Bestellgang vom 1.1.1896



Büttner Nr. 403 - neu, mit Bestellgang vom 19.5.1902



Büttner Nr. 422 - neu, ohne Sterne vom 31.1.1896-30.12.1901



Büttner Nr. 424 - neu, mit Bestellgang vom 1.1.1897



Büttner Nr. 426 - neu, mit Bestellgang vom 22.1.1905



Büttner Nr. 431 - neu, mit Uhrzeit vom 9.7.1902-21.6.1906



Gruß Axel
 
kauli Am: 19.08.2013 19:53:04 Gelesen: 495412# 2171 @  
@ axelotto [#2170]

Hallo Axel,

schön, das Du wieder für Arbeit sorgst. Soweit ist alles genehmigt bis auf die Nr 422 ohne Sterne. Da habe ich schon ein Spätdatum vom 8.5.1906. Mußt Du mal bei den Daten gucken die wir überspielt haben. :)

Viele Grüße
Dieter
 
rostigeschiene Am: 19.08.2013 22:38:35 Gelesen: 495370# 2172 @  
Hallo zusammen,

nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder mir einem Stempel aus Berlin.



Leider ist der UB nicht eindeutig zu erkennen.

Wenn es keinen zweiten Handroller aus Frohnau gibt könnte hier ein neues spätes Datum vorliegen.

Werner
 
axelotto Am: 20.08.2013 12:30:13 Gelesen: 495204# 2173 @  
@ kauli [#2171]

Hallo Dieter,

das Datum habe ich auch, wer weiß, was ich da gesehen habe.

Gruß Axel
 
mausbach1 Am: 20.08.2013 15:38:40 Gelesen: 495143# 2174 @  
Hallo Freunde,

ich hab' da zwei "Probleme":

1. Bekomme ich keine Abbildung hier hinein - vermutlich zu dusselig.

2. Mir liegt ein vom königlichen Brückenamt in Berlin gesiegelter Brief vom 18.12.1835 an die königliche Handels Kammer zu Duisburg vor, der den Einkreis-Stempel BERLIN 2 / 20/12 mit liegendem "V" (Spitze des V nach links) aufweist und einen Durchmesser von 18 mm hat. Ist dieser Stempel selten? Ich möchte den Beleg in ein Exponat aufnehmen, dazu will ich ihn natürlich richtig beschreiben. Vorab vielen Dank für die Hilfe.

Schönen Tag wünscht
Claus Wentz
 
drmoeller_neuss Am: 20.08.2013 17:08:33 Gelesen: 495118# 2175 @  
Hier ist eine interessante Postkarte aus Helsinki in Finnland mit einem Bestellstempel des Postamtes 10 vom 21. Dezember 1899. Auch 113 Jahre später hat sich die Postlaufzeit nicht gross geändert, Finnland gehört noch immer zu den schnellen Ländern.



Interessant ist der finnische dreisprachige Stempel. Dritte Amtssprache war damals noch Russisch, da Finnland als Großfürstentum Teil des Russischen Reiches war. Erste Sprache war schwedisch, da das Finnische dem gemeinen Volk auf der Strasse vorbehalten war. Daher ist die Absenderangabe auch politisch korrekt "Helsingfors". Schwedisch wird in Finnland immer weniger gesprochen, und ist in der Schule zugunsten des Englischen als erste Fremdsprache immer mehr zurückgedrängt. In Helsinki und einigen Küstenregionen sind aber immer noch alle Schilder zweisprachig.



Die Textseite möchte ich Euch nicht vorenthalten, Tante Maschinka sollte zum Zug gebracht werden. Leider haben das ihre Neffen im wahrsten Sinne des Wortes verschlafen, so dass die arme Tante und der Onkel alleine den Weg zum Bahnhof in Helsinki finden mussten. Wie üblich, waren dritte an dem ganzen Schicksal schuld. Aber lest selber nach, Tante Maschinka wird ja verziehen haben, da das Postamt 10 in Berlin sich mit der Zustellung vor Weihnachten noch so beeilt hat.


 
LOGO58 Am: 20.08.2013 17:29:02 Gelesen: 495102# 2176 @  
@ mausbach1 [#2174]

Hallo Claus,

wenn du einmal den unten stehenden Link [1] anklickst, kommst du an die richtige Stelle in den Erläuterungen/Hilfe. Danach solltest du eigentlich deine Abbildung in deinen Beitrag einfügen können. ;-)

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#Forum_4
 

Das Thema hat 4251 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 28 38 48 58 68 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87   88   89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 108 118 128 138 148 158 168 171 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht