Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ostafrikanische Gemeinschaft: Echt gelaufene Belege
Michael Mallien Am: 12.08.2019 14:22:01 Gelesen: 312# 1 @  
Belege mit Marken der Ostafrikanischen Gemeinschaft finden sich in unterschiedlichen Themen. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn das, was im Michel-Afrikakatalog unter der Bezeichnung Ostafrikanische Gemeinschaft erfasst ist, ist vielfältig und erscheint sehr variabel, zumal auch die einzelnen Länder der Gemeinschaft eigene Briefmarken ausgegeben haben. Ich möchte etwas Struktur in die Themen bringen und hier Belege aus den verschiedenen Epochen der Gemeinschaft mit euch gemeinsam vorstellen.

Ich beziehe mich auf die Einteilung im Michelkatalog Ostafrika 2014. Einleitend steht dort:

Die britischen Gebiete in Ostafrika bildeten ab 1901 ein einheitliches Postgebiet mit gemeinsamen Briefmarken. Diese Tradition lebte nach der Unabhängigkeit der beteiligten Länder in der Ostafrikanische Gemeinschaft fort, bis diese 1977 zerbrach.

Die Unterteilung erfolgt zeitlich anhand der Änderungen der beteiligten Länder:

(1) Britisch-Ostafrika und Uganda (1901-1921); MiNrn. 1-70
(2) Kenia und Uganda (1922-1932); MiNrn. 1-30
(3) Kenia, Uganda und Tanganjika (1933-1963); MiNrn. 31-131
(4) Kenia, Uganda, Tanganjika und Sansibar (1964); MiNrn. 132-135
(5) Kenia, Uganda und Tansania (1965-1976); MiNrn. 136-310

Aus dem Zeitabschnitt (3) stammt dieses Einschreiben vom 25.1.1947 aus Jinja, Uganda über Kampala, Uganda (26.1.1947), nach Norton, Süd-Rhodesien (Ankunftstempel vom 4.2.1947).



Die Freimachung zu 1,60 Shilling erfolgte auf der Rückseite des Beleges. Verwendet wurden die Marken mit den MiNrn. 66A und 81.

Die Ostafrikanische Gemeinschaft wurde 2000 erneut als zwischenstaatliche Organisation von Kenia, Uganda und Tansania gegründet [1]. 2007 kamen Burundi und Ruanda dazu und 2016 der Südsudan. Auswirkungen dieser neuen Gemeinschaft auf den Postbetrieb sind mir nicht bekannt.

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ostafrikanische_Gemeinschaft
 
StefanM Am: 13.08.2019 11:17:42 Gelesen: 275# 2 @  
Hintergründe zum "Zerbrechen der Gemeinschaft" sind hier nachlesbar:

library.fes.de/pdf-files/iez/03413.pdf
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.