Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (29) Schweiz: Absenderfreistempel
Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
sachsen-teufel Am: 08.05.2012 20:07:20 Gelesen: 7022# 7 @  
Hallo in die Runde,

ich habe ein paar moderne Absenderfreistempel (AFS) aus der Schweiz vorliegen. Diese ähneln ja ganz entfernt den modernen deutschen FRANKIT-Stempeln, zumindest haben alle diese 2D-Matrix.



Alle Abschläge sind auf Geschäftspost. Was mir auffällt: Keine Werbeeinsätze, das scheint wohl in der Schweiz nicht üblich ? Kennt jemand die Maschinentypen, Maschinenhersteller, die hier eingesetzt werden ? Ich gehe mal davon aus, das diese jeweils mit 7 beginnenden 6stelligen Nummern die Maschinennummern sind ?

Gruß
Michael
 
thmshmml Am: 10.05.2012 10:02:22 Gelesen: 6982# 8 @  
Ich frage mal bei der nächsten Vereinsauktion nach. Die sammeln alle Schweiz, von daher sollten die Kollegen das wissen.

grüsse aus züri
 
T1000er Am: 19.05.2012 17:09:00 Gelesen: 6842# 9 @  
@ sachsen-teufel [#7]

Also, ich hab' da mal direkt einen Sammler aus Lugano befragt!

Von oben nach unten sind das folgende Freistempel:

1. FRAMA Officemail
2. FRAMA Mailmax
3. Pitney Bowes
4. Neopost

Gruß,
T1000er
 
sachsen-teufel Am: 23.05.2012 10:30:22 Gelesen: 6780# 10 @  
@ T1000er [#9]

Ich danke dir und deinem schweizer "Informanten" für die Maschinenzuordnung zu den gezeigten AFS.

Gruß
Michael
 
DL8AAM Am: 23.05.2012 14:30:45 Gelesen: 6763# 11 @  
@ T1000er [#9]

Thomas, auch von mir besten Dank! D.h. auch für die schweizer "Frankits" (ich glaube in der Schweiz heisst diese Art der Franktur die einfach nur "IFS" für Intelligente Frankiersysteme) geht die Gerätsherstelleridentifikation über den Präfix:

73 ist dann Neopost,
75 ist PB und die
78er Präfixe sind Frama-Geräte.

Gibt es weitere Präfixkombinationen? In [1] werden auch nur diese drei benannten Hersteller gelistet.

Hatte lange im Internet vergeblich nach so einer Aufstellung gesucht, nochmals Danke!

Gruß
Thomas

[1]: http://www.swisspost.ch/post-pm-briefe-schweiz.pdf
 
DL8AAM Am: 19.09.2012 18:40:21 Gelesen: 6221# 12 @  
@ T1000er [#9]

Und die 72er ?



IFS ("intelligentes Frankiersystem IFS") aus 8058 Zürich, Gerätenummer 720638 (000720638) mit Kundenklischee des Anwenders Edelweiss Air.

Und wenn wir schon einmal dabei sind, auch die schweizer Post bietet einen Frankierservice an. Der nennt sich dort "Frankieren Post" [1] und verwendet - wie hier in Deutschland - normale 2D-Matrix-Freistempelgeräte, ebenfalls in schwarzer Farbe (statt AFS-blau). Der Unterschied ist, dass die schweizer Kollegen den Portowert mit eindrucken, d.h. es handelt sich hier einen echteren Freistempler. Über den Charakter der deutschen FRANKIERSERVICE-Drucke kann man streiten, ich würde sie aber eher in die Kategorie der PPI ("Entgeltbezahlt-Vermerke") als in die der Freistempel einordnen?



"Frankieren Post" aus CH-8000 Zürich, Gerätenummer 751242 (Pitney Bowes)

Gruß
Thomas

[1]: http://www.post.ch/post-startseite/post-geschaeftskunden/post-briefe/post-briefe-frankieren/post-briefe-frankierenpost.htm
http://www.post.ch/post-startseite/post-geschaeftskunden/post-briefe/post-briefe-frankieren/post-briefe-frankierenpost/pm-frankieren-post-bedienungsanleitung-sortiert.pdf
 
EdgarR Am: 19.09.2012 20:45:59 Gelesen: 6203# 13 @  
@ DL8AAM [#12]

Habe ich auch noch was dazu:



PA Wettingen 1 (AG), Gerätekennung 701803

Was'n dat dann für eine ?
 
EdgarR Am: 19.09.2012 21:07:24 Gelesen: 6198# 14 @  
@ Nachtreter [#22]

Sorry, aber da muss ich glaube ich mal 'nachtreten':

Das: " Deshalb ist der Wert auch nur dreistellig (ATM: vierstellig) und die "Marke" auch nicht abgestempelt!" kann nicht ein verlässliches Unterscheidungskriterium zwischen schweizer ATM und ASF sein.

Beweis: Ich habe hier einen Briefausschnitt mit 1 Stück ASF und beigeklebt (da offensichtlich mit dem ASF unterfrankiert) ein zweiter ASF aus derselben Maschine. Beachte die Maschinenkennung "81375" bei beiden unten Mitte!



Wie man sieht, haben beide Abdrucke eine VIERstellige Wertziffer. Und abgestempelt mit Tagesstempel "8000 Zürich Briefversand" sind die Dinger auch beide.

Ich würde mal vermuten, dass alles, was unten mittig eine Gerätekennziffer hat, Absenderfreistempel und eben NICHT Automatenmarke ist. Jedenfalls wird das augenfällig beim Vergleich mit den "echten" Automatenmarken, die in zwei Beiträgen im Themenstrang http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=34830#M6
(alias: "Automatenmarken Schweiz") abgebildet sind.

Phile Grüße
EdgarR
 
Nachtreter Am: 20.09.2012 12:14:29 Gelesen: 6158# 15 @  
@ EdgarR [#14]

Weißt Du, wenn jemand nach "dieser schweizer Automatenmarke" fragt, dann antworte ich darauf und nicht nach allem, was "sein könnte"! Dafür reicht mir einfach nicht die Zeit.

Daß die "Marke" nicht abgestempelt wurde ist logisch, schließlich ist auf dem gezeigten Bild der (rote) Ortsstempel des AFS auch sichtbar!

Aber ich kann Dir verlässlich und allgemeingültig sagen, daß es KEINE schweizer ATM mit nur dreistelligem Werteindruck gibt (ich bin sogar der Meinung mich erinnern zu können, daß der Titel zu diesem Thema geändert wurde!)

Daß in der Schweiz die (alten?) AFS ohne Werbeteil und Ortsstempel wie Briefmarken verwendet können, ist mir bekannt.

Aber wie gesagt: Ich habe gezielt auf die gestellt Frage geantwortet!

Herbstlich-sonnige Grüße

Nachtreter
 
Wupper42 Am: 17.08.2013 09:49:14 Gelesen: 5266# 16 @  
Sammelwürdig?


 
T1000er Am: 17.08.2013 10:37:50 Gelesen: 5259# 17 @  
@ Wupper42 [#16]

Ja!
 
Baber Am: 17.08.2013 13:51:43 Gelesen: 5235# 18 @  
Ich wundere mich machmal, wie aus einer Maus ein Elefant gemacht wird. Wenn man nur einen Blick in den Schweiz Katalog wirft und dort die verschiedenen Automatenmarkentypen anschaut, kann man doch gleich sehen, dass das am Beginn gezeigte Label keine Automatenmarke sein kann.

Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 17.08.2013 16:36:36 Gelesen: 5217# 19 @  
@ Wupper42 [#16]

Patrick,

wie es der andere Thomas (T1000er) schon so passand auf den Punkt gebracht hat "Ja!". Wenn ich wieder einen neuen Bekannten beim Grillen/Schützenfest/Kneipe etc. nach seinem Posteingang (und dem seiner Firma) anbettle, sage ich immer "die jungen hippen Philatelisten sammeln sowas heutzutage" und streiche dabei über meinen inzwischen doch schon ganz leicht angegrauten Bart, hi.

Hier in Deutschland dokumentieren wir die Seriennummern der Geräte gegen die Gerätebetreiber/Anwender. Gehe hier mal auf den linken Reiter "Philastempel" und dort Suche> Kombisuche, Stempeltyp "Post/Absenderstempel" & Stempelform "Matrixstempel". Wir haben mit den dort gezeigten 4000+ eingescannten FRANKITs bestimmt schon fast ein 10tel Promille der aktiven Geräte erfasst, hi.

Beste Grüße
Thomas
 
Wupper42 Am: 18.08.2013 08:15:50 Gelesen: 5190# 20 @  
@ DL8AAM [#19]

Vielen Dank, dann werde ich jetzt wohl mal anfangen, die Briefumschläge aufzubewahren. ;)

@ T1000er [#17]

Thomas,

habe den Ratschlag von T1000er befolgt und und ordentlich in einer Kiste verstaut. Alle Stempel und IFS Aufdrucke habe ich jetzt auch schon hochgeladen. :)

Das Besondere an meinen Briefen zur Zeit ist, jeder bekommt von der Post einen Aufdruck: "POSTLAGERND / 8636 WALD ZH"



und einen Eingangstempel auf der Rückseite,



da wie sich jetzt erahnen lässt ich die Post dort lagern lasse und selbstständig abhole. Die Alternative dazu habe ich auch schon öfters gehabt, ein gelber Kleber.


 
timbre-poste Am: 30.11.2013 18:35:42 Gelesen: 4800# 21 @  
Schweiz ATM Rollenmarke ?

Hallo Briefmarken-Freunde,

weiß jemand, um welche ATM es sich hier handelt? Da die Marke links und rechts gezähnt ist, könnte es eine ATM Rollenmarke sein. Im Michel-Spezial-Katalog ist die Marke nicht aufgeführt.

Freundliche Grüße
Manfred


 
Kontrollratjunkie Am: 01.12.2013 00:37:32 Gelesen: 4762# 22 @  
Es handelt sich m.E. um einen schweizer Schalterfreistempel, nicht um eine Automatenmarke.

Gruß
KJ
 
Nachtreter Am: 01.12.2013 16:04:59 Gelesen: 4737# 23 @  
@ timbre-poste [#21]

Es handelt sich um einen Absenderfreistempel. Da er ohne Werbeklischee und ohne Tagesstempelabdruck der Maschine ist, wurde er mit dem Tagesstempel "entwertet". Daß es sich um einen Absenderfreistempel handelt, erkennt man an der Maschinennummer (8377).

Einen schönen Abend wünscht

Nachtreter
 
timbre-poste Am: 01.12.2013 18:32:41 Gelesen: 4716# 24 @  
Vielen Dank für die Auskunft, jetzt weiß ich Bescheid.

Gruß
timbre-poste
 
jk Am: 30.04.2016 12:35:17 Gelesen: 2009# 25 @  
@ timbre-poste [#21]

Hallo zusammen !

Schon lange nichts mehr zu diesem Thema gelesen.

Anbei Schalterfreistempler mit Firmeneindruck.



viele Grüsse Jürgen
 
zonen-andy Am: 13.10.2016 16:48:13 Gelesen: 902# 26 @  
Hallo,

ist das ein Absenderfreistempel ? Für eine Antwort wäre ich dankbar.





Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
DL8AAM Am: 13.10.2016 20:01:05 Gelesen: 883# 27 @  
@ zonen-andy [#26]

Hallo Andreas,

laut dem International Postage Meter Stamp Online Catalog/Switzerland [1] handelt es sich (vom Klischee her) um einen Postfreistempel, der zum Frankieren bzw. "Auftackern" von Ganzsachen genutzt wurde. Katalognummer PS1 (F22-Gerät von Hasler). Also vom Grundprinzip her, ist das wohl mehr Ganzsache als ein Freistempel, selbst wenn dafür ein externes (Freistempel-) Gerät von Hasler zum Aufbringen des Wertstempels eingesetzt wurde. Trotzdem wird so etwas immer noch unter dem Oberbegriff "Metered Postage" gezählt, was ins Deutsche - eher schlecht und unvollständig - als Freistempel übersetzbar ist.

PS steht dort für "Special stamps used by the Post Office to frank or surcharge postal stationery", postal stationery = Ganzsache.

Hier wird die folgende Anmerkung nachgestellt:

NOTE: In addition to using the meter stamps described in this section to frank postal stationery, Switzerland PTT has also prepared postal stationery with nearly identical looking press-printed indicia. Excellent meter impressions can often appear to be press-printed so care must be taken in identifying one from the other.

Man müsste sich also Dein Exemplar einmal genauer anschauen. Es sieht mir - von der Abbildung her - schon fast wie so ein "excellent meter impression" aus, das wirkt aus der Ferne irgendwie als zu gut "abgeschlagen". Es kann also auch gut sein, dass Deines so eine richtig gedruckte Form - d.h. eine echte gedruckte Ganzsache - ist, bei der als Ganzsachen-Wertstempel"motiv" eben so ein Hasler Postfreistempelgerät-Wertstempel genutzt wurde.

Also vielleicht hast Du hier eine, statt mit einem schönen Freistempelgeräteabschlag geadelte Ganzsache, auch nur eine schnöde gedruckte (Ganz-)Ganzsache vor Dir ;-)

Gruß
Thomas

[1] https://en.wikibooks.org/wiki/International_Postage_Meter_Stamp_Catalog/Switzerland
 
zonen-andy Am: 14.10.2016 17:43:53 Gelesen: 825# 28 @  
@ DL8AAM [#27]

Hallo Thomas,

herzlichen Dank für die ausführliche Antwort auf meine Frage. Werde den Beleg erst einmal zur Seite legen.

Grüße
Andreas
 
frimer16 Am: 23.10.2016 11:32:50 Gelesen: 726# 29 @  
Hallo Forum!

Mit Interesse habe ich die Beiträge zu diesem Thema gelesen. Ich nehme jetzt nicht zu dem Beitrag [#28] Stellung, sondern habe eine andere Frage.

Gibt es einen Bewertungskatalog für Absenderfreistempel-Belege?

Hintergrund ist der beigefügte Beleg. In meinem Schweiz Spezial 2008 finde ich keine Hinweise auf derartige Belege. In Auktionsportalen gibt es hier und da vergleichbare Belege, aber die Bewertung ist undurchsichtig. Vielleicht gibt es einen Experten, der mir auf die Sprünge hilft.

Schon jetzt herzlichen Dank für jede Antwort.

Gruß frimer16


 
fogerty Am: 24.10.2016 09:32:48 Gelesen: 678# 30 @  
Was kann ich dazu sagen, leider rein gar nichts, dafür gibt es hier kompetentere Personen!



Grüße
Ivo
 
fogerty Am: 06.11.2016 13:03:51 Gelesen: 443# 31 @  
Einschreiben aus dem Jahre 1971, vielleicht hat jemand was dazu zu sagen!



Grüße
Ivo
 

Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht