Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR Spezial: Dauerserie Walter Ulbricht Typendiskussion
Das Thema hat 210 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 oder alle Beiträge zeigen
 
Pommes Am: 05.06.2012 23:16:41 Gelesen: 194510# 136 @  
@ Jahnnusch [#133]
@ ReinierCornelis [#134]
@ Lumpus2000 [#135]

Danke für die Hinweise. Also erst mal nicht entsorgen. Papiersorten und Farben sind (noch) nicht "mein Ding". Wer weitere Hinweise oder Interesse hat, bitte per E-Mail direkt an mich.

Noch ein Walter zum Abschied:



Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
wulbri99 Am: 08.07.2012 18:03:28 Gelesen: 193056# 137 @  
@ Pommes [#132]

Hallo Thomas,

habe lange nicht mehr rein geguckt.

Die Stempeldaten 1481/82 mit Klischeestempeln sind in der Anlage aus Archivunterlagen widergegeben. Gestempelt wurde jeweils ein Viererblock (oder auch nicht ?).

Mir ist bisher nicht mal eine Einzelmarke mit diesen Stempelfragmenten in die Finger gekommen.

Gibt es diese Stempel überhaupt?

Dafür sind Stempelfragmente auf Einzelmarken mit Berlin-Stempel belegt, jedoch keine Viererblocks.

Da gilt es, Augen offen halten.




 
Stefan Am: 08.07.2012 18:47:57 Gelesen: 193045# 138 @  
@ wulbri99 [#137]

Mir ist bisher nicht mal eine EZM mit diesen Stempelfragmenten in die Finger gekommen.

Wofür steht das Kürzel "EZM"?

Gruß
Pete
 
wulbri99 Am: 09.07.2012 12:35:57 Gelesen: 192997# 139 @  
@ Pete [#138]

Hallo Pete,

EZM steht für Einzelmarke.

Gruß Wolfgang

[Bezeichnung in Beitrag 137 redaktionell ausgeschrieben. Bitte keine Abkürzungen verwenden, die nicht von allen Lesern verstanden werden. Viele sind noch keine Sammler !]
 
Stefan Am: 09.07.2012 20:22:23 Gelesen: 192959# 140 @  
@ wulbri99 [#139]

Nun ist mir der Sachverhalt klar. :-)

Ich sortiere gerade Dauerserien der DDR für einen Sammlerkollegen, u.a. Ulbricht. Bezüglich der Markwerte sind einige gefälligkeitsentwertete Exemplare mit Stempel "Berlin" der Mi-Nrn. 968-969 (Nominale DM) und 1087-1088 (Nominale MDN) vorhanden, von der Nr. 1481-1482 (Nominale M) hingegen nicht.

Hier scheint es sich tatsächlich um seltene (wenn auch nicht zwingend gleich teure) Stücke zu handeln?

Gruß
Pete
 
WUArtist Am: 22.07.2012 09:34:10 Gelesen: 192462# 141 @  
Hallo Pete, hallo wulbri99,

ich kann zwar mit den genannten Leipzig-Stempeln nicht dienen, es gibt aber möglicherweise weitere Bogenentwertungen. Die Einzelmarken sind mit Gummierung.

Warum entschließt sich die Redaktion eigentlich nicht zu einer vernünftigen Untergliederung der Ulbricht-Dauerserie? Fast alles wird unter „Typendiskussion“ abgehandelt.

Gruß WUArtist


 
Richard Am: 10.08.2012 08:26:58 Gelesen: 191653# 142 @  
@ WUArtist [#141]

Warum entschließt sich die Redaktion eigentlich nicht zu einer vernünftigen Untergliederung der Ulbricht-Dauerserie? Fast alles wird unter „Typendiskussion“ abgehandelt.

Hallo Joachim,

das liegt nicht an der Redaktion, sondern vor allem daran, dass von denjenigen, die im Forum schreiben, die Themen durcheinander geworfen werden. In Beitrag [#137] wurde zum Beispiel eine Stempeldiskussion begonnen.

Ich kann versuchen, dies wieder zu ändern, bitte dafür jedoch um Deine sachkundige Mithilfe, am besten per Mail, welche der bisher 141 Beiträge aus diesem Thema ausgegliedert werden sollen und unter welchen bestehenden oder neuen Themen neu eingefügt werden sollen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Verknüpfungen berücksichtigt werden, also Antworten auf vorherige Beiträge oder nachfolgende Antworten auf den jeweiligen Beitrag.

Schöne Grüsse, Richard
 
WUArtist Am: 12.08.2012 20:40:32 Gelesen: 191509# 143 @  
@ Richard [#142]

Hallo Richard,

ich werde mich hüten, mich vor Ihren Karren spannen zu lassen. Warum geben Sie keine Gliederung vor und schließen die vorhandenen Seiten zu einem festgelegten Termin. Dann muß daran nicht mehr herum gedoktert werden. Wer dann einen Beitrag für einen nicht genannten Themenkreis veröffentlichen möchte, hat die Redaktion zu fragen. Warum wird beispielsweise der vorstehende Beitrag Nr. 143, der in mehrerlei Hinsicht dort nichts verloren hat, nicht sofort gelöscht oder zu einer anderen Rubrik verwiesen?

Gruß WUArtist
 
WUArtist Am: 13.08.2012 09:19:03 Gelesen: 191468# 144 @  
@ Richard [#142]
@ WUArtist [#143]

Hallo Richard,

wie ich soeben feststelle, sind die (ehemaligen) Beiträge 143 und 144 gelöscht worden. Eine gute Entscheidung!

Gruß WUArtist
 
wulbri99 Am: 16.08.2012 18:48:39 Gelesen: 191271# 145 @  
@ Pommes [#132]

Hallo Thomas,

bevor die Marken im Rundordner landen, bitte bei der 1,- M und 2,- M auf gedruckte Stempel Leipzig achten. Die auf keinen Fall entsorgen, sondern mir zuschicken.

Gruß Wolfgang
 
Richard Am: 26.08.2012 08:19:41 Gelesen: 190788# 146 @  
@ WUArtist [#143]

ich werde mich hüten, mich vor Ihren Karren spannen zu lassen. Warum geben Sie keine Gliederung vor

Hallo WUArtist,

und ich werde mich hüten, mich vor den Karren von zwei oder drei Ulbricht-Spezialisten spannen zu lassen, die sich in anderen Foren schon recht zerstritten gezeigt haben.

Warum soll ich eine Gliederung vorgeben für eine Dauerserie, von der ich keinerlei Ahnung habe ?

@ WUArtist [#144]

Warum wird beispielsweise der vorstehende Beitrag Nr. 143, der in mehrerlei Hinsicht dort nichts verloren hat, nicht sofort gelöscht oder zu einer anderen Rubrik verwiesen?

wie ich soeben feststelle, sind die (ehemaligen) Beiträge 143 und 144 gelöscht worden.

Gelöscht oder verschoben. Bei über 48.000 Beiträgen im Forum führe ich kein Buch darüber. Als berufstätiger und Inhaber und Leiter einer Firma mit Vollzeitjob kann ich mir nicht erlauben, täglich im Forum zu lesen und wie gefordert sofort tätig zu werden.

Schöne Grüsse, Richard
 
WUArtist Am: 26.08.2012 16:18:08 Gelesen: 190746# 147 @  
@ Richard [#146]

Hallo Richard,

das ist doch endlich mal ein klärendes Wort!

Schöne Grüße zurück.

WUArtist
 
WUArtist Am: 27.08.2012 07:36:27 Gelesen: 190705# 148 @  
Warnung vor Falschmeldung

Hallo Sammlerfreunde,

philatelieteddy aus Leipzig bietet bei Ebay unter Nr. 110941842849 eine ganz normale DDR 845 Type IB als Plattenfehler VII (kurze Schulter) zur Versteigerung an.

Gruß WUArtist


 
WUArtist Am: 06.09.2012 16:43:39 Gelesen: 190189# 149 @  
Hallo Sammlerfreunde,

und wieder eine Warnung vor Falschangaben – Typen – Wasserzeichen – Farben – alles durcheinander!

„ewu110“ aus Krummesse bietet bei Ebay unter den Nr. 221120618970, 221120676064 und 221120678092 einige – natürlich immer zu seinen finanziellen Gunsten - falsch bezeichnete Ulbrichtmarken zur Versteigerung an.

Gruß WUArtist


 
sachsen-teufel Am: 06.09.2012 19:52:08 Gelesen: 190168# 150 @  
@ WUArtist [#149]

Danke für's Zeigen ! Das ist doch dreist, das kann doch schon kein Versehen mehr sein. Habe "ewu110" mal zu jedem der Lose angeschrieben, mal schauen ob ich Rückinfo kriege.

Gruß
Michael

Nachtrag 21.10 Uhr:

Der Verkäufer hat alle drei Angebote beendet. "Artikel nicht mehr verfügbar"

Gruß
Michael
 
Algebra Am: 14.01.2013 11:15:18 Gelesen: 185674# 151 @  
Seltenes Bogenteil mit Typenpaaren und DKZ

Die Briefmarkenauktion in Leipzig hatte wieder mal einige Überraschungen parat für Spezialsammler der Dauerserie Walter Ulbricht. Das Los Nr. 2821 war eine postfrische Mi.Nr. 846 I3 Xx mit DKZ B [1] auf UR.1. Dies seltene Stück ging weg für 370,00 €. Das Los Nr. 2820 war der Hammer. Ein Bogenteil mit 23 Werten .8x 846 II Xx;15x 846 I3 Xx. Im Feld 100 ist das kopfstehende DKZ B. Auf Feld 99 ist ein Plattenfehler erkennbar. Erwähnungswert sind natürlich die 5 senkrechten Typenpaare (S6). Bei der Versteigerung schaukelte sich der Angebotspreis schnell über die Hundert Euro. Das Teil ist selten!

Algebra.



[Redaktionell ergänzt: [1] = Druckerzeichen / bitte künftig ausschreiben, damit die Forumsuche und Google Suche erfolgreich ist, bei Abkürzungen wird nichts gefunden]
 
Algebra Am: 09.03.2013 14:19:50 Gelesen: 183592# 152 @  
Typenkombinationen auf Brief

Hallo!

Markenheftchenblätter auf Brief und dann noch mit Typenkombinationen sind relativ selten. Dieses Heftchenblatt stammt aus einer Auktion von Thomas Fischer Nürnberg.

MFG.Algebra.


 
Max78 Am: 23.09.2014 02:46:59 Gelesen: 167691# 153 @  
Hallo zusammen,

nun melde ich mich mal wieder und rufe nach den Spezialisten mit Erfahrung. Ich denke, hier ein Typenpaar 846 Xx W2 gefunden zu haben, bin mir dessen aber nicht ganz sicher. Oft sind die Unterschiede zwischen Typ 1.2.1 und 1.2.2 schwindend gering und ich wollte Euch fragen, was für Euch das wichtigste Merkmal für eine Zuordnung ist. Gibt es eine Zwischentype?

Punkt auf Stirnglatze und offene/geschlossene Linie des Kinnbartes scheinen für mich keine ausgeprägten Merkmale für eine Unterscheidung zu sein. Der Michelkatalog deutet auf die Punkte/Striche im Hemdkragen hin. Da fällt es einem ja dann auch ein wenig leichter. Gibt es für Euch eindeutigere Merkmale, an dem Ihr die Typen fest macht ? Hier ein Bild des Paares - Typenpaar? Nach Hemdkragenschraffur eindeutig ja, nach Punkt auf Stirnglatze nein, Bartlinie eher nein, Punkt auf Nasenrücken eher ja.


 
WUArtist Am: 23.09.2014 08:54:48 Gelesen: 167667# 154 @  
@ Max78 [#153]

Hallo Max78,

nur die Gesamtheit der Merkmale führt zur Typenbestimmung, wobei die Bartumrandung das wohl wichtigste ist. Zwei oder drei Kragenpunkte sind bei der Type I2.2 (nicht 1.2.2) immer wieder anzutreffen. Ihre Abbildung ist eindeutig ein waagerechtes 846 I2.2 Paar.



Hier ein Typenpaar 846 I2.2 / I2.1



Beste Grüße WUArtist
 
Max78 Am: 23.09.2014 12:06:11 Gelesen: 167641# 155 @  
Hallo WUArtist,

Danke für die Auskunft und das dargestellte Beispiel!

die besten Grüße gehen zurück.
 
prefico74 Am: 16.08.2015 22:27:25 Gelesen: 158089# 156 @  
@ Max78 [#155]

Hallo,

eigentlich wollte ich mich gar nicht weiter mit dem Thema W. Ulbricht beschäftigen! Aber durch den Auftrag zum Verkauf bei Ebay hat mein alter Herr mir einiges an Material "überlassen", über das ich nun regelrecht stolpere und von einem Verkauf erst einmal zurücktrete.

Bei folgendem senkrechtem Paar stellt sich für mich die Frage, ob es sich um ein Untertypen-Paar handelt oder nicht.

Ich bitte um Expertenmeinung auf dieser Plattform, denn ich bin mir nicht sicher, da meine Kenntnisse und Literatur nicht auf dem neuesten Stand sind!

MfG


 
Algebra Am: 17.08.2015 11:47:26 Gelesen: 157978# 157 @  
Hallo prefico 74!

Bei Deinem senkrechten Paar handelt es sich nicht um ein Typenpaar. Beide Marken sind nach Michel: 846 II/II.

Gruß Algebra.
 
prefico74 Am: 17.08.2015 13:55:20 Gelesen: 157945# 158 @  
@ Algebra [#157]

Hallo,

ich habe hier wohl nicht ausreichende Infos beigestellt.

Dass es sich um die 846 II handelt, auch wenn die obere Marke mit der DZF "Farbleck im Brillenbügelgelenk", den Eindruck der 846 I erscheinen lässt, ist schon klar!

Aber ich meinte deshalb Untertypenpaar, weil die Ziffer 10 in der oberen Marke um 0,6 mm nach links verschoben ist! Da es sich um ein senkrechtes Pärchen handelt dürfte das ja nicht normal sein? Legt man beide Marke identisch im Markenbild übereinander, dann erscheint das anbei gescannte Bild 02...,
legt man dagegen die beiden Ziffern genau übereinander, dann erscheint das Bild 03!

Da sich zusätzlich die Ziffer beider Marken im Verhältnis zu den Buchstaben von REPUBLIK unterschiedlich positioniert zeigen, müssen beide Marken unterschiedlichen Klischee´s angehören - siehe Bild 01. Beide Marken sind aber nach Michel Dauerserie "nur" Type II !

Gruß




 
WUArtist Am: 17.08.2015 19:32:39 Gelesen: 157877# 159 @  
@ prefico74 [#158]

Hallo Fred,

wie hast Du an anderer Stelle über die Ulbricht-Dauerserie so schön geschrieben:

„Bei den 5-20 Pf-Werten wird in den letzten Jahren über jedes "Staubkörnchen" philosophiert und bei diesem Wert (gemeint ist MiNr. 1540) steht nichts Neues in der Fachliteratur?“.

Nun steht über die unterschiedlichen Stellungen der „10“ nichts geschrieben und schon ist es auch nicht recht. Du hast übrigens eine dritte Variante vergessen, bei der die Wertangabe noch weiter rechts steht. Man könnte also durchaus weitere Typen erfinden. Da wäre die 10 Pfg.-Marke mit seinen vielen Feldmerkmalen prädestiniert! Die kommende Generation kann sich da austoben, viel Spaß!

Beste Grüße
Joachim


 
Algebra Am: 18.08.2015 11:05:54 Gelesen: 157767# 160 @  
Hallo WUArtist!

Dir scheint entgangen zu sein, dass es doch Literatur über die verschiedenen Stellungen der Wertziffer über REPUBLIK gibt. Schon 1981 referierte Dieter Otte aus Kaltenholzhausen über diese Problematik in der DBZ.

Hier die Literaturangaben:

Ein Rückblick auf die DDR-DS Walter Ulbricht I DBZ: Nr.25/1981
Ein Rückblick auf die DDR-DS Walter Ulbricht II DBZ: Nr.26/1981 und
DDR: Dauerserie: W. Ulbricht, Type:I und II. DBZ: Nr.3/1984 S.401-404.

Gruß Algebra.
 

Das Thema hat 210 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.