Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neues Markenland: Süd-Sudan
Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 07.04.2012 17:19:33 Gelesen: 34359# 47 @  
@ EdgarR [#45]

KEINE dieser Marken hat jemals diese westafrikanischen Gebiete selbst gesehen (die wurden alle gleich in Europa in 'philatelistische Geschenkpakete' vertütet und verhökert)

Zumindest sind meine beiden Einheiten aus [#33] vor Ort in Juba von einem spanischen Freund, der damals aus Hobbygründen im Südsudan war, für "normal Preis" erstanden und mir (als Geschenk) mitgebracht worden, d.h. es gibt sie dort auf dem Postamt in echt zu kaufen. Nicht nur im philatelistischen Handel, wobei der "reguläre" Handel diese noch nicht einmal im Angebot hat.

Es sieht eher so aus, als ob die Südsudanesen diesen Markt noch nicht einmal entdeckt hätten. Was derzeit (meist eBay, wenn überhaupt) zu finden ist, scheint zu großen Teilen eher aus privaten Quellen zu stammen, vielleicht mir wenigen Ausnahmen, wie FDCs oder Schmuckumschläge, wobei selbst bei letzteren keine große Produktion (von wem?) zu erkennen ist, siehe u.a. hier ein Brief von Juba nach Joburg. Ob der wirklich echt gelaufen ist, kann bezweifelt werden, aber wer weiss - das 4fache Verkleben der Flaggenmarke spricht zumindest für einen echten "Portobedarf".

http://www.ebay.com/itm/South-Sudan-Cover-Extremely-Rare-Juba-to-Johannesburg-/190662193063

Sorry Baber, aber ich möchte meine beiden 2er-Einheiten derzeit noch lieber so behalten, wie sie sind. Trotzdem frohe Ostern. ;-)

Das 350 $ Aagebot findet sich hier, falls ich jemand dafür interessieren sollte - hi: http://www.ebay.com/itm/South-Sudan-2011-Independence-Flag-President-Emblem-3-Values-Complet-Set-MNH-/260995009617

Wobei der Verkäufer schreibt, dass er ursprünglich zwei Sätze hatte und einer davon bereits verkauft sei. Müsste meine Marken mal einstellen, aber ohne den falsch schauenden Adler sind die wohl alleine kaum noch was wert. ;-)

Gruß
Thomas
 
T1000er Am: 09.04.2012 14:52:05 Gelesen: 34283# 48 @  
Hallo,

wenn jemand Bedarfspost mit Freistempel-Freimachung aus Süd-Sudan hat, wäre es schön diese hier mal zu sehen!

Schöne Grüße,
T1000er
 
Kalmimaxiss Am: 09.04.2012 17:43:05 Gelesen: 34260# 49 @  
In Delcampe werden die 2 verausgabten Marken jetzt mehrfach zum Sofortkauf angeboten - die Blase scheint zu platzen:

http://www.delcampe.net/page/item/id,167439062,var,ZUID-SOEDAN-South-Sudan-eerste-postzegels-van-onafhankelijk-Zuiden,language,G.html
 
Baber Am: 12.04.2012 09:26:24 Gelesen: 34152# 50 @  
@ Kalmimaxiss [#49]

Bei den "Billigangeboten" fehlt immer der dritte Wert mit dem in falscher Richtung blickenden Adler. Dieser Wert wird wohl auf Dauer den Satzwert bestimmen.

Gruß
Baber
 
Kalmimaxiss Am: 12.04.2012 19:05:17 Gelesen: 34114# 51 @  
@ Baber [#50]

Wurde der überhaupt verausgabt?
 
Baber Am: 13.04.2012 11:39:58 Gelesen: 34055# 52 @  
@ Kalmimaxiss [#51]

Angeblich schon, in dem 350$ Angebot auf Ebay ist er zu sehen. Ob es ihn wirklich auf einem Postamt in Juba gegeben hat, wird man wohl nie erfahren können.

Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 13.04.2012 13:04:05 Gelesen: 34039# 53 @  
@ Baber [#52]

Ob es ihn wirklich auf einem Postamt in Juba gegeben hat, wird man wohl nie erfahren können.

Zumindest nicht (mehr?) Ende Juli/Anfang August, als mein Bekannter in Juba war und mir meine Marken dort besorgt hat.

Ich glaskugele einmal und sage, der falschschauende Adler wird bestimmt einmal die neue "blaue Post Office" des 21. Jahrhunderts werden. Jedes Erbenenkelchen wird sich einmal so richtig tierisch ärgern, das der dumme Opa damals im billigen April 2012 nicht für so lächerliche 350 $ zugeschlagen hat. Besonders wenn die dann auf den jungen, hippen Sammlerauktionen die Millionenmarken nur so im Laufschritt durchschlägt. Um es mit großen Philosophen Barney Stinson zu sagen "Das wird legen'dääär". ;-)

Aber, who knows.



(Link aus [#47])

Nun leider ausverkauft. Interessanterweise sitzt der Verkäufer in China, vermutlich stammen diese beiden Sätze aus dem weiteren Dunstkreis der "Hersteller" selbst und sehr wahrscheinlich wohl eher nicht aus einem Kauf in Juba.

Gruß
Thomas
 
Richard Am: 25.04.2012 23:11:05 Gelesen: 33658# 54 @  
Angriffe des Sudan sind für Südsudan "Kriegserklärung"

DerStandard.at (24.04.12) - Im Sudan eskaliert die Gewalt, wie so oft geht es um Erdöl - UN-Chef verurteilt Luftangriffe auf Südsudan.

Seit der Unabhängigkeitserklärung des Südsudan im Juli vergangenen Jahres kommt die Region nicht mehr zur Ruhe. Mit dem Kampf um die Erdölfelder von Heglig im Grenzgebiet beider Länder haben die Auseinandersetzungen nun eine neue Qualität erreicht. Der südsudanesische Staatschef Salva Kiir Mayardit sprach am Dienstag erstmals von einer "Kriegserklärung".

(Quelle und ausführlich weiter lesen: http://derstandard.at/1334796028858/Konflikt-Angriffe-des-Sudan-sind-fuer-Suedsudan-Kriegserklaerung )
 
AfriKiwi Am: 27.04.2012 00:25:45 Gelesen: 33602# 55 @  
@ Richard [#54]

Wer mehr Öl braucht sind "Politiker' für ihre Unterhandlungsmechanismus.
 
Philatourist Am: 25.05.2012 09:00:58 Gelesen: 33050# 56 @  
Ich habe eben eine kurze Reise in den Südsudan beendet. Die Lage vor Ort ist ziemlich klar: Es gibt nur MiNr. 1 und 3. Die MiNr. 2 als "vom Verkauf zurückgezogen" zu betiteln, täte diesem Papierchen fast zu viel Ehre an. "Nicht ausgegeben" wäre wohl der treffendere Begriff, so wie für die Gscheidle-Marke. Diese Marke wurde nie von der Post verkauft und war nie frankaturgültig. Die bisherige MiNr. 2 sollte also wohl ihre Hauptnummer verlieren.

Ich habe zwei Postämter im Südsudan getestet, Juba und Torit. Sehr freundliches, hilfsbereites und ziemlich professionelles Schalterpersonal. Die Postfunktionäre im Ministerium dagegen haben vom Postbetrieb und erst recht von der Philatelie kaum einen Schimmer. An Versendungsformen gibt es bisher nur gewöhnliche und eingeschriebene Briefe im In- und Auslandsverkehr. Ich habe alle diese vier Varianten ausprobiert, aber es wird natürlich eine Weile dauern, bis die Belege eintreffen. Das Basisporto v.a. für Auslandsbriefe ist extrem hoch; quasi unbezahlbar für einen Einheimischen mit Mindestlohn.

Die Postler in Juba haben mir übrigens bestätigt, dass sie briefliche Anfragen von Sammlerns aus dem Ausland erhalten hätten. Dann gaben sie hilflos zu, nicht recht zu wissen, wie sie mit solchen Bestellungen verfahren sollten.
 
AfriKiwi Am: 25.05.2012 09:55:58 Gelesen: 33042# 57 @  
@ Philatourist [#56]

Hallo Philatourist,

da fehlte Dir sicher Zeit und Mut, dich als Versandstelle anzumelden.

Da könnte man schon einige Batzen machen, als erster Briefmarkenversandstelle, wenn alle Belege auch im Ausland ankommen.

Viel Glück mit Deinen Belegen.

Erich
 
Richard Am: 10.07.2012 08:06:28 Gelesen: 31988# 58 @  
Krieg im Südsudan: Front statt Feier

Frankfurter Rundschau (08.07.12) - Ein Jahr nach seiner Unabhängigkeit steht der Südsudan kurz vor dem Kollaps. Mit dem nördlichen Nachbarn Sudan liegt man praktisch im Krieg, und die Ölreserven halten nur noch zwei Monate.

(ausführlich lesen: http://www.fr-online.de/politik/krieg-im-suedsudan--front-statt-feier,1472596,16576118.html )
 
Richard Am: 06.08.2012 08:28:13 Gelesen: 31415# 59 @  
Im Michel Online Katalog wurden inzwischen die Michel Nummern 1 (1 L) und 3 (3,5 L] vom 09.07.2011 im Michelwert von ** und o jeweils 3 Euro und 10 Euro gelistet. Die Angebote im Internet liegen noch immer weit darüber, aber mit stark fallender Tendenz.

Die Michel Nummer 2 mit dem Staatswappen (2,5 L) wird nur mit Platzhalter katalogisiert (-,-) und ist mit einem Zusatztext versehen, sie sei "angeblich nicht oder kaum am Postschalter verkauft" worden.

Diese Frage ist abschließend wohl noch immer nicht geklärt. Möglicherweise wird Nummer 2 auch in die römische Nummer I geändert.

Aus meiner Marktbeobachtung gehe ich davon aus, daß derzeit weniger als 10 Marken im Umlauf sind und der Michelpreis, wenn eine römische Nummer vergeben wird, vielleicht ** und o jeweils 500 Euro betragen könnte.

Schöne Grüsse, Richard
 
drmoeller_neuss Am: 06.08.2012 14:44:50 Gelesen: 31379# 60 @  
@ Richard [#59]

Und drmoeller_neuss hat immer allen enthusiastischen Sammlern und kleinen Spekulanten geraten, einfach zu warten, bis sich der Preis normalisiert hat. In zehn Jahren hole ich diese Marken aus dem Groschenbuch. :-)
 
Baber Am: 29.03.2013 09:15:34 Gelesen: 27559# 61 @  
Hallo zusammen,

geduldige Suche lohnt sich manchmal.

Diesen Brief gelaufen als Einschreiben im Inland konnte ich nach langer Suche von einem erwerben, der dort im Lande war. Nach seiner Aussage war die Nr. 2 (falsches Staatswappen) dort nie an den Postschaltern.



Allen Mitgliedern Frohe Ostern
Baber
 
Pete Am: 29.05.2014 19:50:47 Gelesen: 23407# 62 @  
@ Richard [#59]

Die Michel Nummer 2 mit dem Staatswappen (2,5 L) wird nur mit Platzhalter katalogisiert (-,-) und ist mit einem Zusatztext versehen, sie sei "angeblich nicht oder kaum am Postschalter verkauft" worden.

Diese Frage ist abschließend wohl noch immer nicht geklärt. Möglicherweise wird Nummer 2 auch in die römische Nummer I geändert.


Die Michel-Redaktion hat sich entschieden: In der aktuellen Michel-Rundschau (Heft 06/2014) wird auf Seite 65 die Katalogisierung neu gefasst. Die vermutlich ehemalige Mi-Nr. 2 (Nominale zu 2,5 südsudanesische Pfund) aus dem Jahr 2011 wird nun als Nr. II geführt und darauf verwiesen, dass diese Nummer in den Südsudan geliefert wurde, allerdings nicht in den Verkauf am Postschalter gelangte. Die römischen Nummern I (1 Pfund) und III (3,5 Pfund) wurden 2012 in China produziert, allerdings nicht im Südsudan ausgegeben sondern gelangten von China aus in den Handel.

Weiterhin wird in der aktuellen Mi-Ru eine Ausgabe des Jahres 2012 als Mi-Nr. 3-6 katalogisiert.

Gruß
Pete
 
Richard Am: 28.01.2017 09:26:29 Gelesen: 11481# 63 @  
Nur noch sehr selten wird über das Internet die Michel-Nummer II des Süd-Sudan angeboten.

Aktuell der Satz 1-2 und II von brothergm aus China mit der Beschreibung South-Sudan-2011-Inpendence-full-set-of-3-stamps-MNH-CANCEL-RELEASED-VERY-RARE und einem Ausrufpreis von 600 US-Dollar oder umgerechnet 558 Euro.



Siehe eBay 162371129001

Beschreibung: South Sudan 2011 Unissued Inpendence complete set of 3 stamps MNH, extra very RARE!! Pre-quantity:100000 sets But about 200 sets left in the world!!

Schöne Grüsse, Richard
 
Baber Am: 29.08.2018 08:32:33 Gelesen: 1969# 64 @  
Seit mehr als einem Jahr ruht dieses Thema.

Kann jemand aktuelle Belege aus Südsudan zeigen oder gibt es von dort keinen geregelten Postverkehr?

Gruß
Bernd
 
Richard Am: 14.09.2018 09:52:46 Gelesen: 1581# 65 @  
@ Baber [#64]

Hallo Bernd,

Briefmarken oder gar Belege werden derzeit auf PPA und ebay nicht angeboten und wurden auch in den letzten Monaten nicht verkauft.

Die FAZ schreibt aktuell [1]:

Konfliktparteien unterzeichnen Friedensabkommen

Das Abkommen soll helfen, den Bürgerkrieg in dem Land zu beenden. Rebellenchef Machar warnte allerdings schon: „Der Teufel liegt manchmal in der Umsetzung“.

Die Konfliktparteien im Südsudan haben sich auf eine Teilung der Macht verständigt, um den zerstörerischen Bürgerkrieg in ihrem Land zu beenden. Präsident Salva Kiir und sein Rivale, Rebellenführer Riek Machar, unterzeichneten am Sonntag in Sudans Hauptstadt Khartum eine entsprechende Vereinbarung. Das unter Vermittlung mehrere Nachbarländer geschlossene Abkommen sieht vor, dass Machar als erster von fünf Vizepräsidenten in die Regierung eintritt und mehrere Minister benennt.

Schöne Grüsse, Richard

[1] http://www.faz.net/aktuell/politik/suedsudan-konfliktparteien-unterzeichnen-friedensabkommen-15724975.html
 
merkuria Am: 14.09.2018 17:25:40 Gelesen: 1529# 66 @  
Nach heutigem Wissensstand lassen sich die seit 2011 erschienenen südsudanesischen Markenausgaben nun wie folgt darstellen:

9.07.2011: 2 Werte zu 1 und 3.50 SS£, Mi Nr. 1-2



Zu dieser Ausgabe war eine dritte Wertstufe zu 2.5 SS£ mit dem Staatswappen vorgesehen. Diese blieb jedoch unverausgabt, da das Staatswappen spiegelbildlich dargestellt wurde. Diese Unverausgabte müsste vom Zeitraum her eigentlich die Mi Nr. I erhalten.



Bei EBAY werden z.Zt. keine postfrischen, jedoch gleich drei gestempelte Exemplare dieser Unverausgabten angeboten: siehe eBay 292717835157 eBay 163252268037 eBay 163252269303



9.07.2012: 6 Werte zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50 SS£, Mi Nr. 3-8



2012 wurden zwei Werte zu 1 und 3.5 SS£ durch China hergestellt, jedoch nie an den Sudan ausgeliefert. Dieser Satz wird zumeist von China aus vermarktet und für ca. 20 US$ angeboten. Diese beiden Unverausgabten müssten vom Zeitraum her eigentlich die Mi Nr. II und III erhalten.



15.09.2017: 19 Werte mit Überdruck der neuen Wertstufe, hergestellt mit Marken der Mi Nr. 1, 2, 3, 4 und 5. Inwieweit diese Ausgaben im Michel Katalog gelistet sind, entzieht sich meiner Kenntnis.







2018: 2 weitere Werte mit Überdruck der neuen Wertstufe, hergestellt mit Marken der Mi Nr. 5. Inwieweit diese Ausgaben im Michel Katalog gelistet sind, entzieht sich meiner Kenntnis.



Ausser solchen, wohl in China hergestellten „Inlandbriefen“, habe ich keine Auslandsbelege mit diesen Marken gesichtet. eBay 163252265328

Harren wir der Dinge, die da weiter auf den Markt kommen! Eine kleine Postgeschichte des Südsudans (mit abgebildeten Belegen) findet man in englischer Sprache bei wikipedia [1]

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Postage_stamps_and_postal_history_of_South_Sudan
 
Michael Mallien Am: 15.09.2018 12:00:54 Gelesen: 1455# 67 @  
@ merkuria [#66]

Danke Jacques, für diese wunderbare Zusammenfassung!

Die ersten drei Marken sind mit den von Dir genannten MiNrn. im Nordafrikakatalog 2014 verzeichnet (MiNr. 1, 2 un I für die Unverausgabte).

Viele Grüße
Michael
 
StefanM Am: 26.09.2018 08:03:05 Gelesen: 1082# 68 @  
@ Baber [#61]

Ein ähnlicher Brief ist zurzeit bei eBay im Angebot für 449,- Euro. Ob er dafür einen Freund findet?



Rückseitige Stempel dokumentieren den Postlauf und eine Quittung ist ebenfalls mit dabei.

Stefan
 
Baber Am: 26.09.2018 08:32:43 Gelesen: 1074# 69 @  
@ StefanM [#68]

Hallo Stefan,

der Adresse nach zu schließen stammt mein Brief aus der gleichen Quelle, aber er war wesentlich günstiger zu haben.

Gruß
Bernd
 
DL8AAM Am: 26.09.2018 18:36:16 Gelesen: 1049# 70 @  
In der Facebookgruppe "South Sudan Stamp Collectors" [1] der The South Sudan Philatelic Society wurde vor zwei Tagen gepostet:



Der Postmaster von Juba mit seinen dort vor Ort angeboteten Sortiment

... und die Spezialisten haben gleich unterschiedliche Versionen der Überdrucke der 1000 SSP entdeckt ;-)





In der Gruppe wurden kürzlich auch einige wirkliche echte Auslandsbedarfbriefe gezeigt.

Gruß
Thomas

[1] https://www.facebook.com/groups/710205269179020/
 
JPC Am: 26.09.2018 21:32:18 Gelesen: 1028# 71 @  
Ich kenne einige Sammler, die Belege von dort haben. Sehr zu empfehlen ist immer auch der folgende Blog eines Weltreisenden und Postkartensammlers. Der war auch schon dort:

http://postcardsandtravel.blogspot.com/search/label/Africa%20%20South%20Sudan

Hier nochmal ein Blog mit Belegen und anderen Marken (ohne Überdruck):

http://worldairmail.blogspot.com/search/label/SOUTH%20SUDAN
 

Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.