Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung SBZ Berlin-Brandenburg Plattenfehler
Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 12.02.2011 14:42:51 Gelesen: 15007# 7 @  
@ StrawberryFields [#6]

Im Michel Spezial ist ein Plattenfehler MiNr. 1 A XV, rechter Wertzifferrahmen rechts neben "5" gebrochen (Feld 98: C), gelistet. Ob dieser Plattenfehler so aussieht, wie bei Deiner Marke, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
StrawberryFields Am: 12.02.2011 17:02:46 Gelesen: 14991# 8 @  
@ Concordia CA [#7]

Vielen Dank für diesen ersten Hinweis. Habe nochmals in meinem Michel Spezial nachgeschlagen und selbiges gelesen. Vielleicht hat ja jemand aus dem Forum ein Vergleichsstück und Lust dieses zu zeigen.

LG
 
spain01 Am: 14.02.2011 14:29:18 Gelesen: 14967# 9 @  
Ich kann den Plattenfehler bestätigen, habe ihn sowohl auf einem A- wie auch auf einem B-Bogen jeweils auf Feld 98. Es ist definitiv der Plf XV, wobei er in meinem Spezial als B nicht gelistet ist. Wenn´s sein soll, mache ich einen Scan von beiden Bögen.

Grüsse aus Spanien
 
spain01 Am: 14.02.2011 15:13:01 Gelesen: 14959# 10 @  
Hier der Scan eines A-Bogens (Ausschnitt):



Und hier der B-Bogen:


 
StrawberryFields Am: 15.02.2011 09:27:21 Gelesen: 14939# 11 @  
@ spain01 [#10]

Vielen Dank für die "Bestätigung" und natürlich auch für die tollen Scans.

LG
 
spain01 Am: 15.02.2011 13:24:01 Gelesen: 14926# 12 @  
Muss leider eine Sache korrigieren: bei dem vermeintlichen B-Bogen handelt es sich doch nur um die Variante AB. Fiel mir eben erst auf - sorry.
 
philapit Am: 07.07.2013 17:41:15 Gelesen: 11615# 13 @  
SBZ Berlin Mi.Nr. 5 Plattenfehler "Fußbinde"

Hallo Sammlerfreunde!

Ich bin etwas verunsichert, was den seltenen Plattenfehler Bär mit Fußbinde angeht. Habe 3 Bogen von dieser Sorte mit dem Plattenfehler. 1 mal als Retusche des Pl.f.VII somit Pl.f.XVII. Der ist glaube ich klar. 2 Bogen mit dem Pl.f.VII verunsichert mich etwas, da dieser in verschiedener Literatur (Michel, Schantl, Arge) etwas anders dargestellt wurde. Hat jemand Vergleichsmaterial? Wer kann helfen? Oder gibt es Zwischenarten? Danke schon mal für evtl. Antworten.

philapit




 
Max78 Am: 21.12.2015 14:21:51 Gelesen: 9444# 14 @  
Hallo zusammen,

zuerst hatte ich mir überlegt, diesen Beitrag bei der Diskussion über die Bewertung von Randstücken/ Eckrandstücken zu setzen, da die Meinungen, gerade weil der Michel-Spezial bei unterschiedlichen Dauerserien verschieden detailliert bewertet, auseinander gehen. Zum Beispiel erinnere ich mich bei den Blockausgaben der alliierten Besetzung an eine deutlich höherer Bewertung der Marken, allerdings nur, wenn ein Rand vorhanden ist und somit ausgeschlossen werden kann, dass es sich um eine Marke aus Schalterbogen handelt.

Ein schönes Beispiel, das zwar durch den vorhandenen Unterrand keine besondere Bewertung verdient, ist das hier gezeigte Beispiel einer Mi. 202 mit Plattenfehler der Urmarke Mi. 3 A XII. Zwar werden die Plattenfehler der Mi. 200-206 mit Aufschlag 50 % auf Plattenfehler der Urmarke bewertet, der Rand jedoch nicht (außer natürlich spezielleres wie HAN, etc.). Ich persönlich lege auf den Unterrand mehr wert, als auf den Aufdruck, da er mit 100%iger Sicherheit auf Feld 95 deutet, auf dem dieser Plattenfehler zu finden ist. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, und das ist ja auch schön so.



mit Grüßen und ein schönes Fest Euch allen, Max
 
Pepe Am: 24.11.2018 21:05:41 Gelesen: 2729# 15 @  
Fast drei Jahre seit letztem Beitrag vergangen. Also mal wieder ein Bär loslassen:



Mi 1Avx

Verstümmeltes A, Feld 63. Oder einfach nur Druckzufall von fetter 'Putze' durch das A?

Nette Grüße Pepe
 
spain01 Am: 24.11.2018 21:54:37 Gelesen: 2723# 16 @  
@ Pepe [#15]

Hallo Pepe,

was hälst du von einem Blick in den Mi-Spezial wenn du schon das Feld bestimmen kannst? Wie kommst du bei einer Einzelmarke auf die Feldbestimmung ohne weitergehende Informationen? Denn dann sollte dir bekannt sein, daß es sich bei deiner Marke um die Berlin-Brandenburg MiNr. 1 VIII handelt!

Hier die Bestätigungen aus einem A und einem AB Bogen sowie einem Viererblock mit XIV (schwarzer Pfeil):





Die Retuschen, vor allem bei den Gitterlinien rechts aber auch bei dem A, fallen etwas unterschiedlich aus, es handelt sich aber jedes Mal um den Plattenfehler VIII von Feld 63.

Gruß
Michael
 
Pepe Am: 25.11.2018 18:19:54 Gelesen: 2670# 17 @  
@ spain01 [#16]

Hallo Michael,

natürlich hatte ich im Katalog nachgesehen, doch hier ist das doch viel besser nachzuprüfen. Danke für die Bilder.

Ich will gleich noch ein fragliches Beispiel zeigen. Hier wird deutlich eine 'Putze' unten neben 'T' sichtbar.



Michel 1ABvx, 'Putze' unten rechts neben 'T', Druckzufälligkeit?

Auch ein spannendes Sammelgebiet.

Nette Grüße Pepe
 
spain01 Am: 25.11.2018 23:03:29 Gelesen: 2642# 18 @  
@ Pepe [#17]

Hallo Pepe,

das sieht wirklich wie eine astreine, aber schöne Putze aus und wäre damit definitiv eine Druckzufälligkeit. Auf meinem A- und den beiden AB-Bögen habe ich das nicht gefunden.

Gruß
Michael
 
Pepe Am: 26.11.2018 00:18:04 Gelesen: 2638# 19 @  
@ spain01 [#18]

Ja das sehe ich auch so. Dank für die Einschätzung.



Michel 1ABux

Hier hat die linke 5 einen Fleck am Bauch, ein grüner Farbpunkt neben der rechten 5, und unter der Zunge sieht das Gitter merkwürdig aus. Den Fleck am Bauch der 5 zeige ich später noch mal, könnte Plattenfehler sein. Die beiden anderen wohl Druckzufälle?

Guten Start in die neue Woche Pepe
 
spain01 Am: 26.11.2018 00:31:03 Gelesen: 2634# 20 @  
@ Pepe [#19]

Das ist mir vorhin bei der Durchsicht auch aufgefallen - glaube ich zumindest. Habe jetzt aber nicht mehr die Muse, nochmal die Bögen durchzuschauen, zumal ich heute einen 16 Std-Dienst auf dem Rettungswagen hatte (meistens sind es aber 24 Std.).

Zumindest den Punkt auf dem Bogen der 5 müsste ich dir mit Feldangabe zeigen können, die anderen Merkmale werden wir dann sehen.

Gruß und gute Nacht
Michael
 
Pepe Am: 27.11.2018 20:48:42 Gelesen: 2550# 21 @  
@ spain01 [#20]

Ich zeige mal die nächste Marke mit der Abart 'linke 5 mit Fleck am Bauch:



Mi 1 Auy

1. Sporn über 'S' oben, 2. weißer Fleck über 'N' oben, 3. Linke '5' mit Fleck am Bauch

Sind ja alle nicht im Katalog und ich vermute Druckzufälligkeiten? Ich wünsche Dir neben den anstrengenden Arbeitstagen noch ruhige Ausgleichtage. Also gemach und immer die Ruhe bewahren. Vielen Dank.

Nette Grüße Pepe
 
spain01 Am: 29.11.2018 11:35:29 Gelesen: 2501# 22 @  
@ Pepe [#21]

Hallo Pepe,

der Fleck an der linken 5 befindet sich auf Feld 54 auf allen meinen 3 Bögen, den Fleck über N kann ich nicht bestätigen und der Sporn befindet sich bei mir auf dem A- und auf (nur) einem der beiden AB-Bögen.

Gruß
Michael
 
opti53 Am: 29.11.2018 18:12:48 Gelesen: 2476# 23 @  
Da gibt es einen Plattenfehler-Katalog von Thomas Schantl: Sowjetische Besatzungszone Berlin und Brandenburg. Da ist alles zu der Serie mit schönen Abbildungen drin. Diesen Katalog habe ich mal günstig auf der Briefmarkenbörse in München erwerben können.
 
Pepe Am: 29.11.2018 18:52:34 Gelesen: 2465# 24 @  
@ opti53 [#23]

Hallo Thomas,

dann frage ich gleich mal nach, ob die in [#21] gezeigte Marke so im Schantl-Katalog zu finden ist? Und ob dort mehr Plattenfehler von der Bärenausgabe gelistet sind wie im Michel? Und ob man dort auch so schöne Bogenteile finden kann, wie hier im [#16] gezeigt, vom netten Sammlerfreund Michael. Also, nichts gegen den Katalog. Würde mich freuen über weitere Abbildungen hier im Forum.

So zeige ich hier mal den Plattenfehler 1 XVII, welcher nicht im Michel abgebildet ist:



Michel 1 Aux, PF, Bärenzunge beschädigt, Feld 71

@ spain01 [#22]

Vielen Dank und weiter so.

Nette Grüße Pepe
 
opti53 Am: 29.11.2018 19:20:13 Gelesen: 2460# 25 @  
@ Pepe [#24]

Hallo Pepe,

ja das ist PF XVII auf Feld 71, Bogen D.

Neben den offiziellen Plattenfehlern sind noch eine Reihe zusätzlicher PF's mit reiner Schantl-Nummerierung zu sehen. Es sind auch Preise enthalten. Da mein Katalog aber noch aus DM-Zeiten stammt, müssen die heute nicht mehr so stimmen. Für den Sammler dieser Serie ist der Katalog wirklich ein wertvolles Hilfsmittel.

Es ist halt ein Nachteil der Michel-Spezialkataloge, dass nicht alle Plattenfehler abgebildet werden. Ich glaube, dann würde würde der Michel auch sehr viel umfangreicher. Das ist letztlich die Berechtigung für Spezialliteratur.

Viele Grüße Thomas
 
opti53 Am: 29.11.2018 19:45:27 Gelesen: 2452# 26 @  
Kann es sein, dass die Inhalte der Schantl-Kataloge heute alle bei Philotax (online) zu finden sind? Ich habe gerade noch eine interessante Seite im Internet gefunden, auf der viele Plattenfehler und solche, die es noch werden möchten, zum Verkauf angeboten werden. Das Tolle dabei sind die schönen detaillierten Abbildungen. Das ist die Seite:

https://www.marktplatz-philatelie.com/kategorie/160/sbz?page=1
 
spain01 Am: 01.12.2018 13:58:28 Gelesen: 2364# 27 @  
@ opti53 [#25]

Hallo,

du meinst den Plattenfehler Katalog "Sowj. Besatzungszone Berlin und Brandenburg", 1. Auflage aus dem Th. Schantl Verlag:



Stammt von 09/98 und kostete damals stolze 98,- DM!

@ Pepe [#21]

Der Fehler ist bei Schantl nicht verzeichnet. Aber du hast ihn (beziehe mich nur auf den Fleck am Bauch der 5) und ich kann ihn 3x im Bogen nachweisen (A- bzw AB-Bogen).

Neben denen im Michel hat Schantl noch 19 weitere der MiNr. 1, aber ohne die IX, dafür mit einer XXIII, welche meiner Meinung nach aber als Einzelmarke sehr schwer zu identifizieren ist, da es sich um unterschiedliche Retuschen an "Netz und Ornament rechts vom Rücken" handelt.

Gruß
Michael
 
Pepe Am: 02.12.2018 23:39:09 Gelesen: 2321# 28 @  
@ opti53 [#26]

Dieser Link ist wirklich interessant. Nur werden dort Unmengen Marken und leider auch sehr viele mehrfach gezeigt. Sehr zeitaufwendig und ich denke wir bleiben hier treu und werden sicher noch mit schönen Bildern belohnt.

@ spain01 [#27]

Zwanzig Jahre ist für ein Katalog ein hohes Alter. Meine wenigen 'Bären' schlummern allerdings noch länger und ich meine mich zu erinnern, damals hat man sich für diese Marken auch kaum interessiert. Deswegen sind die auch in tiefer Versenkung geraten, und wie ja auch hier zu sehen, so groß ist die Neugier der Sammlerschaft nicht. Das zeigen die wenigen Beiträge hier. Vielleicht wecken wir ja Neugier und machen ungewollt Werbung für die Nachkriegs Philatelie.



Die 2Aavx hier mal mit Bruch im Spaten, sicher DZF, nicht im Michel.



2Awaz, Kerbe im 'g', ein sehr häufiger Fehler.



Hier nochmal Feldverweis für die Kerbe im 'g'. Feld 5 und Feld 15.

Dann hat sich eventuell eine teure Farbe rausgefunden. Das wurde erst beim Scannen mit grauem Hintergrund deutlich.

Ist aber hier nicht das Thema, und ich suche nach Farben SBZ Berlin und Brandenburg.

Nun zum Advent noch nette späte Grüße Pepe
 
muemmel Am: 02.12.2018 23:57:25 Gelesen: 2318# 29 @  
Salut,

als ich vor etlichen Jahrzehnten noch Marken gesammelt habe, interessierten mich Marken dieser Serie sehr und es waren auch etliche Stücke in meiner Sammlung. Wie gesagt, lang ist´s her. Aber ich schau immer wieder gerne rein.

Gruß
Mümmel
 
Pepe Am: 09.12.2018 20:30:58 Gelesen: 2162# 30 @  
@ muemmel [#29]

Schön den muemmel hier zu begrüßen.

Heute wohl eher eine Druckzufälligkeit. Aber weil Feldnummer ersichtlich interessant.



2 A a wa z

Viererblock, Feld 1, 2, 11, 12. Auf Marke unten links Farbfleck über unterer Bärentatze.

Nicht im Katalog, wer findet Vergleichsstück?

Nette Grüße Pepe
 
spain01 Am: 09.12.2018 20:42:44 Gelesen: 2160# 31 @  
@ Pepe [#30]

Hallo Pepe,

habe 2 Bögen davon und auf keinem ist der Fleck vorhanden - muß aber letztlich nicht bedeuten, daß das kein PlF ist. Aber im Schantl-Katalog ist er auch nicht verzeichnet.

Gruß
Michael
 

Das Thema hat 31 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.