Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung SBZ: Plattenfehler
Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Kontrollratjunkie Am: 04.07.2012 04:43:30 Gelesen: 16369# 3 @  
@ Georgius [#2]

Hallo Georgius,

die Abweichung auf Deinen Marken kann ich nicht bestätigen, sie ist in der mir zur Verfügung stehenden Literatur noch nicht erfasst. Vielleicht ist es eine Druckzufälligkeit, was bei den Produktionsbedingungen keine Seltenheit ist. Vielleicht ist es auch ein Feldmerkmal und wird einmal gelistet. Ich würde die Marken gesondert stecken und erst einmal aufbewahren.

Gruß
KJ
 
Georgius Am: 04.07.2012 20:49:32 Gelesen: 16304# 4 @  
@ Kontrollratjunkie [#3]

Hallo kj,

Danke für Deine Einschätzung. Ich denke mit der Erforschung von Plattenfehlern ist man bei dieser Serie durchaus noch nicht am Ende angekommen.

Viele Grüße
Georgius
 
Kontrollratjunkie Am: 04.07.2012 21:09:29 Gelesen: 16296# 5 @  
@ Georgius [#4]

Hallo Georgius,

das sehe ich ähnlich. Diese Ausgaben sind so reich an Mangelerscheinungen, dass es noch viel Arbeit bedarf, hier alles zu erforschen.

Die ARGE Mecklenburg-Vorpommern ist auch mit dieser Serie beschäftigt und wird in den nächsten Jahren sicher etwas dazu veröffentlichen.

Gruß
KJ
 
lueckel2010 Am: 19.09.2013 17:36:12 Gelesen: 15160# 6 @  
Habe eine gestempelte SBZ (allgemeine Ausgaben), Mi.-Nr. 216, bei de die untere Grundlinie unter dem ersten E von D EUTSCHE etwa auf der gesamten Breite des E unterbrochen und damit sehr deutlich ist (siehe Scan). In meinem MICHEL Spezial (aktuelle Ausgabe) ist "so etwas" nicht als "Plattenfehler" katalogisiert.

Liegt überhaupt ein Plattenfehler vor? Wer kann mich "schlau" machen?

Im Voraus vielen Dank für die Bemühungen und noch einen schönen Abend, Gerd
 


chuck193 Am: 19.09.2013 17:50:50 Gelesen: 15156# 7 @  
@ Kontrollratjunkie [#3]

Hi KJ und Georgius,

es gibt sicher viele Feldmerkmale, wie bei den AM POST Marken, die werden aber nicht im Michel erwähnt, meist nicht mal bei der Arge. Das beste ist die Marken mit Vergrösserung des Fehlers aufzuheben, und eine kurze Beschreibung dabei.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
Carsten Burkhardt Am: 08.10.2013 09:04:52 Gelesen: 15091# 8 @  
@ lueckel2010 [#6]

Hallo,

gebrochene Rahmen und Ecken sind bei dieser Serie sehr häufig. Für die Bogenforschung sind sie sehr hilfreich, wenn man sie im Bogen mitsamt der genauen Lage im Bogen kennt. Damit kann man verschiedene Platten und Abnutzungszustände zuordnen. Viele "unterbrochene Rahmen" sind sehr typisch und unveränderlich während des gesamten Druckzyklus mit der jeweiligen Platte und bei der nächsten Platte nicht mehr da. Aber in den Michel wird so etwas nicht kommen, sonst würden bei der Köpfeserie Hunderte "PF" je Wertstufe möglich sein, und das bringt keinem Sammler etwas. Viele solcher Feldmerkmale sind auf http://www.koepfe1.de unter Plattenfehler und im Handbuch zur Köpfeserie.

Viele Grüße

Dr. Carsten Burkhardt
 
lueckel2010 Am: 08.10.2013 13:15:57 Gelesen: 15061# 9 @  
Hallo, Herr Burkhardt!

Herzlichen Dank für Ihre "Aufklärung" und den Hinweis auf http://www.koepfe 1.de. Ich habe kurz "reingeschaut" und werde mich in einer "Mußestunde" mal etwas intensiver mit diesen Ausgaben beschäftigen. Die abgebildete Marke war lediglich ein Zufallsfund. "Spezialist" dieser interessanten Serie(n) bin ich nicht.

Noch einen schönen Tag und viele Grüße,

Gerd Lückert
 
prefico74 Am: 09.08.2020 22:52:05 Gelesen: 9583# 10 @  
Hallo an die Spezialisten der Plattenfehler der SBZ- Allgemeine Ausgaben!

Habe hier eine MiNr. 194 AF V (breites "h" in SOWJETISCHE)und eine MiNr. 186 AF VII (ausgewechseltes, größeres erstes "S" in SOWJETISCHE).

Diese sind aber in meinem Michel- DS nicht gelistet!

Ich bitte um Unterstützung eines Sammlerfreundes mit einem aktuellem Michel - DS!

Herzlichen Dank im Voraus.

MfG

;
 
hannibal Am: 12.08.2020 20:36:28 Gelesen: 9516# 11 @  
Hallo Fred,

ich bin zwar kein Spezialist der SBZ-Aufdrucke, aber nach kurzem Blick in den Michel-Spezial 2019 kann ich weiterhelfen. Der AF V ist dort auch für die SBZ 194 gelistet. Dagegen findet sich der AF VII noch nicht in der Auflistung für die SBZ 186.

Viele Grüße
Peter
 
prefico74 Am: 12.08.2020 21:51:19 Gelesen: 9506# 12 @  
Hallo Peter,

besten Dank für Deine Unterstützung, das hilft mir ungemein - Top!

MfG
 
spain01 Am: 04.02.2021 22:12:21 Gelesen: 8869# 13 @  
Bisher unbekannter Plattenfehler auf SBZ MiNr. 197

Hallo Allerseits,

heute bekam ich den abgebildeten Brief. Es handelt sich um die SBZ MiNr. 197 als Einzelfrankatur auf portogerechtem Einschreibebrief von Grossröhrsdorf (Sachsen) nach Duisburg (NRW):



Der Brief wurde am 2.8.48-18 (Montag) abgestempelt und trägt den Ankunftsstempel vom 7.8.48 (Samstag).

Die Besonderheit: die Marke zeigt den Plattenfehler der Urmarke All. Bes. MiNr. 958 I:



Da es sich dabei (958 I) um einen bekannten und längst katalogisierten Plattenfehler handelt, sollte nach der Prüfung durch Dr. Ruscher einer Katalogaufnahme, vermutlich als SBZ MiNr. 197 I, nichts im Wege stehen.

Der Plattenfehler befindet sich auf der HAN 4136-46.1, die auch bei der SBZ MiNr. 197 verwendet wurde.

Handelt es sich bei dem Einschreibezettel um eine Notausgabe? Selten dürften die ja nicht sein.

Gruß
Michael
 
Carsten Burkhardt Am: 14.03.2021 07:39:48 Gelesen: 8615# 14 @  
Hallo,

ich weiß nicht, ob es Sinn macht, alle im Michel beim Kontrollrat gelisteten und oft auch schön abgebildeten Fehler noch einmal bei der SBZ, dann vielleicht auch noch mit anderen römischen Ziffern, neu zu erfassen. Meiner Meinung nach würde eine Tabelle mit den Preisen und ein Verweis auf die Beschreibungen und Bilder weiter vorne reichen.

Preise? Herr Paul hat immer behauptet, dass er keine Zeit hat, sich um den Markt zu kümmern. Also schüttelt die irgendwo jemand aus dem Ärmel oder jemand verfolgt tatsächlich die auf Auktionen etc. zustande gekommenen Preise und nimmt sie auf.

Schönen Sonntag
Carsten
 
spain01 Am: 25.03.2021 16:01:39 Gelesen: 8501# 15 @  
SBZ MiNr. 200 PF III

Hallo Allerseits,

heute bekam ich folgenden Brief:



Meiner Meinung nach handelt es sich um eine absolute Rarität, denn der 5er-Streifen der SBZ MiNr. 200 zeigt 3 x im ungetrennten Randstreifen den PF III:




Der Plattenfehler III befindet sich auf einer Teilauflage auf den Feldern 30, 50 und 70. Als zusätzlichen Echtheitsnachweis befindet dich der PlF XVI (der MiNr. 1) auf Feld 60. Dies so auf einem Brief mit Sonderstempel zu finden, halte ich persönlich für recht selten.

Gruß
Michael
 
Carsten Burkhardt Am: 28.03.2021 08:45:47 Gelesen: 8437# 16 @  
Der katalogisierte Aufdruckfehler Sowjetischo ist eine Folge von Plattenabnutzung, ähnlich wie DEUTSCHE POST verstümmelt bei der Köpfeserie. Also eigentlich eine Druckzufälligkeit. Die Abgrenzung zum leicht beschädigten e ist eigentlich nicht möglich.

Hier sieht man, dass die rechte senkrechte Reihe stark abgenutzt ist und der aussenstehende Buchstabe e zum o deformiert ist.

Das kommt auch auf vielen anderen Feldern vor. Der Michel ist nicht korrekt.

Schönen Sonntag
Carsten
 
spain01 Am: 28.03.2021 09:16:15 Gelesen: 8432# 17 @  
@ Carsten Burkhardt [#16]

Guten Morgen Carsten,

bei einer Abnutzung müsste dann aber doch das e eher offen und nicht geschlossen sein, eher wie ein c, wenn ein Teil des Druckbuchstaben sich abnutzt, oder?

Im SBZ - Spezialkatalog Teil D von J. Kehl sind viele Aufdruckabarten gelistet, die eine Plattenabnutzung zeigen. Darunter auch die bekannte Abart ZONO auf den Feldern 57-59, 78 und 97 bei MiNr. 200-206 und auf den Feldern 57, 78 und 97 bei MiNr. 207-211.

Bei einer Plattenabnutzung müsste doch immer ein Teil fehlen, aber besonders bei Feld 70 des gezeigten Beleges ist das e doch eindeutig geschlossen, wogegen das verstümmelte DEUTSCHE POST (kenne ich in mehreren Versionen besonders bei der SBZ MiNr. 220) ja eine eindeutige Plattenabnutzung ist.

Gruß
Michael
 
Carsten Burkhardt Am: 28.03.2021 14:39:54 Gelesen: 8404# 18 @  
Es gibt sehr viele verschiedene Erscheinungsformen. Auch die c-förmigen kommen häufig vor.

Ich habe in den letzten Wochen 55 Bögen und Bogenteile aufgearbeitet und in Tabellenform zusammengefasst.

Die nächste Fertigsstellungsstufe wird in den nächsten Tagen fertig [1].

Viele Grüße
Carsten

[1] Koepfe1.de
 
Carsten Burkhardt Am: 28.03.2021 15:06:16 Gelesen: 8398# 19 @  
Ich bin gerade am Sortieren der Tabelle und kann ein Beispiel bringen. Feld 57 von 5 verschiedenen Bögen.

Am Anfang der Abnutzung steht das zweite s von Besatzungs.

Mit Fortschreiten der Abnutzung entstehen Fehlstellen im zweiten e von Sowjetische, am Ende sieht es aus wie o. Allerdings habe ich hier nur eine kleine Anzahl von Bögen. Wir können das gerne bei den anderen bekannten Feldern durchexerzieren. Hier ist es besonders aufschlussreich, weil am s früher ein sichtbarer Fehler auftritt. Und auf vielen verwandten Bögen mit ansonsten identischen Feldmerkmalen fehlen beide.



Bogen 48, nur s



Bogen 39 nur s, und beginnende Veränderung am e



Bogen 28, s+e



Bogen 20 s+o

Bogen ?? das Vollbild des PF ?? Man kann nur spekulieren, aber der Weg ist nicht mehr weit und ohne große Vergrößerung sieht es jetzt schon so aus, zumindest für die meisten Sammler.

Viele Grüße
Csrsten
 
spain01 Am: 13.04.2021 08:43:36 Gelesen: 8120# 20 @  
@ spain01 [#13]

Hallo Allerseits,

als Nachtrag zu dem im Beitrag [#13] gezeigten Brief hier nun das Attest von Dr. Karsten Ruscher:



Gruß
Michael
 
zonen-andy Am: 21.11.2021 12:05:24 Gelesen: 7200# 21 @  
Hallo,

bei der Mi.Nr. 193 gibt es 2 Urplattenfehler, welcher ist es? Oder beide auf der Marke? Für eine Antwort wäre ich dankbar.



Sonntagsgrüße
Andreas
 
Bautenfünfer Am: 23.04.2022 23:52:04 Gelesen: 6500# 22 @  
8 Pf, 50er Bogenteil, Plattendruck, mit Plattenfehler auf Feld 83 "senkrechter Plattenriss vom Bildrand bis in den Hut"




Im Michel-Spezial nur bei gestempelt und auf Brief mit --.-- ausgezeichnet, postfrisch kar keine Bewertung..
 
Bautenfünfer Am: 05.05.2022 21:19:50 Gelesen: 6248# 23 @  
Vielleicht kann mir ein Fachmann der SBZ (Arge Alliierter Kontrollrat etc.) sagen, wie selten dieser PLF auf der 8 Pf Maschinenaufdruck ist. Ich finde nirgendwo im Netz Hinweise.
 
Richard Am: 06.05.2022 09:07:02 Gelesen: 6224# 24 @  
@ Bautenfünfer [#22]

Hallo,

gute Nachricht für Dich:

Im aktuellen Michel Spezial 2022 Seite 214 ist der Plattenfehler 184 I zu finden: Senkrechter Plattenriss vom Bildrand bis in den Hut.

** 100.- / o 200.- / Brief 350.-

Wegen der Seltenheit solltest Du den Prüfer Dr. Ruscher fragen [1]. Karsten ist Mitglied bei uns und beim BPP.

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.briefmarken-atteste.de/atteste/suchen/ablage/225
 
Bautenfünfer Am: 07.05.2022 23:41:32 Gelesen: 6141# 25 @  
@ Richard [#24]

Das weis ich ja schon, doch im 21er ist keine Bewertung. Hast du dich nicht in der Zeile geirrt? Der PLF 185I hat nämlich diese Bewertung, eine Zeile tiefer.
 
Richard Am: 08.05.2022 11:41:20 Gelesen: 6105# 26 @  
@ Bautenfünfer [#25]

Ja, Du hast recht, bei den Preisen war ich in die falsche Zeile gerutscht.

** (ohne) / o --.-- / Brief --.--

Vielleicht hast Du oder ein anderer Beobachter aber Preise von Auktionen dieses Plattenfehlers und jede darf sie gerne veröffentlichen.

Schöne Grüsse, Richard
 
Bautenfünfer Am: 08.05.2022 12:07:26 Gelesen: 6098# 27 @  
Ich finde eben leider nichts im Netz.
 

Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.